Overblog Folge diesem Blog
Administration Create my blog
19. November 2014 3 19 /11 /November /2014 12:25

 

BIERMANN KLITSCH & CO.

Biermanns Freiheitskampf.

<>

WOLF BIERMANN UND VITALI KLITSCHKO

Der Liedermacher und Autor Wolf Biermann.

Es ist eine Ermutigung an den ukrainischen Oppositionsführer Vitali Klitschko: Wolf Biermann schickt einen offenen Brief in die Ukraine und Persönlichkeiten wie Marianne Birthler, Hans Christoph Buch, Daniel Cohn-Bendit, André Glucksmann, Roland Jahn, Elfriede Jelinek, Burghart Klaussner und viele andere unterschreiben.

Klitschko und die gequirlte Scheisse.-.G.Staedtler

 

http://phosphoros.over-blog.de/article-vitali-klitschko-redet-politisch-korrekt-gequirlte-scheisse-123765002.html

 

 

Lieber Vitali Klitschko,

weil wir Sie kennen und schätzen, senden wir Ihnen persönlich ein paar Worte der Ermutigung an all die Menschen, die jetzt in der Ukraine für wahre Demokratie und gegen die falsche, die "lupenreine Demokratie" à la Putin und Janukowitsch, so tapfer kämpfen.

Auf vielen Kontinenten tobt der ewige Freiheitskampf, der seit Generationen in immer neuen Kostümen und historischen Kulissen ausgefochten wird. Aber die Ukraine ist hier in Europa unser Nachbar, und also berührt dieser Streit viel direkter auch unsere eigenen Interessen und unser Schicksal.

<>

DIE-INKOMPETENZEN.A5.jpg

<>

Heinrich Heine - der wohl deutscheste all unserer großen Dichter - schrieb im französischen Exil, in Paris des Jahres 1851, seine politische Lebensbilanz "Enfant Perdu". Der Poet nennt sich da ein verlorenes Kind und zugleich einen treuen Kämpfer im ewigen Freiheits-Krieg.

G.S. Was ist Freiheit ohne Frieden.??? Wenn der Freiheitskrieg ewig ist, dann gibt es keinen Frieden und auch keine Freiheit, dann kann es keinen Frieden geben.

Heinrich Heine redet hier totalen Stuss.

 

Dieser Krieg um Freiheit und um die Freiheiten ging immer wieder verloren, und er wurde trotzalledem immer neu gewagt, in wechselnden Zeiten der Menschheitsgeschichte.

G.S. Was für eine Freiheit kann man als Materialist und Existenzialist mit dem Krieg erlangen.??? Doch wohl nur Freiheit des Chaos / Hölle.

 

In diesen Tagen tobt der Freiheitskrieg in der Ukraine - und nicht nur auf dem Maidan-Platz in Kiew. Wir Deutschen erleben diesen Kampf nur am Fernsehapparat, so wie sonst Ihre Boxkämpfe. Wir bestaunen und bewundern, dass dieser ukrainische Weltmeister mehr kann als mit den Fäusten sprechen. Bitte wirken Sie weiter - als Patriot der Ukraine und zugleich Europäer - im Sinne einer völkerverbindenden "Bridge over Troubled Waters". Und übermitteln Sie bitte Ihren Freunden in Kiew diese erste Strophe des Heine-Gedichtes:

 

Enfant Perdu

Verlorner Posten in dem Freiheitskriege,

Hielt ich seit dreißig Jahren treulich aus.

Ich kämpfte ohne Hoffnung, daß ich siege,

Ich wußte, nie komm ich gesund nach Haus.

G.S. Sein Kampfwar/ist also zwecklos/nutzlos.

 

Aber vollenden Sie diesen Vers heute in der ukrainischen Wirklichkeit weniger pessimistisch als damals unser exilierter Poet in seinem Gedicht. Sie stehen ja zum Glück nicht auf verlorenem Posten.

G.S. Dass ich nicht lache.... Der linke Pfaffe predigt Hoffnung, wo sie zwecklos ist und den Sieg, den keiner erringen kann.

Wolf Biermann ist also auch so ein irrer volksverblödender Schaumschläger, der das Unsagbare gesagt hat und das Unerreichbare erreichen will. Wer ihm glaubt und folgt, der landet im Wahnsinn.

Mais sans la vérité pas de paix.

<>

Du, lass dich nicht verblenden

in dieser Blenderzeit. [Auch nicht von Wolf Biermann]

Man will dich wie das Nutzvieh nur zum Spenden von Geld, Kraft, Geist und Leib für all die gierigen Idioten und all die kanibalen Seelentoten der schönen neuen Zeit

Gustav Staedtler.

 

Wir hoffen mit Zorn und Bangen, dass die Hoffnung auf einen unblutigen Sieg Ihnen und Ihren Freunden in Kiew nicht verloren geht. Alle, sogar auch die missbrauchten Polizisten des diktatorischen Regimes, sollen, anders als im Heine-Gedicht, wieder gesund nach Hause kommen.

Wolf Biermann, am 04. Februar 2014

G.S.Der Umsturz begann mit Blutvergiessen, und wie soll man da nun auf einen Sieg ohne Blutvergiessen hoffen.? Es ermangelt dem Schreiber und Unterzeichnern ganz offensichtlich am Verstand. Biermann ist eine irrer wirrer Phantast, der die Zusammenhänge und Gesetzmässigkeiten des materiellen Egoismus nicht kapiert.

Dieses Biermann-Pamphlet gehört wie Klitschkos Ergüsse auch zur Kategorie „Gequirlte Scheisse.“

Wie soll das Survival of the Fittest ohne Blutvergiessen funktionieren???.

Biermann gehört wie Klitschko zu den Neopromis und Neureichen, und darum solidarisiert er sich auch mit dieser Gesellschaftsschicht anstatt mit dem benutzten und vernutzten und leidenden Volk.

<>

Du lass dich nicht verblöden

in dieser Blödsinnszeit.[Auch nicht von Wolf Biermann]

Man will dir nur das Hirn veröden,

verdunkeln deinen Geist

mit fauler Lügenpropaganda und böser Hetzerei.

Gustav Staedtler.

2014-11-13

<><><><>

DU LASS DICH NICHT VERBLOEDEN.-Kopie-1

<><><><>

Ermutigung. [Wolf Biermann]

 

Du, laß dich nicht verhärten

in dieser harten Zeit.

Die allzu hart sind, brechen,

die allzu spitz sind, stechen

und brechen ab sogleich.

G.S. Hiesse im Klartext Diamanten taugen nichts.

 

Du, laß dich nicht verbittern

in dieser bittren Zeit.

Die Herrschenden erzittern

- sitzt du erst hinter Gittern -

doch nicht vor deinem Leid.

G.S.Suggestionskeule, da kann sich jeder denken was er will.

 

Du, laß dich nicht erschrecken

in dieser Schreckenszeit.

Das wolln sie doch bezwecken

daß wir die Waffen strecken

schon vor dem großen Streit.

G.S.Und das aber haben hauptsächlich die Amis seit Ende des 2.Weltkrieges mit Erfolg betrieben, nämlich die weltweite Schreckensherrschaft, und die feigen Wohlstandsschweine wie du haben die Waffen gestreckt. Und was aber machen die ukrainischen Oligarchen.?

 

Du, laß dich nicht verbrauchen,

gebrauche deine Zeit.

Du kannst nicht untertauchen,

du brauchst uns und wir brauchen

grad deine Heiterkeit.

G.S.Biermann hats noch immer nicht gemerkt, dass man auch ihn nur verbraucht wo man ihn gebraucht. Und er selber missbraucht seine Position.

 

Wir wolln es nicht verschweigen

in dieser Schweigezeit.

Das Grün bricht aus den Zweigen,

wir wolln das allen zeigen,

dann wissen sie Bescheid.

 

GS.: Wer weiss wo was, - Bescheid.???

Warum schweigst du und Deinesgleichen zum israelischen Unrechtstaat und Wesen.? Warum schweigst du zum palästinensischen Leid und all dem jüdischen Unrecht. Wo also bricht das Grün aus den Zweigen.

DU WOLF BIERMANN UND DEINESGLEICHEN IHR SEID DOCH WURZELTOT.!

Gustav Staedtler.

2014

 

<>

Mit Unterzeichner.

Omair Ahmad, Martin Ahrends, Prof. Dr. Omar Akbar, Fadhil Al-Azzawi, Homero Aridjis, Dieter Bachmann, Güner Yasemin Balci, Dr. Jochen Balkhausen, Andreas Bauer, Wilhelm Baum, Prof. Christian Beldi, Dr. Tania Beldi, Charles Bernstein, Andreas Bertram, Stephan Bickhardt, Pamela Biermann, Marianne Birthler, Manfred Bissinger, Marica Bodrozic, Heidi Bohley, Kalle Bohley, Dr. Martin Böttger, Pam Brown, Thomas Brussig, Hans Christoph Buch, Ian Buruma, Sabine Callies, Amir Cheheltan, Thierry Chervel, Daniel Cohn-Bendit, Philippe Coutelen, Ernst Demele, Gabriele Dienst, Christian Dietrich, Lidija Dimkovska, Frank Ebert, Manuel Edler, Katrin Eigenfeld, Tahsin Erkan, Ashur Etwebi, Petra Falkenberg, Sherko Fatah, Prof. Dr. Norbert Finzsch, Dr. Bernd Florath, Rainer Fornahl, Peter Franke, Helmuth Frauendorfer, Ute Frevert, Ralf Fuecks, Werner Fuhr, J.G. Gaarlandt, Klaus Gabbert, Dr. Anja Gerecke, Prof. Dr. med. Dieter Gerecke, Prof. Dr. Dr. h.c. Volker Gerhardt, Jochen Gerz, Matti Geschonneck, Kerstin Gierke, Christian Girod-David, André Glucksmann, Matthias Goeritz, Georg Goosmann, Bettina Gräf, Roman Grafe, Gintaras Grajauskas, Birgit Grätz, Steffen Gresch, Dr. Christian Grote, Lars Gustafsson, Dr. phil. Christian Halbrock, Klaus Harpprecht, Renate Harpprecht, Frank Herterich, Dr. Norbert Hilbig, Gerold Hildebrand, Ralf Hirsch, Thomas Hoepker, Dr. Gabriele Holoch, Monika Hörter, Dr. med. Waltraud Hörter-Volf, Stanka Hrastelj, Elke Hüge, Iman Humaydan, Roland Jahn, Sabrina Janesch, Elfriede Jelinek, Gudrun Jugel, Dr. Anna Kaminsky, Matthias Kämpf, Ralph Kessler, Julia Kisina, Burghart Klaussner, Jessie Kleemann, Thomas Klingenstein, Oliver Kloss, Sibylle Knauss, Gundel Köbke, Gerd Koenen, Harald Köhler, Günter Könsgen, Klaus Kordon, Dr. Ilko-Sascha Kowalczuk, Krzysztof Krasiczynski, Ursula Krechel, Christine Kruchen, Dr. Olaf Kühl, Holger Kulick, Sonja Kurschildgen, Peggy Kypke, Dr. med. Wolf Kypke, Dr. Sabine Lehmann-Brauns, Dr. Uwe Lehmann-Brauns, Christoph Leisten, Michaela Leitner, Marjaleena Lembcke, Peter Lewandowski, Vasyl Makhno, Alberto Manguel, Marko Martin, Tienchi Martin-Liao, Rolf Mautz, Damodar Mauzo, Raffael Meininghaus, Helga Metzner, Hubertus Meyer-Burckhardt, Margit Miosga, Dr. Thomas Moch, Dr. Klaus Mölln, Fanny Moreno, Dipl.-Ing. Karl-Ernst Müller, Birgit Müller-Wieland, Jan Müller-Wieland, Dr. Ingrid Mummert, Ban'ya Natsuishi, Dr. Ehrhart Neubert, Hildigund Neubert, Quito Nicolaas, Bahman Nirumand, Christina Nix, Prof. Dr. Christoph Nix, Johannes Nix, Dr. Alberto Noceti, Bernard Noël, Florence Noiville, Gesine Oltmanns, Ursula Ott, Julio Pavanetti, Cordula Peker, Dr. Stefan Peker, Dietger Pforte, Monika Platt, Thomas Platt, Elisabeth Plessen, Ines Plog, Prof. Jobst Plog, Liane Plotzitzka-Kämpf, Erika Pluhar, Martin Pollack, Jose Manuel Prieto, Eva Quistorp, Holly-Jane Rahlens, Waldemar Ritter, Prof. Dr. med. Henning Rohde, Tilman Röhrig, Doris Rosenkranz, Veronika Rotfuß, Carine Rüegg, Christine Rüegg, Hartmut Rüffert, Michail Ryklin, Dr. Helmut Salzmann, Walter Sänger, Sapphire, Agus R. Sarjono, Dr. Michael Schaaf, Roland Schäfer, Herrad Schenk, Agnès Schillinger, Andreas Schmidt, Peter Schneider, Kaspar Schnetzler, Ulrich Schreiber, Christa Schuenke, Stephan Seeger M.A., Barbara Seiller, Dr. Rita Sélitrenny, Tom Sello, Barbara Sengewald, Matthias Sengewald, Denise Setton, Eduardo Sguiglia, Rajvinder Singh, Folker Skulima, Tzveta Sofronieva, Wolfgang Sofsky, Baby Sommer, Manuel Soubeyrand, Jens Sparschuh, Tilman Spengler, Michael Stognienko, Christine Storck, Matthias Storck, Ursula Swoboda, Annika Thor, Juliane Tief, Angela Tieger, Michael Turowski, Amir Valle, Stefaan van den Bremt, Adriaan van Dis, Haris Vlavianos, C. Claus Voigt, Prof. Dr. Gisela Völger, Peter Völker, Christine von Arnim, Keto von Waberer, Prof. Dr. Karin von Welck, Michael von Welck, István Vörös, Ulrich Waller, Rolf Walter, Peter Wawerzinek, Gudrun Weber, Ian Wedde, Prof. Dr. Richard Weiner, Reinhard Weißhuhn, Sarah Wiederhold, Herbert Wiesner, Wolf Wondratschek, Christoph Wonneberger, Elsbeth Zylla

Repost 0
Published by phosphoros.over-blog.de - in Biermann
Kommentiere diesen Post
13. November 2014 4 13 /11 /November /2014 15:53

 

BIERMANN EIN USA-COWBOY UND MATERIALISTENPFAFFE.

[Biermann der Volksviehtreiber.]

 

Wolf Biermann und die Viererbande vom Zentralquartett – ein Liedermacher mitten im Jazz

http://www.nmz.de/online/wolf-biermann-und-die-viererbande-vom-zentralquartett-ein-liedermacher-mitten-im-jazz

Der Barde Wolf Biermann war schon immer für Überraschungen gut – er ist es noch heute. Einst hat er das Zentralkomitee schockiert, die unfreiwillige Vorhut des DDR-Untergangs, nun konzertiert er mit dem Zentralquartett, den Vorreitern des

Free Jazz im Osten.

04.11.2014 - Von Michael Ernst

 

Frage:Biermann Interv.: Wolf Biermann, „Ermutigung“ heißt eines Ihrer bekanntesten Lieder. Auch die aktuellen Konzerte – soeben in Dresden, am 8. November im Berliner Ensemble

tragen diesen Titel, eine Reminiszenz?

 

Wolf Biermann:Dieses Lied schrieb ich als junger Mann für einen alten Mann, für den Dichter Peter Huchel, der in der DDR in großen Schwierigkeiten und sehr niedergedrückt war. Dem wollte ich junger Kerl mit meinem Lied beistehen. Damals konnte ich mir überhaupt nicht vorstellen, was aus diesem Lied einmal wird. Es war vor allem in den Gefängnissen der DDR populär, das weiß ich von vielen Häftlingen. Die hatten dieses Lied in ihren Zellen gesungen und es gegessen wie ein Stückchen Seelenbrot. Besonders schön finde ich, dass viele damals gar nicht wußten, wer es geschrieben hatte.

Die Jazzleute, mit denen ich jetzt spiele, waren schon damals meine Freunde, als ich verboten war. Sie konnten nicht mit mir auftreten, sonst wäre ihre Karriere am Ende gewesen. Jazz hatte es sowieso schwer genug, weil die Bonzen ihn ablehnten vor allem die Free-Jazz-Athleten fanden sie zum Kotzen.

Jetzt können wir die „Ermutigung“ zusammen spielen, es ist ein zeitloses Lied geworden, weil es immer das ausdrückt, was Menschen brauchen können. Egal in welcher Zeit sie gerade leben.

 

Biermann Interv.: Ihr gemeinsames Debüt in Dresden und Berlin ist der friedlichen Revolution von 1989 gewidmet. Wie notwendig ist Ermutigung heute?

<><><>

Biermann der ganz linke Pfaffe .

<>

SOZIALISTENSCHWEIN.So-link-wie-ich.2-.jpg

<>

Biermann "Alle Menschen, die irgendwie lebendig in einer Gesellschaft stecken, kämpfen mit Verzweiflung, mit Angst und Resignation. Also brauchen sie in diesem ewigen Streit der Welt, der so alt ist wie die Menschheit und in neuem Gewande immer wieder entfacht wird, auch immer wieder Ermutigung."

 

G.S.Wozu Ermutigung, wenn sowieso alles im ewigen Krieg der Welt immer und immer wieder ins Chaos und letztlich in die Hölle mündet.?

Was man also braucht ist die ganz reale Systemveränderung und also den Willen und Mut zur Wahrheit anstatt Ermutigung im Zyklos des Wahnsinns von Lüge und Betrug, um nicht zu verzweifeln oder durchzudrehen.

<><><>

Biermann

Gerade im Osten ist es für viele eine unglaubliche seelische Strapaze, wenn die Unterdrücker von gestern jetzt als Demokraten maskiert die Regierung übernehmen wie in Thüringen.

Trauen Sie diesen Leuten denn keine Veränderung zu?

Natürlich, alle Menschen verändern sich. Ich selbst bin ja ein Kommunistenkind gewesen, allerdings in die Nazizeit hineingeboren, und bin mit 16 Jahren in die DDR gegangen, weil ich dort lernen wollte, wie man die Menschheit rettet und den Kommunismus aufbaut. Wie Sie sehen, habe ich mich sehr verändert.

Es wäre idiotisch, zu glauben, dass sich die Menschen in der Partei „die Linke“ nicht verändern und sich neue Haltungen aneignen könnten. Sie sind in einem Lebensprozess wie wir alle, das schließt also nicht aus, dass ich einzelne Leute von

denen treffe und spreche. Aber die geistigen und materiellen Erben der DDR-Diktatur, ganz egal wie wirklich verändert sie sich haben oder ob sie nur umgeschminkt sind, halte ich für einen reaktionären und undemokratischen Verein.

Das sind keine Linken im positiven Sinne.

Ihre Ermutigung zielt auf die ganze Gesellschaft?

Das ist ja ein psychologischer Begriff, eine allgemein menschliche Haltung, die uns alle überall auf der Welt betrifft. Ermutigung braucht der im Gefängnis genauso wie oder im Aufsichtsrat oder der im Arbeitsamt.

Offenbar habe ich mit meinem Lied einen Nerv getroffen. Erst neulich bei einem Konzert in Schweden, wo es den Leuten ja chronisch so hervorragend geht, dass sie sich fast dafür schämen, habe ich erlebt, wie populär dieses Lied ist. Nach einem

Konzert mit dem Göteborger Kammerchor schenkte mir der Bischof dort das neueste Kirchengesangbuch – und was fand ich darin? „Uppmuntran“! Das ist schon komisch und sympathisch zugleich, dass der Oberhirte zum Wolf kommt und ihm ein evangelisches Gesangsbuch für seine Schafe gibt. Obwohl die ja wissen, dass ich nicht an Gott glaube.

<>

Biermann Interv.: Aber Ihr Dresden-Konzert fand in einer Kirche statt.

Biermann.:Den Ort habe ich mir nicht ausgesucht, aber der ist mir fast egal. Ich singe dort, wo ich lebendige Menschen treffe, warum also nicht in einer Kirche? Ich würde sogar lieber vor Menschen in einem Schweinestall singen als vor Schweinen in einem Palast.

 

G.S.:Und was war das was du Biermann da im deutschen Bundestag/Parlament getan hast, das war doch das Singen vor den Schweinen im Palast. Und eine Kirche samt Inhalt ist auch nichts anderes als ein Palast voller Schweine. Was also redest du Biermann da für irres Zeug. Du bist nicht mehr fähig das Gute vom Schlechten zu unterscheiden, und das weil du selber eine anerkannungsgierige Sau bist, die Glasmurmeln vor die Säue wirft.

<><><>

Biermann Interv.: Sie und das Zentralquartett sind doch eigentlich grundverschieden. Was hat Sie für diese Konzerte

zusammengeführt?

 

Biermann.: Jeder sieht sofort, das sind zwei Elemente, die nicht identisch sind. Vielleicht passen

wir aber doch zusammen? Wir haben in gewisser Weise dieselben Wurzeln im

Blues. Der Free Jazz wollte sich von den Gesetzen des Jazz befreien, auch meine

Lieder sind eine Art Blues, deutscher Blues eben. Meine ersten Konzerte in Amerika wurden als preußischer Blues angekündigt!

Diese Grundhaltung gibt es in jeder Musikkultur, beim spanischen Flamenco, beim Fado aus Portugal – das ist Gesang von tief innen, Cante jondo, wie García Lorca mal sagte. Und das haben wir gemeinsam.

 

Biermann Interv.: Welchen Bezug haben Sie zum Zentralquartett?

 

Biermann.: Wir kennen uns schon lange. Günter Baby Sommer hatte ich schon vor Jahren missbraucht, als ich 30 wurde und das erste Jahr verboten war. Aus diesem Jahr stammt übrigens auch meine „Ermutigung“.

Ich schrieb damals meine „Bilanzballade im 30. Jahr“ und wir wollten eine Tonaufnahme in meiner Wohnung in der Berliner Chausseestraße 131 machen. Da aber Tag und Nacht sechs Spitzel der Staatssicherheit vor meiner Tür standen, wäre es sehr ungesund für Baby Sommer gewesen, wenn er sein Schlagzeug durchs Haus geschleppt hätte. Also kam er mit bloßen Händen und nahm eine mit den Matchbox-Autos meiner Kinder gefüllte Keksdose als Schlagzeug. Ein geiles

Geräusch!

Auf der CBS-Platte durfte Sommers Name dann natürlich auch nicht stehen, und die Fachleute im Westen haben überlegt,wie die Ost-Leute diesen tollen Ton hingekriegt haben …

 

Biermann Interv.: Das Improvisationstalent des Ostens!

Biermann.: Genau. In der Nähe der Schwierigkeiten wachsen die Erfindungen!

 

Biermann Interv.: Ihre jüngsten Konzerte hatten in Peitz schon eine Art Generalprobe. Wie haben Sie diesen Abend denn geplant?

 

Biermann.: In diesem Mekka der DDR-Jazzer traten wir zufällig auch in einer Kirche auf. Die vier Jazzer des Zentralquartetts sind ja immer schon kesse Witzbolde gewesen, wie man an der ironischen Anspielung ihres Namens auf das damals herrschende Zentralkomitee sieht.

Jetzt werden wir drei etwa halbstündige Konzertteile vorstellen. Erst singt Biermann zur Gitarre einige seiner Lieder, die dazu beigetragen haben, dass Menschen den Mut hatten sich zu wehren. Dann spielen die Musiker des legendären Zentralquartetts ihre Titel. Anschließend gibts Biermann-Lieder im Arrangement des Zentralquartetts. Für diesen Teil haben mir die vier Schufte die Gitarre komplett verboten. Aber ich habe mir bei einigen Titeln meine Frau Pamela als Sängerin dazu geholt.

 

Biermann Interv.: Wolf Biermann kennt man als Dichter und Liedermacher, nicht aber als Jazzer. Welchen Bezug haben Sie zu dieser Musik?

 

Biermann.: Ich kenne den ganz frühen Jazz von Muddy Waters, Billie Holiday und Bessie Smith vorwärts und rückwärts. Der Blues, der Romantiker Franz Schubert und mein Lehrer Hanns Eisler sind die drei Quellen, die mir immer sehr wichtig gewesen sind.

 

Interessant am Free Jazz ist, dass er in den USA als ästhetischer Stil entwickelt wurde von Jazzleuten, die musikalisch alle Fesseln sprengen wollten. Wenn dann aber diese Mode Free Jazz über die Mauer in eine Diktatur räuberschwappt, bekommt dieses selbe Wort automatisch eine politische Bedeutung.

 

Biermann Interv.: Sie werden bald 78, man kennt Sie vor allem durch Ihre alten Lieder. Entstehen heute auch noch neue Stücke?

 

Biermann.: Das ist so, als ob Sie mich fragen, ob ich noch esse, trinke oder atme. Natürlich! Erst vor kurzem habe ich ein Lied über den russischen Krieg von Putin gegen die Ukraine geschrieben, das werden Sie bald hören können.

<><><>

Biermann Interv.: Wolf Biermann mischt sich also wieder ein. Kommt von Ihnen, der Sie so sehr mit dem Thema der Bespitzelung durch die Stasi konfrontiert gewesen sind, auch etwas

zur NSA?

Biermann.:Das berührt mich überhaupt gar nicht. Ich halte das für eine hysterische Propaganda-Idiotie. Es wundert mich, dass sich Leute darüber wundern, dass die Amerikaner so viel Informationen wie möglich sammeln wollen. Der Unterschied ist doch, ob ein totalitärer Staat die Menschen bespitzelt oder ob eine Demokratie sich über den Streit in der Welt informieren möchte.

 

G.S.Wolf Biermannn will uns wohl verarschen, oder er ist ein seniler Idiot, dem es nicht aufleuchtet, dass die USA ein totalitäres Staatswesen haben. RECHT IST WAS GELD EINBRINGT, DAS WEISS SELBST DAS BLÖDESTE AMIKIND.

Und darum muss die Demokratie geld- und also kapitalorientiert materialistisch sein und bleiben. Jede andere Form der Demokratie ist also unakzeptabel und wie wir weltweit sehen von den USA und den mit ihr verbündeten Demokratien unerwünscht und verboten.

Genau betrachtet ist diese Art der Demokratie nichts anderes als die der

DDR-Diktatur, in der es auch nur die Möglichkeit zur Wahl der einen Ideologie gab.

Wie jeder Blödi weiss, ist z.B. der Kommunismus als zur Wahl stehende Staatsform in den USA verboten. In der DDR war es umgekehrt. Was also ist an den USA freiheitlich demokratisch.? Folglich dessen sind die USA ebenso wie die ehemalige DDR ein UNRECHTSTAAT.

<><><>

10806459_779273762139995_454840472586924204_n.jpg

 

Biermann.:

Die Demokratie ist eine sehr unvollkommene Gesellschaft, das weiß jeder.

Aber mir ist eine unvollkommene Demokratie viel lieber als eine vollkommene Diktatur.

G.S.:Vermeintlich kluge Rede Biermann, aber bei genauer Betrachtung der totale Unfug, denn es kommt auf das WAS FÜR EINE DIKTATUR an und nicht auf eine vollkommene Diktatur. Was ist denn eine vollkommene Diktatur.?

Du Wolf Biermann ziehst also die Herrschaft und Freiheit der Lüge, des Betruges, der Irreführung und der Ausbeutung ganzer Völker, also die Form der derzeitigen Demokratie dem Zwang zur Wahrheit, Wahrhaftigkeit und Gerechtigkeit vor.

Du bist also ein total bekloppter Pseudolinker, der die kapitalistische Konsumdiktatur des Zwangsmaterialismusses vertritt und für gut und richtig propagiert. Und was ist daran LINKS.?

Eine deratige Einstellung ist total link,abgefuckt, hinterfotzig fies, skrupellos gemein brutal unmenschlich. Und dies sind folglich dessen also die Werte deines LINKSTUMES.

Du, Wolf Biermann, bist ein Cowboy, ein noch unerkannter Volksviehtreiber, der das dumme Volksvieh in Richtung der kapitalistischen Schlachthöfe treibt, und dazu wie die Christenpfaffen psychologisch klug das Mittel des Gesanges und der Musik anwendet. Dem Schlachtvieh Durchhalteparolen und Trost spenden und ihm Hoffnung machen, während man es in die Schlachtanlagen treibt.

<><>

Du lass dich nicht verblöden

in dieser Blödsinnszeit.[Auch nicht von Wolf Biermann]

Man will dir nur das Hirn veröden,

verdunkeln deinen Geist

mit fauler Lügenpropaganda und böser Hetzerei.

Gustav Staedtler.

2014-11-13

<><><><>

DU-LASS-DICH-NICHT-VERBLOEDEN.-Kopie-1.jpg

<><><><>

Ermutigung“: Wolf Biermann und das Zentralquartett, 8. November, 20 Uhr, Berliner Ensemble

 

««

Ermutigung. [Wolf Biermann]

 

Du, laß dich nicht verhärten

in dieser harten Zeit.

Die allzu hart sind, brechen,

die allzu spitz sind, stechen

und brechen ab sogleich.

G.S. Hiesse im Klartext Diamanten taugen nichts.

 

Du, laß dich nicht verbittern

in dieser bittren Zeit.

Die Herrschenden erzittern

- sitzt du erst hinter Gittern -

doch nicht vor deinem Leid.

G.S.Suggestionskeule, da kann sich jeder denken was er will.

 

Du, laß dich nicht erschrecken

in dieser Schreckenszeit.

Das wolln sie doch bezwecken

daß wir die Waffen strecken

schon vor dem großen Streit.

G.S.Und das aber haben hauptsächlich die Amis seit Ende des 2.Weltkrieges mit Erfolg betrieben, nämlich die weltweite Schreckensherrschaft, und die feigen Wohlstandsschweine wie du haben die Waffen gestreckt.

 

Du, laß dich nicht verbrauchen,

gebrauche deine Zeit.

Du kannst nicht untertauchen,

du brauchst uns und wir brauchen

grad deine Heiterkeit.

G.S.Biermann hats noch immer nicht gemerkt, dass man auch ihn nur verbraucht wo man ihn gebraucht. Und er selber missbraucht seine Position.

 

Wir wolln es nicht verschweigen

in dieser Schweigezeit.

Das Grün bricht aus den Zweigen,

wir wolln das allen zeigen,

dann wissen sie Bescheid.

 

GS.:Wer weiss wo was, - Bescheid.???

Warum schweigst du und Deinesgleichen zum israelischen Unrechtstaat und Wesen.? Warum schweigst du zum palästinensischen Leid und all dem jüdischen Unrecht. Wo also bricht das Grün aus den Zweigen.

DU WOLF BIERMANN UND DEINESGLEICHEN IHR SEID DOCH WURZELTOT.!

Gustav Staedtler.

2014

Repost 0
Published by phosphoros.over-blog.de - in Biermann
Kommentiere diesen Post
11. November 2014 2 11 /11 /November /2014 16:08

 

Wolf Biermann geniesst dieNarrenfreiheit des Juden.

Biermann, weil du Jude bist, darumkannst du dir in der BRD deine krummen Schoten erlauben, und das hast du auch bis zum heutigen Tage immer voll ausgenutzt. Und von daher bist du gar nicht ernst zu nehmen, denn du stehst nicht wirklich für Wahrheit und Gerechtigkeit, sondern in erster Linie für deinen eigenen Vorteil.

Gesichter-des-Grauens-SteinbachErika-und--Biermann.jpg

Biermann hast du schon einmal ausgerechnet, was es dir für Vorteile gebracht hat jüdischer Abkunft zu sein und dies in Relation gesetzt zu all denen, die es nicht sind.?

Hättest du keine jüdischen Wurzeln, du wärest schon längst in einer forensischen BRD-Psychiatrie ruhiggestellt worden.

In der Öffentlichkeit hängst du deine jüdische Abkunft psychologisch klug nicht an die grosse Glocke, weil du ganz genau weisst, dass dies dann Nachteile für dich bringen würde, aber im Verborgenen kalkulierst du sehr wohl ganz listig damit, denn du bist halt jüdisch und also extrem Existenzialist.

G.S.

Repost 0
Published by phosphoros.over-blog.de - in Biermann
Kommentiere diesen Post
11. November 2014 2 11 /11 /November /2014 15:56

 

Vorgezogener Nachruf auf Wolf Biermann.:

 

Soldat, Soldat.

Wohlstandsbiermann du kannst uns mal.

Du hast mit deiner Kritikkanone auch immer nur da geschossen, wo keine wirkliche Gefahr bestand.

Du bist ein ganz abgefeimter anerkennungsgeiler Wohlstandsschwamm, der Trendsetter auf den ganz schnellen Abfahrtsbrettern.

Du hast deine Freiheit auch im Reich der Lüge gefunden, hast dir profitträchtig medienmächtig im Lande der Heuchler deine Schrammen geleckt und so getan als hätte man dich tödlich verletzt,

hast dich nur auf die Seite der noch nicht aufgedeckten listigeren Lügner und Betrüger gestellt und also immer nur gegen die geringeren Betrüger und Lügner gehetzt, hast dich wie alle Wessis auf den teuflisch satanischen Richtstuhl gesetzt und Wahrheit, Irrtum, Lüge, Betrug zu deinem profitablen Vorteil listig verbucht und vernetzt, der Wahrheit, der Freiheit und dem Frieden deinen ganz hinterhältigen Arschtritt versetzt – bis zuletzt.

So fahre nun dahin, wo alle deinesgleichen sind du schnuddeliges welkes Sozialistenblatt im Zeitgeisttrend im nach Eigenlob stinkenden Totenhemd.

 

Was Wahrheit und wahre Gerechtigkeit anbetrifft, hast du gegenüber den wirklich mächtigen Betrügern und Lügnern zu deinem eigenen Erfolg deine Stimme immer ab- und dein Maul zugeklemmt bis in dein nach Anerkennungsgier stinkendes Totenhemd.

Ja, du warst und bist und bleibst der typische sozialistische Simultanheld, der hier im Westen den Helden gespielt hat, der er im Osten nicht war.

Biermann, du hattest immer ein dankbar dummes Publikum für deine Show.

Die pflaumigen Heldentaten von gestern sind keine Rechtfertigung und kein Ersatz für die Feigheit von heute und morgen.

 

Die Kuckuckshelden von vorgestern suchten immer nur die besseren Nester im Gestern, um dort den Schrei nach Wahrheit, Freiheit und Gerechtigkeit abzudeckenund zu ersticken, und um dort dann mit den Grossbetrügern am noch perfekteren Unrechtsstaat zu stricken.

Ja, so ist es mit den Kuckuckshelden, die paaren sich mit ihresgleichen.

Kuckuck will mit Kuckuck ficken vehement auch bis ins Totenhemd, das nach faulem Sozialismus, fauler Freundschaft stinkt.

 

Biermann schacht nun deine Grube und pflanze rundherum die Sozialistenblume.

Sozialistenblume A

Ich für meinen Teil ich bin so frei. Ich streb und kämpfe für eine bessere Ewigkeit.

Die da mit dem Wunsch nach einer besseren Zeit die sind nämlich wie jedes weichgekochte Frühstücksei, 3 Minuten kochen, 3 Minuten Verzehrzeit.

Das mit der neuen besseren Zeit war und ist nur etwas für das Weichei. Illusionäre Täumerei. Weicheiphantasterei. Ei um Ei um Ei.

 

Wohlstandsbierbauchbiermann schacht nun zu deinem letzten Ruhme deine eigene Grube und pflanze rundherum die Sozialistenblume.

Die Zukunft drückt auch dich wie jedes Wessi-Wohlstandslügen- und – betrügerschwein aus der Luxusstube in die Höllengrube.

Gustav Staedtler.

2007/überarbeitet 2014

Repost 0
Published by phosphoros.over-blog.de - in Biermann
Kommentiere diesen Post
10. November 2014 1 10 /11 /November /2014 15:38

BIERMANN IM BUNDESTAG 2014.

 

Was, Wolf Biermann, ist denn nun „GANZ LINKS“.?

Ist es den USAmerikanischen Speichel zu lecken, den Israeljuden in den Arsch kriechen und sich die Krone der Dekadenz aufsetzen.?

Ich sage desbezüglich.:

EINE GUTE DIKTATUR IST BESSER ALS EINE SCHLECHTE DEMOKRATIE.“

Bei den Mächtigen Arschkriechen und Speichellecken ist nämlich Teil von Hörigkeit und also wesentlich übler als unter einer Diktatur zu leben. Vorauseilender Gehorsam ist schon die hündische Verherrlichung des Tyrannen.

<>

Wenn Wolf Biermann dank seiner politischen Verfolgung in der DDR das Recht hat die DDR und alles, was er damit in Zusammenhang bringt, zu verteufeln, dann haben ebenso die Kommunisten und Nationalisten, die in der BRD verfolgt wurden und werden, das Recht die BRD und alles was sie damit in Zusammenhang bringen zu verteufeln und als Drachenbrut zu bezeichnen.

Und wie LINKS Wolf Biermann wirklich ist, wird daran erkennbar wie sehr er in der BRD verfolgt und diskriminiert wurde und wird.

Und nehmen wir dies als Massstab, dann ist er so einer wie Angela Merkel und Joachim Gauck. Und an derartigen Linken ist rein gar nichts verfassungswidrig und ausserdem sind sie auch noch USA- und Nato-konform.

Wolf Biermann stösst also mal wieder in die Posaune nachdem die Fanfaren schmetternd erklangen.

Und ausserdem und im Übrigen hat er nicht einmal so viel Mum wie Pussy Riot.

<>

SOZIALISTENSCHWEIN.So-link-wie-ich-A1-jpg

<>

Aber es stimmt, er ist eine richtig linke Bazille, ein hinterlistig linkes Sozialistenschwein, das es versteht seine Positionen zum eigenen Vorteil voll auszunutzen, um dann den 3. und 4. Stein nach den Sündern zu werfen.

Und nachdem Bundespräsident Joachim Gauck und gewisse Medien „DIE LINKE“ ganz kräftig bekläfft und gebissen haben, kommt der Pseudowehr-Wolf Biermann aus seiner Hundehütte gekrochen um den LINKEN von hinten ganz fies in die Waden zu beissen.

Am liebsten würd er sie ja vor den Augen seiner BRD-Gönner und Herrchen zerfetzen und zerreissen um endlich mal als richtiger Wolf und Held dazustehen, aber auch dazu fehlt ihm, dieser Töle samt Wimmerschinken/Klampfe der Mum, und so unterstüzt er - abgefuckt wie er nun einmal ist - das Bellevuetheater mit seinem giftigen Gekläffe.

Ja, das Wölfchen Biermann das ist einer von den ganz abgefuckten billigen Helden der Neuzeit, die immer da rebellieren, wo keine wirkliche Gefahr besteht und wo der genügende Rückhalt samt finanzieller Absicherung vorhanden ist.

 

Man soll den Tag nicht vor dem Abend loben und einen Staat und ein System nicht vor seinem Untergang.

Es ist also eine ganz hinterfotzig politische Niedermachermethode die DDR als Unrechtsstaat/Unrechtstaat im Zusammenhang mit dem Rechtsstaat BRD zu brandmarken, denn die BRD ist auch als Rechtsstaat ein Unrechtstaat.

Was Recht und was Unrecht ist, das bestimmen nicht Politiker und/oder Juristen.

Und also wird die Zeit kommen, in der man auch den so vermeintlich gerechten Rechtsstaat als totalen Unrechtstaat erkennt, aburteilen und die Verantwortlichen bestrafen wird.

Recht hat nämlich einzig und immer nur die Wahrheit.

Und die ist aber auch im Rechtsstaat BRD nicht vorhanden und auch nicht gewollt. Und so kann man bezüglich der Unrechtsstaatsdebatte/Unrechtstaatsdebatte den derzeitigen Verklägern nur sagen.: „Wer von euch ohne Sünde/Fehler und also unfehlbar ist, der werfe den ersten Stein.!“

Doch so viel Geist hatten und haben diese anmassenden Verkläger nicht und warfen und werfen trotz Belehrung und besseren Wissens ganz rücksichtslos ihre Steine.

Richtet nicht, damit ihr nicht gerichtet werdet.“

Erlasst keine Gesetze, die nicht in der absoluten Wahrheit fundieren/gründen/wurzeln, damit nicht andere Gesetzte gegen euch ersinnen und erlassen, um euch zu verklagen, abzuurteilen und zu bestrafen.

DER RECHTSSTAAT IST NICHT DAS ABSOLUTUM UND DER GARANT FÜR GERECHTIGKEIT.

Euer individueller Egoismus ist immer schon die Wurzel für eure Ungerechtigkeit, denn der individuelle Egoismus ist von seinem innersten Wesen her feindlich der Wahrheit.

Wer also so handelt wie ihr, der ist doch ganz offensichtlich der Blasphemische, der teuflisch satanische Richter und also noch übler als die alte jüdische Pharisäerbrut.

Und der WOLF Biermann hat sich [typisch jüdisch] als Lakai zu ihnen gesellt. Wolf Biermann scheint also zu glauben, dass auch er der bessere Mensch ist, mindestens so gut wie Joachim Gauck und Angela Merkel.

Und was die BRD, die Demokratrie und den Rechtsstaat angeht verhält es sich so.:

Jede neue Hure ist immer die Schönste, und jede neue Ideologie, jedes neue System ist immer das Beste.

Warten wir, die wir weise sind, also auf den Tag der Endabrechnung anstatt eine Epoche vor ihrem Untergang zu loben.

Gustav Staedtler.

2014-11-08

Repost 0
Published by phosphoros.over-blog.de - in Biermann
Kommentiere diesen Post
4. November 2014 2 04 /11 /November /2014 16:48

 

MAKE LOVEAND WAR

Wenn der glühende Wahnsinn Flamme fängt.

ISRAEL UND SEINE MORALISCHSTE ARMEE DER WELT

After killing we fall in love.

<>

 

FUCK-AND-KILL.A.jpg

<>

MAKE LOVE AND WAR<>Israels Soldatenhurenfotzen<>

Die Krieger der moralischsten Armee der Welt.

<>

 

MOST-MORAL-WARRIOR.KILLING-IS-COOL.-.W.jpg

<>

FUCKAND KILL.

<>

The message:killing is cool and sexy. It’s a tough job but some girls just gotta do it.  All for the sake of love, Israel and fun!

[ Die Botschaft.:Töten ist cool und sexy. Es ist harte Arbeit, aber auch einige Mädchen müssen es tun. Alles zum Wohl der Liebe/Sex, für Israel und Spaß!]

<>

MAKE LOVEAND WAR.

 

idf-make-love-and-war.jpg

<>

Diese dummen israelischen Soldatenhurenfotzenpüppchen haben dem Tod doch noch nie ins Auge gesehen. Solche hirnverbrannten Soldatentussis wissen nicht was sie da vor lauter lechtzender Hündinnen Dummgeilheit tun.

[Aber den Amis stehen sie in nichts nach.]

<>

MOST-MORAL-WARRIOR.ALINA.4.jpg

<>

Die Wirklichkeit des Krieges ist diesen Idiotinnen so unbekannt wie die Pest am eigenen Leibe.

<>

 

MTKL FACES1

<>

Der jüdische Wahnsinn trägt seine irren Früchte.

Israeljuden überbieten alles an Unmenschlichkeit Dagewesene.

<>

 

FRUEH-UEBT-SICH--I-SEND-YOU-.jpg

<>

Die Auserwählten n

<>

the-chosen.jpg

<>

Soll der Allmächtige ihnen ein vieltausendfaches ihres Gazabombardementes verpassen und sie alle samt ihrem gomorrhisch sodomitischen Israel in Schutt und Asche legen, damit sie die Realität des Krieges, den sie ja so sehr lieben, ganz real kennen lernen und dabei mit geifernden Fotzen und strotzenden Titten jämmerlich in Blut, Scheisse, Eiter, Schlamm, Dreck und Tränen verrecken.

TASTE THE WAY OF THE WORLD’S END,

NOT WITH A CRY BUT WITH YOUR WHIMPER.

WAR, DESTRUCTION AND DIVISION ALL OVER THE WORLD.

Logos Theon.

Gustav Staedtler

<><><><>

http://www.richardsilverstein.com/2014/10/22/after-killing-2100-gazans-racy-idf-fashion-line-proclaims-make-love-and-war/

Repost 0
Published by phosphoros.over-blog.de - in Zionismus
Kommentiere diesen Post
28. Oktober 2014 2 28 /10 /Oktober /2014 16:09

Samstag, 25 Oktober 2014 06:04

Dunkle Wolken ziehen auf

Von: Willy Wimmer.

http://german.irib.ir/analysen/kommentare/item/269598-dunkle-wolken-ziehen-auf

<>

 # Welt ohne USA.3 

<>

Es macht fast keinen Unterschied, ob sich die Bürger in unseren Staaten oder Regierungsvertreter umsehen.

Die Welt ist im Umbruch und allgemein wird es beklagt, wie sehr verlässliche Strukturen fehlen, seitdem man daran gegangen ist, das Völkerrecht mit Vorsatz auszuhebeln.Dieser Prozess, der seit Mitte der neunziger Jahre zu beobachten war und von den Vereinigten Staaten betrieben worden ist, hatte auch für den Bürger in angeblich demokratischen Staaten unabsehbare Folgen. Galt er zuvor als der „Souverän“, wurde er seither in die Organisationsstufe einer „Zivilgesellschaft“ deponiert und sieht sich nur noch als Steuerzahler und Konsument wahrgenommen. Längst haben sich institutionalisierte Interessen der staatlichen Strukturen bemächtigt. Dem Bürger treten sie seither mit der Durchsetzungsgewalt staatlicher Strukturen auf und setzen ihre Interessen dem Bürger gegenüber durch. Bei nüchterner Betrachtung kann festgestellt werden, wie sehr dieser Prozess mit der Übertragung staatlicher Entscheidungskompetenz auf die Europäischen Institutionen einhergegangen ist.  

War der Bürger bislang davon ausgegangen, mit den Institutionen der Europäischen Union geeignete Instrumente zur Förderung seiner Belange in Europa selbst oder im globalen Maßstab zur Verfügung zu haben, musste er etwas anderes erstaunt feststellen. In dem Maße, wie die staatliche Regelungskompetenz „nach Europa“ abgewandert ist, kam sie entweder nie in Europa an oder wurde von ganz anderen Akteuren zu ihren Gunsten übernommen.

Der Bürger sah sich seiner Rechte, die über den demokratischen Staat gesichert und entwickelt werden sollten, bislang dauerhaft beraubt.

Jean Claude Juncker soll es als Kommissionspräsident jetzt richten. Die Kommission, die er sich zusammengezimmert hat, ist so schlecht nicht. Doch worauf schauen derzeit alle gebannt und wo erfährt der „Neue“ seine und unsere „Feuertaufe“. Da braucht man nicht zu raten. Das machen derzeit unsere französischen und italienischen Nachbarn, aber auch wir selbst deutlich. Ein Blick zurück genügt für die Beurteilung der Lage. Irland, Portugal, Spanien und vielleicht auch Griechenland haben die „ägyptischen Plagen“, d. h. das Auftreten der Troika nach vorherigem Desaster, überstanden. Der heutigen und auch verbesserten Lage gingen schwere Geburten voraus und es mussten diejenigen am meisten leiden, die am wenigsten die vermaledeite Lage herbeigeführt hatten. Sie dürfen heute mit uns bewundern, wie wenig andere bereit sind, notwendige Strukturreformen umzusetzen.

Paris und Rom setzen Zeichen und zwar die falschen.Warum mussten anderen Staaten an der Peripherie das „Tal der Tränen“ durchschreiten und andere legen bei total misslicher Lage die Hände in den Schoß oder lassen Modernisierungsprozesse schleifen. Dadurch zeichnet sich Berlin aus. Wer sagt uns denn, dass der Rückgang der Wachstumsprognose bei 1, 2 % Halt machen wird? Es ist doch nirgendwo ein Silberstreif am Horizont einer fragilen Welt sichtbar. Was geschieht, wenn in Deutschland notwendige Reformen auf allen Europa-relevanten Gebieten weiter auf die lange Bank geschoben werden und sich die Handlungsunlust wichtiger Nachbarn mit einem nachhaltigen Stottern des deutschen Wachstumsmotors treffen?

Wenn schon kleinere Länder verheerende Folgen für Europa in Anbetracht ihrer finanz-und wirtschaftspolitischen Lage erwarten ließen, was bedeutet dann das faktische Verhalten in Rom und Paris, von Berlin ganz zu schweigen?

Ist die verheerende Perspektive in Monaten oder in Jahren zu bemessen und lassen die Verantwortlichen für unsere Staaten und Europa weiter zu, dass sich ein Wildwuchs von ungelösten Problemen oder offenen Flanken über uns ergießt? Dabei haben wir noch nie auf einer Insel der Seligen gelebt. Aber was derzeit aus Moskau oder Washington zu hören ist, jagt Schauer über die Rücken.

Moskau kann auf jahrzehntelange Erfahrung mit dem Westen zurückgreifen. Diese Erfahrung war für Russland wenig erfreulich. So wundert es heute gar nicht, wenn sich vermehrt in Russland Stimmen erheben, die auf die Rolle Russlands gegenüber Hitler, Napoleon oder diverse Schweden-Könige verweisen und deutlich machen, worin die historische Rolle Russlands liege: in der Verhinderung von Weltherrschaftsansprüchen Dritter. Heute also von Obama und den USA. Grob gesagt, ist weder Russland noch den USA zu unterstellen, dass sie das mit der Europäischen Union anfangen können, was wir eigentlich erhoffen. Das Maß an Akzeptanz Europas hängt nicht von unserem Schielen jeweils nach Washington oder Moskau ab. Wir sind selbst der Schmied unseres Glücks, aber wir haben Nachbarn, auch in Washington, auch in Moskau. Wir müssen unsere Hausaufgaben hier erledigen und uns nicht eine fremde Agenda vorschreiben lassen. Da sind andere aber ganz fix und zeigen auch deutlich, welches Bild von der Welt sie haben und auf was sie sich einrichten.

Damit sie sich nicht überheben, suchen sie nach Koalitionen, entweder von Willigen oder solchen, die gefügig gemacht werden. Das kann derzeit Ungarn bewundern. Da werden Einreiseverbote gegen ungarische Prominente wegen angeblich „undemokratischer Umtriebe“ verhängt.Wenn man in Budapest über die Grenze nach Kiew blickt, kann man sich nur die Augen reiben. Dort werden gleichzeitig rechte Kräfte so gehätschelt, dass sie für die Wahlen mit besten Stimmergebnissen rechnen können.

Aber deutlicher wird das Weltbild aus Washington bei der militärischen Sicht der künftigen Entwicklungen. Anfang Oktober wurde man auf der „Konferenz der Vereinigung der Armee der Vereinigten Staaten“ in Washington vor hohen Offizieren des Pentagon und Lobbyisten der Rüstungsindustrie deutlich. Visionen tauchten auf und künftige Konflikte wurden erneut Bestandteile von Doktrinen. „Gewinne zwischen 2020 und 2040 in einer komplexen Welt“ heißt es da. Damit kein Zweifel aufkommt, zeigt man im Text der neuen Doktrin klare Kante. „Der Feind ist unbekannt, die Geographie ist unbekannt und die Koalitionen sind unbekannt“ Damit nur ja keine Nachdenklichkeit aufkommt, wird in diesem Atemzug postuliert, das alles von der Konkurrenz um Macht und Reichtum bestimmt werden wird.Jedes Land auf dem Globus, das dem Hegemon USA nicht willfährig ist, muss demnach in die Schranken gewiesen werden.Ist das die neue Definitionshoheit gegenüber der Europäischen Union und sehen wir ein weiteres Mittel in TTIP?  

Wolfgang Effenberger hat unter der Überschrift „Amerikas Griff zur Weltmacht“ in „Wiederkehr der Hasardeure“ auf die Vorgänger-Doktrinen der USA seit 1994 nicht nur hingewiesen. Es hat deutlich gemacht, wie kontinuierlich die USA ihre Doktrinen abarbeiten, während andere nicht wissen, was die Glocken geschlagen haben.

Heute überrascht uns das nicht mehr, wenn wir in der „Training and Command Doctrine“ von 1994 lesen, wie eine Welt im Übergang beschrieben wird. Eine Welt, in der man seitens der USA wechselnde Verbündete hat und erfolgreich gegen nationalen und religiösen Extremismus vorgehen wird. Die Mittel dafür sind auch zur Hand: Drohnen und Söldnerarmeen, die in klassischer Manier nach Erfolg entlohnt werden.

Für Europa hat man auch eine Perspektive parat, die schon Brzezinski vorschwebt: wir dürfen die Rolle tributpflichtiger Vasallen spielen.Wenn wir in Europa so weitermachen, wie das derzeit zu bewundern ist, werden wir kaum eine andere Wahl haben.

Damit unsere Beziehung zu Russland eindeutig ist, tönte die einstige Webseite des „European Councils on Foreign Relations“ des ehemaligen deutsche Außenministers, Herrn Fischer, vollmundig schon einmal: “EU versus Russia“ Schöne neue Welt.

Repost 0
Published by phosphoros.over-blog.de - in USA
Kommentiere diesen Post
17. Oktober 2014 5 17 /10 /Oktober /2014 14:56

ICH BIN DIE MORAL.

Der Demagoge

Netanyahu vor der UN-Vollversammlung

*

DEN JUDEN GEHT ES UM DIE ERRICHTUNG DES 666 WELTREICHES.

Die Herrschaft des Tiers, die Macht der Gier, des Biestes.

Und hierzu benutzen sie insbesondere das religiös und ideologisch jüdisch-pseudochristlich verseuchte und verblödete Deutschland als gefügiges Machtmittel.

<>

MASTER-OF-EVIL-666-OCR-A.jpg

<>

Die Juden mit ihrem Judentum und dem Zionismus wollen die Weltherrschaft, das ist das wirkliche Motiv für alles, was Juden, die sich als Juden verstehen, wie auch immer reden und tun.

Und davon wollen sie mit aller Kunst der Lüge und des Betruges ablenken, um dieses grosse Weltherrschaftsziel zu erreichen.

Dass der Islam als Weltreligion ebenfalls Weltmacht anstrebt, ist nur normal, denn das Weltchristentum und alle anderen Weltreligionen sowie Ideologien beabsichtigen dies wie der Amerikanismus ebenfalls. Bei alledem geht es nur um das WIE SOLL DAS JEWEILIGE WELTHERRSCHAFTSREICH AUSSEHEN.? Materialitisch oder Spirituell.? Und hier scheiden sich die Geister und Kulturen.

<><><>

WENN DER IRRE WAHNSINN UND DIE VERKÖRPERUNG DER LÜGE DAS WORT WAHRHEIT IN DEN MUND NEHMEN.

<>

666 ist das Synonym für den Humanismus und die Humanisten, der Weltideologie des sinnlichen materialistischen Egos, welches das Judentum und der Zionismus sowie das Pseudochristentum weltweit propagieren und mit allen Mitteln auch und insbesondere militärischen durchzusetzen suchen. Und dies nennen sie Menschlichkeit, zu morden um das Töten zu verhindern; sie führen Kriege um den Krieg zu beseitigen; sie versklaven die Völker um ihnen Freiheit zu bringen; sie tyrannisieren die Menschheit, um sie zu demokratisieren.

Sie vergewaltigen die Menschen, um sie tolerant zu machen.

Sie sind der sinnlich materialistische Wahnsinn, die Diktatoren der Zügellosigkeit, die tyrannische Gier und das unverbesserlich Diabolische. [Die totale Versklavung ist Freiheit...] Ihnen geht es in allem immer nur um den physischen sinnlichen Wohlstand, und damit offenbaren sie das Tier, das registrierte nummerierte Wohlstandsschwein, das sie sind und welches sie mit dem Begriff Mensch kaschieren, denn sie sind soviel Mensch wie jede Kuh, wie jedes Mastschwein, jedes Huhn....wie alles systemintegrierte registrierte nummerierte rundum kontrolliert, organisiert und versorgte Nutzvieh.

<>

Ich-bin-die-Moral.-.--Netanj.-.-blau.1.jpg

 

<>

http://embassies.gov.il/berlin/NewsAndEvents/Pages/Netanyahu-vor-der-UN-Vollversammlung-2014.aspx

 

Netanyahu vor der UN-Vollversammlung

 

Es gibt einen neuen Nahen Osten. Er hält neue Gefahren bereit, aber auch noch Möglichkeiten."

30.09.2014

Ministerpräsident Benjamin Netanyahu hat heute vor der Vollversammlung der Vereinten Nationen eine Rede gehalten.

In der Rede sagte er:

 

Herr Präsident, ich danke Ihnen,

verehrte Delegierte,

 

Ich bin aus Jerusalem hierhergekommen, um für mein Volk zu sprechen, das israelische Volk.

Ich bin hierhergekommen, um über die Gefahren zu sprechen, denen wir gegenüberstehen und über die Möglichkeiten, die wir sehen. Ich bin hierhergekommen, um die schamlosen Lügen zu entlarven, die von diesem Podium aus über mein Land und die mutigen Soldaten, die es verteidigen, verbreitet wurden.

 

Komm.G.S.: Was für ein Mut gehört dazu in Jagdbombern Kaninchen und Hasen zu jagen.?

 

Meine Damen und Herren,die Menschen in Israel beten für den Frieden.Doch unsere Hoffnungen und die Hoffnungen der Welt auf Frieden sind in Gefahr. Denn, wo immer wir auch hinschauen, ist der militante Islam auf dem Vormarsch.

 

Komm.G.S.: Auf der ganzen Welt beten Menschen für den Frieden, der nie kommen wird, weil sie nicht um und für die Wahrheit beten, sondern nur um und für ihr materielles und also physisches Wohlergehen und das insbesondere der Unrechtsstaat Israel und seine Freunde die satanisch fundamental materialistischen Westmächte.

 

Es geht nicht um Militante. Es geht nicht um den Islam. Es geht um den militanten Islam.

 

Typischerweise sind seine ersten Opfer andere Muslime,doch er lässt niemanden aus. Christen, Juden, Jesiden, Kurden, keine Überzeugung, keine Religion und keine ethnische Gruppierung verliert er aus den Augen. Und er breitet sich schnell überall auf der Welt aus.

 

Komm.: Wo breitet sich der militante Islam auf der ganzen Welt aus.? Und wo breitet sich der militante Humanismus, Materialismus und Kapitalismus, die skrupellose Gier aus.? Derzeit doch bis zum Mars.?

Und als Jude sollte man doch wissen, dass auch Gott immer zuerst im eigenen Hause/Tempel/Volk aufräumt.

Was also faselst Du da satanisch anklagendes Dummzeugs in die Ohren und Hohlhirne der Gottlosen.?

 

Sie kennen das berühmte amerikanische Sprichwort „Politik ist immer lokal“? Für die militanten Islamisten gilt, „Politik ist immer global“. Denn ihr Ziel ist es letztendlich, die Welt zu beherrschen.

 

G.S.Komm.: Mit Deinen verlogenen Propagandareden willst Du nur listig von Deinen eigenen Verbrechen ablenken, aber Du und Dein Volk sind vom Allerheiligsten Allmächitgen Gott verflucht und mit Dir alle deine Gönner und Freunde, die Freunde der Lüge und des skrupellosen Verbrechens. Wer hat denn den Begriff des Globalismusses überhaupt geprägt, etwa der Islam oder der Humanismus Kapitalismus, der den gesamten physischen Kosmos vereinnahmen will.?

 

Das könnte manchem übertrieben erscheinen, da es so klein anfängt, genau wie Krebs, der nur einen bestimmten Teil des Körpers befallen hat. Doch wenn man nicht aufpasst, dann wächst der Krebs und metastasiert immer weiter. Um den Frieden und die Sicherheit in der Welt zu bewahren, müssten wir den Krebs entfernen, bevor es zu spät ist.

 

Komm.:Ohne Wahrheit gibt es keinen Frieden, keine Sicherheit.

Wie soll es im Survival of the Fittest Sicherheit und Frieden geben können.? Was für einen Traum träumen die Irren von Zion.?

Doch den Traum vom globalen Gutshof mit der Herrenrasse im Herrenhaus und den viehischen Völkern in ihren territorialen Stallungen .?

 

In der vergangenen Woche haben viele der hier vertretenen Staaten [US-]Präsident Obama zu Recht dafür applaudiert, dass er den Kampf gegen den Islamischen Staat (IS) anführt. Doch nur wenige Wochen zuvor haben einige dieser Länder, dieselben Länder, die jetzt dafür sind, den IS zu bekämpfen, Israel dafür angegriffen, dass es die Hamas bekämpft. Sie haben offensichtlich nicht verstanden, dass die Hamas und der IS Äste des selben vergifteten Baumes sind.

 

Komm.: Klar worauf Du Netanjahu hinaus willst, nämlich dass man die Hamas und also die Palästinenser ebenso wie die IS vernichtet, auslöscht, allerdings alles so, dass es für Israel zum grössten Vorteil gereicht.

Den islamischen Terror gab es vor 9/11 so wie in der Derzeit nicht, die Hamas aber sehr wohl, demzufolge müsste die Hamas die Wurzel des Baumes sein, das aber ist sie nicht. Und also muss man die wirkliche Wurzel des Problemes suchen. Und die liegt doch wohl im expansiven Verhalten des materialistischen Westens im Orient und in der Rückkehr der Juden nach Palästina und der damit verbundenen Vertreibung des palästinensischen Volkes von diesem Territorium, das ihr heute unrechtmässig ISRAEL nennt, denn ihr seid keine GOTTESKRIEGER, sondern existenzialistische MATERIALISTIC FIGHTERS. (Nicht JAHWE geht in euren Kriegen und bei eurem Schlachten an eurer Spitze voran, sondern die Augen BAALS, die Augen und der Geist der Gier.)

 

Der IS und die Hamas gehören einem fanatischen Glauben an, den sie weit über das von ihnen kontrollierte Gebiet hinaus zu verbreiten versuchen.

 

Hören Sie, was der selbsternannte Kalif des IS, Abu Bakr al-Bagdadi sagt: „Es wird der Tag kommen, da der Muslim überall als Herr herumläuft. […] Die Muslime werden dafür sorgen, dass die Welt die Bedeutung von Terrorismus hört und versteht […] und werden das Idol der Demokratie zerstören.“

 

Komm.: Alles aus seinem Zusammenhang reissen und es danach dann so zusammensetzen wie es in den zeit- und situationsbedingten jüdischen Egoismus passt, diese Kunst beherrschten die Juden schon immer, und die sogenannnten Christen haben ihnen mit Bravour nachgeeifert.

 

Hören Sie nun Khaled Mashal, den Anführer der Hamas. Er hat eine ganz ähnliche Vision für die Zukunft: „Wir sagen dies zum Westen. […] Bei Allah, Ihr werdet besiegt werden. Morgen wird unsere Nation auf dem Thron der Welt sitzen.“

 

Wie die Charta der Hamas deutlich macht, ist es das unmittelbare Ziel der Hamas, Israel zu zerstören. Doch die Hamas hat noch weitergehende Ziele. Sie wollen ebenfalls ein Kalifat. Die Hamas teilt die weltweiten Ambitionen ihrer militanten islamistischen Freunde.

 

Wenn es wirklich Gottes Wille ist, dass es geschieht, warum stört es Dich Netanjahu, wenn es Gottes Wille ist, dass die Judenauf dem Thron sitzen was dann.? Beim Allmächtigen Gott, wer will und wer kann es verhindern, wenn es sein Wille ist, etwa Du Netanjahu.? Wessen Wille ist denn für Dich massgeblich.? Wo ist Israels Gottvertrauen, wo eure Gelassenheit.?

Wenn Gott will, dass die Menschheit zur Erkenntnis der Wahrheit kommt, was hast Du dagegen, und wenn er es nicht will, dass die Menschheit zur Erkenntnis der Wahrheit kommt, sondern dank ihrer aller demokratisch erwählten Lügenfürsten zur Hölle fährt, was Netanjahu passt Dir daran denn nicht.? Und sage Fürst Bibi, weisst Du etwa wie man alles besser macht als der Allmächtige Gott.?

Lass es uns wissen Netanjahu, wir Gottesabkömmlinge sind ganz Ohr zu erfahren wozu und wie Du das Universum mit Deinen Lügen und Lügengenossen erneuern, regieren, neuordnen und umgestalten willst.

Du musst die Menschheit total verblöden und dann faszinieren, um sie in Dein zionistisches Schlaraffiareich zu führen, denn wirklich intelligente Menschen wollen da nicht hinein.

Bloss nicht denken Bibi, denn Denken schadet der Illusion.

Und Du und Dein Israel haben ja schon das Unmögliche vollbracht und werden das Unerreichbare errreichen und dann das Undenkbare denken. Wer so denkt und redet Netanjahu, der ist IRRE, dem fehlt der Logos, und der glaubt er könne das Unmachbare machen und das Unsagbare sagen.

 

Daher haben ihre Unterstützer auf den Straßen Gazas sich so ausgelassen gefreut, als Tausende Amerikaner am 11. September ermordet wurden. Und daher haben ihrer Anführer die Vereinigten Staaten dafür verurteilt, dass sie Osama Bin Laden getötet haben, den sie als heiligen Krieger verehrt haben.

 

Und Du Netanjahu, Du verehrst deine Bomberpiloten als heilige humanistische Krieger und Deine Killer als die moralischste Armee der Welt. Moral aber Bibi ist relativ, und darum haben ja auch Kindermörder und die Kanibalen ihre Moral. Bloss nicht denken, und vor allem das Volk bloss nicht zum Denken kommen lassen, denn es könnte zur Erkenntnis der Wahrheit kommen, und dann Netanjahu wären die Fürsten der Lüge erledigt. Und darum Budenzauber, Fanszination, Lüge um Lüge, Drohnen, Angst und Kriege, Bier und Spiele.

 

Wenn es also um ihre letztendlichen Ziele geht, ist die Hamas der IS und der IS ist die Hamas.

 

Wenn es um die letztendlichen Ziele der Juden geht, dann ist die ganze Welt Israel und Israel die ganze Welt, oder warum gibt es die deutsche Staatsraison und die Zwangssolidarisierung aller Völker dieser Welt mit den Juden und Israel durch die Antismitismuskeule, mit der die Juden ihren Willen, ihre Ideologie ihren Semitismus, Judaismus, Zionismus und ihr Israel zur Weltherrschaft bringen wollen.?

 

Und das, was sie gemeinsam haben, haben alle militanten Islamisten gemein: Boko Haram in Nigeria, Al-Shabab in Somalia, die Hisbollah im Libanon, die al-Nusra-Front in Syrien, die Mahdi-Armee im Irak, und die verschiedenen Untergruppen von Al-Kaida im Jemen, in Libyen, auf den Philippinen, in Indien und in anderen Staaten der Welt.

 

Einige sind radikale Sunniten, andere radikale Schiiten. Einige wollen ein vormittelalterliches Kalifat aus dem siebten Jahrhundert wiederherstellen. Andere wollen die apokalyptische Rückkehr eines Imams aus dem neunten Jahrhundert herbeiführen. Sie operieren in verschiedenen Ländern, sie haben verschiedene Opfer im Blick, und sie töten einander sogar gegenseitig in ihrem Streben nach Überlegenheit.

 

Doch sie alle teilen eine fanatische Ideologie. Sie alle trachten danach, expandierende Enklaven des militanten Islam zu schaffen, in denen es keine Freiheit und keine Toleranz gibt– wo Frauen als Vieh betrachtet, Christen dezimiert und Minderheiten unterjocht werden – manchmal vor die Wahl gestellt zu konvertieren oder zu sterben. In ihren Augen kann jeder ungläubig sein, auch andere Muslime.

 

Komm.: Und was ist daran falsch.? In allen Religionen können auch Zugehörige Ungläubige sein, im Katholisimus werden sie dann exkommuniziert oder als Ketzer verfolgt und umgebracht. Und im Judentum ist es doch ebenfalls so, oder warum gibt es diese berüchtigte Geschichte mit dem sogenannten Jesus.? Wo war und wo ist da die jüdische Toleranz gegenüber dem Andersdenkenden und wo war und wo ist Raum und Freiheit für die Heiligkeit der Wahrheit.?

 

Meine Damen und Herren,

die Bestrebungen des militanten Islam, die Welt zu beherrschen, erscheinen verrückt. Aber genauso war es auch mit den Bestrebungen einer anderen fanatischen Ideologie, die vor acht Jahrzehnten an die Macht gekommen ist.

 

Die Nazis haben an eine Herrenrasse geglaubt. Der militante Islam glaubt an eine Herrenreligion. Sie können sich nur noch nicht einigen, wer von ihnen der Herr der Herrenreligion sein soll. Darüber sind sie sich uneins. Daher stehen wir vor der Frage, ob der militante Islam die Macht haben wird, seine schrankenlosen Ambitionen zu verwirklichen.

 

Netanjahu, warum bleibst Du nicht bei den Tatsachen, die Juden sind doch seit ihres Volk-Gotteswahnes sowieso die von ihrem Gott einzig erwählte wahre Herrenrasse und die Schrankenlosen, denn intolerante Muslime können doch gar nicht schrankenlos sein.

Netanjahu, Du faselst doch ganz offensichtlich sich widersprechendes wirres Zeugs und willst also mit Demagogie deine Zuhörer bezaubern und manipulieren.

Und dass man Dich aber nicht ausbuht und des Saales verweist oder selber den Saal verlässt gibt doch zu erkennen, dass das Publikum und die Zuhörerschaft geistlos blöde und feige ist. Und das geniesst Du skrupellos dummdreister Diabolo als Macht über die UN.

 

Es gibt einen Ort, wo dies bald geschehen könnte: Die Islamische Republik Iran.

 

Seit 35 Jahren hat Iran unermüdlich die globale Mission verfolgt, die sein Gründer, Ayatollah Khomeini, mit diesen Worten ausgerufen hat: „Wir werden unsere Revolution in die ganze Welt tragen. Bis der Ruf ‚Es gibt keinen Gott außer Allah‘ in der ganzen Welt widerhallt.“

 

Wo liegt denn hier nun wieder Dein Problem Bibi, wer könnte denn noch ein wahrer Gott sein ausser der Allmächtige Geist, Du etwa Bibilein.? Oder etwa Dein bester Freund der Diabolos Satanos.?

Als mächtigster Gott sollte man doch wenigstens allmächtig sein und nicht wie Du und Dein popeliger Gott listig lügen und betrügen und beständig die Macht, das Geld und den Beistand der USA und Europas etc. einfordern und deren Schutz und Fähigkeiten in Anspruch nehmen, um grosspurig zu brüllen, herumzudonnern und straffrei zu rauben und zu morden so wie der geliebte brutale Jagdhund des irren Cäsaren.

 

Und seitdem haben seine brutalen Vollstrecker, die iranischen Revolutionsgarden, genau das getan.

 

Hören sie, was ihr gegenwärtiger Kommandant, General Muhammad Ali Ja’afari, sagt, der dieses Ziel klar formuliert: „Unser Imam hat die islamische Revolution nicht auf dieses Land beschränkt. […] Unsere Pflicht ist es, den Weg für eine islamische Weltregierung zu bereiten. […]“

 

Und der Zionisten Pflicht ist es eine jüdische Weltregierung und Weltherrschaft zu installieren. Und Deine Rabbis haben das jüdische Weltreich und Eigentum auch nicht auf Tel Aviv bechränkt.

 

Der iranische Präsident Rohani stand hier vergangene Woche und vergoss Krokodilstränen darüber, was er als die „Globalisierung des Terrorismus“ bezeichnete.

 

Vielleicht sollte er uns mit diesen falschen Tränen verschonen und stattdessen ein Wort mit den Kommandeuren der Iranischen Revolutionsgarden wechseln. Er könnte sie bitten, die weltweite iranische Terrorkampagne abzublasen, die allein seit 2011 Anschläge in zwei Dutzend Ländern auf fünf Kontinenten umfasst hat.

 

Zu sagen, der Iran übe keinen Terror aus, ist, als sage man, [der berühmte US-amerikanische Baseball-Spieler] Derek Jeter habe nie als Shortstop für die New York Yankees gespielt. Dieses Bejammern der Ausbreitung des Terrorismus durch den iranischen Präsidenten ist eines der besten Beispiele für Doppelzüngigkeit in der Geschichte.

 

Nun gibt es ja immer noch einige, die behaupten, dass die weltweite Terrorkampagne Irans, seine Unterwanderung von Ländern im gesamten Nahen Osten und weit darüber hinaus, dass dies das Werk von Extremisten sei. Sie sagen, die Dinge änderten sich. Sie erinnern an die Wahlen in Iran im vergangenen Jahr. Sie erklären, der iranische Präsident und der Außenminister, die nun so sanft sprechen, nicht nur den Ton der iranischen Außenpolitik verändert hätten, sondern auch ihren Inhalt. Sie glauben, Rohani und Zarif wollten sich wirklich mit dem Westen versöhnen, und dass sie die Mission einer weltweiten islamischen Revolution aufgeben hätten. Ist das wahr?

 

Wozu sollen sie denn alles aufgeben, etwa damit die Juden und die Zionisten samt Humanistenchristen mit Israel als ihrer Hochburg die globale Herrschaft erlangen und aus den Muslimen Sklaven und Konsumvieh machen.?

Sollen sie sich zum Schemel oder zum Teppich Deiner Füsse machen.? [[Die westliche Welt/ Die Christen/ Europa hast Du doch schon zur Klobrille für Deinen Arsch gemacht, um ihnen genüsslich ins Hirn und Gesicht zu scheissen.]]

 

Schauen wir uns doch an, was Außenminister Zarif erst vor wenigen Jahren in seinem Buch geschrieben hat: „Wir haben ein fundamentales Problem mit dem Westen und besonders mit Amerika. Daher sind wir Erben einer weltweiten Mission, die mit unserer Staatsraison eng verbunden ist […]“

 

Eine weltweite Mission, die mit unserer Staatsraison verbunden ist.

 

Und dann stellt Zarif eine Frage, die wie ich denke, sehr interessant ist. Er sagt: „Wie kommt es, dass Malaysia, [als stark muslimisch geprägtes Land] nicht ähnliche Probleme hat?“ Und er antwortet: „Weil Malaysia nicht versucht, die Weltordnung zu verändern.“

 

Aber Malaysia hat dennoch Probleme mit der Weltordnungsmacht USA, die da die Weltordnung beständig nach ihren Wünschen verändert. Also wer hatte da eigentlich die NWO ausgerufen, die Muslime oder die USA mit ihrer Ideologie und Machtdominanz.? Und wer hat es begrüsst.?

 

Da haben Sie also Ihren gemäßigten Außenminister.

 

Bla, bla, bla, da haben sie also ihre gemässigte USA, ihr gemässigtes Israel und dessen gemässigte Gier, ihren gemässigten Netanjahu und die gemässigten Atombomben.

 

Lassen Sie sich also von Irans manipulativer Charmeoffensive nicht täuschen. Sie dient nur einem Zweck: Die Sanktionen außer Kraft zu setzen und so das Hindernis auf Irans Weg zur Bombe zu beseitigen. Die Islamische Republik versucht nun, sich zu einem Abkommen durchzuschwindeln, bei dem die noch immer geltenden Sanktionen aufgehoben werden, und es mit der Kapazität Tausender Zentrifugen angereicherten Urans sich selbst zu überlassen.

 

Dies würde die Zementierung Irans als Atommacht bedeuten. In der Zukunft, wenn immer es will, würde Iran, der gefährlichste Staat in der gefährlichsten Region der Welt, die gefährlichste Waffe der Welt besitzen. Wenn wir dies zuließen, wäre es für uns alle die größtmögliche Bedrohung.

 

Alles nur vorsätzliche Schwarzmalereien und Paranoia erzeugende Schreckgespenster des machtgeilen Bibi, um selber in Nahost der gefährlichste Staat mit der gefürchtetsten Armee und der gefährlichsten Waffe der Welt zu bleiben.

 

Militante Islamisten mit Kalaschnikows auf Pickup-Trucks zu bekämpfen, ist das eine. Militante Islamisten mit Massenvernichtungswaffen zu bekämpfen, ist eine ganz andere Sache.

 

Ich erinnere mich, dass im vergangene Jahr alle hier zu Recht zur besorgt waren wegen der chemischen Waffen in Syrien, einschließlich der Möglichkeit, dass sie in die Hände von Terroristen fallen könnten. Dies ist nicht geschehen. Und Präsident Obama verdient großes Lob dafür, dass er die diplomatischen Bemühungen angeführt hat, das gesamte syrische Waffenarsenal zu zerstören.

 

Stellen Sie sich nun vor, wie viel gefährlicher der IS ist, der IS wäre, wenn er im Besitz chemischer Waffen wäre. Stellen Sie sich nun vor, um wie viel gefährlicher der islamische Staat Iran wäre, wenn er Atomwaffen besäße.

 

Und wie gefährlich ist der Staat Israel, der Atomwaffen hat.?

Das brauchen bzw. sollen wir uns nicht vorzustellen.

 

Meine Damen und Herren,

Würden Sie den IS Uran anreichern lassen? Würden Sie den IS ein Wasserkraftwerk bauen lassen? Würden Sie den IS interkontinentale ballistische Raketen entwickeln lassen? Natürlich nicht. Dann dürfen Sie auch den islamischen Staat Iran dies nicht tun lassen.

 

Denn dies wird passieren: Wenn Iran ersteinmal Atombomben herstellt, wird es plötzlich vorbei sein mit dem Charme und dem Lächeln. Sie werden einfach verschwinden. Dann werden die Ayatollahs ihr wahres Gesicht zeigen und ihren aggressiven Fanatismus auf die ganze Welt loslassen.

 

Ach Netanjahu ,wovor fürchtest Du Dich eigentlich, etwa davor, dass du nur noch beten darfst.?

 

Es gibt nur eine verantwortungsvolle Art, mit dieser Bedrohung umzugehen: Irans nukleare militärische Kapazitäten müssen voll und ganz abgerüstet werden.

 

Bibi, geh mal mit guten Beispiel in Israel voran.

 

Täuschen Sie sich nicht: Der IS muss besiegt werden. Doch den IS zu besiegen und Iran als Atommacht zurückzulassen, würde bedeuten, die Schlacht zu gewinnen und den Krieg zu verlieren.

 

Na, dann besiege doch erstmal den IS, und dann kannste ja weiter sehen, noch ist der Iran ja keine Atommacht, dazu bräuchte er, so er es wollte, wahrscheinlich noch mehrere Jahrzehnte. Und Dir aber Du machtgeiles Bibilein werden die Westmächte wenn’s drauf ankommt doch ganz gewiss schon morgen zum Frühstück ganz viele Atombomben schenken, die Du dann auf den Iran und alle Deine Widersacher werfen darfst, um dem Gottesstaat zu zeigen wie mächtig der Satansstaat ist.

Nämlich so mächitg wie jeder Hosenscheisser, der Angst hat die A-Bomben unter seinem eigenen Arsch zu zünden.

 

Meine Damen und Herren,

Der Kampf gegen den militanten Islam ist unteilbar. Wenn der militante Islam irgendwo siegt, ermutigt ihn das überall. Wenn er irgendwo einen Schlag ins Gesicht bekommt, ist dies ein Rückschlag überall.

Das ist der Grund dafür, dass Israels Kampf gegen die Hamas nicht nur unser Kampf ist. Es ist Ihr Kampf. Israel kämpft heute gegen den Fanatismus, gegen den zu kämpfen Ihre Länder morgen gezwungen sein könnten.

 

Der Zionismus und das Judentum sind auch nur Fanatismus, und der religiöse jüdische Terrorismus hat auch seine Jahrtausend alte Tradition. Alles hat halt so seine Zeit, das sagte König Salomon schon. Und die fundamentalistischen Juden waren und sind auch keine gemässigten Babysitter und Frauenvergötterer.

 

In diesem Sommer hat die Hamas 50 Tage lang Tausende Raketen auf Israel abgefeuert, viele von ihnen kamen aus Iran. Ich möchte gerne, dass Sie darüber nachdenken, was Ihre Länder tun würden, wenn Tausende Raketen auf Ihre Städte abgefeuert würden. Stellen Sie sich Millionen Ihrer Bürger vor, die höchstens Sekunden haben, um in Luftschutzkeller zu laufen, Tag für Tag. Sie würden es nicht zulassen, dass Terroristen ungestraft Raketen auf Ihre Städte schießen.Sie würden auch Terroristen nicht Dutzende Terrortunnel unter ihren Grenzen hindurch graben lassen, um Ihre Städte zu infiltrieren, um Ihre Bürger zu ermorden und zu entführen.

 

Wenn jemand Kanonenschläge und Silversterböller auf das ihm von Juden gestohlene Grundstück und in dessen Hausflure und Briefkästen wirft, dann ist das etwas ganz anderes als mit Jagdbombern den Beraubten und vertriebenen Besitzern das ihnen verbliebene Ghetto samt Bewohnern in Schutt und Asche zu legen. Wie reagieren denn Juden auf Enteignung, Raub Mord und Vertreibung.?

Am Exempel 3. Reich Deutschland kann man es doch erkennen, sie verpissen sich doch auch nicht ins Konzentrationslager und sterben dort selig und friedlich. Sie sinnen auf Flucht und auf Rache und zwar auf fürchterliche Rache und vielfältige Entschädigung.

NUN ISRAEL wieviel wirst du zahlen müssen für all das Unrecht, welches du den Palästinensern angetan hast.?

 

Israel hat sich lediglich gegen Raketenangriffe und Terrortunnel verteidigt. Doch Israel stand auch einer anderen Herausforderung gegenüber. Wir waren auch mit einem Propagandakrieg konfrontiert. Denn die Hamas hat, um das Mitgefühl der Welt für sich zu gewinnen, zynisch palästinensische Zivilisten als menschliche Schutzschilde missbraucht. Sie hat Schulen und nicht nur Schulen, UN-Schulen, Wohnhäuser, Moscheen und sogar Krankenhäuser dazu benutzt, Raketen dort zu deponieren und von dort auf Israel abzufeuern.

 

Man muss die Geschichte von Anfang an erzählen und nicht vom Ende her.

 

Und Israel hat die Raketenschützen und ihre Tunnel mit chirurgischer Präzision angegriffen. Tragischerweise aber unbeabsichtigt wurden auch palästinensische Zivilsten getötet. Daraus resultierten herzerweichende Bilder,die nun wiederum zur verlogenen Behauptung führten, Israel habe absichtlich Zivilisten angegriffen.

 

Du lügst doch ganz schamlos vorsätzlich, doch das ist ja kein Problem für einen total hartherzigen Raubmörder und Killer wie Dich Netanjahu.

Das Interesse Israels ist es die Palästinenser ganz hartherzig mit Salamitaktik auszurotten, denn einen derart grossen Verbrennungsofen um alle Palästinenser auf einmal zu Asche zu machen können die Israeljuden noch nicht bauen.

Und Herzerweichen sollen nur Geschichten und Bilder von den Leiden der Juden im bösen Deutschland der bösen Deutschen.

Du Killerjude Netanjahu willst also bestimmen was die Menschen für wen und was zu empfinden und zu denken haben.

Wenn das Bibi Netanjahu, was Du da vor den Augen und Ohren der Weltöffenntlichkeit betreibst keine satanische Demagogie ist, was ist dann Demagogie und was das Satanische.?

 

Das haben wir nicht. Wir bedauern jedes einzelne zivile Opfer zutiefst. Und die Wahrheit ist: Israel hat alles getan, um palästinensische zivile Opfer zu vermeiden.Die Hamas hat alles getan, um israelische zivile Opfer und palästinensische zivile Opfer herbeizuführen. Israel hat Flugblätter abgeworfen, Telefonanrufe gestartet, SMS verschickt, im palästinensischen Fernsehen auf Arabisch gewarnt – all das, um den palästinensischen Zivilisten die Möglichkeit zu geben, die Gebiete unter Beschuss zu verlassen.

 

Weil auch Du wie alle jüdischen Grössen ganz frech lügst, darum wirst Du und Dein Volk auch wieder auf Neue von Gott dem Allerheiligsten und Allmächtigen ganz fürchterlich bestraft. Und dazu brauchen Menschen nicht die Richter zu sein.

Du und Dein Volk Netanjahu ist und wird nie Jahwes Volk. [Dafür liebt ihr Juden euch selber viel zu sehr.]

Mit dem Wort Wahrheit treibt niemand ungestraft sein Schindluder, mit der Wahrheit ist nämlich nicht zu spassen. [Wer das Wort Wahrheit missbraucht, für den gibt es kein Heil. Wer die Wahrheit hasst, der ist verflucht und wird erbarmungslos vernichtet.]

 

Kein anderes Land und keine andere Armee in der Geschichte sind weiter gegangen, um Opfer unter der Zivilbevölkerung des Feindes zu vermeiden.Umso bemerkenswerter war diese Sorge um palästinensisches Leben, als die israelischen Zivilisten Tag für Tag, Nacht für Nacht, von Raketen bombardiert wurden. Während ihre Familien von der Hamas mit Raketen angegriffen wurden, hat die israelische Bürgerarmee – die mutigen Soldaten der Israelischen Verteidigungsstreitkräfte,unsere jungen Männer und Frauen – sie haben die höchsten moralischen Werte einer Armee weltweit hochgehalten. Die israelischen Soldaten verdienen keine Verurteilung sondern Bewunderung. Bewunderung durch anständige Menschen überall.

 

Und die Hamas? Die Hamas hat ihre Raketenarsenale in Wohngebieten positioniert und den Palästinensern gesagt, sie sollen die israelischen Warnungen ignorieren. Und für den Fall, dass jemand die Botschaft noch nicht verstanden hatte, haben sie im Gazastreifen palästinensische Zivilisten exekutiert, die es gewagt hatten, dagegen zu protestieren.

 

Was nicht weniger abstoßend ist: Die Hamas hat ihre Raketen absichtlich dort stationiert, wo palästinensische Kinder leben und spielen. Lassen Sie mich Ihnen ein Foto zeigen. Es wurde während des jüngsten Konflikts von einem Team von France 24 aufgenommen. Es zeigt zwei Hamas-Raketenabschussrampen, die dazu genutzt wurden, uns anzugreifen. Sie sehen, wie drei Kinder daneben spielen. Die Hamas hat absichtlich ihre Raketen in Hunderten solcher Wohngebiete aufgestellt. Hunderte von ihnen.

 

Meine Damen und Herren, dies ist ein Kriegsverbrechen. Und ich sage zu [Palästinenser-] Präsident Abbas, dies sind die Kriegsverbrechen, die Ihre Partner von der Hamas in der nationalen Einheitsregierung begangen haben, der Sie vorstehen, und für die Sie verantwortlich sind. Und dies sind die wahren Kriegsverbrechen, die Sie hätten untersuchen sollen und gegen die Sie von diesem Podium in der vergangenen Woche etwas hätten sagen sollen.

 

Du bist ein listiger Teufel Netanjahu, aber der Allwissende Gott ist nicht doof, der weiss was für ein Lügner und Betrüger Du bist, und der hat alle Verbrechen Deiner Satansarmee registriert und wird sie alle aburtreilen und fürchterlichst strafen.

 

Meine Damen und Herren,

 

Während israelische Kinder in Luftschutzkeller kauerten und das israelische Raketenabwehrsystem Iron Dome die Raketen der Hamas vom Himmel holte, hätte die tiefe moralische Differenz zwischen Israel und der Hamas nicht deutlicher sein können:

 

Israel hat seine Raketen dazu genutzt, um seine Kinder zu schützen. Die Hamas hat ihre Kinder dazu genutzt, um seine Raketen zu schützen.

 

Indem er eine Untersuchung gegen Israel und nicht die Hamas bezüglich Kriegsverbrechen durchführt, hat der UN-Menschenrechtsrat seine edle Mission verraten, die Unschuldigen zu schützen. Tatsächlich kehrt er die Gesetze des Krieges um. Israel, das bisher ungekannte Schritte unternommen hat, um die Zahl ziviler Opfer so gering wie möglich zu halten, Israel wird nun verurteilt. Die Hamas, die sowohl Zivilisten angegriffen, als auch sich hinter Zivilisten versteckt hat – ein doppeltes Kriegsverbrechen also – die Hamas kommt einfach so davon.

 

Der Menschenrechtsrat schickt also den Terroristen überall auf der Welt eine klare Botschaft: Missbrauchen Sie Zivilisten als menschliche Schutzschilde. Tun Sie das immer und immer wieder. Und wissen Sie warum? Weil es traurigerweise funktioniert.

 

Aber Du Netanjahu, Du weisst doch, dass es bei Dir und Deiner Killerbande nicht funktioniert. Ihr ballert doch extra ignorant die wirksamsten Bomben selbst in die Entbindungsstationen und in die Kindergärten, weil jeder Palästinenser schon als Spermium ein potentieller Judenhasser ist. Und darum wäre es das effektivste Gaza radioativ zu verseuchen, um den Nachwuchs von Terroristen zu verhindern, aber dann können Deine gierigen jüdischen Siedler nicht sofort in das geraubte Land einziehen, also besser Ebola einsetzen oder die restlichen Palästinenser in die Antarktis umsiedeln.

Die NWO könnte es möglich machen. Die Juden müssen halt nur den richtigen Präsidenten ins Weisse Haus setzen, dann wird das Palästinenserproblem schon 3 Minuten nach dessen Amtsantritt gelöst sein.

 

Indem der Menschrechtsrat menschliche Schutzschilde international legitimiert hat, ist er zu einem Terroristenrechtsrat geworden, und das wird Konsequenzen haben. Wahrscheinlich hat es das bereits bezüglich der menschlichen Schutzschilde.

 

Meine Damen und Herren,

Wir leben in einer Welt, die von Tyrannei und Terror durchtränkt ist, wo Homosexuelle von Kränen in Teheran baumeln, politische Gefangene im Gazastreifen exekutiert werden, junge Mädchen in Nigeria massenhaft entführt werden und Hunderttausende in Syrien, Libyen und dem Irak abgeschlachtet werden. Doch beinahe die Hälfte aller Resolutionen des Menschenrechtsrates der Vereinten Nationen, die sich mit einem bestimmten Land beschäftigen, ist gegen Israel gerichtet, die einzige echte Demokratie im Nahen Osten. Israel, wo Themen in einem lauten Parlament offen debattiert werden, wo Menschenrechte durch unabhängige Gerichte geschützt werden, und wo Frauen, Homosexuelle und Minderheiten in einer freien Gesellschaft leben.

 

Die ungleiche Behandlung Israels durch den UN-Menschrechtsrat (das ist eigentlich ein Widerspruch in sich, aber ich spreche ihn aus), ist nur eine von vielen Manifestationen der Rückkehr eines der ältesten Vorurteile der Welt. Wir hören heute in Europa, wie der Mob danach ruft, Juden zu vergasen. Wir hören wie führende Politiker Israel mit den Nazis vergleichen. Dies ist nicht das Ergebnis der israelischen Politik. Es ist ein Ergebnis kranker Hirne. Und die Krankheit hat einen Namen. Sie heißt Antisemitismus.

 

Bibi, und wie behandelt man eine solch sonderbare Krankheit am besten, etwa mit Zyklon B.?

 

Er breitet sich nun in der guten Gesellschaft aus, wo er sich als legitime Kritik an Israel tarnt. Jahrhundertelang wurde das jüdische Volk als Ritualmörder und Christusmörder dämonisiert. Heute wird der jüdische Staat als Apartheid-Staat und Völkermörder dämonisiert.

 

Völkermord? In welchem moralischen Universum schließt Völkermord ein, dass man die Bevölkerung des Feindes aufruft, Angriffen aus dem Weg zu gehen?

 

Hatte denn nicht auch der liebe gute Adolf Hitler den Juden rechtzeitig geraten das Land zu verlassen, um sich in Sicherheit zu bringen bevor der grosse Angriff kommt. Und diese haben sich aber auch nicht warnen lassen. Also Bibi, war der böse Adolf auch kein Völkermörder sondern mindestens so lieb und gut wie du.

 

Oder sicherzustellen, dass sie täglich Tonnen humanitärer Hilfe erhält, auch wenn Tausende Raketen auf uns abgefeuert werden? Oder ein Feldlazarett aufzustellen, wo die Verwundeten versorgt werden?

 

Ich nehme an, es ist dasselbe moralische Universum, in dem ein Mann, der eine Dissertation voller Lügen über den Holocaust geschrieben hat, und auf einem Palästina ohne Juden, judenrein, besteht, auf diesem Podium stehen und Israel schamlos des Genozids und der ethnischen Säuberungen anklagen kann.

 

Wo Netanjahu ist ein solcher Mann im Universum ausser unter den Juden.?

Das Wort Holocaust ist doch bezüglich der Judenverfolgung im 3. Reich schon eine unhaltbare Lüge bzw. Unwahrheit.

Sündige Juden können doch niemals gottwohlgefällige Brandopfer sein. [Wer von euch Juden ohne Sünde ist, der mache sich zum Richter über andere, denn auch die Gerechtigkeit hat ihre Bedingungen und ihren Preis.]

 

Früher wurden unglaubliche Lügen gegen die Juden als Zeugnis für die Vernichtung unseres Volkes herangezogen.

Nie wieder! Heute haben wir, das jüdische Volk, die Kraft, uns selbst zu verteidigen. Wir werden uns selbst gegen unsere Feinde auf dem Schlachtfeld verteidigen.

Wir werden ihre Lügen gegen uns im Gerichtshof der öffentlichen Meinung bloßstellen. Israel wird weiterhin stolz und aufrecht stehen.

 

Netanjahu, Du bist im Wahn. Sollen diese Deine Argumente etwa die Rechtfertigung für das Unrecht und die Verbrechen Israels sein.?

Von was für oder welchen Lügen redest Du da Bibi.? Zähle mal zehn dieser unglaublichen Lügen neben den zehn/zwölf Geboten des Mose auf.

Und der Gerichtshof der öffentlichen Meinung hat doch aber mit Wahrheit rein gar nichts zu tun. Wo ist bei Dir also Weisheit und wo Wahrheitswille.?

Die geistlose Masse willst Du zu deinem Tribunal machen, damit beweist Du doch nur Deine vorsätzlich ungerechten teuflischen Absichten. Die geistlose Masse willst Du wie jeder Demagoge zu Deinem Recht und Deiner Wahrheit machen. Und so ist also auch Dein Verständnis von Demokratie.

Die verblödete und manipulierte Masse ist Dein Kriterium für richtig und falsch, für gut oder böse, für recht oder unrecht....

Also Bibi, fasziniere die Volksmassen, zeige der Öffentlichkeit, dass Du ein Wundermann bist und auch Feuer vom Himmel fallen lassen kannst, und sie werden Dir zujubeln und Dir in allem, was Du willst, Recht geben und all Deine Lügen vorbehaltlos glauben, denn so bist Du für die von Dir beglückte Öffentlichkeit der Gottgleiche, dem sie mit Hosiannageschrei aufrecht und stolz zum Zion folgen.

 

Meine Damen und Herren,

Trotz der riesigen Herausforderungen, vor denen Israel steht, glaube ich, dass wir eine historische Gelegenheit haben. Nach Jahrzehnten, in denen sie Israel als ihren Feind gesehen haben, erkennen führende Staaten in der arabischen Welt nun mehr und mehr an, dass wir gemeinsam denselben Gefahren gegenüberstehen: vor allem sin dies ein atomar bewaffneter Iran und militante islamistische Bewegungen, die in der sunnitischen Welt an Boden gewinnen.

 

Unsere Aufgabe ist es nun, diese gemeinsamen Interessen in eine produktive Partnerschaft umzuwandeln. Eine, die einen sichereren, friedlicheren und blühenden Nahen Osten aufbauen könnte. Gemeinsam können wir die Sicherheit in der Region stärken.

Wir können Projekte auf den Gebieten Wasser, Landwirtschaft, Personenbeförderung, Gesundheit, Energie und so vielen mehr gemeinsam durchführen.

 

Wovon träumst Du Bibi, etwa immer noch und immer wieder vom jüdischen Schlaraffenland, diesmal aber nicht dank Jahwes Milch und Honig Segen, sondern heute dank modernster babylonischer Technik, und das, so glaubst Du, wird Jahwe als der rechtmässige Eigentümer des von Dir vereinnahmten und vergewaltigten Territoriums gut heissen und ungestraft lassen.? Für wie blöde hälst Du Jahwe eigentlich.? Wessen Gottes Volk seid ihr Israeljuden eigentlich.? So wie ihr euch verhaltet und benehmt doch die des Baal.? Und euer Israel ist ein richtiges Schlangen- und Drachennest.

 

Ich glaube, eine solche Partnerschaft könnte auch helfen, Frieden zwischen Israel und den Palästinensern zu schaffen. Viele haben schon lange gesagt, dass ein israelisch-palästinensischer Frieden dabei helfen könnte, eine weitere Annäherung zwischen Israel und der arabischen Welt zu schaffen. Doch heute denke ich, es könnte auch andersherum funktionieren: Eine Annäherung zwischen Israel und der arabischen Welt könnte helfen, einen israelisch-palästinensischen Frieden zu schaffen.

 

Bibi, Du bist und bleibst ein äusserst listiger aber dennoch skrupellos diabolischer Lügner und Betrüger.

Araber für die Drecksarbeiten unter den herrischen Füssen der Juden.

 

Und um dieses Ziel zu erreichen, dürfen wir nicht nur auf Jerusalem und Ramallah schauen, sondern auch nach Kairo, Amman, Abu Dhabi, Riad und weitere Orte. Ich glaube, dass Frieden unter aktiver Beteiligung arabischer Länder erreicht werden kann, jenen, die bereit sind, politische, materielle und sonstige unerlässliche Unterstützung zu leisten.

 

Ich bin bereit, einen historischen Kompromiss zu schließen, nicht, weil Israel ein fremdes Land besetzt hielte. Das Volk Israel ist kein Besatzer im Land Israel. Geschichte, Archäologie und gesunder Menschenverstand machen allen deutlich, dass wir mit diesem Land seit mehr als 3.000 Jahren aufs einzigartigste verbunden sind.

 

Die Indianer Nordamerikas waren mehr als 3000 Jahre mit Amerika verbunden, das aber interessiert heute keinen Ami und die Weltgesellschaft auch nicht. Also Netanjahu, Deine Argumente hinken, und die einstige Besitznahme des Landes unter Josua war für die 12 Stämme Jakobs unter vertraglichen Bedingungen erfolgt, die das sogenannte jüdische Volk aber nicht eingehalten hatte, so dass ihre Besitznahme damit ungültig und hinfällig war und es bis zu heutigen Tage ist. Und hieraus resultiert die Diaspora, die Vertreibung und Zerstreuung Israels. Und da das heutige sogenannte Israel und sogenannte jüdische Volk den mit Jahwe geschlossenen Vertrag auch und immer noch nicht einhält, sind auch sie unrechtmässig auf dem von ihnen vereinnahmten Territorium.

Netanjahu, man muss bei den Tatsachen und in der Wahrheit bleiben, und das aber machst Du listiger Diabolo samt all Deinen teuflischen Genossen nicht. Ihr interpretiert Geschichte und auch sonstiges Gut immer zum Vorteil eurer Interessen, und das aber führt immer unabänderlich in den weiteren Ruin und die totale Vernichtung.

DAS HEUTIGE ISRAEL IST NICHT DAS WAHRE ISRAEL und ist von daher ein Besatzerregime, welches fremdes Territorium okkupiert und die Besitzer vertrieben, beraubt und zum Teil ermordet hat, und dies bis zum heutigen Tage aufgrund ihrer existenzialistischen Interessen ganz rücksichtslos fortsetzt.

 

Ich möchte Frieden, weil ich für mein Volk eine bessere Zukunft möchte. Doch es muss ein echter Frieden sein, einer, der in gegenseitiger Anerkennung wurzelt und dauerhaften Vereinbarungen der Gesellschaft, felsenfesten Sicherheitsabkommen.Denn der israelische Rückzug aus dem Libanon und dem Gazastreifen hat zwei militante islamische Enklaven an unseren Grenzen geschaffen, von denen aus Zehntausende Raketen auf Israel geschossen wurden.

 

Du willst Frieden Netanjahu, Frieden aber ist ohne Wahrheitswillen eine Unmöglichkeit.

Die, welche ehemals nach Amerika ausgezogen sind, die wollten auch immer nur Frieden und haben ihn bis zum heutigen Tage nicht bekommen, weil all das, was sie taten, bis zum heutigen Tage nur Unrecht war und ist. Auch diese hatten sich Gott zur Legitimitation ihrer Verbrechen auf ihre Fahnen und sogar auf ihr Geld geschrieben.

Gott ist eben nun einmal kein Gebrauchsartikel, den man nach Bedarf für sich und seine Interessen benutzen kann. Gott ist lebendige Gerechtigkeit und absolute Wahrheit. Also, wehe denen, die ihn missbrauchen.

span>

 

Diese ernüchternde Erfahrung haben die Sorgen Israels seine Sicherheit und zukünftige potentielle territoriale Zugeständnisse betreffend verstärkt. Diese Sicherheitsbedenken sind heute größer als zuvor.

 

Sehen Sie sich nur um. Der Nahe Osten ist ein Chaos. Staaten scheitern. Militante Islamisten füllen die entstandenen Lücken. Israel kann nicht akzeptieren, dass Gebiete, aus denen es sich zurückzieht, einmal mehr von militanten Islamisten übernommen werden, wie es im Gazastreifen und im Libanon geschehen ist. Dies würde dazu führen, dass Gruppen wie der IS sich in Mörser-Reichweite – einige wenige Meilen – von 80% unserer Bevölkerung befänden.

 

All diese Militanten haben die jüdischen Invasoren und Besatzer mit ihrer raubmörderischen Politik selber erzeugt. Die Beraubten setzen sich gegen ihre Raubmörder zur Wehr, dies ist etwas ganz normales und auch weltpolitisch vernünftig und legitim.

 

Denken Sie einmal darüber nach. Die Entfernung zwischen der Waffenstillstandlinie von vor 1967 und den Vororten von Tel Aviv ist so groß wie die Entfernung zwischen dem UN-Gebäude und dem Time Square. Israel ist ein sehr kleines Land. Daher werde ich bei jedem Friedensabkommen, das offensichtlich auch territoriale Kompromisse einschließen wird, darauf bestehen, dass Israel sich selbst gegen jede Bedrohung verteidigen können wird.

 

Wer den Falken das Nest raubt und sich in ihm einnistet, der muss sich nicht wundern, wenn er in ihm keine Ruhe und keinen Frieden findet. Und wenn dann solche Nesträuber behaupten, sie wollen den Frieden, was soll man dann davon halten.?

 

Doch trotz all dem, was bereits geschehen ist, nehmen einige Israels Sicherheitsbedenken immer noch nicht ernst. Aber ich tue das, und werde es auch immer tun. Denn als Ministerpräsident Israels bin ich mit der unglaublichen Verantwortung betraut, die Zukunft des jüdischen Volkes und des jüdischen Staates sicherzustellen.

In Israel haben wir schon oft das Unmögliche möglich gemacht.Wir haben ein brachliegendes Land zum Blühen gebracht. Und mit nur sehr wenigen Ressourcen haben wir den fruchtbaren Verstand unserer Menschen genutzt, um Israel in ein weltweites Zentrum der Technologie und Innovation zu verwandeln.

 

Frieden würde es Israel natürlich ermöglichen, sein ganzes Potential zu verwirklichen und eine verheißungsvolle Zukunft nicht nur für unser eigenes Volk, nicht nur für das palästinensische Volk, sondern für viele, viele andere in der Region zu ermöglichen. Doch die alte Vorlage für den Frieden muss aktualisiert werden. Sie muss die neuen Realitäten, neuen Rollen und Verantwortlichkeiten unserer arabischen Nachbarn mitbedenken.

 

Netanjahu, Du lenkst vom Wesentlichen ab, um Deine Zuhörer zu verwirren. Es geht um die Herren - und Knechte Frage, und das ist das grosse unlösbare Problem. Israel, der Jude ist zur Bruderschaft [mit dem Araber] nicht bereit.

 

Meine Damen und Herren,

Es gibt einen neuen Nahen Osten. Er hält neue Gefahren bereit, aber auch noch Möglichkeiten. Israel ist bereit, mit arabischen Partnern und der internationalen Gemeinschaft zusammenzuarbeiten, um diesen Gefahren entgegenzustehen und diese Möglichkeiten auszuloten. Gemeinsam müssen wir die weltweite Bedrohung durch den militanten Islam, die Dringlichkeit eines Abbaus der iranischen Kapazitäten für den Bau von Atomwaffen und die unersetzliche Rolle der arabischen Staaten anerkennen, Frieden mit den Palästinensern zu schaffen.

 

All dies mag Ihnen scheinen wie Binsenweisheiten, doch es ist die Wahrheit. Und die Wahrheit muss immer ausgesprochen werden, besonders hier, in den Vereinten Nationen.

 

Jesaja, unser großer Friedensprophet hat uns vor beinahe 3.000 Jahren in Jerusalem gelehrt, gegenüber der Macht die Wahrheit zu sagen.

 

Und Du Netanjahu, Du Grossmeister der Irreführung, der Lüge, des Betruges, des Raubens und Mordens, Du willst uns weismachen, dass Du die Wahrheit redest oder gar liebst.?

 

Um Zions willen schweig ich nicht

Und um Jerusalem rast‘ ich nimmer

Bis aufgeht wie das Licht sein Recht

Sein Heil wie lohe Fackel.*

 

Meine Damen und Herren,

Lassen Sie uns eine Fackel der Wahrheit und Gerechtigkeit zum Schutz unserer gemeinsamen Zukunft entzünden.

Ich danke Ihnen.“

(Außenministerium des Staates Israel, 29.09.14)

<>

Und hier Netanjahu, Worte Jesajas, die Du der Welt nicht feilbietest wie saftige Pflaumen, weil du das Licht scheust.

**Jesaja 1.15

Und wenn ihr eure Hände ausbreitet, verhülle ich meine Augen vor euch, und wenn ihr auch noch so viel betet, höre ich doch nicht; denn eure Hände sind voll Blut!

1.15< And when ye spread forth your hands, I will hide mine eyes from you: yea, when ye make many prayers, I will not hear: your hands are full of blood.>

<>

FRIEDEN-u.-WAHRHEIT.4.jpg

<>

Wohlan denn Israel entzünde die Fackel der Wahrheit weltweit, Recht und Gerechtigkeit ergeben sich dann aus der Wahrheit von ganz allein.

Wer die Wahrheit nicht will, der hat keinerlei Recht.

Wer die Wahrheit nicht will, der erlangt in Ewigkeit kein Heil.

Wer die Wahrheit nicht will, der erlangt keinen göttlichen Schutz.

Logos Theon.

Gustav Staedtler

2014

<>

*Jesaja 62,1 Bibel-Übersetzung von Naftali Herz Tur-Sinai

**Jesaja 1.15 Bibel-Übersetzung Schlachter.

***JESAJA 59

3 Denn eure Hände sind mit Blut befleckt und eure Finger mit Unrecht; eure Lippen reden Lügen, und eure Zunge dichtet Verdrehungen.

4 Keiner erhebt Klage mit Recht, und keiner führt eine Rechtssache gemäß der Wahrheit; man vertraut auf Eitles und redet unnütze Worte; man geht mit Unheil schwanger und gebiert Frevel.

7 Ihre Füße laufen zum Bösen und eilen, unschuldiges Blut zu vergießen; sie hegen schlimme Absichten; Verwüstung und Zerstörung bezeichnen ihre Bahn.

8 Den Weg des Friedens kennen sie nicht; es ist kein Recht in ihren Geleisen; sie machen sich krumme Pfade; keiner, der darauf geht, kennt den Frieden.

Repost 0
Published by phosphoros.over-blog.de - in Zionismus
Kommentiere diesen Post
14. Oktober 2014 2 14 /10 /Oktober /2014 16:26

DENKEN WAS DIE JUDEN GEDACHT HABEN WOLLEN.

Das Internet als jüdische Gedankenkontrollmaschine.

Die Weltjudendiktatur mit ihrem 666er Gedankenkontrollsystem macht sich weltweit breit.

Sie nennen es um die Herzen und Hirne junger Menschen kämpfen.

<>

Und-wo-in-der-Tora-steht-das-so-geschrieben-und-wer-hat-es-.JPG

<>

Antisemitismus in sozialen Medien

Rabbi Abraham Cooper vom Simon Wiesenthal Center sprach über Antisemitismus in sozialen Medien

17.09.2014 – von Sophie Neuberg

 

Angesichts der dramatischen Ausbrüche blanken Judenhasses in Europa während der israelischen Militäroperation »Protective Edge« luden das Simon Wiesenthal Center und das Mideast Freedom Forum Berlin am Dienstag zu einer Pressekonferenz ein, um auf das qualitativ neue Auftreten des Antisemitismus gerade auch in Bezug auf Israel aufmerksam zu machen.

Bei aller Genugtuung und Freude über die klaren Worte der Bundeskanzlerin bei der Kundgebung gegen Judenhass am 14. September in Berlin bleibe viel zu tun, und es müssten konkrete Aktionen folgen, betonten Michael Spaney vom Mideast Freedom Forum und Rabbi Abraham Cooper vom Wiesenthal Center.

 

Beide sehen eine neue Qualität im Ausdruck des Antisemitismus auf der Straße, in Deutschland und anderen europäischen Ländern. »Angebliche Friedensdemonstrationen schlugen um in Hassdemonstrationen gegen Israel und ›die Juden‹«, sagte Spaney. Es werde immer üblicher, sich der Sprache der Hamas zu bedienen und die Auslöschung Israels zu fordern, so Cooper. Dagegen müssten die Staatsorgane entschieden vorgehenund dies nicht hilflos geschehen lassen, wie es im Sommer in Deutschland die Polizei tat.

<>

ERSTES-HUMANISTISCHES-GEBOT-C-Kopie-1.jpg

<>

Hassprediger

Ebenso forderte Cooper ein entschiedenes Vorgehen der Justiz gegen Hassprediger wie Bilal Ismail, der Ende Juli in einer Berliner Moschee zu Gewalt gegen Juden aufgerufen hatte und anschließend nach Dänemark ausreisen konnte. Diesen Vorfall habe er Bundesjustizminister Heiko Maas vorgestellt und dabei durchaus den Willen der Regierung wahrgenommen, nicht untätig zu bleiben. Ob jedoch die Erklärungsabsichten erfolgreich sein werden, bleibe abzuwarten.

 

G.S. Komm.: Mr. Cooper, fordern Sie in diesem Zusammenhang doch in gleicher Weise wenigstens einmal das justiziale Vorgehen gegen die vielen rabbinischen Hassprediger auf dem gesamten Globus, Sie diabolisch rabbinisch, betrügrische Judenseele.

[Israel est un nid d’escroquerie.]

 

Das Simon Wiesenthal Center sieht allerdings noch eine andere wichtige Baustelle, an der dringend gearbeitet werden sollte: die sozialen Medien. Bereits vor Jahren hat Cooper ein Projekt zum Thema »Digitaler Terrorismus und Hass« ins Leben gerufen.

Man wolle auf keinen Fall das Privatleben der Nutzer beschneiden, unterstrich er, sondern in Absprache mit den Betreibern von Plattformen wie Facebook, Twitter, YouTube und anderen erreichen, dass gepostete Hasstiraden entfernt werden.

 

G.S. Komm.: Und wer bestimmt was eine Hasstirade ist oder nicht ist und wo eine Hasstirade beginnt und wo sie endet. Etwa ein jüdischer Worte- und Formulierungskatalog.? Und dazu dann judenkonformes und judensystemkorrektes Denken als Studienfach an allen Universitäten. BIG BROTHER IS TEACHING YOU TO THINK LIKE A JEW / I LIKE THE JEWS.

Eigenständiges Denken ist antisemitisch und judenfeindlich.

Alle müssen die Juden mögen, ansonsten haben sie kein Recht zu leben.

 

That’s what the Jews want.:

Don’t think twice,

believe the Jew’s lies and walk on hellside.

<>

 

Stupid-jewsih-lie--die-juedische-Seele.jpg

<>

DER WAHRHEIT ENTSPRICHT FOLGENDES.:

Dass eine Seele aus der Heiligkeit stammt, wird daran erkennbar, dass ein derartiger Mensch die Liebe, das Begehren und den permanenten Willen zur Wahrheit hat. Und diesen Willen hat der Jude als Jude nie. [Von daher er aus dem sexuell Satanischen stammt nämlich aus der Unreinheit der Gier.]

Wer also aus der Heiligkeit, der Reinheit des Göttlichen stammt, dessen Seele hat den Geist und Willen der Wahrheit in sich. Eine solche Seele bezeichnet man in der Mystik als Lichtseele, während die teuflische, diabolische, finstere Seele die Gier nach dem Physischen hat verbunden mit Lüge, Irreführung und Betrug etc. bis hin zum Raubmord und also materialistisch existenzialistisch wie ein Raubtier ist. Derartig finstere Seelen bezeichnet man in der Mystik der von der sogenannten Bibel beeinflussten Welt auch als die Kainiten und/oder als 666er-Seelen. Diese bilden aufgrund ihres extrem existenzialistischen Materialismusses volldurchorganisierte raubmörderische ausbeuterische Staats- und Volkskomplexe und haben aufgrund dessen auch keinerlei wirkliches Interesse an Wahrheit und wirklicher Spiritualität oder höherer Geistigkeit und betreiben Religiosität nur zum Zwecke der Verdunkelung des Geistes, also zur Verblödung der von ihnen für ihre Nutzniessung verwalteten Volksmassen.

Und dieses Nutzniessungsverwaltungssystem wollen Juden samt Sympathisanten global installieren und realisieren. 666-NWO die Herrschaft des Tieres in Menschengestalt.

Gustav Staedtler.

 

Noten

Das Projekt gegen digitalen Terrorismus und Hass vergibt den Social-Media-Plattformen Noten für ihren Umgang mit Hass-Posts. Dabei schneidet übrigens Facebook am besten ab: Dort könne man sich über Hetzparolen beschweren und erreichen, dass sie entfernt werden, erklärte Cooper das positive Beispiel. Auch habe Facebook Arbeitsgruppen von jungen Technologieexperten aus verschiedenen Ländern eingerichtet, die sich mit solchen Problemen beschäftigen. »Das läuft alles auf freiwilliger Basis«, betonte Cooper. Dafür gibt es die Note B+.

 

Twitter kommt hingegen nur auf D. »Ich habe bei Twitter nachgefragt, ob ein Tweet entfernt wird, wenn es mit dem Logo der Terrororganisation Islamischer Staat gepostet wird«, erzählt Cooper. »Die Antwort war: ›Nicht unbedingt, es kommt auf den Inhalt an‹.« Daraus schließt Cooper, dass solche Tweets nicht entfernt werden. Er hat Beispiele von Tweets gesammelt, in denen etwa nach dem Anschlag auf das Jüdische Museum in Brüssel Juden als »Ratten« bezeichnet wurden.

 

Druck In den sozialen Netzwerken würden junge Leute rekrutiert und radikalisiert, sagte er, da seien ausgeklügelte »Marketingstrategien« am Werk. Dort müsse man aktiv werden: »Man kann den Hass nicht per Gesetz verbieten«, betonte er, aber man könne die Hassparolen entfernen, sich dagegen stemmen, dass sie salonfähig werden, und um die Herzen und Hirne junger Menschen kämpfen.

 

Er forderte die Bundesregierung auf, einen runden Tisch mit Nichtregierungsorganisationen und Vertretern sozialer Netzwerke ins Leben zu rufen, um über das weitere Vorgehen zu beraten. Es müsse Druck auf die Firmen ausgeübt werden, damit sie von sich aus Maßnahmen ergreifen, ähnlich wie Facebook es bereits tut. Überdies empfahl Cooper der Bundesregierung, das Amt eines Beauftragten für Antisemitismus einzurichten.

 

G.S. Komm.: Big Brother the Jew is watching you.

[Don’t think twice believe the lie.]

Big Brother the Jew is brainwashing you.

Gustav Staedtler

2014

 

 

http://www.juedische-allgemeine.de/article/view/id/20276

Repost 0
Published by phosphoros.over-blog.de - in Zionismus
Kommentiere diesen Post
10. Oktober 2014 5 10 /10 /Oktober /2014 16:14

 

SHOTGUNPARTNERSHIP--Apokalypse.rot.jpg

 

 

Telepolis

7. Oktober um 21:01 ·

 

Tomasz Konicz macht wütend klar, dass die USA mit ihrer Koalition sowie die Türkei eine widerliche "Massakerpolitik" betreiben, indem sie den Islamischen Staat Kobane einnehmen lassen.

 

http://www.heise.de/tp/artikel/42/42984/1.html

Repost 0
Published by phosphoros.over-blog.de - in USA
Kommentiere diesen Post