Overblog Folge diesem Blog
Administration Create my blog
15. Dezember 2014 1 15 /12 /Dezember /2014 16:35

Die moralischste Armee der Welt hat wieder zugeschlagen.

MORALISCHSTE ARMEE DER WELT NEU ZUGESCHLAGEN


Repost 0
Published by phosphoros.over-blog.de - in Zionismus
Kommentiere diesen Post
9. Dezember 2014 2 09 /12 /Dezember /2014 15:25

 

 

 

ANALSEX DER WEG IN DIE HÖLLE

Analsex die Hölle für jedes Spermium

Wir-sind-Schwul-Schwul.-.A-silver-Kopie-1.jpg

Was ist das für ein Rechtsstaat, der den Abschaum fördert und schützt und das Reine und Heilige kriminalisiert?

Das Volk ist von der herrschenden Klasse so derart verblödet, dass es nicht einmal mehr weiss, ob es Männchen oder Weibchen ist.

Es fehlt jetzt nur noch, dass der Sexunterricht den nachfolgenden Generationen und also der Jugend beibringt, wie man durch Arschficken/Analsex Kinder kriegt, und dass Arschficken viel wichtiger ist als Kinder zeugen.

Männliche Spermien sollen sich durch die Scheisse wühlen, um menschliches Leben aufzubauen. Das ist doch eine Zumutung für jedes Spermium oder etwa nicht, und von daher doch ein Verstoss gegen die Menschlichkeit oder etwa nicht?

Aber soweit können durchgeknallte Doofficker und deren gewählte Volksvertreter wohl nicht mehr denken.

Die Eier des Weibes ins Klo oder in die Mülltonne und die Spermien des Mannes zum "Run ums Leben" in die Scheisse.

Und dann behaupten die modernen Gelehrten, es sei ganz normal und psychisch gesund, auch wenn es noch keine aus dem Arschloch Geborenen gibt.

Aber es würde ja nicht wundern, wenn die Wissenschaft derartige Scheisstypen möglich machen würde. Nur ich möchte unter einer solchen Scheissgesellschaft nicht mehr leben. Durch Analsex/Arschfick gezeugte und aus der Scheisse geborene Wesen, die sie dann Menschen nennen.

 

Wer also seine eigene Gene so derart verachtet, dass er sie zum Überlebenskampf in die Scheisse schickt, der muss alles Menschliche und seinen Verstand verloren haben. Solche schwulen Scheisstypen und deren Befürworter sollte man zum Überleben in eine Klärgrube oder in die Spülfelder werfen, denn nichts anderes ist es, wenn man seine Spermien ins Arschloch seines Nächsten schickt.

Was also am Analsex/Arschfick normal ist, das können nur extrem Geisteskranke erkennnen, Seelen die aus der Dimension der Schmeissfleigen in die der menschlichen Seele versetzt worden sind. Der Gott der Schwulen und Analficker muss also der Gott der Schmeissfliegen sein, und den nennt man den Belzebub.

 

Herren und Damen, es ist doch etwas extrem selbstverachtendes seine Gene und also seine Spermien zum Überleben in die Scheisse zu schicken. Das Ganze ist genau betrachtet schon eine höllische Dimension. Kein einziges der Spermien hat die Chance auf Erfolg und Befriedigung und also Überleben, sondern nur noch die Qual bis zum jämmerlichen Verrecken, um dann ausgeschissen zu werden.

Verbotene-Fruechte-A2-rainbow.jpg

Wenn ein Spermium in die Vagina eintritt, dann sorgt im Regelfalle die Chemie für den Run/Lauf in Richtung Ei. Und was erleben die Spermien, wenn sie ins Arschloch gefickt und geschickt werden? Da erwartet sie nur noch der Wahnsinn, Chaos und also die Hölle.

Da kann man diesen Schwulen und Analsexisten nur noch wünschen, dass - sollten sie noch einmal eine Wiedergeburtschance in diese Welt bekommen - schon als Spermium immer wieder in ein Arschloch gefickt und geschickt werden, denn damit ist ihnen die Hölle schon in dieser Dimension ganz sicher.

For ever no satisfaction/auf ewig keine Befriedigung.

Analsex/Arschfick ist also schon Teil des Zyklos der Hölle.

Allmächtiger Gott/Geist vergib ihnen nicht, denn sie wollen gar nicht wissen was sie tun, sie wollen nur ihren dumpfen Gelüsten, ihrer doofen Wolllust leben und also schaffe ihnen die reale ewige Hölle in ewiger Isolation, ein ewiges Leben, einen ewigen Lebenskrampf in einem ewig höllischen Arschloch, denn das ist der Höllenpfuhl, mit anderen Worten, ein Bereich, in dem es keine Befriedigung gibt, sondern nur noch die ewige Qual.

*

Wenn man allerdings dieses irdische Leben hasst und beendet wissen will, dann ist Homosexalität ein Zeichen dies zum Ausdruck zu bringen.

Liebt man das irdiche Leben aber und befürwortet oder betreibt dann Homosexualität, dann ist man ganz offensichtlich bekloppt im Kopf, dann ist man geistig und psychisch kaputt, dann ist die Sexualität entgleist, dann hat die geistlose Geilheit den Verstand überwältigt, und damit ist man dann unabänderlich auf dem Weg ins Chaos und die sogeannte Hölle.

Wenn man also das irdische Leben hasst und beendet haben will, dann kann man homosexuell sein, dann wäre Homosexualität etwas Normales und Verständliches, wo aber nicht ist es geistig und psychisch krank, ist die Sexualität aus der Kontrolle der Vernunft geraten. Und das aber ist leider seit der sogenannten Aufklärung die zunehmende Tendenz nämlich die sich immer weiter steigernde Dominanz der Sexualtiät in Richtung Wahnsinn der wahnhaften Sinnlichkeit und also in Richtung Höllenleid.

Wenn man nun aber dieses irdische Leben für sich grundsätzlich beenden will, dann ist es das Vernünftigste die Sexualität gänzlich abzustellen und ehe- und familenlos zu leben, anstatt sich, die Erde und Menschheit durch in den Wahn gesteigerte Sinnlichkeit und den daraus resultierenden Entartungen ins Unheil zu treiben.

 

SCHWUL,SCHWULER AM SCHWULSTEN

 

((Aber genau auf diesem Weg befindet sich die derzeitige Menschheit [Gesellschaft]. Sie evolutioniert in das, was man Hölle nennt. Und das nennen sie Liberalismus, Freiheit. Die Hölle wird nicht von Gott geschaffen, die erschaffen sie selber, indem sie sich nicht an die Ordnung halten.

Homosexuaität, Analfickerei das ist Teil höllischer Evolution.))

[Dass man also mit Analsex Fehlverhalten/Sünde begeht und sich folglich dessen übelstes Karma verschafft ist doch ganz offensichtlich. Und dies ist nur ein Aspekt für das NEIN zur Homosexualität und Ehe für alle.]

Gustav Staedtler.

2014-11

Repost 0
Published by phosphoros.over-blog.de - in HomoPaedo
Kommentiere diesen Post
2. Dezember 2014 2 02 /12 /Dezember /2014 17:21

WIR JUDEN HABEN DAS SAGEN. OK.

<>

HÖRT EUCH DAS HIER EINMAL AN, ROCKERMETHODEN AUF DIPLOMATENNIVEAU.!!!

Betrifft Interview mit dem israelischen Botschafter in Berlin, Jakov Hadas-Handelsmann, Deutschlandfunk, Informationen am Morgen.

Hört euch dieses Interview einmal an, man muss es sich anhören, anhören, denn der vom DLF mitgelieferte Text ist schon geschönt und verfälscht, man muss dieses Interview also hören, hören, um zu verstehen was da von diesem grosskotzigen israelischen Juden abgezogen wird und was sich psychologisch dahinter verbirgt.

 

http://www.deutschlandfunk.de/nahost-konflikt-es-geht-nur-ueber-verhandlungen.694.de.html?dram:article_id=303745

 

20.11.2014

NAHOST-KONFLIKT

"Es geht nur über Verhandlungen"

Jakov Hadas-Handelsmann im Gespräch mit Sandra Schulz

 

Wie die Juden mit den Deutschen umspringen, und wie verblödet die deutschen Journalisten nun schon sind. Diesen hohlköpfigen Journalisten fallen gegenüber Juden schon keine Gegenargumente mehr ein, und dann kuschen sie wie dumme Hunde und bedanken sich auch noch dafür übers Maul gefahren und in den Arsch getreten worden zu sein.

OK, oder wollen sie Ärger haben und als Antisemit ihren Job verlieren.?

Also OK, ich hab hier das Sagen. Und nun bedanken sie sich brav für meine Maulschellen OK- OK und nochmal OK, denn wir Juden sind immer OK - egal was wir machen - und ihr blöden und feigen Idioten und Holocaustknechte habt zu kuschen und zu parieren - OK.

*

Infolge der kollektiven Bestrafungen der Palästinenser durch den Judenstaat Israel, der da ganze Häuser und Wohnungen der Familien von palästinensischen Attentätern niederwalzt, sagt der israelische Botschafter H. Handelsmann in seinem mangelhaften verächtlichen Deutsch zur Journalistin Schulz.: "....Wissen sie Frau Schulz, alles ist umkehrbar, auch zerstörte Häuser. Alles aber ist nicht - ist unumkehrbar und das ist Menschens Leben. Und das sollen wir nie vergessen."

[Etwas Derartiges ist kein brauchbares Interview, sondern es ist das typisch jüdische Suggestionsgekeule. Wer derartige Interviews und Argumente akzeptiert, der ist am Ende der Vernunft.]

<>

Hier mein Gegenargument.: Der Staat Israel ist umkehrbar, die toten Palästineser aber nicht. Reden wir also von den ermordeten, beraubten, entrechteten und vertriebenen Palästinensern seit Gründung des Staates Israel.

Wenn man allerdings so dumm ist wie deutsche Journalisten, dann hat man keine Argumente gegen jüdische Diplomaten oder Politiker, woher auch, dann ist man in seiner Antisemitismusklatsche gefangen.

Wenn man psychologisch unerfahren ist, dann fällt man wie selbstverständlich auf all die psychisch abgefeimten jüdischen Machenschaften herein und ist ihnen immer unterlegen,

dann bekommt man auf der Uni seine Antisemitismuskeule verpasst und ist also bei erfolgreichem Abschluss ein diplomierter Antisemitismuswächter samt Keule und damit in seiner Antisemitismusklatsche gefangen.

*

Die DLF Journalistin Schulz und Co. kann man als Journalisten nicht mehr für voll nehmen.

Was kann man also von derartigen Psychokrüppeln denn überhaupt noch Positives erwarten.?

Wer solch jüdischen Psychopathen wie H. Handelsmann nichts mehr entgegen zu setzen hat, der sollte als Journalist nach Hause gehen und den Haushalt führen anstatt Gebührengelder zu verplempern.

Derartiges Journalistentheater ist so als würde man Klein Erna zu den Rockern schicken, um ihnen prekäre Fragen zu stellen, und dabei kommt dann so etwas wie dieses Interview zustande.

<>

 

Israel-Meister-des-Uebels.rot-1.jpg

<>

Wirklich intelligent zu sein ist antisemitisch. Wirkliche Intelligenz ist immer antisemitsch, denn Semitismus ist übelster Nationalismus bis Faschismus, und das ist immer der pure skrupellose rassistische Egoismus, und wer Derartiges unterstützt, der hat den Verstand verloren. Das Judentum ist eine Ideologie des puren Faschismus.

Antisemitismus blabla, es geht um Antirassismus und Antifaschismus... Anti den jüdischen Egoismus, und das ist auch immer Anti Lüge, Anti Betrug, Anti Raub und Anti Mord und also Anti Ungerechtigkeit. Elitärer Rassismus ist auch immer wahrheitsfeindlich.

<>

Die wirklichen jüdischen Absichten im Staate Israel bezüglich der

Kollektivbestrafungund Häuser/Wohnugszerstörung von ganzen Palästinenserfamilien vernimmt man aus einem anderen teuflisch jüdischen Faschistenmund und zwar aus dem Munde der Abgeordneten Aylet Shaked. [[ DLF Bericht von Christian Wagner aus Tel Aviv .]]Sie vertritt die Rechtsnationale Partei "Jüdisches Heim" im israelischen Parlament. Sie sagte.: "Man muss verstehen, dass es diesen Attentätern nicht einmal etwas ausmacht zu sterben. Also muss man sich etwas überlegen, was ihnen weh tun könnte,z. B. dass ihre Familien noch jahrelang unter den Folgen ihrer Tat leiden werden. Wenn wir den Familien das Jerusalemer Aufenthaltsrecht entziehen, können sie keine staatlichen Leistungen mehr beziehen, dann ist die Party vorbei."

[Die israelische Souveränität in Jerusalem müsse wieder hergestellt werden, hatten Politiker aus den Regierungsdparteien nach den Anschlägen in den vergangenen Wochen gefordert, soll heissen hart durchgreifen wie es Ministerpräsident Netanjahu jetzt angekündigt hat.]

Man muss es sich einmal vorstellen, dass es diesen monströsen Juden nichts ausmacht ein ganzes Volk nun bald ein ganzes Jahrhundert grausamst zu quälen.

Gustav Staedtler.

11.2014

 

 

Repost 0
Published by phosphoros.over-blog.de - in Zionismus
Kommentiere diesen Post
25. November 2014 2 25 /11 /November /2014 18:56

 

GLOBALE LEIBEIGENSCHAFT

TTP, TTIP und TISA.

Der Weg in die globale Leibeigenschaft.

<><>

TTP, TTIP und TISA „Liste der Weihnachtswünsche der großen Konzerne“

Geleakt TTIPnetsfrauen

Obama treibt eine Reihe von Geheimabkommen voran, die die Welt verändern werden

 

In früheren Artikeln haben wir Ihnen bereits von dem Geheimabkommen TTIP berichtet und über die großen Gefahren, die von diesem Abkommen ausgehen.

 

Aber TTIP ist nicht das einzige geheime weitreichende Wirtschaftsabkommen, dass zur Zeit hinter dem Rücken der Weltbevölkerung verhandelt wird.

Wir sprechen hier von legaler, institutionalisierter Leibeigenschaft auf globalem Niveau.

 

Nun haben wir einen Beitrag gefunden und übersetzt, der sehr wichtig für unsere weitere Zukunft ist! Bitte aufmerksam lesen und verteilen.

Obama betreibt weiter Geheimverhandlungen: TTP, TTIP und TISA

 

Wir haben Ihnen einen Beitrag für Sie aus dem spanischen übersetzt: Original: OBAMA IMPULSA UNA SERIE DE TRATADOS SECRETOS QUE CAMBIARÁN EL MUNDO

 

In einem Video von der Webseite „cafeambllet“ werden die großen Gefahren geschildert, die von diesem Abkommen ausgehen.

 

Wenn Sie das Video (spanisch) noch einmal sehen wollen, finden Sie es hier:

 

Aber TTIP ist nicht das einzige geheime weitreichende Wirtschaftsabkommen, dass zur Zeit hinter dem Rücken der Weltbevölkerung verhandelt wird.

Es gibt zwei weitere Abkommen, die zur Zeit hinter dem Rücken der Völker verhandelt werden und die tiefgreifende Auswirkungen auf die Zukunft der gesamten Weltbevölkerung haben werden, wenn sie nicht umgehend gestoppt werden: TTP und TISA.

 

Auf dem Weg in die globale Leibeigenschaft.

 

TTP = Trans-Pacific Strategic Economic Partnership Agreement (dt. Transpazifische Strategische Wirtschaftliche Partnerschaft)

Barack Obama verhandelt zur Zeit, im Geheimen, das größte internationale Wirtschaftsabkommen der Geschichte, und keines der führenden Kommunikationsmedien berichtet darüber, nicht einmal in den Vereinigten Staaten.

 

Wenn sich dieses Abkommen durchsetzt, wird es den entscheidenden Schritt hin zu einer vereinheitlichten Weltwirtschaft darstellen, in Kombination mit dem TTIP.

 

Die Bezeichnung für dieses andere Abkommen lautet Trans-Pacific Strategic Economic Partnership Agreement (dt. Transpazifische Strategische Wirtschaftliche Partnerschaft, TTP) und sein Inhalt wird so gründlich geheimgehalten, dass ihn nicht einmal die Mitglieder des US-Kongresses kennen.

 

Gegenwärtig sind zwölf Staaten an den Verhandlungen beteiligt: die USA, Kanada, Australien, Brunei, Chile, Japan, Malaysia, Mexiko, Neuseeland, Peru, Singapur und Vietnam. Diese 12 Nationen kommen zusammen auf eine Bevölkerung von 792 Millionen Menschen und stellen damit erstaunliche 40 Prozent der Weltwirtschaft dar. Und man hofft darauf, dass die EU, China und Indien sich letzten Endes dazugesellen werden.

 

Auf dem Weg in die globale Leibeigenschaft.

 

LIBERTY.jpg

Viele werden es nicht so sehen wollen,aber dieses Wirtschaftsabkommen bedeutet tatsächlich den Tod unserer Rechte und unserer Freiheit.

 

Es ist sehr wichtig, dass die Menschen verstehen, dass dieses Abkommen nicht bloß ein Wirtschaftsabkommen ist.

 

Wenn es angenommen wird, wird dieses Abkommen in vielen Ländern gravierende Veränderungen in Bezug auf die Gesetze im Bereich der Freiheit des Internets, der Gesundheit, der Urheberrechte und des Patentschutzes, der Nahrungsmittelsicherheit, der Normen des Umweltschutzes, der Bürgerrechte und vieler weiterer mit sich bringen.

 

Dieses Abkommen schließt viele der Regelungen ein, die in der Vergangenheit bereits Internetaktvisten auf den Plan gerufen haben, als weltweit das Projekt rund um das SOPA-Gesetz (Stop Online Piracy Act, dt. Stoppt die Internet Piraterie-Gesetz) debattiert wurde, das viele Menschen als schwerwiegende Bedrohung der Meinungsfreiheit im Internet empfanden.

 

Außerdem würde das Abkommen den Finanzinstituten der Wall Street sehr viel mehr Freiräume im Handel mit Derivaten einräumen, einschließlich des Risikos, das dieser für die Stabilität der Weltwirtschaft bedeutet.

 

Das Abkommen wird als „Liste der Weihnachtswünsche der großen Konzerne“ umschrieben.

 

Von den 29 Kapiteln des Abkommens befassen sich tatsächlich nur fünf mit Fragen rund um die Wirtschaft. Der Rest des Abkommens behandelt andere Themen, die für die Welteliten von größter Bedeutung sind.

 

Auf dem Weg in die globale Leibeigenschaft.

 

Hier sind einige der Themen, die das Abkommen, nach Informationen einer malaysischen Nachrichtenquelle, anschneidet:

 

Nationale Gerichtsbeschlüsse und internationales Recht (einschließlich der Annulierung der nationalen Gesetze sowohl im ökonomischen als auch in anderen Bereichen, sowie der Berechtigung für ausländische Investoren, die Regierungen eines Staates vor einem internationalen Gericht zu verklagen, wobei die nationale Souveranität umgangen und die Regierungen, d. h. die Bevölkerung, verpflichtet werden, die Verfahrenskosten zu tragen, ungeachtet dessen, wer als Sieger aus dem Rechtsstreit hervorgeht)

 

Umweltstandards (es werden Regelungen vereinbart in den Bereichen der Atomenergie, Umweltverschmutzung und Nachhaltigkeit)

Deregulierung der Finanzmärkte (beinhaltet, Bankern und Finanzmanagern mehr Macht und Vorrechte zu geben, damit sie sich ungestört ausbreiten können)

 

Nahrungsmittelsicherheit (hier wird ein Rückgang der regionalen Selbstversorgung mit Lebensmitteln angestrebt, sowie ein Verbot der Kennzeichnungspflicht für gentechnisch veränderte Produkte. Das heißt, die Verbreitung gentechnisch veränderter Lebensmittel soll gefördert werden.)

 

Öffentliche Auftragsvergabe (hier soll eine Reduktion des Erwerbs lokal erzeugter Produkte erreicht werden, zugunsten des internationalen Handels)

 

Freiheit im Internet (die Überwachung des Internets und des Nutzerverhaltens der einzelnen BürgerInnen soll deutlich ausgebaut werden)

 

Arbeitskräfte (Regulierung des Wohlstandsniveaus, der Arbeitsplatzsicherheit sowie die Auslagerung von nationalen Arbeitsplätzen ins Ausland, d. h. Export billiger Arbeitskräfte und Begünstigung der industriellen Standortverlagerung)

 

Patentschutz und Urheberrecht (das kann, neben vielen anderen Auswirkungen, einen eingeschränkten Zugang zu preisgünstigen Medikamenten bedeuten)

 

Der Zugang der Bevölkerung zu grundlegenden Versorgungsleistungen könnte durch die übergeordnete Bedeutung von Investorenrechten eingeschränkt werden (z. B. Wasser, Strom und Gas)

 

Auf dem Weg in die globale Leibeigenschaft.

 

 

Aber, wie wir bereits erwähnt haben, sind TTP und TTIP nicht die einzigen Abkommen, die derzeitim Geheimen verhandelt werden…

TISA – Trade in Services Agreement (dt. Abkommen zum Handel mit Dienstleistungen)

 

Wikileaks hat Dokumente zu einem weiteren Abkommen im Bereich des globalen Handels publiziert, und dieses ist sogar noch geheimer als TTP und TTIP: Gemeint ist TISA, das „Abkommen zum Handel mit Dienstleistungen“, ein umstrittenes globales Wirtschaftsabkommen, das es Unternehmen erleichtern soll, Begünstigungen zu erhalten und straffrei und ohne Rücksicht auf Staatsgrenzen zu wirtschaften.

 

TISA wird von der EU und den USA befördert. Ziel ist es, die Privatisierung der Öffentlichen Dienstleistungenin allen Ländern der Erde voran zu treiben.

 

Im vergangenen April sind in Genf Protestkundgebungen ausgebrochen: Dort waren die Diplomaten heimlich zusammen gekommen, um die sechste Runde der TISA-Verhandlungen durchzuführen. Diese umspannte Vereinbarungen zum Handel innerhalb einer großen Palette von Dienstleistungsbranchen, die von der Welt der Finanzen und der Telekommunikation bis zum Bereich der Transporte und der Öffentlichen Versorgung reichten, und auch die lokale Versorgung betraf, wie etwa die Wasserversorgung.

 

Auf dem Weg in die globale Leibeigenschaft.

 

CAPITALISM & POORNESS

 

Nach Meinung von Aktivisten und Gewerkschaften wie etwa PSI (Public Services International), wird TISA den internationalen Konzernen erlauben, grundlegende Öffentliche Dienstleistungen, beispielsweise in den Bereichen der Gesundheit und der Mobilität, langfristig zu privatisieren, in allen Staaten der Erde.

 

Wenn derart bedeutsame Themen für das zukünftige Leben der gesamten Bevölkerung auf diesem Planeten verhandelt werden, warum werden die Verhandlungen im Geheimen durchgeführt und Anträge und Vereinbarungen nicht öffentlich zugänglich gemacht? Die verborgene Wahrheit dieser Abkommen ist die, dass wir auf dem Weg zu einem weltweiten ökonomischen und politischen Paradigmenwechsel sind, eine wahre globale Diktatur, in der die großen Konzerne und die internationalen Finanzeliten die absolute Macht über jeden Menschen und jeden Aspekt unseres Lebens haben werden.

 

Viele werden sagen, dass genau das bereits geschieht, jedoch geht das, was hinter verschlossenen Türen im Rahmen dieser Abkommen verhandelt wird, noch viel weiter.

 

Wir sprechen hier von legaler, institutionalisierter Leibeigenschaft auf globalem Niveau.

 

Wir werden Sklaven der großen Konzerne sein, nicht mehr und nicht weniger,

und unsere politischen Vertreter verlieren, indem sie hinter dem Rücken ihrer Völker und hinter verschlossener Tür darüber verhandeln, nicht nur jegliche Legitimation, sie begehen einen Akt des HOCHVERRATS, nicht nur gegenüber ihren eigenen WählerInnen, sondern auch gegenüber den Gesetzen, von denen sie doch behaupten, dass sie in jedem Fall eingehalten werden müssten.

 

Und da unsere Politiker so eifersüchtig darüber wachen, dass diese Gesetze strikt befolgt werden, wenden wir sie doch auch auf sie selbst an: Und da heißt es, dass der Tatbestand des Hochverrats mit Höchststrafen geahndet werden soll.

<>

 

KEIN-FRIEDEN-MIT-USA.B-Kopie-1.jpg

<>

Und wenn wir nicht sofort aktiv werden, wird sich unsere Zukunft, egal in welchem Land wir leben, als wahre Hölle gestalten…

 

Original: OBAMA IMPULSA UNA SERIE DE TRATADOS SECRETOS QUE CAMBIARÁN EL MUNDO

<>

Verbreiten auch sie diesen Artikel.

<>

http://netzfrauen.org/2014/11/18/ttp-ttip-und-tisa-liste-der-weihnachtswuensche-der-grossen-konzerne-geleakt/

 

 

 

Repost 0
Published by phosphoros.over-blog.de - in POLITIK
Kommentiere diesen Post
20. November 2014 4 20 /11 /November /2014 15:06

 

DIE PUTINPARANOIA

 

Westpolitiker und ihre Putinparanoia.

"Putin der mächtigste Mann der Welt."

Derartige Publicity ist von USA-Ideologen vorsätzlich psychologisch demagogisch abgekartertes Polittheater und von pro-amerikanischen Medien weltweit propagiert, um den politischen Widerstand in der westlichen Welt gegen Wladimir Putin und Russland zu aktivieren.

Es darf nämlich nicht wahr sein, dass Putin der mächtigste Mann der Welt ist.

Keiner von den zivilisierten USA-orientierten westlichen Betrügern und Lügnern wurde zum mächtigsten Mann der Welt gekürt, sondern ein Russe, und also muss man dem Wladimir Putin einen Riegel vorsetzen und ihm zeigen wer hier wirklich der Mächtigste ist.

[Ob Wladimir Putin selber an die ihm zugeschriebene Weltmachtgrösse glaubt ist bei einem derart nüchternen Denker wie ihm zu bezweifeln.]

 

Also, auf ihn mit Gebrüll NATO-MEUTE und ihn zerfetzen, denn wir die USA-Präsidenten müssen die Mächtigsten sein und bleiben.

Das Volk muss auf Putinparanoia gebracht werden, um es für einen Krieg gegen Russland gefügig zu machen. Und also muss man Putin zum neuen Stalin oder Hitlermonster hochstilisieren und so den Horror entfachen.

<>

DAS-BOESE-HEISST-PUTIN.-.jpg

<>

Putin heisst die neue Gefahr! Putin ist an alllem schuld! Das Böse heisst Putin!

Putin ist ein Monster! Putin will die Weltmacht und Herrschaft!

Putin ist Hitler, Mao und Stalin in einer Person!

»»:««

PUTIN-UND-AMI-GO-HOME-.-.jpg

<>

Die derzeitgien Sanktionen gegen Russland zeigen ganz eindeutig was mit der NATO-Einkreisungstaktik gegenüber Russland beabsichtigt wird.

Für wie blöd hält der Westen den Osten eigentlich?

Wenn jemand von geifernden und giftig kläffenden Hunden umzingelt ist, was bleibt ihm dann noch zu tun?

 

Die derzeitigen Sanktionen gegen Russland zeigen was der Westen als letztendliches Ziel beabsichtigt nämlich die Gefügigmachung Russlands bzw. des ganzen Ostens zum Vorteil des Westens.

Die militärische Einkreisungstaktik hat ganz offensichtlich Methode.

Von einem ausschliesslichen Verteidigungspakt der NATO kann nur unter totalen Lügnern und Betrügern die Rede sein.

[ Die NATO ist ein reines Verteidigungsbündnis.

Deutschland muss am Ural verteidigt werden.]

<>

PUTIN-UND-AMI-GO-HOME-.-.A-.jpg

<>

Und wenn westliche Politiker von der Einkreisungsangst Russlands durch den Verteidigungspakt NATO reden, dann sollten sie vorab von der Angst des Westens vor Russland reden, warum sonst kreisen sie Russland ein? – Doch wohl weil sie keinerlei Intreresse an einer friedlichen Koexistenz mit Russland haben, sondern Angst vor dem Machtzuwachs Russlands, und weil sie Russland für ihre materialistischen Interessen gefügig machen wollen.

Von einer Politik auf gleicher Augenhöhe kann also keinerlei Rede sein. Letztlich bestehen die westlichen Interessen nur in der Unterwerfung und Plünderung Russlands. Wer aus dem materialistischen Westen etwas anderes behauptet, der will nur täuschen. Die westliche Politik zielt darauf ab mit diplomatischem Geseiche politisch zu taktieren, um die westliche Machtposition auszubauen, Russland Hoffungen machen um Zugeständnisse und Vorteile - wie auch immer - zu ergattern und um Russland so zu schwächen.

[[Russland sollte also knallhart kapitalistisch reagieren und taktieren anstatt auf irgendwelche westlichen Interessen auch die der Ukraine Rücksicht zu nehmen, denn Derartiges wird ihm der machtorientierte Westen niemals lohnen, sondern nur als Schwäche betrachten und für westliche Interessen ausnutzen.

Die Ukraine wird, so wie sie derzeit ist, von der Landkarte verschwinden. Daran kann weder Russland noch sonst jemand etwas ändern. Das ist die evolutionäres Muss wie der Mauerfall und der Sowjetzusammenbruch.]]

Putins guter Wille wird vom Westen nicht honoriert, sondern mit Bosheit und gemeiner Hinterhältigkeit attackiert.

»»:««

Was das russische Volk will, das haben die zurückliegenden Jahre nach dem Sowjetzusammenbruch und dem Mauerfall ganz eindeutig gezeigt. Sie haben ihre neugewonnene Freiheit und ihren Wohlstand genossen und freizügig im Westen ihr Geld ausgegeben. Von Kriegslüsternheit und Weltmachtgier oder grosskotzigem Machtgehabe - wie man es von den Amis kennt - war nichts zu bemerken. Und diese ihre Lebenslust und Freizügigkeit hat ihnen der Westen nun wieder kaputt gemacht, denn die USA funktionieren auf der Basis von Missgunst, Neid und Eifersucht. Und Europa ist dieser machtgeilen US-Hure hörig und wird von ihr geritten. Europa ist kein souveräner Machtblock.

<>

PUTIN-UND-AMI-GO-HOME-.-.D.jpg

<>

Die grosse Hure USA hetzt die Völker Europas gegen Russland, denn die USA haben Europa ebenso wie Russland oder China zu fürchten. Und da ist es also immer von Vorteil mögliche Feinde, Rivalen, Kontrahenten geegeneinander zu hetzen und als grinsender Dritter daneben zu stehen. Und wer die Hure USA nicht liebt und ihr nicht freiwillig dienen will, der muss gehasst werden, das ist hurenlogisch. Also Europa kläffe und geifere zu deinem eigenen Schaden für deine geliebte Hure USA gegen Russland, den grossen Tritt in den Arsch bekommst du mit Sicherheit.

 

Die USA und ihre verbündeten Westmächte wollen Russland destabilisieren, und nicht Russland will die Ukraine oder Europa destabilisieren.

Russland will seine Souverenität gewahrt wissen, und das aber interessiert den USA-ZIONISMUS und ihre hündischen Verbündeten nicht, denn die USA wollen Weltmacht und die globale Herrschaft und Kontrolle auch über Russland und dessen Ressourcen, denn der materielle Wohlstand ist das Fundament ihrer Macht, und zum Erhalt dieser Macht bedarf es der völligen Kontrolle aller Ressourcen, auch der Ressource Mensch.

Der grosse Krieg wird also unvermeidlich sein.

Gustav Staedtler.

11.2014

Repost 0
Published by phosphoros.over-blog.de - in Russland
Kommentiere diesen Post
20. November 2014 4 20 /11 /November /2014 15:00

 

DER LÜGENBROK

Montag, 17. November 2014

ARD/Ukraine-Lügen: Vom Brok zum Gärtner

Elmar Brok: Jeder Schuss ein Russ. Jeder Satz eine Lüge. Die antirussische Welle der Propaganda nimmt wieder Fahrt auf.

<>

PUTINPARANOIA.Xy.jpg

<>

Der Untote vom Ausschuß

Die NATO hat die Krim nicht zum Pfahl im Fleische Russlands machen können. Der Kiewer Putsch war teuer, aber statt Krim und Kohle- und Schwermaschinenbau-Region Donbass hat der Westen den Agrar-Osten bekommen.

<>

Brok-ARD.jpg

<>

Die Wut wächst. Immer mehr Untote werden auf die Deutschen losgelassen. Im ARD/ZDF-Morgenmagazin tritt am 17. 11. 2014 Elmar Brok als Putin-Basher auf und wird vom diensthabenden Milchbart vorgestellt als „Vorsitzender des wichtigen Auswärtigen Ausschusses des Europäischen Parlamentes.“

Brok lügt stante pede, dass sich die Balken biegen. Doch dazu später.

 

Elmar beim Putsch

Was der Zuschauer nicht erfährt ist, dass Brok bis 2014 Lobbyist des Bertelsmann-Konzerns war und für ihn (öffentlich-rechtliche) Pressefreiheit ein Problem darstellt; vor allem wenn die sich mit seinen eigenen Verwicklungen beschäftigt. Zitat Hans Herbert von Arnim:

Krass sind all jene Fälle, wo Abgeordnete sich noch während der Ausübung ihres Mandats in den Dienst von Unternehmen stellen. Wie zum Beispiel der CDU-Europaabgeordnete Elmar Brok, der zugleich Cheflobbyist des Bertelsmann-Konzerns ist.“

<>

brok-kiew2---Kopie-1.jpg

<>

Der Zuschauer erfährt im MoMa nicht was n-tv am 23. 2. 2014 meldet, zwei Tage nach dem Putsch in Kiew. Brok hier im Foto mit dem NATO-Lohnempfänger Klitschko, Steinmeier, Jazenjuk während der Putschphase in Kiew. Bild-Unterschrift:

Elmar Brok (2.v.r.) war bereits von Mittwoch bis Freitag in Kiew - das Bild zeigt ihn mit Außenminister Steinmeier und den Oppositionspolitikern Vitali Klitschko (l.) und Arseni Jazenjuk (M.).“

Wohlgemerkt, das sind Mittwoch der 19. Februar bis Freitag 21. Februar 2014. Brok befand sich während des Putsches auf Seiten der Verfassungsbrecher in Kiew. Doch schon im Dezember 2013 war er im Einsatz, die Leute auf dem Maidan aufzuwiegeln. Hier seine Maidan-Rede am 7. 12. 2013. Der Bertelsmann-Lobbyist hetzt gemeinsam mit EU-Parlamentspräsident Buzek; dem Vizepräsident der EVP, Jacek Wolski und José Salafranca Sánchez-Neyra (alle EVP, quasi die EU-CDU) gegen Janukowitsch und verspricht unter dem Bild von Timoschenko das Blaue vom europäischen Himmel. Es war auch Broks CDU die Klitschko seine Partei UDAR bastelte. Ronzheimer (hier mit Brok) nennt in der BILD zwei Wochen vor dem Putsch Brok den „heimlichen Strippenzieher Brüssels in Kiew.“ Dort trieb Brok sich im Bunde mit üblen Gestalten wie dem mit Haftbefehl gesuchten Psychopathen und Mordverdächtigen Saakaschwili und dem Terrorpaten McCain herum. Georgische Staatsanwälte haben später vier Sniper vom Maidan – wo Saakaschwili rumlungerte - als Georgier identifiziert. Saakaschwili hier mit dem faschistischen Maidan-Kommandanten Parubij. Zum Jahreswechsel 2013/14 kam noch die Faschismusleugnerin Harms hinzu. Hier gerührt auf einer nationalistischen antirussischen Kundgebung mit Rufen des faschistischen Bandera-Grußes „Slawa Ukraini“. (Charkow Juli 2014)

 

Elmar der Lügner

Nach dem Putsch, während Blutvergießen und Verfolgung in vollem Gange sind, im März 2014, lügt Brok vor laufender Kamera. Auf das abgehörte Gespräch Ashton/Paet angesprochen aus dem hervorging, dass die Scharfschützen auf dem Maidan nicht von der Regierung Janukowitsch kämen, behauptet Brok dreist, das sei

kompletter Unsinn. Ich war an dem Tag in Kiew. Ich habe die Sniper gesehen. Ich habe auch gesehen woher sie kamen. Deshalb ist das eindeutig die Verantwortung des Präsidenten, der für die Schießereien verantwortlich ist.“

Brok vertritt damit genau die schon damals widerlegte These des faschistischen Generalstaatanwaltes Makhnitsky ("Swoboda"-Partei) von Kiew. Als Zeuge hat er noch nicht ausgesagt. Warum wohl?

 

Elmar halluziniert

Brok passt hervorragend zur ARD, zu deren Faschisten-Verharmloserin Atai und dem Putschisten-Bedaurer Lielischkies. Im September 2014 verkündet der „Ausschuß“-Experte Brok „reguläre russische Truppen in der Ukraine.“ Und Putin sei ein Diktator. Noch Fragen? Soweit zum Hintergrund des Brok. Soweit zur Qualität der „Experten“ der ARD. Wer solche Schinder aufbietet hat ein ganz spezielles Verständnis von „Journalismus“ in dieser Anstalt.

 

Die Lügen des Elmar Brok vom 17. 11. 2014

 

Man könnte es sich einfach machen, sich einfach an die Stirn tippen, den Fernseher auf den Müll werfen und zur Tagesordnung übergehen. Doch wir haben Verantwortung für unsere aufwachenden Mitmenschen. Die fragen nach Antworten.

Sehen wir die Lügen des Brok auch deshalb an, weil sie das Drehbuch enthüllen und die Phrasen die alle System-Mitläufer dieser Tage abspulen.

 

Wahrheit vs. Brok

Brok: Putin greift ein anderes Land militärisch an, dadurch steht die europäische Friedensordnung in Frage.

Wahrheit: Die Regierung der Ukraine wurde - seit Jahren geplant - von einer rechtsradikalen Bande aus Oligarchen, Mafiosi, Agenten und Opportunisten weggeputscht. Die USA haben dafür 5 Mrd. Dollar investiert. Biden, CIA-Chef Brennan, Nuland, McCain und andere haben deshalb in Kiew persönlich eingegriffen. Die russischen Gebiete inklusive Bevölkerung sollten ethnisch gesäubert werden. Von einem russischen Angriff als Ursache der Krise in der Ukraine kann deshalb keine Rede sein. Für russische Truppen etc. gibt es keine deshalb auch Beweise. Nur psychopathisch sture Behauptungen.

 

Brok: Putin geht nicht vom Weg des Völkerrechtsbruchs ab.

Wahrheit: Das Völkerecht wird seit Jahren vom Westen, einschließlich Deutschland, komplett ignoriert. Siehe der Putsch gegen Janukowitsch, Bombardierung von Jugoslawien oder die Abspaltung des Kosovo ohne Volksentscheid.

 

Brok: "Putin hat im Jauch-Interview gesagt die Ukraine ist faschistisch regiert und all diesen Unsinn."

Wahrheit: Das Wort „faschistisch“ hat der Staatsmann Putin gar nicht benutzt und auch nichts Ähnliches. Im Interview sagt Putin wörtlich: „Wir sind sehr besorgt, dass der Wunsch aufkommen könnte, dort ethnische Säuberungen durchzuführen. Wir haben Angst, dass die Ukraine in diese Richtung abdriften könnte, zum Neonazismus. Es sind ja Menschen mit dem Hakenkreuz am Ärmel unterwegs. Auf den Helmen von Kampfeinheiten, die im Osten der Ukraine kämpfen, sehen wir SS-Symbole. Wenn es ein zivilisierter Staat ist – wo schaut die Regierung hin?“

(Bemerkung: Ich hätte das Wort "faschistisch" benutzt. Zum Beispiel darum. Oder wegen der Morde von Kiew. Oder denen von Odessa. Oder deshalb. Oder wegen der SS-Runen am Helm von Poroschenkos Truppen. Die Reihe ist endlos…)

 

Brok: Die Separatisten haben gegen die Minsker Vereinbarungen Wahlen durchgeführt und gegen die ukrainische Verfassung die Teilung des Landes zu forcieren.

Wahrheit: 1. Die Jazenjuk-Bande in Kiew ist bis heute nicht demokratisch legitimiert, weil sie durch Bruch der Verfassung an die Macht kam. 2. Die Wahl Poroschenkos kam ohne nennenswerte Opposition zustande; die wurde unterdrückt, misshandelt, verboten, sogar ermordet. 3. Putin wörtlich: „Die Minsker Vereinbarung wurde nur aus dem Grund getroffen, weil wir – Russland – uns engagiert haben, auch mit den Milizen des Donezbeckens, das heißt, des Südosten der Ukraine, gearbeitet haben und sie überzeugt haben, bestimmte Vereinbarungen einzugehen. Wenn wir das nicht getan hätten, wäre es gar nicht dazu gekommen. Es gibt zwar bestimmte Probleme bei dieser Vereinbarung, bei der Umsetzung dieser Vereinbarung. Welche Probleme sind das? Tatsächlich werden einige Ortschaften, aus denen bewaffnete Truppen der Milizen abziehen sollen, nicht geräumt. Wissen Sie, warum? Ich kann es offen sagen, es ist kein Geheimnis. Denn diese Menschen, die dort gegen die ukrainische Armee kämpfen, sagen: „Das sind unsere Dörfer, unsere Heimatdörfer. Dort leben unsere Familien, Menschen, die uns nahe stehen. Wenn wir abziehen, marschieren nationalistische Bataillone ein und bringen alle um. Ihr könnt uns töten, aber wir rücken nicht ab“. Das ist eine komplizierte Frage. Natürlich versuchen wir, zu überzeugen, wir führen Gespräche, aber wenn so etwas gesagt wird, bleiben nicht viele Argumente.“ Putin-Fakten gegen Brok-Geschwafel. 4. Poroschenko schließt Schulen und Krankenhäuser im Osten komplett und zahlt nicht mehr. So interessiert ist Kiew an den Menschen der Ost-Ukraine. So sehr sorgt sich Kiew um die russichen Menschen.

 

Brok: Putin ergreift in Lugansk und Donezk Maßnahmen mit Personal, mit Truppen, mit Waffenlieferungen.

Wahrheit: Fast 40-mal wurde allein bei ARD und Konsorten der Einmarsch der Russen behauptet. Dafür gibt es keinerlei Beweise. Brok erdichtet das dreist. Der Westen erfindet sogar OSZE-Berichte, weil er keine Belege für seine Lügen vorlegen kann.

 

Brok: Putin soll dafür sorgen, dass der Waffenstillstand eingehalten wird.

Wahrheit: Wieso Putin von außen, wenn Poroschenko im Land den totalen Krieg ankündigt? Und die Kinder in der Ostukraine im Keller bombardieren will?

 

Brok: Die Bundeskanzlerin und die andren Staatschefs konnten Putin in 3,5 Stunden nicht überzeugen.

Wahrheit: Ja wovon konnten die Völkerrechtsbrecher von Vietnam, Jugoslawien, Libyen, Syrien, Irak, Kosovo denn Putin nicht überzeugen? Die Russen in der Ukraine den von der EU/Deutschland bezahlten Faschisten auszuliefern?

Mal abgesehen davon: ARD-Lorig meint ernstlich, Putin müsse sich „bewegen auf eine Ebene mit dem Westen zu kommen“. Auch ernst gemeint: Wie soll der Präsident Putin auf das Niveau so arroganter wie halluzinierender Psychopathen wie Brok, auf das einer knienden Ameise, kommen?

Lorig entblödet sich nicht zu behaupten, „‘Putin‘ wollte die Ukraine abtrennen und auf seine Seite ziehen und könnte das auf dem Balkan auch versuchen.“ Danke Herr Lorig, dahin geht also die Reise. Die NATO zeigt wie sie versucht, Russland von allen Seiten in Konflikte zu ziehen und dafür Russland selbst verantwortlich zu machen.

 

Brok nimmt die Idiotenvorlage auf und nennt das „Putins Novorossija-Politik.“ Putin wolle noch andere Teile der Ukraine, Moldawien, Maßnahmen gegen Georgien und auch Druck auf Serbien.

Wahrheit: Er setzt darauf, dass die ARD-Opfer vor der Glotze keine Ahnung haben, dass Novorossija schon im 18. Jahrhundert der historische Name für den östlichen Teil der Ukraine ist. Sie sollen an einen imaginären russischen anstatt den real existierenden US-amerikanischen Imperialismus glauben.

 

Brok (wird jetzt ganz ulkig): Putin hat völlig versagt bei der wirtschaftlichen Entwicklung seines Landes. In Russland ist es wie vor 30 Jahren. Und deshalb setzt er auf Nationalismus.

Wahrheit: Diese Lüge ist so abstrus, daß es jeden schüttelt der schon mal in Rußland war. Schon mal was von Olympiade in Sotschi gehört? Formel 1? Fussball WM? Raumfahrt?

Ich wundere mich immer wieder, daß solche Broks keinerlei Scham oder Selbstachtung kennen und sich so – mit Verlaub - derart dämlich gebärden. Hier ein paar Zahlen.

<>

<>

Allerdings erzählen diesen Unfug immer auch die Hintermänner des Mörders, Wirtschaftskriminellen und Oligarchen Chodorkowski, die ihn zum "Kremlkritiker" machen.

 

Brok: "Putin gefährdet den Frieden und könnte die Friedensordnung in Europa gefährden."

 

Natürlich, Herr Brok!

Russland hat Jugoslawien bombardiert. Russland hat die deutsche Wiedervereinigung verhindert. Russland hat seine Grenzen bis an die der NATO ausgeweitet. Russland hat den Putsch in Kiew bezahlt. Russland hat seine KGB-Agenten Biden und Brennan, Nuland und McCain nach Kiew geschickt. Russland hat seine Botschaft in Kiew selber angegriffen. Russland hat den Maidan bezahlt. Russland hat Donezk mit Raketen beschossen. Russland hat MH17 abgeschossen.

Russland ist eine Scheibe, Elvis lebt und die ARD ist ein seriöser Sender.

Sicher jedoch: Brok ist auswärtiger Ausschuss.

 

http://hinter-der-fichte.blogspot.pt/2014/11/ardukraine-lugen-vom-brok-zum-gartner.html

Repost 0
Published by phosphoros.over-blog.de - in Russland
Kommentiere diesen Post
19. November 2014 3 19 /11 /November /2014 12:25

 

BIERMANN KLITSCH & CO.

Biermanns Freiheitskampf.

<>

WOLF BIERMANN UND VITALI KLITSCHKO

Der Liedermacher und Autor Wolf Biermann.

Es ist eine Ermutigung an den ukrainischen Oppositionsführer Vitali Klitschko: Wolf Biermann schickt einen offenen Brief in die Ukraine und Persönlichkeiten wie Marianne Birthler, Hans Christoph Buch, Daniel Cohn-Bendit, André Glucksmann, Roland Jahn, Elfriede Jelinek, Burghart Klaussner und viele andere unterschreiben.

Klitschko und die gequirlte Scheisse.-.G.Staedtler

 

http://phosphoros.over-blog.de/article-vitali-klitschko-redet-politisch-korrekt-gequirlte-scheisse-123765002.html

 

 

Lieber Vitali Klitschko,

weil wir Sie kennen und schätzen, senden wir Ihnen persönlich ein paar Worte der Ermutigung an all die Menschen, die jetzt in der Ukraine für wahre Demokratie und gegen die falsche, die "lupenreine Demokratie" à la Putin und Janukowitsch, so tapfer kämpfen.

Auf vielen Kontinenten tobt der ewige Freiheitskampf, der seit Generationen in immer neuen Kostümen und historischen Kulissen ausgefochten wird. Aber die Ukraine ist hier in Europa unser Nachbar, und also berührt dieser Streit viel direkter auch unsere eigenen Interessen und unser Schicksal.

<>

DIE-INKOMPETENZEN.A5.jpg

<>

Heinrich Heine - der wohl deutscheste all unserer großen Dichter - schrieb im französischen Exil, in Paris des Jahres 1851, seine politische Lebensbilanz "Enfant Perdu". Der Poet nennt sich da ein verlorenes Kind und zugleich einen treuen Kämpfer im ewigen Freiheits-Krieg.

G.S. Was ist Freiheit ohne Frieden.??? Wenn der Freiheitskrieg ewig ist, dann gibt es keinen Frieden und auch keine Freiheit, dann kann es keinen Frieden geben.

Heinrich Heine redet hier totalen Stuss.

 

Dieser Krieg um Freiheit und um die Freiheiten ging immer wieder verloren, und er wurde trotzalledem immer neu gewagt, in wechselnden Zeiten der Menschheitsgeschichte.

G.S. Was für eine Freiheit kann man als Materialist und Existenzialist mit dem Krieg erlangen.??? Doch wohl nur Freiheit des Chaos / Hölle.

 

In diesen Tagen tobt der Freiheitskrieg in der Ukraine - und nicht nur auf dem Maidan-Platz in Kiew. Wir Deutschen erleben diesen Kampf nur am Fernsehapparat, so wie sonst Ihre Boxkämpfe. Wir bestaunen und bewundern, dass dieser ukrainische Weltmeister mehr kann als mit den Fäusten sprechen. Bitte wirken Sie weiter - als Patriot der Ukraine und zugleich Europäer - im Sinne einer völkerverbindenden "Bridge over Troubled Waters". Und übermitteln Sie bitte Ihren Freunden in Kiew diese erste Strophe des Heine-Gedichtes:

 

Enfant Perdu

Verlorner Posten in dem Freiheitskriege,

Hielt ich seit dreißig Jahren treulich aus.

Ich kämpfte ohne Hoffnung, daß ich siege,

Ich wußte, nie komm ich gesund nach Haus.

G.S. Sein Kampfwar/ist also zwecklos/nutzlos.

 

Aber vollenden Sie diesen Vers heute in der ukrainischen Wirklichkeit weniger pessimistisch als damals unser exilierter Poet in seinem Gedicht. Sie stehen ja zum Glück nicht auf verlorenem Posten.

G.S. Dass ich nicht lache.... Der linke Pfaffe predigt Hoffnung, wo sie zwecklos ist und den Sieg, den keiner erringen kann.

Wolf Biermann ist also auch so ein irrer volksverblödender Schaumschläger, der das Unsagbare gesagt hat und das Unerreichbare erreichen will. Wer ihm glaubt und folgt, der landet im Wahnsinn.

Mais sans la vérité pas de paix.

<>

Du, lass dich nicht verblenden

in dieser Blenderzeit. [Auch nicht von Wolf Biermann]

Man will dich wie das Nutzvieh nur zum Spenden von Geld, Kraft, Geist und Leib für all die gierigen Idioten und all die kanibalen Seelentoten der schönen neuen Zeit

Gustav Staedtler.

 

Wir hoffen mit Zorn und Bangen, dass die Hoffnung auf einen unblutigen Sieg Ihnen und Ihren Freunden in Kiew nicht verloren geht. Alle, sogar auch die missbrauchten Polizisten des diktatorischen Regimes, sollen, anders als im Heine-Gedicht, wieder gesund nach Hause kommen.

Wolf Biermann, am 04. Februar 2014

G.S.Der Umsturz begann mit Blutvergiessen, und wie soll man da nun auf einen Sieg ohne Blutvergiessen hoffen.? Es ermangelt dem Schreiber und Unterzeichnern ganz offensichtlich am Verstand. Biermann ist eine irrer wirrer Phantast, der die Zusammenhänge und Gesetzmässigkeiten des materiellen Egoismus nicht kapiert.

Dieses Biermann-Pamphlet gehört wie Klitschkos Ergüsse auch zur Kategorie „Gequirlte Scheisse.“

Wie soll das Survival of the Fittest ohne Blutvergiessen funktionieren???.

Biermann gehört wie Klitschko zu den Neopromis und Neureichen, und darum solidarisiert er sich auch mit dieser Gesellschaftsschicht anstatt mit dem benutzten und vernutzten und leidenden Volk.

<>

Du lass dich nicht verblöden

in dieser Blödsinnszeit.[Auch nicht von Wolf Biermann]

Man will dir nur das Hirn veröden,

verdunkeln deinen Geist

mit fauler Lügenpropaganda und böser Hetzerei.

Gustav Staedtler.

2014-11-13

<><><><>

DU LASS DICH NICHT VERBLOEDEN.-Kopie-1

<><><><>

Ermutigung. [Wolf Biermann]

 

Du, laß dich nicht verhärten

in dieser harten Zeit.

Die allzu hart sind, brechen,

die allzu spitz sind, stechen

und brechen ab sogleich.

G.S. Hiesse im Klartext Diamanten taugen nichts.

 

Du, laß dich nicht verbittern

in dieser bittren Zeit.

Die Herrschenden erzittern

- sitzt du erst hinter Gittern -

doch nicht vor deinem Leid.

G.S.Suggestionskeule, da kann sich jeder denken was er will.

 

Du, laß dich nicht erschrecken

in dieser Schreckenszeit.

Das wolln sie doch bezwecken

daß wir die Waffen strecken

schon vor dem großen Streit.

G.S.Und das aber haben hauptsächlich die Amis seit Ende des 2.Weltkrieges mit Erfolg betrieben, nämlich die weltweite Schreckensherrschaft, und die feigen Wohlstandsschweine wie du haben die Waffen gestreckt. Und was aber machen die ukrainischen Oligarchen.?

 

Du, laß dich nicht verbrauchen,

gebrauche deine Zeit.

Du kannst nicht untertauchen,

du brauchst uns und wir brauchen

grad deine Heiterkeit.

G.S.Biermann hats noch immer nicht gemerkt, dass man auch ihn nur verbraucht wo man ihn gebraucht. Und er selber missbraucht seine Position.

 

Wir wolln es nicht verschweigen

in dieser Schweigezeit.

Das Grün bricht aus den Zweigen,

wir wolln das allen zeigen,

dann wissen sie Bescheid.

 

GS.: Wer weiss wo was, - Bescheid.???

Warum schweigst du und Deinesgleichen zum israelischen Unrechtstaat und Wesen.? Warum schweigst du zum palästinensischen Leid und all dem jüdischen Unrecht. Wo also bricht das Grün aus den Zweigen.

DU WOLF BIERMANN UND DEINESGLEICHEN IHR SEID DOCH WURZELTOT.!

Gustav Staedtler.

2014

 

<>

Mit Unterzeichner.

Omair Ahmad, Martin Ahrends, Prof. Dr. Omar Akbar, Fadhil Al-Azzawi, Homero Aridjis, Dieter Bachmann, Güner Yasemin Balci, Dr. Jochen Balkhausen, Andreas Bauer, Wilhelm Baum, Prof. Christian Beldi, Dr. Tania Beldi, Charles Bernstein, Andreas Bertram, Stephan Bickhardt, Pamela Biermann, Marianne Birthler, Manfred Bissinger, Marica Bodrozic, Heidi Bohley, Kalle Bohley, Dr. Martin Böttger, Pam Brown, Thomas Brussig, Hans Christoph Buch, Ian Buruma, Sabine Callies, Amir Cheheltan, Thierry Chervel, Daniel Cohn-Bendit, Philippe Coutelen, Ernst Demele, Gabriele Dienst, Christian Dietrich, Lidija Dimkovska, Frank Ebert, Manuel Edler, Katrin Eigenfeld, Tahsin Erkan, Ashur Etwebi, Petra Falkenberg, Sherko Fatah, Prof. Dr. Norbert Finzsch, Dr. Bernd Florath, Rainer Fornahl, Peter Franke, Helmuth Frauendorfer, Ute Frevert, Ralf Fuecks, Werner Fuhr, J.G. Gaarlandt, Klaus Gabbert, Dr. Anja Gerecke, Prof. Dr. med. Dieter Gerecke, Prof. Dr. Dr. h.c. Volker Gerhardt, Jochen Gerz, Matti Geschonneck, Kerstin Gierke, Christian Girod-David, André Glucksmann, Matthias Goeritz, Georg Goosmann, Bettina Gräf, Roman Grafe, Gintaras Grajauskas, Birgit Grätz, Steffen Gresch, Dr. Christian Grote, Lars Gustafsson, Dr. phil. Christian Halbrock, Klaus Harpprecht, Renate Harpprecht, Frank Herterich, Dr. Norbert Hilbig, Gerold Hildebrand, Ralf Hirsch, Thomas Hoepker, Dr. Gabriele Holoch, Monika Hörter, Dr. med. Waltraud Hörter-Volf, Stanka Hrastelj, Elke Hüge, Iman Humaydan, Roland Jahn, Sabrina Janesch, Elfriede Jelinek, Gudrun Jugel, Dr. Anna Kaminsky, Matthias Kämpf, Ralph Kessler, Julia Kisina, Burghart Klaussner, Jessie Kleemann, Thomas Klingenstein, Oliver Kloss, Sibylle Knauss, Gundel Köbke, Gerd Koenen, Harald Köhler, Günter Könsgen, Klaus Kordon, Dr. Ilko-Sascha Kowalczuk, Krzysztof Krasiczynski, Ursula Krechel, Christine Kruchen, Dr. Olaf Kühl, Holger Kulick, Sonja Kurschildgen, Peggy Kypke, Dr. med. Wolf Kypke, Dr. Sabine Lehmann-Brauns, Dr. Uwe Lehmann-Brauns, Christoph Leisten, Michaela Leitner, Marjaleena Lembcke, Peter Lewandowski, Vasyl Makhno, Alberto Manguel, Marko Martin, Tienchi Martin-Liao, Rolf Mautz, Damodar Mauzo, Raffael Meininghaus, Helga Metzner, Hubertus Meyer-Burckhardt, Margit Miosga, Dr. Thomas Moch, Dr. Klaus Mölln, Fanny Moreno, Dipl.-Ing. Karl-Ernst Müller, Birgit Müller-Wieland, Jan Müller-Wieland, Dr. Ingrid Mummert, Ban'ya Natsuishi, Dr. Ehrhart Neubert, Hildigund Neubert, Quito Nicolaas, Bahman Nirumand, Christina Nix, Prof. Dr. Christoph Nix, Johannes Nix, Dr. Alberto Noceti, Bernard Noël, Florence Noiville, Gesine Oltmanns, Ursula Ott, Julio Pavanetti, Cordula Peker, Dr. Stefan Peker, Dietger Pforte, Monika Platt, Thomas Platt, Elisabeth Plessen, Ines Plog, Prof. Jobst Plog, Liane Plotzitzka-Kämpf, Erika Pluhar, Martin Pollack, Jose Manuel Prieto, Eva Quistorp, Holly-Jane Rahlens, Waldemar Ritter, Prof. Dr. med. Henning Rohde, Tilman Röhrig, Doris Rosenkranz, Veronika Rotfuß, Carine Rüegg, Christine Rüegg, Hartmut Rüffert, Michail Ryklin, Dr. Helmut Salzmann, Walter Sänger, Sapphire, Agus R. Sarjono, Dr. Michael Schaaf, Roland Schäfer, Herrad Schenk, Agnès Schillinger, Andreas Schmidt, Peter Schneider, Kaspar Schnetzler, Ulrich Schreiber, Christa Schuenke, Stephan Seeger M.A., Barbara Seiller, Dr. Rita Sélitrenny, Tom Sello, Barbara Sengewald, Matthias Sengewald, Denise Setton, Eduardo Sguiglia, Rajvinder Singh, Folker Skulima, Tzveta Sofronieva, Wolfgang Sofsky, Baby Sommer, Manuel Soubeyrand, Jens Sparschuh, Tilman Spengler, Michael Stognienko, Christine Storck, Matthias Storck, Ursula Swoboda, Annika Thor, Juliane Tief, Angela Tieger, Michael Turowski, Amir Valle, Stefaan van den Bremt, Adriaan van Dis, Haris Vlavianos, C. Claus Voigt, Prof. Dr. Gisela Völger, Peter Völker, Christine von Arnim, Keto von Waberer, Prof. Dr. Karin von Welck, Michael von Welck, István Vörös, Ulrich Waller, Rolf Walter, Peter Wawerzinek, Gudrun Weber, Ian Wedde, Prof. Dr. Richard Weiner, Reinhard Weißhuhn, Sarah Wiederhold, Herbert Wiesner, Wolf Wondratschek, Christoph Wonneberger, Elsbeth Zylla

Repost 0
Published by phosphoros.over-blog.de - in Biermann
Kommentiere diesen Post
13. November 2014 4 13 /11 /November /2014 15:53

 

BIERMANN EIN USA-COWBOY UND MATERIALISTENPFAFFE.

[Biermann der Volksviehtreiber.]

 

Wolf Biermann und die Viererbande vom Zentralquartett – ein Liedermacher mitten im Jazz

http://www.nmz.de/online/wolf-biermann-und-die-viererbande-vom-zentralquartett-ein-liedermacher-mitten-im-jazz

Der Barde Wolf Biermann war schon immer für Überraschungen gut – er ist es noch heute. Einst hat er das Zentralkomitee schockiert, die unfreiwillige Vorhut des DDR-Untergangs, nun konzertiert er mit dem Zentralquartett, den Vorreitern des

Free Jazz im Osten.

04.11.2014 - Von Michael Ernst

 

Frage:Biermann Interv.: Wolf Biermann, „Ermutigung“ heißt eines Ihrer bekanntesten Lieder. Auch die aktuellen Konzerte – soeben in Dresden, am 8. November im Berliner Ensemble

tragen diesen Titel, eine Reminiszenz?

 

Wolf Biermann:Dieses Lied schrieb ich als junger Mann für einen alten Mann, für den Dichter Peter Huchel, der in der DDR in großen Schwierigkeiten und sehr niedergedrückt war. Dem wollte ich junger Kerl mit meinem Lied beistehen. Damals konnte ich mir überhaupt nicht vorstellen, was aus diesem Lied einmal wird. Es war vor allem in den Gefängnissen der DDR populär, das weiß ich von vielen Häftlingen. Die hatten dieses Lied in ihren Zellen gesungen und es gegessen wie ein Stückchen Seelenbrot. Besonders schön finde ich, dass viele damals gar nicht wußten, wer es geschrieben hatte.

Die Jazzleute, mit denen ich jetzt spiele, waren schon damals meine Freunde, als ich verboten war. Sie konnten nicht mit mir auftreten, sonst wäre ihre Karriere am Ende gewesen. Jazz hatte es sowieso schwer genug, weil die Bonzen ihn ablehnten vor allem die Free-Jazz-Athleten fanden sie zum Kotzen.

Jetzt können wir die „Ermutigung“ zusammen spielen, es ist ein zeitloses Lied geworden, weil es immer das ausdrückt, was Menschen brauchen können. Egal in welcher Zeit sie gerade leben.

 

Biermann Interv.: Ihr gemeinsames Debüt in Dresden und Berlin ist der friedlichen Revolution von 1989 gewidmet. Wie notwendig ist Ermutigung heute?

<><><>

Biermann der ganz linke Pfaffe .

<>

SOZIALISTENSCHWEIN.So-link-wie-ich.2-.jpg

<>

Biermann "Alle Menschen, die irgendwie lebendig in einer Gesellschaft stecken, kämpfen mit Verzweiflung, mit Angst und Resignation. Also brauchen sie in diesem ewigen Streit der Welt, der so alt ist wie die Menschheit und in neuem Gewande immer wieder entfacht wird, auch immer wieder Ermutigung."

 

G.S.Wozu Ermutigung, wenn sowieso alles im ewigen Krieg der Welt immer und immer wieder ins Chaos und letztlich in die Hölle mündet.?

Was man also braucht ist die ganz reale Systemveränderung und also den Willen und Mut zur Wahrheit anstatt Ermutigung im Zyklos des Wahnsinns von Lüge und Betrug, um nicht zu verzweifeln oder durchzudrehen.

<><><>

Biermann

Gerade im Osten ist es für viele eine unglaubliche seelische Strapaze, wenn die Unterdrücker von gestern jetzt als Demokraten maskiert die Regierung übernehmen wie in Thüringen.

Trauen Sie diesen Leuten denn keine Veränderung zu?

Natürlich, alle Menschen verändern sich. Ich selbst bin ja ein Kommunistenkind gewesen, allerdings in die Nazizeit hineingeboren, und bin mit 16 Jahren in die DDR gegangen, weil ich dort lernen wollte, wie man die Menschheit rettet und den Kommunismus aufbaut. Wie Sie sehen, habe ich mich sehr verändert.

Es wäre idiotisch, zu glauben, dass sich die Menschen in der Partei „die Linke“ nicht verändern und sich neue Haltungen aneignen könnten. Sie sind in einem Lebensprozess wie wir alle, das schließt also nicht aus, dass ich einzelne Leute von

denen treffe und spreche. Aber die geistigen und materiellen Erben der DDR-Diktatur, ganz egal wie wirklich verändert sie sich haben oder ob sie nur umgeschminkt sind, halte ich für einen reaktionären und undemokratischen Verein.

Das sind keine Linken im positiven Sinne.

Ihre Ermutigung zielt auf die ganze Gesellschaft?

Das ist ja ein psychologischer Begriff, eine allgemein menschliche Haltung, die uns alle überall auf der Welt betrifft. Ermutigung braucht der im Gefängnis genauso wie oder im Aufsichtsrat oder der im Arbeitsamt.

Offenbar habe ich mit meinem Lied einen Nerv getroffen. Erst neulich bei einem Konzert in Schweden, wo es den Leuten ja chronisch so hervorragend geht, dass sie sich fast dafür schämen, habe ich erlebt, wie populär dieses Lied ist. Nach einem

Konzert mit dem Göteborger Kammerchor schenkte mir der Bischof dort das neueste Kirchengesangbuch – und was fand ich darin? „Uppmuntran“! Das ist schon komisch und sympathisch zugleich, dass der Oberhirte zum Wolf kommt und ihm ein evangelisches Gesangsbuch für seine Schafe gibt. Obwohl die ja wissen, dass ich nicht an Gott glaube.

<>

Biermann Interv.: Aber Ihr Dresden-Konzert fand in einer Kirche statt.

Biermann.:Den Ort habe ich mir nicht ausgesucht, aber der ist mir fast egal. Ich singe dort, wo ich lebendige Menschen treffe, warum also nicht in einer Kirche? Ich würde sogar lieber vor Menschen in einem Schweinestall singen als vor Schweinen in einem Palast.

 

G.S.:Und was war das was du Biermann da im deutschen Bundestag/Parlament getan hast, das war doch das Singen vor den Schweinen im Palast. Und eine Kirche samt Inhalt ist auch nichts anderes als ein Palast voller Schweine. Was also redest du Biermann da für irres Zeug. Du bist nicht mehr fähig das Gute vom Schlechten zu unterscheiden, und das weil du selber eine anerkannungsgierige Sau bist, die Glasmurmeln vor die Säue wirft.

<><><>

Biermann Interv.: Sie und das Zentralquartett sind doch eigentlich grundverschieden. Was hat Sie für diese Konzerte

zusammengeführt?

 

Biermann.: Jeder sieht sofort, das sind zwei Elemente, die nicht identisch sind. Vielleicht passen

wir aber doch zusammen? Wir haben in gewisser Weise dieselben Wurzeln im

Blues. Der Free Jazz wollte sich von den Gesetzen des Jazz befreien, auch meine

Lieder sind eine Art Blues, deutscher Blues eben. Meine ersten Konzerte in Amerika wurden als preußischer Blues angekündigt!

Diese Grundhaltung gibt es in jeder Musikkultur, beim spanischen Flamenco, beim Fado aus Portugal – das ist Gesang von tief innen, Cante jondo, wie García Lorca mal sagte. Und das haben wir gemeinsam.

 

Biermann Interv.: Welchen Bezug haben Sie zum Zentralquartett?

 

Biermann.: Wir kennen uns schon lange. Günter Baby Sommer hatte ich schon vor Jahren missbraucht, als ich 30 wurde und das erste Jahr verboten war. Aus diesem Jahr stammt übrigens auch meine „Ermutigung“.

Ich schrieb damals meine „Bilanzballade im 30. Jahr“ und wir wollten eine Tonaufnahme in meiner Wohnung in der Berliner Chausseestraße 131 machen. Da aber Tag und Nacht sechs Spitzel der Staatssicherheit vor meiner Tür standen, wäre es sehr ungesund für Baby Sommer gewesen, wenn er sein Schlagzeug durchs Haus geschleppt hätte. Also kam er mit bloßen Händen und nahm eine mit den Matchbox-Autos meiner Kinder gefüllte Keksdose als Schlagzeug. Ein geiles

Geräusch!

Auf der CBS-Platte durfte Sommers Name dann natürlich auch nicht stehen, und die Fachleute im Westen haben überlegt,wie die Ost-Leute diesen tollen Ton hingekriegt haben …

 

Biermann Interv.: Das Improvisationstalent des Ostens!

Biermann.: Genau. In der Nähe der Schwierigkeiten wachsen die Erfindungen!

 

Biermann Interv.: Ihre jüngsten Konzerte hatten in Peitz schon eine Art Generalprobe. Wie haben Sie diesen Abend denn geplant?

 

Biermann.: In diesem Mekka der DDR-Jazzer traten wir zufällig auch in einer Kirche auf. Die vier Jazzer des Zentralquartetts sind ja immer schon kesse Witzbolde gewesen, wie man an der ironischen Anspielung ihres Namens auf das damals herrschende Zentralkomitee sieht.

Jetzt werden wir drei etwa halbstündige Konzertteile vorstellen. Erst singt Biermann zur Gitarre einige seiner Lieder, die dazu beigetragen haben, dass Menschen den Mut hatten sich zu wehren. Dann spielen die Musiker des legendären Zentralquartetts ihre Titel. Anschließend gibts Biermann-Lieder im Arrangement des Zentralquartetts. Für diesen Teil haben mir die vier Schufte die Gitarre komplett verboten. Aber ich habe mir bei einigen Titeln meine Frau Pamela als Sängerin dazu geholt.

 

Biermann Interv.: Wolf Biermann kennt man als Dichter und Liedermacher, nicht aber als Jazzer. Welchen Bezug haben Sie zu dieser Musik?

 

Biermann.: Ich kenne den ganz frühen Jazz von Muddy Waters, Billie Holiday und Bessie Smith vorwärts und rückwärts. Der Blues, der Romantiker Franz Schubert und mein Lehrer Hanns Eisler sind die drei Quellen, die mir immer sehr wichtig gewesen sind.

 

Interessant am Free Jazz ist, dass er in den USA als ästhetischer Stil entwickelt wurde von Jazzleuten, die musikalisch alle Fesseln sprengen wollten. Wenn dann aber diese Mode Free Jazz über die Mauer in eine Diktatur räuberschwappt, bekommt dieses selbe Wort automatisch eine politische Bedeutung.

 

Biermann Interv.: Sie werden bald 78, man kennt Sie vor allem durch Ihre alten Lieder. Entstehen heute auch noch neue Stücke?

 

Biermann.: Das ist so, als ob Sie mich fragen, ob ich noch esse, trinke oder atme. Natürlich! Erst vor kurzem habe ich ein Lied über den russischen Krieg von Putin gegen die Ukraine geschrieben, das werden Sie bald hören können.

<><><>

Biermann Interv.: Wolf Biermann mischt sich also wieder ein. Kommt von Ihnen, der Sie so sehr mit dem Thema der Bespitzelung durch die Stasi konfrontiert gewesen sind, auch etwas

zur NSA?

Biermann.:Das berührt mich überhaupt gar nicht. Ich halte das für eine hysterische Propaganda-Idiotie. Es wundert mich, dass sich Leute darüber wundern, dass die Amerikaner so viel Informationen wie möglich sammeln wollen. Der Unterschied ist doch, ob ein totalitärer Staat die Menschen bespitzelt oder ob eine Demokratie sich über den Streit in der Welt informieren möchte.

 

G.S.Wolf Biermannn will uns wohl verarschen, oder er ist ein seniler Idiot, dem es nicht aufleuchtet, dass die USA ein totalitäres Staatswesen haben. RECHT IST WAS GELD EINBRINGT, DAS WEISS SELBST DAS BLÖDESTE AMIKIND.

Und darum muss die Demokratie geld- und also kapitalorientiert materialistisch sein und bleiben. Jede andere Form der Demokratie ist also unakzeptabel und wie wir weltweit sehen von den USA und den mit ihr verbündeten Demokratien unerwünscht und verboten.

Genau betrachtet ist diese Art der Demokratie nichts anderes als die der

DDR-Diktatur, in der es auch nur die Möglichkeit zur Wahl der einen Ideologie gab.

Wie jeder Blödi weiss, ist z.B. der Kommunismus als zur Wahl stehende Staatsform in den USA verboten. In der DDR war es umgekehrt. Was also ist an den USA freiheitlich demokratisch.? Folglich dessen sind die USA ebenso wie die ehemalige DDR ein UNRECHTSTAAT.

<><><>

10806459_779273762139995_454840472586924204_n.jpg

 

Biermann.:

Die Demokratie ist eine sehr unvollkommene Gesellschaft, das weiß jeder.

Aber mir ist eine unvollkommene Demokratie viel lieber als eine vollkommene Diktatur.

G.S.:Vermeintlich kluge Rede Biermann, aber bei genauer Betrachtung der totale Unfug, denn es kommt auf das WAS FÜR EINE DIKTATUR an und nicht auf eine vollkommene Diktatur. Was ist denn eine vollkommene Diktatur.?

Du Wolf Biermann ziehst also die Herrschaft und Freiheit der Lüge, des Betruges, der Irreführung und der Ausbeutung ganzer Völker, also die Form der derzeitigen Demokratie dem Zwang zur Wahrheit, Wahrhaftigkeit und Gerechtigkeit vor.

Du bist also ein total bekloppter Pseudolinker, der die kapitalistische Konsumdiktatur des Zwangsmaterialismusses vertritt und für gut und richtig propagiert. Und was ist daran LINKS.?

Eine deratige Einstellung ist total link,abgefuckt, hinterfotzig fies, skrupellos gemein brutal unmenschlich. Und dies sind folglich dessen also die Werte deines LINKSTUMES.

Du, Wolf Biermann, bist ein Cowboy, ein noch unerkannter Volksviehtreiber, der das dumme Volksvieh in Richtung der kapitalistischen Schlachthöfe treibt, und dazu wie die Christenpfaffen psychologisch klug das Mittel des Gesanges und der Musik anwendet. Dem Schlachtvieh Durchhalteparolen und Trost spenden und ihm Hoffnung machen, während man es in die Schlachtanlagen treibt.

<><>

Du lass dich nicht verblöden

in dieser Blödsinnszeit.[Auch nicht von Wolf Biermann]

Man will dir nur das Hirn veröden,

verdunkeln deinen Geist

mit fauler Lügenpropaganda und böser Hetzerei.

Gustav Staedtler.

2014-11-13

<><><><>

DU-LASS-DICH-NICHT-VERBLOEDEN.-Kopie-1.jpg

<><><><>

Ermutigung“: Wolf Biermann und das Zentralquartett, 8. November, 20 Uhr, Berliner Ensemble

 

««

Ermutigung. [Wolf Biermann]

 

Du, laß dich nicht verhärten

in dieser harten Zeit.

Die allzu hart sind, brechen,

die allzu spitz sind, stechen

und brechen ab sogleich.

G.S. Hiesse im Klartext Diamanten taugen nichts.

 

Du, laß dich nicht verbittern

in dieser bittren Zeit.

Die Herrschenden erzittern

- sitzt du erst hinter Gittern -

doch nicht vor deinem Leid.

G.S.Suggestionskeule, da kann sich jeder denken was er will.

 

Du, laß dich nicht erschrecken

in dieser Schreckenszeit.

Das wolln sie doch bezwecken

daß wir die Waffen strecken

schon vor dem großen Streit.

G.S.Und das aber haben hauptsächlich die Amis seit Ende des 2.Weltkrieges mit Erfolg betrieben, nämlich die weltweite Schreckensherrschaft, und die feigen Wohlstandsschweine wie du haben die Waffen gestreckt.

 

Du, laß dich nicht verbrauchen,

gebrauche deine Zeit.

Du kannst nicht untertauchen,

du brauchst uns und wir brauchen

grad deine Heiterkeit.

G.S.Biermann hats noch immer nicht gemerkt, dass man auch ihn nur verbraucht wo man ihn gebraucht. Und er selber missbraucht seine Position.

 

Wir wolln es nicht verschweigen

in dieser Schweigezeit.

Das Grün bricht aus den Zweigen,

wir wolln das allen zeigen,

dann wissen sie Bescheid.

 

GS.:Wer weiss wo was, - Bescheid.???

Warum schweigst du und Deinesgleichen zum israelischen Unrechtstaat und Wesen.? Warum schweigst du zum palästinensischen Leid und all dem jüdischen Unrecht. Wo also bricht das Grün aus den Zweigen.

DU WOLF BIERMANN UND DEINESGLEICHEN IHR SEID DOCH WURZELTOT.!

Gustav Staedtler.

2014

Repost 0
Published by phosphoros.over-blog.de - in Biermann
Kommentiere diesen Post
11. November 2014 2 11 /11 /November /2014 16:08

 

Wolf Biermann geniesst dieNarrenfreiheit des Juden.

Biermann, weil du Jude bist, darumkannst du dir in der BRD deine krummen Schoten erlauben, und das hast du auch bis zum heutigen Tage immer voll ausgenutzt. Und von daher bist du gar nicht ernst zu nehmen, denn du stehst nicht wirklich für Wahrheit und Gerechtigkeit, sondern in erster Linie für deinen eigenen Vorteil.

Gesichter-des-Grauens-SteinbachErika-und--Biermann.jpg

Biermann hast du schon einmal ausgerechnet, was es dir für Vorteile gebracht hat jüdischer Abkunft zu sein und dies in Relation gesetzt zu all denen, die es nicht sind.?

Hättest du keine jüdischen Wurzeln, du wärest schon längst in einer forensischen BRD-Psychiatrie ruhiggestellt worden.

In der Öffentlichkeit hängst du deine jüdische Abkunft psychologisch klug nicht an die grosse Glocke, weil du ganz genau weisst, dass dies dann Nachteile für dich bringen würde, aber im Verborgenen kalkulierst du sehr wohl ganz listig damit, denn du bist halt jüdisch und also extrem Existenzialist.

G.S.

Repost 0
Published by phosphoros.over-blog.de - in Biermann
Kommentiere diesen Post
11. November 2014 2 11 /11 /November /2014 15:56

 

Vorgezogener Nachruf auf Wolf Biermann.:

 

Soldat, Soldat.

Wohlstandsbiermann du kannst uns mal.

Du hast mit deiner Kritikkanone auch immer nur da geschossen, wo keine wirkliche Gefahr bestand.

Du bist ein ganz abgefeimter anerkennungsgeiler Wohlstandsschwamm, der Trendsetter auf den ganz schnellen Abfahrtsbrettern.

Du hast deine Freiheit auch im Reich der Lüge gefunden, hast dir profitträchtig medienmächtig im Lande der Heuchler deine Schrammen geleckt und so getan als hätte man dich tödlich verletzt,

hast dich nur auf die Seite der noch nicht aufgedeckten listigeren Lügner und Betrüger gestellt und also immer nur gegen die geringeren Betrüger und Lügner gehetzt, hast dich wie alle Wessis auf den teuflisch satanischen Richtstuhl gesetzt und Wahrheit, Irrtum, Lüge, Betrug zu deinem profitablen Vorteil listig verbucht und vernetzt, der Wahrheit, der Freiheit und dem Frieden deinen ganz hinterhältigen Arschtritt versetzt – bis zuletzt.

So fahre nun dahin, wo alle deinesgleichen sind du schnuddeliges welkes Sozialistenblatt im Zeitgeisttrend im nach Eigenlob stinkenden Totenhemd.

 

Was Wahrheit und wahre Gerechtigkeit anbetrifft, hast du gegenüber den wirklich mächtigen Betrügern und Lügnern zu deinem eigenen Erfolg deine Stimme immer ab- und dein Maul zugeklemmt bis in dein nach Anerkennungsgier stinkendes Totenhemd.

Ja, du warst und bist und bleibst der typische sozialistische Simultanheld, der hier im Westen den Helden gespielt hat, der er im Osten nicht war.

Biermann, du hattest immer ein dankbar dummes Publikum für deine Show.

Die pflaumigen Heldentaten von gestern sind keine Rechtfertigung und kein Ersatz für die Feigheit von heute und morgen.

 

Die Kuckuckshelden von vorgestern suchten immer nur die besseren Nester im Gestern, um dort den Schrei nach Wahrheit, Freiheit und Gerechtigkeit abzudeckenund zu ersticken, und um dort dann mit den Grossbetrügern am noch perfekteren Unrechtsstaat zu stricken.

Ja, so ist es mit den Kuckuckshelden, die paaren sich mit ihresgleichen.

Kuckuck will mit Kuckuck ficken vehement auch bis ins Totenhemd, das nach faulem Sozialismus, fauler Freundschaft stinkt.

 

Biermann schacht nun deine Grube und pflanze rundherum die Sozialistenblume.

Sozialistenblume A

Ich für meinen Teil ich bin so frei. Ich streb und kämpfe für eine bessere Ewigkeit.

Die da mit dem Wunsch nach einer besseren Zeit die sind nämlich wie jedes weichgekochte Frühstücksei, 3 Minuten kochen, 3 Minuten Verzehrzeit.

Das mit der neuen besseren Zeit war und ist nur etwas für das Weichei. Illusionäre Täumerei. Weicheiphantasterei. Ei um Ei um Ei.

 

Wohlstandsbierbauchbiermann schacht nun zu deinem letzten Ruhme deine eigene Grube und pflanze rundherum die Sozialistenblume.

Die Zukunft drückt auch dich wie jedes Wessi-Wohlstandslügen- und – betrügerschwein aus der Luxusstube in die Höllengrube.

Gustav Staedtler.

2007/überarbeitet 2014

Repost 0
Published by phosphoros.over-blog.de - in Biermann
Kommentiere diesen Post