Overblog
Folge diesem Blog Administration + Create my blog
5. Juli 2018 4 05 /07 /Juli /2018 18:10

ÜBERALL BRAUCHEN DIE BÄUME WASSER.”

 

Leute bleibt zu Haus und macht es euch in eurem Kleinen Garten gemütlich.

Da habt ihr viel mehr davon als euch die sogenannte grosse weite Welt anzuschauen, denn da gibt es nichts wirklich neues unter dem Himmel.

 

Ich habe mich in vielen Völkern auf dieser Erde umgeschaut

und überall das gleiche Resultat.:

DIE GIER NACH DEM SEX, DEM GELD UND DEM WOHLSTAND DIESER WELT.

<>

<>

 

EIN ALTES HOLSTEINER SPRICHWORT SAGT.:

ÜBERALL AUF DER ERDE SIND DIE BÄUME GRÜN.”

Dies entspricht jedoch, auch wenn man etwas Weises damit sagen will, nicht den Tatsachen und ist also keine saubere Weisheit, Wahrheit, denn selbst in Schleswig-Holstein sind die Blätter der Blutbuchen rot.

Und ich habe auf meiner langen Wanderung über diesen Globus auch noch Bäume mit ganz anderen Blattfarben gesehen.

UND DARUM HABE ICH DIESES SPRICHWORT ERNEUERT, UM DEN FAKTEN ENTSPRECHEND DAS ZU SAGEN, WAS MAN DAMIT SAGEN WOLLTE, DASS MAN NÄMLICH, UM DAS WESENTLICHE ZU ERKENNEN NICHT ERST DIE GANZE WELT BEREISEN MUSS.

UND DARUM SAGE ICH NUN DESBEZÜGLICH FESTSTELLEND.:

- “ÜBERALL AUF DIESER ERDE BRAUCHEN DIE BÄUME WASSER.! -

Und also gibt es nichts wesentlich anderes auf der ganzen  Erde zu finden.

Man kann unterwegs zwar viel lernen und insbesondere seine Illusionen verlieren.

Aber das kann man, wenn man die Wahrheit liebt und wirklich wissen will, auch zu Haus.

 

ÜBERALL BRAUCHEN DIE BÄUME WASSER.”

 

ÜBERALL AUF DIESER ERDE HABEN DIE MENSCHEN HUNGER.

 

ÜBERALL AUF DIESER ERDE LÜGEN UND BETRÜGEN DIE MENSCHEN UND SIND VOLLER MISSGUNST, NEID UND EIFERSUCHT.

 

ÜBERALL AUF DIESER ERDE MAN JEWEILS SEINEN EIGENEN GRÖSSTEN VORTEIL SUCHT.

 

Da kann man froh seine einen genügsamen, verträglichen Nachbarn zu haben und ein geruhsames Leben nebeneinander zu leben.

WAS SOLLTE ES BESSERES GEBEN WOANDERS AUF ERDEN.???

 

-ÜBERALL BRAUCHEN DIE BÄUME WASSER.-“

 

UND ÜBERALL SIND DIE MENSCHEN SICH SELBER DIE GRÖSSTE NOT UND DAS GRÖSSTE PROBLEM, MIT DEM SIE SICH SELBER IM EIGENEN WEGE STEH’N.

 

ICH HAB’S GESEHEN UND ERLEBT UNTER DEN VÖLKERN IN DEN LÄNDERN EUROPAS VOM HOHEN NORDEN BIS IN DEN TIEFSTEN SÜDEN.

ICH HAB’S GESEHEN UND ERLEBT IM ORIENT UND IN ASIEN UND ICH HAB’S AUCH ERLEBT IN AFRIKA.

ÜBERALL BRAUCHEN DIE BÄUME WASSER.”

ÜBERALL IST MAN SICH SELBER NOT GENUG.

JA, ÜBERALL AUF DIESER ERDE BRAUCHEN DIE BÄUME WASSER UND SIND SICH SELBER DURSTIG GENUG.

UND DA, WO MAN SICH ALSO DAS WASSER GEGENSEITIG ABGRÄBT, KEINER MIT SEINEM NÄCHSTEN IN FRIEDEN LEBT.

JA DIE DUMMEN WOLLEN IMMER HOCH HINAUS

UND IHRE KRONEN ÜBER DIE ANDEREN ERHEBEN,

IHNEN DAS LEBENSNOTWENDIGE WASSER ABGRABEN

UND DAS SONNENLICHT NEHMEN,

SO DASS SIE DANN UNTERDRÜCKT IN IHREM SCHATTEN LEBEN.

 

ALSO WUNDERT EUCH NICHT.:

ÜBERALL AUF DIESER ERDE BRAUCHEN DIE BÄUME WASSER ZUM LEBEN – UND – LICHT.”

DIE WAHRHEIT ABER IST DIE QUELLE ALLEN SEGENS UND DAS LICHT EWIGEN LEBENS.

 

GUSTAV STAEDTLER

2005  

 

- OHNE WAHRHEIT IST UND BLEIBT MAN DER EWIGE VERLIERER -

- WER DIE WAHRHEIT HASST, DER IST VERFLUCHT -
Gustav Staedtler./. veritasindeum3@yahoo.de

---- VERITAS --- VENI --- VIDI --- VICI ----

Diesen Post teilen

Repost0
4. Mai 2018 5 04 /05 /Mai /2018 18:29

Die ganze Höhe, Breite und Tiefe dessen, was Wahrheit ist,
offenbart sich nur denen, die die Wahrheit über alles lieben.
Es ist wie mit Gott oder dem Nirvana; Nirvana oder Gott wird in seiner Ganzheit nur denen offenbar, die wirklich eins mit ihm geworden sind.
"ICH UND DER VATER IST EINS."(Jesus)
Wer aus der Wahrheit ist, der kommt zur Wahrheit.
Lieb die Wahrheit, das macht frei.

 


Wer die Wahrheit ignoriert, befeindet, verfälscht, vorenthält, entstellt oder hasst, der ist in alle Ewigkeit vom Allerheiligsten Allmächtigen Geist - Gott verflucht.
*
OHNE DEN DAUERHAFTEN WILLEN ZUR WAHRHEIT ERLANGT NIEMAND JEMALS VON GOTT GNADE ODER VERGEBUNG.
Wer sich also dem sogenannten Jesus zuwendet, der muss dies um der Wahrheit Willen tun, wo nicht erlangt er auch durch Jesus keinerlei Vergebung.
Jesus Christus ist das Synonym für Wahrheit, der sogenannte König der Wahrheit. Wer sich also dem wahren Jesus zuwendet, der muss dies um seines Willens und seiner Liebe zur Wahrheit tun, wo nicht wird er von dem wahren Jesus auch nicht angenommen und erlangt auch keine Gnade und Vergebung.
Wer sich nun aber einem Jesus zuwendet, der nicht der Inbegriff von Wahrheit ist, weil er die Wahrheit gar nicht wirklich will, sondern nur ein Sünden vergebendes Sündopfer und einen Tröster sucht, um damit sein Gewissen zu entlasten und seine Seele zu beruhigen, der verbleibt in der Sünde, insbesondere in der Erbsünde, welches die Wahrheitsfeindlichkeit ist, die mit dem Willen der Sexualität und dessen Begehren verbunden ist.
Und so aber verbleibt der Mensch durch den Fortbestand und die Kraft seines sexuellen Egos und dessen Liebe zur Welt, der sogenannten Erbsünde in ihm, in der Gottabgeschiedenheit und kann nicht erlöst werden.
Denn durch den Willen seines sexuellen Egos, der vererbten Sündhaftigkeit, wird er auch weiterhin sündigen und anstatt der Wahrheit das Weltliche begehren und lieben.
Und damit bewirkt er, dass er und seine Seele sich nicht heiligen und also nicht in das Heiligtum eingehen, sondern ausserhalb im weltlichen Bereich, dem sogenannten Vorhof verbleiben und verloren sind.
Die grösste Sünde ist es nämlich den Geist der Wahrheit nicht über alles zu lieben, denn, der ist der die Seele reinigende und heiligende Geist, der Erlösergeist, der die Seele vom sexuellen und weltlichen Wollen und Begehren befreiende Geist.
Den Geist der Wahrheit also nicht zu wollen und zu lieben, das ist die nicht zu vergebende Todsünde, denn durch das Nein zum Geist der Wahrheit erhält man keinen Anteil am ewigen göttlichen Leben, dem göttlichen Sein und kann deshalb auch nicht eins werden mit dem wahren Gott, dem Allerheiligsten Allmächtigen Geist und verbleibt von daher im Reich des Todes, im sexuellen existenzialistischen höllischen Wahn.
Auf diese Weise hat man sich dann selbsttätig vom wahren Gott getrennt, geschieden, verdammt.
Und so richtet sich also jeder selbst durch sein Nein zum Geist der Wahrheit, der aus der Heiligkeit Gottes selber hervorgeht.
Und damit ist er dann von Gott geschieden, verdammt und verflucht zu nie endendem Leid.
Wer also die Wahrheit hasst, dessen Seele ist auf ewig verloren.
WER DIE WAHRHEIT HASST, DER IST VERFLUCHT.
Logos Theon

Der Geist der Wahrheit ist die Kraft, welche die Sexualität und damit das existenzialistische Ego zum Erlöschen bringt. Durch den Geist der Wahrheit wird die Seele gereinigt und vergöttlicht.
Wer also Sexualität praktiziert und pro sexuell ist, der kann nicht erlöst werden und redet Irrtum und Lüge, selbst wenn er Wunder tätigt, von Heiligkeit, Gott und Jesus oder vom Nirvana redet.
Wirklich Heiliges können nur wirklich Heilige reden.

Der Wille der Welt ist nicht der Wille Gottes.
Der Humanismus ist nicht Gottes Ideologie.
Humanismus ist nicht Christus.
Christus ist kein Humanist.
Der Humanist ist kein wirklicher Christ, der Humanist ist Existenzialist und ist also Pseudo-Christ, ist Anti-Christus 666. Der humanistische Christ ist Materialist, ist sinnlich weltlich, irdisch und wahrheitsignorant.
Gustav Staedtler
(***Sünde = Fehlverhalten.)

siehe auch

http://phosphoros.over-blog.de/article-1000-weisheiten-und-eine-wahrheit-li-lx-118025351.html

http://phosphoros.over-blog.de/2018/03/das-jungste-gericht-und-wie-es-funktioniert.html

Diesen Post teilen

Repost0
2. Mai 2018 3 02 /05 /Mai /2018 18:55

Der unfehlbare Idiot hat festgestellt, dass 3x3=7 ergeben, denn bei Gott sind alle Dinge möglich. Und das ist nun für alle Gläubigen verbindlich. Alles andere ist Häresie, denn wenn Gott alle Dinge möglich sind, dann dem "Heiligen Vater" erst recht. Das leuchtet auch dem dummesten aller gläubigen Christen ein, dazu braucht er kein Katholik zu sein.

Wenn also Allah durch seinen Propheten derartiges verkünden lässt, dann glauben es gewiss auch die Muslime. Was also das Glauben anbetrifft ist man sich einig, der Glaube macht's möglich.

 

Mit Nonsense hat dies hier rein gar nichts zu tun, sondern ganz dem Gegenteil. Nonsense sind Mütter Gottes und Heilger Väter, die keinen heiligen Geist haben, sondern diabolischen Schwachsinn ausserhalb aller Logik und Vernunft zeugen und gebären, verkünden und verbreiten lassen und dies über Jahrhunderte und Jahrtausende hinweg.

Gustav Staedtler

Diesen Post teilen

Repost0
30. April 2018 1 30 /04 /April /2018 16:24

Wir leben in der Demokratie der Entmündigten.

 

Wir leben in der entmündigten Demokratie.

Wir leben in der Demokratie der entmündigten Massen.

Das Volk als geistlose Masse ist der Souverän, und der weiss aus sich selbst schon seit langem nicht mehr was er zu seinem eigenen Wohle machen soll, und sein neuer Führer und Diktator ist noch nicht erstanden.

Die Demokratie und der Rechtsstaat haben das Volk total verblödet und entmündigt.

Das Volk taumelt wie eine besoffene Schweineherde völlig abgedröhnt dahin. Und die Reichen, die Eliten, der Klerus und die parlamentarischen Wölfe fressen sich satt und fett an ihnen, denn die herrschende Klasse duldet nur noch die Demokratie der geistlosen Konsumenten, eine Volksmasse, die zu jeglicher geistigen Beurteilung unfähig sein muss, damit die Schweinehirten mit ihrer eigenen Inkompetenz keine Führungsprobleme bekommen.

Wir leben also in der Demokratie von Entmündigten und von daher in einer Verwaltungsdiktatur, die man als rechtsstaatliche Demokratie bezeichnet.

 

Das gesamte westliche Staatswesen befindet sich unter der Herrschaft der materialistischen Gier, und das bedeutet, dass diese Art der demokratischen Gier zwangsläufig die Politik der Lüge und der weltweiten Ausbeutung und Versklavung betreiben muss.

 

Innerhalb kürzester Zeit hat man, entgegen der geistigen Aufklärung, die totale materialistische Verdunkelung bewirkt.

Aus der Götterdämmerung wurde das dämonische Abendgrauen.

Als die Wahrheit im Zenit stand, haben sie ihr wieder nicht die Ehre gegeben, haben sich wieder für Irrtum, Betrug. Lüge und Dekadenz entschieden.

Und so haben nun alle diese Nachkriegsgenerationen wieder einmal den Beweis geliefert, auch der so zivile, modern humanistische Mensch ist nur ein geistlos parasitäres Raubtier.

Und nur wer den hybriden Schweineblick noch nicht erlangt hat, der erkennt, dass die gesamte westliche Welt nur eine nach vollen Fressnäpfen brüllende Wohlstandsschweineherde ist. Und von daher ist Europa ebenso wie die USA nur ein im Wahn ihrer gierigen Sinnlichkeit befindliches skrupelloses Rauptierrudel.

 

Die westliche Welt, und da insbesondere Europa, ist ein Gesellschaftskomplex, dessen Wille und geistiges Niveau nur noch sensueller, materialistischer Wohlstand ist, aufgrund dessen sie auch den Krieg scheuen.

Aber dennoch ist dieses Europa ein hungriges Raubtier mit vielen, vielen Köpfen, das gierig nach Luxus, dem Blut und Fleisch seiner an Ressourcen reichen Nachbarvölker brüllt.

Und dafür wird ein starkes Millitär mit Berufskillern gebraucht, weil die Wohlstandsschweinegesellschaft eine solch inhumane Arbeit nicht leisten kann. Sie haben sich nämlich die Rolle des unschuldigen Zivilisten zugelegt.

Doch auch wenn sie es nicht wahr haben wollen, die ganze westliche Welt ist eine einzige gottverfluchte Ausbeutergesellschaft, eine gottverfluchte Wohlstandsbestie.

Die materialistische Wohlstandsgier bestimmt das ganze politische und allgemeine Denken und Leben. Von Kultur kann genau betrachtet keine Rede mehr sein. Heuchelei, Lüge und Betrug bestimmen in allen Schichten der Gesellschaft den gesamten existenzialistischen Alltag.

Antidiskriminierungsgesetze schützen die Teufel und Dämonen mit all ihren Lügen und Abartigkeiten.

Ideaale wozu, was für ein Fisch ist das?

Bier, Chips und Spiele für das Volk mit 230 Volt.

Was ist kaputt, wenn man nicht weiss was Heil ist?

Menschen die wie Aufziehpuppen durch die Strassen gehn und nur Handys sehn. Identität ist nicht erwünscht, weil sie stört. Konformität ist seit Jahrhunderten christliches Ideal. Das registrierte, nummerierte, konfirmierte Glaubensschaf. Vom Religionsfaschisten zum Globalisten. Sie sind allesamt Satanisten.

Weiser merke dir.: Wahrheit ist ein rotes Tuch für jedes böse Tier.

Gustav Staedtler.

Diesen Post teilen

Repost0
26. April 2018 4 26 /04 /April /2018 19:20

Wir brauchen keine Religion.
Was wir brauchen ist den Geist der Wahrheit.

 

Ohne den Geist der Wahrheit kann niemand wirklich erleuchtet werden.
Ohne den Geist der Wahrheit wurde auch Buddha nicht erleuchtet.
Es sind wirklich dumme Leute, die etwas anderes glauben, aber ich weiss ja, die Welt ist voller Dummheit und voller Dummköpfe, die da glauben, ihre Glaube sei es, worauf es ankommt. Und desbezüglich sind auch die Wissenschaften nicht wesentlich anders als die Religionen.
Vor 100 Jahren haben sie über die Relativitätslehre gejubelt, und nichts war wahrer als diese. Und im heutigen Jahrhundert aber glauben sie schon nicht mehr daran und wünschen sich was Neues, eine neue Erleuchtung, eine neue Wahrheit, z. B. Quantenlehre. Und so werden sie wohl auch mit der Evolutionslehre verfahren, sobald sie erkennen, dass ihre Evolution in die Hölle geht, wird man die Evolutionslehre wohl abschaffen, um zur "Bei Gott ist alles möglich" Weisheit zurückkehren.
Nach dieser pseudowissenschaftlichen Methodik sind schon vor Abertausenden Jahren die alten Weisen und insbesondere die Juden verfahren. Auf einen Unheilspropheten folgte sofort einer oder mehrere Heilsverkünder. Und deshalb warten sie klug vorausschauend und weise immer auf ihren Messias, auf ihren Heilsbriger, denn ein Messias, der ihnen ihren Untergang verkündet, und dass sie die von Gott Verfluchten sind, kann doch unmöglich ihr Messias sein. Das leuchtet doch jedem Egoisten und Teufel ein. Dafür muss man nicht unbedingt ein Jude sein. So weise sind auch Araber, Muslime aber auch christliche Germanen nebst allen anderen Europäern, Arten und Rassen auf dieser Erde.
Und darum "Enjoy your life" as long as hope is possible, also geniess das Leben, solange Hoffnung möglich ist. Der Tanz in der Vulkandisco ist noch nicht beendet. Sobald es aber zu rumpeln und zu grummeln anfängt, wird der Tanz ganz sicher lebhafter, um auch die letzten Minuten der Lebensfreude auszukosten, bevor die Tanzfläche in die Luft fliegt und alles dank Feuer und Flamme im stinkenden Qualm aufgeht.
Take it easy. Im Jensets geht's ja weiter mit dem Totentanz.

Diesen Post teilen

Repost0
19. April 2018 4 19 /04 /April /2018 19:51

WOHLSTANDS-SCHWEINEMASTSTALL-FRIEDEN

 

Die Mehrheit der Gesellschaft wird auch weiterhin die Lüge wollen, denn die Lüge ist ein sehr wichtiger Teil des Existenzialismusses.

Die Lüge ist pro Wohlstand, pro Sex, pro sensuell, pro materialistisch, pro Welt.

Die Lüge ist pro materiellem und sensuellem Vorteil.

Wer also seinen existenzialistischen Vorteil sucht, der ist auch immer pro Lüge. Das beweist die promaterialistische westliche Welt nun wieder einmal mit ihrer derzeitigen existenzialistisch ausgerichteten Machtstrategie und massiven Lügenpropaganda aufs Neue.

Und das pro Lüge ist auch immer insbesondere das Problem der Frauen als die schwächeren Existenzialisten.

Kriege, die um des Existenziellen geführt werden, auch die kleinen Ehekriege, beinhalten Lüge, denn Existenzialismus und Lüge sind untrennbar miteinander verbunden.

<>

Die Westmächte wollen den Krieg. Und der Tod von Millionen ist ihnen selbst in ihren eigenen Ländern kollateral scheissegal - vorausgesetzt es trifft sie selber nicht. Das ist die Stärke der Skrupellosen.

Und Putin aber träumt vom Frieden und Wohlstand.

Und das aber ist Schwäche. Das erkennen die skrupellosen Raubmörder, die christlichen Kolonialisten, die Wohlstandsfaschisten wie England, Frankreich USA, Spanien, Portugal....

Die Wahrheit interessiert den Westen nicht, denn sie sind fundamentale skrupellose Materialisten und Existenzialisten. Mit Ethik und Moral braucht man ihnen nicht zu kommen. Diese Masche praktizieren sie ja selber seit Jahrhunderten, um die Dummeren mit ihrem labilen Gewissen zu handycapen, denn Survival of the Fittest ist ihre satanische teuflische Weisheit. Da wo sie offensichtlich die Schwächeren sind, predigen sie Nächstenliebe und in der Steigerung dann die Feindesliebe um problemlos auszubeuten.

*

Leute, die also die Vernichtung der USA nicht wollen, die wollen ganz offensichtlich, dass die Ungerechtigkeit die Herrschaft behält und Überhand nimmt. Und was soll mit solch einem Frieden gewonnen sein?

 

Wer jetzt immer noch den Frieden will, der will den Fortbestand der Tyrannei der Ungerechtigkeit, denn um der Gerechtigkleit Willen muss die westliche Welt vernichtet werden.

Wer da also unbeduingt den Frieden will, der will nur die Aufrechterhaltung und Fortführung der Herrschaft der Ungerechtigkeit, von der er selber profitiert.

Selig sind die Friedfertigen, aber nicht jene Friedfertigen, die zu feige sind ihr Leben für die Wahrheit und Gerechtigkleit einzusetzen.

Die derzeit Friedfertigen das sind im Gros die Wohlstandsschweine und Penthousehuren, die ungestört in ihren Luxusappartemts und Wellnessmastanstalten liegen wollen, während draussen der Krieg um die Maisfelder und alle sonstig von ihnen gebrauchten Ressourcen kontinuierlich abläuft.

Solche Mastschweine und Penthousehuren sind für die säuische Friedfertigkeit geboren.

Was Ken Jebsen also mit seinen Friedenspredigten betreibt, das ist bis zu einem bestimmten Grad modernes Pfaffentum. Solche Friedensapostel arbeiten den Raubmördern und Versklavern förmlich in die Hand.

Man hat das christliche Abendland mit christlichen Lehren total verblödet. Das verdummte Volk glaubt nun ewig friedfertig sein zu müssen. Dabei sind sie selber die skrupellosen Übeltäter, die passiven Aggressoren und Ausbeuter, Versklaver und Mörder, das Rückgrat des mörderischen Systems seit mehr als einem ganzen Jahrtausend.

Ihr gesamter Wohlstand basiert auf Ungerechtigkeit. Aber da sitzen sie im Wohlstandsnest und faseln vom bedingungslosen Frieden und –Grundeinkommen, nennen sich unschuldige Zivilisten und glauben kleine Heilige zu sein.

Wie aber sollte jemand ohne den permanenten Willen zur Wahrheit ein Heiliger sein können?

Nichts wissen wollen und Selbstbetrug machen keinen Heiligen und auch keinen Frieden.

*

Frieden auf Erden ist der grösste Blödsinn und die totale Illusion.

Ohne den Geist der Wahrheit ist Frieden eine Unmöglichkeit.

Das wichtigste im existenziellen Leben sind die Waffen.

Wer das nicht kapiert, der kann sich gleich selbst die Kette ans Bein oder um den Hals legen und zum Hungerlohn auf der Galeere des Wahnsinns rudern bis er verreckt. Und man sollte wissen, die Lüge ist auch eine Waffe.

 

Mich wunderts, dass derzeit gerade die Nationalen so blöd sind vom Frieden zu träumen. Wenn sie klug wären, würden sie von siegreichem Widerstand oder Krieg träumen, aber nicht vom Frieden.

Aber wie man sieht, sind sie selbst zu feige ihre Stimme für die Wahrheit und Gerechtigkeit zu erheben und also für einen Krieg noch viel weniger. Auch sie wollen also nur im Wohlstand schwelgen und von der Ausbeutung anderer profitieren, und das nennen sie wie alle Wohlstandsschweine und Reihenhausnutten dann Frieden.

Da wo die Lügner und die Lüge herrschen, da wird nie Frieden werden.

Europa und das christliche Abendland, sie haben geglaubt, man könne mit Irreführung, Lüge und Betrug ein tausend jähriges Friedensreich schaffen. Irrtum.

Die Wahrheit ist auf diesem Globus schon seit langem nicht mehr gefragt. Man interessiert sich nur noch für Lügen aller Art, so auch der Papst.

Das Survival of the Fittest basiert auf Lüge, List und Tücke, Heuchelei, Täuschung, Betrug...

Der Fuchs wird dem Hasen glatt sagen, er wolle mit ihm nur ein wenig grasen.

Weiser merke dir,

Wahrheit ist ein rotes Tuch für die böse Gier.

Gustav Staedtler

 

 

mehr zum Thema

Mit Lügen kann man viel erreichen

http://phosphoros.over-blog.de/2018/02/frieden-stiften.html

 

»»:««

 

Die Akademiker und Systemintellektuellen wollen dem Volk den Willen zur Wahrheit brechen, um es nach Art des Klerus völlig hörig unter ihre Machtknute zu bekommen. Wir sollen uns schämen und ein schlechtes Gewissen bekommen, sobald wir die Wahrheit reden oder auch nur denken, denn Wahrheit ist Gefahr für den 666 Lügen-Staat.

Nach dem Motto, wer die Wahrheit redet, der ist dumm, der weiss nicht worauf es ankommt, der wird nie Karriere machen...

 

[Deutschlandfunk: ««Auch das Strafgesetzbuch kennt den Tatbestand der Lüge nicht. Es schützt zwar die Echtheit von Urkunden, nicht aber die Wahrheit. Die Diskussion in der Berlin-Brandenburgischen Akademie der Wissenschaften entpuppte sich als Podium zur Ehrenrettung der Lüge. Und tatsächlich stellt sich die Frage, ob die Lüge bei allen Gefahren, die sie birgt, nicht auch ein Instrument der Freiheit ist. Wer würde schon in einer Welt der absoluten Wahrheit leben wollen?»»]

 

Wir leben also was den sogenannten Rechtsstaat anbetrifft im Lügenstaat und also unter der Herrschaft des sogenannten Teufels, und das ist gar nicht witzig.

 

http://www.deutschlandfunk.de/diskussionsrunde-ueber-das-luegen-von-der-freiheit-die.691.de.html?dram:article_id=415796

Diskussionsrunde über das Lügen

Von der Freiheit, die Unwahrheit zu sagen....

 

»»:««

 

China hat mit 666 keine Probleme.

Der Teufel, die alte Drachenschlange ist ihr Wappentier.

 

http://www.deutschlandfunk.de/china-mit-gesichtserkennung-in-richtung-massenueberwachung.1773.de.html?dram:article_id=415748

 

China

Mit Gesichtserkennung in Richtung Massenüberwachung....

Diesen Post teilen

Repost0
6. April 2018 5 06 /04 /April /2018 17:53

UTOPIA ODER PHANTASIA?

Herr v. Däniken ich habe Ihr Interview bei KenFm gehört https://kenfm.de/erich-von-daeniken/, und dazu fiel mir folgendes ein, um es Ihnen mitzuteilen.

 

Warum sollten die Ausserirdischen den Irdischen wohlgesonnen sein?

Die Ausserirdischen sie wissen doch ganz genau, dass die Irdischen aggressive Lügner, Betrüger, hinterhältige und heimtückische Raubmörder sind.

Wie sollten die Ausserirdischen solch einem Übel mit Wohlwollen begegnen.? Für höhere Intelligenzen ist Existenz gar kein positives Kriterium.

 

Herr Däniken,

es geht nicht um das Überleben der Spezie Mensch, was die zukünftige universelle Evolution anbetrifft, sondern einzig und nur um den Willen und die Liebe zur Wahrheit, denn dies ist das Kriterium im Menschen für seine positive Entwicklung und Zukunft auf ewig, - ganz gleich was dann auch immer geschehen wird, selbst wenn das ganze Universum zusammenbricht und sich in seine Einzelteile auflöst. Für die hiesige Epoche der Menschheit und deren weitere Evolution geht es um die Entscheidung für oder gegen die Wahrheit.

Da, wo der Wille zur Wahrheit im Menschen nicht vorhanden ist, da bleibt die Spezie zurück, da schafft sie den nächsten evolutionären Schritt nicht und kann sich auf die Ewigkleit hin nicht positiv fortentwickeln.

Sie wird wieder animalisch vegetativ und also zurückfallen trotz bester Technologie und Wissenschaft.

Der Mensch kehrt ohne den Willen zur Wahrheit zurück in den vegetativen Zustand und letztlich in seine physische Giersubstanz, durch die Menschen ihr Leben, ihre Kultur etc. in dieser hiesigen Welt erlangten. Und bei diesem

Selektionsprozess der Menschheit geht es nicht darum, die Wahrheit im wissenschaftlichen Verständnis zu haben, zu wissen, sondern um den dauerhaften Willen zur Wahrheit, und folglich dessen um den Geist der Wahrheit, also darum den wahrheitsbegierigen, den wahrheitswilligen Geist zu erlangen, denn ohne die Beseitigung von Irrtümern kann es keine positive Zukunft geben. Da ist das eigene Leben und alles kulturell als auch wissenschaftlich Erreichte zum Scheitern verurteilt und der Vernichtung preisgegeben. Es hat keinen Bestand, weder als Einzellebewesen, noch als Staatsgebilde, noch sonstig.

Das ist die eigentliche wichtige Botschaft der Ausserirdischen an die Menschheit. Alles technologische, wissenschaftliche etc. ist desbezüglich nebensächlich, denn positive Schöpfungung und Evolution resultieren aus dem Geist der Wahrheit.

Da also, wo Wissenschaft und Technologie nur dem animalischen Wohlstand und Existenzerhalt dienen, sind sie letztlich immer zum Scheitern verurteilt. Der Mensch entwickelt sich so nämlich unabänderlich Richtung dekadentem Mastschwein und ruiniert sich selbst. Das bezeichnet man auch mit den Worten, er richtet sich selbst.

Er verdummt, degeneriert und zerstört sich durch seinen Weg in die falsche Richtung, Richtung hat etwas mit Richtungsname zu tun.

Die Richtung entgegen der Wahrheit ist der Ruin und Untergang der Menschheit und ihrer Kulturen, ist selbstzerstörerisch, ungeistig, unlogisch, ist Verblödung und leben im Irrtum und Wahnsinn, dem Wahn der sinnlichen Gier und ist also das Zurück zum egomanischen Tier, zum vegetativen, sinnlichen Bedürfnisklumpen ohne positives dem Fortschritt zuträgliches geistiges Interesse und Fähigkeiten und ist letztlich nur die sich an der Physis, der Materie befriedigende Gier, zu etwas anderem als irdischem Dasein gar nicht fähig wie jede Amöbe, jede Qualle, jeder Regenwurm.

Ohne den permanenten Willen zur Wahrheit ist man auf die Ewigkeit hin betrachtet also der unabänderliche Verlierer. Und die echten Ausserirdischen wissen dies und bemessen und beurteilen ihr Umfeld und die Welt daran und handeln dann dementsprechend mit allen ihnen zur Verfügung stehenden Mitteln und Fähigkeiten.

Und man muss wissen, Ausserirdische sind keine physisorientierten Existenzialisten, sondern geistige Wesensheiten ausserhalb der grobphysischen Dimension. Erscheinung in der Materie ist ihnen unwichitig. Sie sind also ausserphysisch, aussermateriell. Das ist das wirklich Ausserirdische.

Die sogenannten UFOs sind dies ebenfalls, deren Gestalt und Funktion, weil sie rein energetisch ist, ganz anders funktionieren als Flugobjekte, also fähig sind Dimensionen zu wechseln. Sie beamen anstatt zu fliegen. Grobstoffliche physikalische Beschaffenheit weisen diese gar nicht auf. Sie funktionieren also mit Geistgeschwindigkeit, Überlichtgeschwindigkeit und können dimensional ihre Beschaffenheit verändern. Ihr innerster Kern ist reinste hochgeistige Intelligenz, Energie und Fähigkeit, höchste Kompetenz. Materielle Flugobjekte sind dagegen Lächerlichkeiten, weniger als die Konstruktion einer Fliege, eines fliegenden Sauriers oder eines fliegenden Hundes. Lächerlich ist dagegen eine Raumsonde zum Mars, lächerlich ein Space-Shuttle. Alles lächerlich.

Derartige Flugobjekte sind nicht einmal zur hiesigen Lichtgechwindigkeit fähig und sind also lächerliche Flugkisten, die - sobald sie die Geschwindigkeit eines Kometen erreichen - wie diese verglühen.

Also was soll solch ein Unfug von physischen Flugobjekten in der Weite des Universums? Das ist ja blöder als mit dem Paddelboot über den Atlantik.

Man muss also zumindest die Fähigkeit haben, die Schwerkräfte auszuschalten. Und dazu aber bedarf es der höheren Intelligenz von echten Magiern. Und dann kann man auch 1000 Tonnen schwere Steinquader ganz unproblematisch bewegen und zu einer Pyramide oder was auch immer zusammensetzen, so als arbeitete man mit Schaumstoff- oder Styroporblöcken.

Spezielle Mechanik oder sonstige Physistechnik wie Kräne und dergleichen wäre kaum nötig. Und dass die Ägypter der Antike fähige Magier hatten ist ja bekannt. Selbst der semitische Mose kannte und hatte sie noch als einer am ägyptischen Hofe Erzogener und Studierter.

Die heutigen Techniken sind immer noch niedere Wissenschaft und Fähigkeit. Derartiges beherrschen sogar Ameisen und Termiten schon seit Jahrtausenden, aber z. B. die Schwerkraft als auch andere magische Kräfte beherrschen sie nicht und können sie nicht nutzen.

Hätte man also die magischen Fähigkeiten, dann könnte man tatsächlich ganze Gebirge versetzen. Aber als niedriges, physisch irdisch verhaftetes blödsinnliches, aller höheren Geistigkeit ermangelndem ja sogar feindlichen Wesen wird der Mensch dieser Art es nie erreichen. Dazu ist er viel zu blöde, viel zu erdverhaftet tierisch, viel zu wahrheitsfeindlich, zu ungeistig, zu existenzialistisch.

Vor allem wirklich Geistigen fürchtet er sich, noch mehr als er sich vor Gespenstern fürchtet. Das ist ihm in seiner niederen Art nicht geheuer. Das geht nicht mit rechten Dingen zu. - Und da haben wir es schon das Problem, der Dümmling Mensch glaubt zu wissen, was recht und unrecht ist oder zu sein hat, damit alles nach seinem Verständnis seiner Ordnung entspricht.

Aber diese Erde ist nur als Mittel zum Zweck vorhanden, geschaffen und zwar zur Selektion von Psychen, Seelen und Geistkapazitäten.

Zurück bleibt bei einer Destillation bekanntlicherweise der grobstoffliche Müll. Und ebenso ist es auch bezüglich der Evolutiomn der Menschheit.

Das Geistlose, das materialistische Seelenpotenzial ist auch das wahrheitsignorante, welches sich seines sogenannten Lebens im materiellen erfreut, so wie sich die Maden durch den Käse fressen und nur Scheisse hinterlassen, zum nächsten Käse kriechen oder fliegen, um dort desgleichen zu betreiben. Und welcher Idiot sollte dieser nichtsnutzigen Spezie, die nur ihrem sinnlichen Gelüst lebt, immer wieder den Käse schaffen und ihr zur freien Verfügung stellen, damit sie sich daran ergötzt?

Wozu sollte man als intelligentes Wesen derartiges tun? Etwa damit man als ausserirdisches Wesen was zu tun hat und nicht arbeitslos wird? Oder weil das göttliche Dasein ansonsten so langweilig ist?

Sollte man sich deshalb damit beschäftigen ewig gierige Fresser und Scheisser zu versorgen? Bäume erschaffen, damit die Holzwürmer sich dessen erfreuen? - Das müssen doch elend blöde Götter sein, aber keine Intelligenzen.

So dumm ist ja kein Holzwurm. So dumm sind also nicht einmal die Tiere. Sie treiben ihre nachgeborenen Generationen aus dem Nest und in die Selbstverantwortung. Und die Ausserirdischen und Götter sind nicht blöder als ein Tier, und sie sind auch keine Parasitenzüchter, sondern Intelligenzen, intelligent genug etwas wiklich Vernünftiges zu schaffen. Doch das dauert halt so seine Zeit.

*

Und Gott sah, dass alles gut war, haben also irre möchtegern - Gottesmänner behauptet und als Gottes Wort niedergeschrieben, gar nicht wissend, was gut ist, denn gut ist etwas ganz anderes als die Schöpfung.!

Aber geistlose Gierlappen, die finden jeden Kuchen gut. Hauptsache geniessbar und verwertbar. Und genau aus dieser Sicht haben die antiken Scheinweisen und Intellektuellen ihre Lobesschriften, Hymnen und Gesänge bezüglich Gott verfasst.

Gott sah, dass alles sehr gut war. Das sah der antike Schreiber, aber nicht Gott.

Die Gier konnte alles gut gebrauchen, fressen und verdauen. Es bekam ihr sehr gut. Sie wurde gross und stark und reichhaltig wie die Sterne am Himmel oder wie der Sand am Meer. Fressen und Gefressen werden, fruchtbar sein und sich mehren, das also war sehr gut.

Wer soll das glauben ausser die gierigen Drachen, denen der Erdenkuchen zur Verfügung stand. Die prähistorischen Raubtierkapitalisten die fanden, dass Gott alles sehr gut gemacht hatte.

Die als Futter Dienenden fanden dies alles schon nicht mehr so gut und wollten die Drachen weg haben.

Und all jene, die es schon anfänglich nicht gut fanden auf dieser Erde, die haben sich davongemacht mit dem Willen dorthin, zum irdischen nie wieder zurückzukehren. Und denen half der grosse Geist und alle guten Götter aus dem Wahnsinnskerker und Labyrinth der Materie herauszukommen, denn solche hatten ja unverkennbar den Willen zur Wahrheit und glaubten die Lüge "Alles ist sehr gut," nicht - ich auch nicht!

Fressen und gefressen werden, find ich gar nicht gut, und sich zu diesem Zwecke vermehren auch nicht. So etwas macht nur den geistlos Gierigen, den Wahnsinnigen Spass, viel ficken, viel gebären, um viel zu fressen und viel zu scheissen, um noch mehr ficken und fressen zu können. Und dazu soll ihnen dann das bisschen Geist, das sie haben, dienen, nach Möglichkeit zum nächsten Käse zu fliegen, um ihn aufzufressen und unbrauchbar zu machen.

Welcher Ausserirdische oder welcher Gott soll das gut finden? - Ich nicht. Solch ein Pack muss man unschädlich isolieren, ansonsten bekommt man auf ewig keine Ruhe, keinen Frieden. Wer göttlich ist, der weiss, "Es ist wahr!"

 

Die uns bekannten Planeten sind alle irdisch, also physisch, materiell und von daher ungeistig, zur höheren Geistigkeit nicht fähig, ihre Substanz, ihre Beschaffenheit ist grobstofflich, ungeistig, und so ist auch der materielle Mensch beschaffen. Alles was materialistisch ausgerichtet ist, das ist unfähig zur geistigen Evolution und also unfähig für die nächste wichtige Stufe der universellen Evolution.

Und im Übrigen, wenn der liebe Gott die Wahrheit nicht über alles liebt, dann wird auch er chaotisieren, sich ruinieren und zur Hölle fahren.

Gustav Staedtler

 

Diesen Post teilen

Repost0
5. April 2018 4 05 /04 /April /2018 18:31

Terrorismus à la Merkel.

Nichts Neues im Westen.

 

Das, was Merkel und ihr Kabinett betreiben, ist aus existenzialistischer Angst motivierte Wahrheitsfeindlichkeit, ist ein völliges Desinteresse an der Wahrheit, und das psychische Phänomen der Verdrängung von Schuld.

Weil man nun aber bezüglich des erzeugten Disasters verantwortlich und schuldig ist, ignoriert man zum Selbstschutz die Fakten.

Bei allem, was durch Merkels Emotionalpolitk verursacht worden ist, gehört sie vor Gericht, denn sie ist es, die für alles daraus resultierende verantworlich ist, insbesondere, dass in Deutschland durch ihre Politik die Gewalt und das Unrecht eskalieren.

Und wenn das nicht den Straftatbetstand der Volksverhetzung erfüllt, was muss dann geschehen, damit er erfüllt wird?

Was Merkel zum Zwecke der Verhinderung des nationalistischen Neuaufkeimens migrationspolitisch verursacht hat, kann man auch als die heimliche Gründung einer Terrororganisation betrachten. Und von daher hat sie mehrere schwerwiegende Straftaten mit ihrer Migrantenpolitik begangen, Verfassungsbruch, Landfriedensbruch,... und letztlich auch Widerstand gegen die Staatsgewalt, denn alle Gewalt geht vom Volke aus.

Wie wäre es denn, wenn ein Politiker die weltweit bedrohten und verfolgten Mafiosis in sein Land einlädt und also alle Mafiosis in seinem Land herzlich willkommen heisst, weil sie in anderen Ländern verfolgt werden oder nicht reich werden können.?

Merkel könnte ja in ihrem christlich humanistischen Wahn auch noch alle wegen Drogen verfolgten Personen der Philippinen herzlich nach Deutschland oder nach Europa einladen.

Was ist das also für eine Politik, - ist das christlicher Humanismus oder das Anstacheln und Organisieren von Bürgerkrieg?

Nach liberaler Merkelpolitik wird es wohl weder das eine noch das andere sein, solange die eingeladenen Verbrecher auf ihrer und der Seite ihrer Regierung agieren und sich so als Pro-Merkelpotential integrieren.

 

Wenn allerdings ein syrischer Assad die russische Regierung um militärischen Beistand bittet, dann ist das nach Ansicht merkelscher Westpolitik ein Verbrechen.

Wenn aber Merkel, Junker & Co. Abertausende Kopfabschneider nach Europa einladen, dann ist das christlich humanistische Nächstenliebe.

Es ist also an der Zeit, dass der Jemen und die afrikanischen Staaten, China und Russland einladen, dass Libyien, China, Indien... und auch die südamerikanischen Staaten Russland und China um militärischen und politischen Beistand bitten und um militärische Hilfe bitten, denn vom westlichen Natobündnis geht nur noch Betrug und Unheil aus.

Die politischen Dummkrakehler werden sagen, damit eskaliert der Ost- Westkonflikt, worauf ich nur antworten kann, na und? Das wird er auch ohne dies, denn es geht ganz offensichtlich wieder zurück zur weltpolitischen Situation von vor dem Mauerfall, also zurück zum eisernen Vorhang und von daher auch zu den damit verbundenen Konflikten und Bedrohungsszenarien, so dass dem Osten gar nichts anderes übrig bleiben wird als sich weltweit Bündnispartner zu suchen, um so einen machtvollen Gegenpol gegen das verbrechrische Nato-Westbündnis zu bilden. Wie sich das dann in der Gesamtheit zusammensetzt und auswirkt wird man in der Zukunft sehen, da nun ja Teile des ehemaligen Warschauer Pakts Teil der Nato geworden sind.

 

Als wacher Ostpolitiker hätte man es schon Ende des vergangenen Jahrtausends wissen müssen, dass dem Westbündnis in nichts zu trauen ist.

Die damaligen sowjetischen Politiker waren leider viel zu gutgläubig und psychisch nicht in der Lage, einen derart skrupellosen satanischen Kapitalismus, wie ihn die westlichen Politiker praktizierten und praktizieren, nachzuvollziehen.

Man darf es nicht vergessen: "Von der westlichen Welt geht nur Lüge und Betrug aus." Und das wird sich auch nicht ändern, denn dies ist die Basis, das Fundament ihrer Machthabe. Das können leider nur wenige Intelligenzen verstehen.

Doch dieser Betrug beginnt schon mit der Bezeichnung "Christliches Abendland" und dem Wertanspruch "Humanismus." Dies sind zwei ganz fundamentale Lügen, die Millionen von Menschen glauben. Und das aber sind Säulen westlicher Kultur.

Man muss wissen, dass das ganze christlich abendländische Gebäude nur auf Lüge, Betrug, Heuchelei, Hinterlist, skrupellose Tücke und böse Gewalt gegründet und gebaut ist.

Psychologisch betrachtet handelt es sich bezüglich der westlichen Politik um die Strategie der Schlange, des sich einschleichen, faszinieren, nutzniessen und ausbeuten.

 

Das westlich europäische Bündnis kann man auch als eine Boa Costructa bezeichnen. Es ist allerdings eine Schlange mit vielen Köpfen, die derzeit noch von den USA dirigiert und geritten wird. Und von diesem Komplex, USA und Europa, kann nur Betrug und Übel ausgehen. Etwas anderes ist diesem Komplex nicht möglich.

Und Russland aber passt aufgrund seiner andersartigen Kultur und Mentalität in dieses Konzept nicht hinen. Darüber aber sollte es froh sein und also auch gar keine Freundschaft mit diesem Komplex anstreben, sondern sich weiter an nüchterne Geschäftssachlichkeit halten und mehr nicht.

Die westliche Welt ist nämlich ein einziger Komplex von Übel, Existenz gar nicht wert. Es ist der teuflisch satanische Wahnsinn.

Und das betrifft Europa ebenso wie die USA. Diesen bestialischen Machtkomplexen ist auch die offensichtlichste Lüge und der offensichtlichste Betrug scheissegal, denn es geht ihnen so oder so nur um ihr dreckiges dekadentes Überleben. Und alles andere ist dem untergeordnet. Wer das nicht kapiert oder nicht glaubt, dem ergeht es wie der Maus oder dem Kaninchen gegenüber der Schlange.

Russland hingegen ist keine Schlange und hat keine Schlangenmentalität, und es braucht diese Mentalität aufgrund seiner Grösse und seines Reichtums auch nicht. Und darum muss Russland sich hauptsächlich auf sich selbst konzentrieren.

Der grosse Psychofehler Russlands besteht darin, dass es schon seit Jahrhunderten immer wieder in Richtung dem Glanz und Gloria der Westeuropäer schielt und sich dabei so verhält wie ein wohlhabender Gutsherr, der betändig nach einer prunkenden Stadthure glotzt, denn er möchte auch zur High Society gehören, kapiert psychologisch aber nicht, was das heisst, denn dazu fehlen ihm die Eigenschaften der Schlange, aber es fasziniert ihn.

Schade, dass er sich selbst nicht genug ist.

Und deswegen verbrennt er sich immer wieder mal seine dummen Flossen oder bekommt einen giftigen Biss verpasst, denn die Schlange will alles, nicht nur ein paar Rubel, sondern das ganze russische Gut verschlingen.

Und deswegen wird er auch immer wieder psychologisch abgefeimt von den Glanz- und Glorianutten als unkultivierter Bauerntrottel beschimpft und als der böse Hinterweltler verschrien, damit er an seiner Eitelkeit gepackt zeigt, dass er tatsächlich so blöd ist darauf anzuspringen und sich anstrengt, den schönen Huren zu gefallen, um ihnen ganz elegant seine Reichtümer zu schenken, damit er die von ihm erwünschte Anerkennung von den gepuderten, geschminkten und glitzernden Hurenschlangen bekommt.

Ja, ja, welch elende Psychoscheisse, bauernblöd, wenn der Bär sich im graziösen Schlangentanz übt, wenn der Bauer sich in die Stadthure verliebt, wenn der Russe nach Paris, London, Madrid, Rom und Berlin schielt.

Europa und die USA sind Schlangengruben.

Ja, ja, elende Scheisse, wenn man doof ist und zur besseren Gesellschaft gehören will, die gar keine bessere Gesellschaft ist, sondern nur die skrupelloseren Bestien im Paillettenkleid, in Frack und Lack.

Aber damit offenbart der Russe dann wieder aufs Neue seine psychische Schwäche, da er sich selbst nicht genug sein kann, so dass man ihn mit westlichem Pomp und Protz, Glitter, Glanz, ködern kann.

Und also wird sich Russland vorsehen müssen, dass es ihm mit den europäischen Staaten nicht ebenso ergeht wie mit der Ukraine.

Russland kann Rohstoffe liefern, aber sie bezahlen nicht und drohen noch mit Stunk und Streit, denn die skrupellose Westbestie will alles kostenlos wie jede Grosshure. Sie bezahlt damit, dass sie sich bewundern lässt.

Die Dummen finanzieren den Rest, um das schwarze Loch glänzen zu lassen.

Also Russland, pass auf dich auf!

Besser 'ne warme Kartoffel in der Hand als 'nen glibschigen Hurenkuss oder das teuflisch zärtliche Lächeln einer Schlange.

Und Russland, vergiss nicht deine Waffen und deinen Verstand zu schärfen.

Ohne die Liebe zur Wahrheit, kann kein Frieden werden auf Erden.

Wahrheit aber ist für die Westmächte ein rotes Tuch.

Gustav Staedtler

<>

http://phosphoros.over-blog.de/2018/02/nordatlantische-terrororganisation.html

 

https://www.tichyseinblick.de/meinungen/die-zahl-der-unterzeichner-der-gemeinsamen-erklaerung-2018-waechst-schnell/

Diesen Post teilen

Repost0
29. März 2018 4 29 /03 /März /2018 11:36
THE LIARS UNITED AGAINST RUSSIA
DIE HERRSCHENDE LÜGENMACHT
Wenn man das Volk soweit zur Autoritätshörigkeit manipuliert hat, dass es derart dumme Anschuldigungen wie sie die Engländer derzeit gegen die Russen vorbringen und immer wieder vorgebracht hatten, wenn man also das Volk erst mal so weit hat, dass es solch dumme Anschuldigungen ohne faktische Nachweise glaubt, dann kann man als herrschende Lügenmacht mit einem solchen Volk machen was man will, denn dann ist das Volk wirklich total verblödet und obrigkeitshörig.
Doch eben diese Absicht scheint wieder einmal im Interesse der deutschen Führung zu liegen.
So wollte man das Kaiserreich retten, so wollte man das 3. Reich retten, und nun will man so die freie westliche Welt retten.
Und das ist dann die dritte Seite der dummdeutschen Medaillie, ihre volle Kante.
*
Man darf es einfach nicht vergessen, die Briten sind mit ihrem weltweiten inhumanen Kolonialismus immer noch die grössten Völker- und Menschheitsverächter. Kein anderes Volk hat desbezüglich so viel Übel vollbracht.
Was also heisst da Patriotismus, wenn der Patri ein bestialisch skrupelloser Raubmörder ist?
Was also heisst das Wort Humanismus aus dem Munde eines Engländers? Und was heisst das Wort Christus, das Wort Rechtsstaat und vor allem das Wort Demokratie aus dem Munde eines solchen Volkes?
*
Die Engländer sind listig. Sie propagieren nicht "Britain first," sondern sie praktizieren es beständig, und das macht die Briten so gefährlich.
Und dass dem so ist, ist auch an ihrem Commonwealth und dem British Empire klar zu erkennen. "Wohlstand für alle" propagieren sie, aber in erster Linie bereichern sie sich auf die mieseste Tour nur selbst daran.
Ein von Gott verdammtes und total verfluchtes christliches Abendland, der lodernde Wahnsinn ist diese westliche Welt. Und England ist da ein ganz besonderes pervers dekadenter Zacken in der christlichen Abendlanskrone.
Gustav Staedtler

mehr zum Thema.: DIE BRITISCHE JAHRTAUSENDIDEE. - phosphoros.over-blog.de
 
 

Diesen Post teilen

Repost0
23. März 2018 5 23 /03 /März /2018 18:49

 

 

Betrifft: Giftanschlag auf den russischen Ex-Spion Sergej Skripal im englischen Salisbury

Die Engländer, das ist doch wohl klar, wollen selbstverständlich auch etwas vom russischen Kuchen abhaben.

Den russischen Kuchen kann man ja nicht den Amis und den Juden allein überlassen.

Und darum muss man sich jetzt schon mal nach englischer Lügen- und Betrügermanier einschiessen, um an der Plünderung Russlands teilhaben zu können. Wie sonst sollten die Briten ihren dekadenten Luxus aufrecht erhalten?

Da muss doch nun endlich der Bär geschlachtet werden, damit der englische Adel weiter sorglos Polo spielen und Rolls-Royce fahren kann.

*

DIE BRITISCHE JAHRTAUSENDIDEE.

Nun da England aus der EU am ausgetreten ist, müssen die Briten sich zwingend wieder um den so wichtigen eigenen Machtausbau und Machterhalt kümmern und dazu also das Commonwealth wieder neu beleben und nach Möglichkeit auch Russland zu seiner Grosskolonie machen. Wie sonst sollten die Briten ihr dekadentes Luxusleben aufrecht erhalten können?

Die Chinesen grasen doch nun auch ohne britiche Vormundschaft den ganzen Planeten ab.

Russland, dieses riesige Russland aber ist reich, so reich, so unverschämt reich, und das ist der westlichen Machtlogik zufolge ungerecht, ja sogar inhuman und völkerrechtswidrig.

Und also soll und muss die Nato den Engländern nun dabei behilflich sein, das ungerechte an allen Rohstoffen reiche und böse, böse Russland mit ihrem bösen Diktator Putin zur humanistisch christlichen Nächstenliebe zu zwingen und es also kolonialisieren, wozu sonst hat man die Nato- Bündnispartner, die Demokratie und das christliche Abendland?

Und das gute Deutschland kann sich dann endlich am bösen Russland wegen des 2. Weltkriegs rächen, und die EU wird dabei gewiss nicht leer ausgehen und auch nur davon profitieren, denn der Reichtum Russalnd ist gross, ja riesig.

Unter britischer Herrschaft kann man das böse Russland dann aubeuten und versklaven, und dann kann EUropa mit einem lieben guten Russland problemlos Handel treiben, also eine Win-Win Strategie für die ganze freie Welt mit ihren hirnlosen Massen.

Das ist doch eine wirklich grandiose britische Jahrtausendidee.

Welcher englische Lord hat sich das bloss ausgedacht, die Maypuppe ist dazu doch zu blöde?

Gustav Staedtler

 

Info zum Thema:

https://kenfm.de/tagesdosis-13-3-2018-giftgasmorde-und-neuer-kalter-krieg-podcast/

 

https://kenfm.de/tagesdosis-20-3-2018-giftgas-wochen-bei-mcmedien-podcast/

Diesen Post teilen

Repost0