Overblog
Folge diesem Blog Administration + Create my blog
5. Juli 2018 4 05 /07 /Juli /2018 18:10

ÜBERALL BRAUCHEN DIE BÄUME WASSER.”

 

Leute bleibt zu Haus und macht es euch in eurem Kleinen Garten gemütlich.

Da habt ihr viel mehr davon als euch die sogenannte grosse weite Welt anzuschauen, denn da gibt es nichts wirklich neues unter dem Himmel.

 

Ich habe mich in vielen Völkern auf dieser Erde umgeschaut

und überall das gleiche Resultat.:

DIE GIER NACH DEM SEX, DEM GELD UND DEM WOHLSTAND DIESER WELT.

<>

<>

 

EIN ALTES HOLSTEINER SPRICHWORT SAGT.:

ÜBERALL AUF DER ERDE SIND DIE BÄUME GRÜN.”

Dies entspricht jedoch, auch wenn man etwas Weises damit sagen will, nicht den Tatsachen und ist also keine saubere Weisheit, Wahrheit, denn selbst in Schleswig-Holstein sind die Blätter der Blutbuchen rot.

Und ich habe auf meiner langen Wanderung über diesen Globus auch noch Bäume mit ganz anderen Blattfarben gesehen.

UND DARUM HABE ICH DIESES SPRICHWORT ERNEUERT, UM DEN FAKTEN ENTSPRECHEND DAS ZU SAGEN, WAS MAN DAMIT SAGEN WOLLTE, DASS MAN NÄMLICH, UM DAS WESENTLICHE ZU ERKENNEN NICHT ERST DIE GANZE WELT BEREISEN MUSS.

UND DARUM SAGE ICH NUN DESBEZÜGLICH FESTSTELLEND.:

- “ÜBERALL AUF DIESER ERDE BRAUCHEN DIE BÄUME WASSER.! -

Und also gibt es nichts wesentlich anderes auf der ganzen  Erde zu finden.

Man kann unterwegs zwar viel lernen und insbesondere seine Illusionen verlieren.

Aber das kann man, wenn man die Wahrheit liebt und wirklich wissen will, auch zu Haus.

 

ÜBERALL BRAUCHEN DIE BÄUME WASSER.”

 

ÜBERALL AUF DIESER ERDE HABEN DIE MENSCHEN HUNGER.

 

ÜBERALL AUF DIESER ERDE LÜGEN UND BETRÜGEN DIE MENSCHEN UND SIND VOLLER MISSGUNST, NEID UND EIFERSUCHT.

 

ÜBERALL AUF DIESER ERDE MAN JEWEILS SEINEN EIGENEN GRÖSSTEN VORTEIL SUCHT.

 

Da kann man froh seine einen genügsamen, verträglichen Nachbarn zu haben und ein geruhsames Leben nebeneinander zu leben.

WAS SOLLTE ES BESSERES GEBEN WOANDERS AUF ERDEN.???

 

-ÜBERALL BRAUCHEN DIE BÄUME WASSER.-“

 

UND ÜBERALL SIND DIE MENSCHEN SICH SELBER DIE GRÖSSTE NOT UND DAS GRÖSSTE PROBLEM, MIT DEM SIE SICH SELBER IM EIGENEN WEGE STEH’N.

 

ICH HAB’S GESEHEN UND ERLEBT UNTER DEN VÖLKERN IN DEN LÄNDERN EUROPAS VOM HOHEN NORDEN BIS IN DEN TIEFSTEN SÜDEN.

ICH HAB’S GESEHEN UND ERLEBT IM ORIENT UND IN ASIEN UND ICH HAB’S AUCH ERLEBT IN AFRIKA.

ÜBERALL BRAUCHEN DIE BÄUME WASSER.”

ÜBERALL IST MAN SICH SELBER NOT GENUG.

JA, ÜBERALL AUF DIESER ERDE BRAUCHEN DIE BÄUME WASSER UND SIND SICH SELBER DURSTIG GENUG.

UND DA, WO MAN SICH ALSO DAS WASSER GEGENSEITIG ABGRÄBT, KEINER MIT SEINEM NÄCHSTEN IN FRIEDEN LEBT.

JA DIE DUMMEN WOLLEN IMMER HOCH HINAUS

UND IHRE KRONEN ÜBER DIE ANDEREN ERHEBEN,

IHNEN DAS LEBENSNOTWENDIGE WASSER ABGRABEN

UND DAS SONNENLICHT NEHMEN,

SO DASS SIE DANN UNTERDRÜCKT IN IHREM SCHATTEN LEBEN.

 

ALSO WUNDERT EUCH NICHT.:

ÜBERALL AUF DIESER ERDE BRAUCHEN DIE BÄUME WASSER ZUM LEBEN – UND – LICHT.”

DIE WAHRHEIT ABER IST DIE QUELLE ALLEN SEGENS UND DAS LICHT EWIGEN LEBENS.

 

GUSTAV STAEDTLER

2005  

 

- OHNE WAHRHEIT IST UND BLEIBT MAN DER EWIGE VERLIERER -

- WER DIE WAHRHEIT HASST, DER IST VERFLUCHT -
Gustav Staedtler./. veritasindeum3@yahoo.de

---- VERITAS --- VENI --- VIDI --- VICI ----

Diesen Post teilen

Repost0
30. April 2018 1 30 /04 /April /2018 16:24

Wir leben in der Demokratie der Entmündigten.

 

Wir leben in der entmündigten Demokratie.

Wir leben in der Demokratie der entmündigten Massen.

Das Volk als geistlose Masse ist der Souverän, und der weiss aus sich selbst schon seit langem nicht mehr was er zu seinem eigenen Wohle machen soll, und sein neuer Führer und Diktator ist noch nicht erstanden.

Die Demokratie und der Rechtsstaat haben das Volk total verblödet und entmündigt.

Das Volk taumelt wie eine besoffene Schweineherde völlig abgedröhnt dahin. Und die Reichen, die Eliten, der Klerus und die parlamentarischen Wölfe fressen sich satt und fett an ihnen, denn die herrschende Klasse duldet nur noch die Demokratie der geistlosen Konsumenten, eine Volksmasse, die zu jeglicher geistigen Beurteilung unfähig sein muss, damit die Schweinehirten mit ihrer eigenen Inkompetenz keine Führungsprobleme bekommen.

Wir leben also in der Demokratie von Entmündigten und von daher in einer Verwaltungsdiktatur, die man als rechtsstaatliche Demokratie bezeichnet.

 

Das gesamte westliche Staatswesen befindet sich unter der Herrschaft der materialistischen Gier, und das bedeutet, dass diese Art der demokratischen Gier zwangsläufig die Politik der Lüge und der weltweiten Ausbeutung und Versklavung betreiben muss.

 

Innerhalb kürzester Zeit hat man, entgegen der geistigen Aufklärung, die totale materialistische Verdunkelung bewirkt.

Aus der Götterdämmerung wurde das dämonische Abendgrauen.

Als die Wahrheit im Zenit stand, haben sie ihr wieder nicht die Ehre gegeben, haben sich wieder für Irrtum, Betrug. Lüge und Dekadenz entschieden.

Und so haben nun alle diese Nachkriegsgenerationen wieder einmal den Beweis geliefert, auch der so zivile, modern humanistische Mensch ist nur ein geistlos parasitäres Raubtier.

Und nur wer den hybriden Schweineblick noch nicht erlangt hat, der erkennt, dass die gesamte westliche Welt nur eine nach vollen Fressnäpfen brüllende Wohlstandsschweineherde ist. Und von daher ist Europa ebenso wie die USA nur ein im Wahn ihrer gierigen Sinnlichkeit befindliches skrupelloses Rauptierrudel.

 

Die westliche Welt, und da insbesondere Europa, ist ein Gesellschaftskomplex, dessen Wille und geistiges Niveau nur noch sensueller, materialistischer Wohlstand ist, aufgrund dessen sie auch den Krieg scheuen.

Aber dennoch ist dieses Europa ein hungriges Raubtier mit vielen, vielen Köpfen, das gierig nach Luxus, dem Blut und Fleisch seiner an Ressourcen reichen Nachbarvölker brüllt.

Und dafür wird ein starkes Millitär mit Berufskillern gebraucht, weil die Wohlstandsschweinegesellschaft eine solch inhumane Arbeit nicht leisten kann. Sie haben sich nämlich die Rolle des unschuldigen Zivilisten zugelegt.

Doch auch wenn sie es nicht wahr haben wollen, die ganze westliche Welt ist eine einzige gottverfluchte Ausbeutergesellschaft, eine gottverfluchte Wohlstandsbestie.

Die materialistische Wohlstandsgier bestimmt das ganze politische und allgemeine Denken und Leben. Von Kultur kann genau betrachtet keine Rede mehr sein. Heuchelei, Lüge und Betrug bestimmen in allen Schichten der Gesellschaft den gesamten existenzialistischen Alltag.

Antidiskriminierungsgesetze schützen die Teufel und Dämonen mit all ihren Lügen und Abartigkeiten.

Ideaale wozu, was für ein Fisch ist das?

Bier, Chips und Spiele für das Volk mit 230 Volt.

Was ist kaputt, wenn man nicht weiss was Heil ist?

Menschen die wie Aufziehpuppen durch die Strassen gehn und nur Handys sehn. Identität ist nicht erwünscht, weil sie stört. Konformität ist seit Jahrhunderten christliches Ideal. Das registrierte, nummerierte, konfirmierte Glaubensschaf. Vom Religionsfaschisten zum Globalisten. Sie sind allesamt Satanisten.

Weiser merke dir.: Wahrheit ist ein rotes Tuch für jedes böse Tier.

Gustav Staedtler.

Diesen Post teilen

Repost0
5. April 2018 4 05 /04 /April /2018 18:31

Terrorismus à la Merkel.

Nichts Neues im Westen.

 

Das, was Merkel und ihr Kabinett betreiben, ist aus existenzialistischer Angst motivierte Wahrheitsfeindlichkeit, ist ein völliges Desinteresse an der Wahrheit, und das psychische Phänomen der Verdrängung von Schuld.

Weil man nun aber bezüglich des erzeugten Disasters verantwortlich und schuldig ist, ignoriert man zum Selbstschutz die Fakten.

Bei allem, was durch Merkels Emotionalpolitk verursacht worden ist, gehört sie vor Gericht, denn sie ist es, die für alles daraus resultierende verantworlich ist, insbesondere, dass in Deutschland durch ihre Politik die Gewalt und das Unrecht eskalieren.

Und wenn das nicht den Straftatbetstand der Volksverhetzung erfüllt, was muss dann geschehen, damit er erfüllt wird?

Was Merkel zum Zwecke der Verhinderung des nationalistischen Neuaufkeimens migrationspolitisch verursacht hat, kann man auch als die heimliche Gründung einer Terrororganisation betrachten. Und von daher hat sie mehrere schwerwiegende Straftaten mit ihrer Migrantenpolitik begangen, Verfassungsbruch, Landfriedensbruch,... und letztlich auch Widerstand gegen die Staatsgewalt, denn alle Gewalt geht vom Volke aus.

Wie wäre es denn, wenn ein Politiker die weltweit bedrohten und verfolgten Mafiosis in sein Land einlädt und also alle Mafiosis in seinem Land herzlich willkommen heisst, weil sie in anderen Ländern verfolgt werden oder nicht reich werden können.?

Merkel könnte ja in ihrem christlich humanistischen Wahn auch noch alle wegen Drogen verfolgten Personen der Philippinen herzlich nach Deutschland oder nach Europa einladen.

Was ist das also für eine Politik, - ist das christlicher Humanismus oder das Anstacheln und Organisieren von Bürgerkrieg?

Nach liberaler Merkelpolitik wird es wohl weder das eine noch das andere sein, solange die eingeladenen Verbrecher auf ihrer und der Seite ihrer Regierung agieren und sich so als Pro-Merkelpotential integrieren.

 

Wenn allerdings ein syrischer Assad die russische Regierung um militärischen Beistand bittet, dann ist das nach Ansicht merkelscher Westpolitik ein Verbrechen.

Wenn aber Merkel, Junker & Co. Abertausende Kopfabschneider nach Europa einladen, dann ist das christlich humanistische Nächstenliebe.

Es ist also an der Zeit, dass der Jemen und die afrikanischen Staaten, China und Russland einladen, dass Libyien, China, Indien... und auch die südamerikanischen Staaten Russland und China um militärischen und politischen Beistand bitten und um militärische Hilfe bitten, denn vom westlichen Natobündnis geht nur noch Betrug und Unheil aus.

Die politischen Dummkrakehler werden sagen, damit eskaliert der Ost- Westkonflikt, worauf ich nur antworten kann, na und? Das wird er auch ohne dies, denn es geht ganz offensichtlich wieder zurück zur weltpolitischen Situation von vor dem Mauerfall, also zurück zum eisernen Vorhang und von daher auch zu den damit verbundenen Konflikten und Bedrohungsszenarien, so dass dem Osten gar nichts anderes übrig bleiben wird als sich weltweit Bündnispartner zu suchen, um so einen machtvollen Gegenpol gegen das verbrechrische Nato-Westbündnis zu bilden. Wie sich das dann in der Gesamtheit zusammensetzt und auswirkt wird man in der Zukunft sehen, da nun ja Teile des ehemaligen Warschauer Pakts Teil der Nato geworden sind.

 

Als wacher Ostpolitiker hätte man es schon Ende des vergangenen Jahrtausends wissen müssen, dass dem Westbündnis in nichts zu trauen ist.

Die damaligen sowjetischen Politiker waren leider viel zu gutgläubig und psychisch nicht in der Lage, einen derart skrupellosen satanischen Kapitalismus, wie ihn die westlichen Politiker praktizierten und praktizieren, nachzuvollziehen.

Man darf es nicht vergessen: "Von der westlichen Welt geht nur Lüge und Betrug aus." Und das wird sich auch nicht ändern, denn dies ist die Basis, das Fundament ihrer Machthabe. Das können leider nur wenige Intelligenzen verstehen.

Doch dieser Betrug beginnt schon mit der Bezeichnung "Christliches Abendland" und dem Wertanspruch "Humanismus." Dies sind zwei ganz fundamentale Lügen, die Millionen von Menschen glauben. Und das aber sind Säulen westlicher Kultur.

Man muss wissen, dass das ganze christlich abendländische Gebäude nur auf Lüge, Betrug, Heuchelei, Hinterlist, skrupellose Tücke und böse Gewalt gegründet und gebaut ist.

Psychologisch betrachtet handelt es sich bezüglich der westlichen Politik um die Strategie der Schlange, des sich einschleichen, faszinieren, nutzniessen und ausbeuten.

 

Das westlich europäische Bündnis kann man auch als eine Boa Costructa bezeichnen. Es ist allerdings eine Schlange mit vielen Köpfen, die derzeit noch von den USA dirigiert und geritten wird. Und von diesem Komplex, USA und Europa, kann nur Betrug und Übel ausgehen. Etwas anderes ist diesem Komplex nicht möglich.

Und Russland aber passt aufgrund seiner andersartigen Kultur und Mentalität in dieses Konzept nicht hinen. Darüber aber sollte es froh sein und also auch gar keine Freundschaft mit diesem Komplex anstreben, sondern sich weiter an nüchterne Geschäftssachlichkeit halten und mehr nicht.

Die westliche Welt ist nämlich ein einziger Komplex von Übel, Existenz gar nicht wert. Es ist der teuflisch satanische Wahnsinn.

Und das betrifft Europa ebenso wie die USA. Diesen bestialischen Machtkomplexen ist auch die offensichtlichste Lüge und der offensichtlichste Betrug scheissegal, denn es geht ihnen so oder so nur um ihr dreckiges dekadentes Überleben. Und alles andere ist dem untergeordnet. Wer das nicht kapiert oder nicht glaubt, dem ergeht es wie der Maus oder dem Kaninchen gegenüber der Schlange.

Russland hingegen ist keine Schlange und hat keine Schlangenmentalität, und es braucht diese Mentalität aufgrund seiner Grösse und seines Reichtums auch nicht. Und darum muss Russland sich hauptsächlich auf sich selbst konzentrieren.

Der grosse Psychofehler Russlands besteht darin, dass es schon seit Jahrhunderten immer wieder in Richtung dem Glanz und Gloria der Westeuropäer schielt und sich dabei so verhält wie ein wohlhabender Gutsherr, der betändig nach einer prunkenden Stadthure glotzt, denn er möchte auch zur High Society gehören, kapiert psychologisch aber nicht, was das heisst, denn dazu fehlen ihm die Eigenschaften der Schlange, aber es fasziniert ihn.

Schade, dass er sich selbst nicht genug ist.

Und deswegen verbrennt er sich immer wieder mal seine dummen Flossen oder bekommt einen giftigen Biss verpasst, denn die Schlange will alles, nicht nur ein paar Rubel, sondern das ganze russische Gut verschlingen.

Und deswegen wird er auch immer wieder psychologisch abgefeimt von den Glanz- und Glorianutten als unkultivierter Bauerntrottel beschimpft und als der böse Hinterweltler verschrien, damit er an seiner Eitelkeit gepackt zeigt, dass er tatsächlich so blöd ist darauf anzuspringen und sich anstrengt, den schönen Huren zu gefallen, um ihnen ganz elegant seine Reichtümer zu schenken, damit er die von ihm erwünschte Anerkennung von den gepuderten, geschminkten und glitzernden Hurenschlangen bekommt.

Ja, ja, welch elende Psychoscheisse, bauernblöd, wenn der Bär sich im graziösen Schlangentanz übt, wenn der Bauer sich in die Stadthure verliebt, wenn der Russe nach Paris, London, Madrid, Rom und Berlin schielt.

Europa und die USA sind Schlangengruben.

Ja, ja, elende Scheisse, wenn man doof ist und zur besseren Gesellschaft gehören will, die gar keine bessere Gesellschaft ist, sondern nur die skrupelloseren Bestien im Paillettenkleid, in Frack und Lack.

Aber damit offenbart der Russe dann wieder aufs Neue seine psychische Schwäche, da er sich selbst nicht genug sein kann, so dass man ihn mit westlichem Pomp und Protz, Glitter, Glanz, ködern kann.

Und also wird sich Russland vorsehen müssen, dass es ihm mit den europäischen Staaten nicht ebenso ergeht wie mit der Ukraine.

Russland kann Rohstoffe liefern, aber sie bezahlen nicht und drohen noch mit Stunk und Streit, denn die skrupellose Westbestie will alles kostenlos wie jede Grosshure. Sie bezahlt damit, dass sie sich bewundern lässt.

Die Dummen finanzieren den Rest, um das schwarze Loch glänzen zu lassen.

Also Russland, pass auf dich auf!

Besser 'ne warme Kartoffel in der Hand als 'nen glibschigen Hurenkuss oder das teuflisch zärtliche Lächeln einer Schlange.

Und Russland, vergiss nicht deine Waffen und deinen Verstand zu schärfen.

Ohne die Liebe zur Wahrheit, kann kein Frieden werden auf Erden.

Wahrheit aber ist für die Westmächte ein rotes Tuch.

Gustav Staedtler

<>

http://phosphoros.over-blog.de/2018/02/nordatlantische-terrororganisation.html

 

https://www.tichyseinblick.de/meinungen/die-zahl-der-unterzeichner-der-gemeinsamen-erklaerung-2018-waechst-schnell/

Diesen Post teilen

Repost0
29. März 2018 4 29 /03 /März /2018 11:36
THE LIARS UNITED AGAINST RUSSIA
DIE HERRSCHENDE LÜGENMACHT
Wenn man das Volk soweit zur Autoritätshörigkeit manipuliert hat, dass es derart dumme Anschuldigungen wie sie die Engländer derzeit gegen die Russen vorbringen und immer wieder vorgebracht hatten, wenn man also das Volk erst mal so weit hat, dass es solch dumme Anschuldigungen ohne faktische Nachweise glaubt, dann kann man als herrschende Lügenmacht mit einem solchen Volk machen was man will, denn dann ist das Volk wirklich total verblödet und obrigkeitshörig.
Doch eben diese Absicht scheint wieder einmal im Interesse der deutschen Führung zu liegen.
So wollte man das Kaiserreich retten, so wollte man das 3. Reich retten, und nun will man so die freie westliche Welt retten.
Und das ist dann die dritte Seite der dummdeutschen Medaillie, ihre volle Kante.
*
Man darf es einfach nicht vergessen, die Briten sind mit ihrem weltweiten inhumanen Kolonialismus immer noch die grössten Völker- und Menschheitsverächter. Kein anderes Volk hat desbezüglich so viel Übel vollbracht.
Was also heisst da Patriotismus, wenn der Patri ein bestialisch skrupelloser Raubmörder ist?
Was also heisst das Wort Humanismus aus dem Munde eines Engländers? Und was heisst das Wort Christus, das Wort Rechtsstaat und vor allem das Wort Demokratie aus dem Munde eines solchen Volkes?
*
Die Engländer sind listig. Sie propagieren nicht "Britain first," sondern sie praktizieren es beständig, und das macht die Briten so gefährlich.
Und dass dem so ist, ist auch an ihrem Commonwealth und dem British Empire klar zu erkennen. "Wohlstand für alle" propagieren sie, aber in erster Linie bereichern sie sich auf die mieseste Tour nur selbst daran.
Ein von Gott verdammtes und total verfluchtes christliches Abendland, der lodernde Wahnsinn ist diese westliche Welt. Und England ist da ein ganz besonderes pervers dekadenter Zacken in der christlichen Abendlanskrone.
Gustav Staedtler

mehr zum Thema.: DIE BRITISCHE JAHRTAUSENDIDEE. - phosphoros.over-blog.de
 
 

Diesen Post teilen

Repost0
23. März 2018 5 23 /03 /März /2018 18:49

 

 

Betrifft: Giftanschlag auf den russischen Ex-Spion Sergej Skripal im englischen Salisbury

Die Engländer, das ist doch wohl klar, wollen selbstverständlich auch etwas vom russischen Kuchen abhaben.

Den russischen Kuchen kann man ja nicht den Amis und den Juden allein überlassen.

Und darum muss man sich jetzt schon mal nach englischer Lügen- und Betrügermanier einschiessen, um an der Plünderung Russlands teilhaben zu können. Wie sonst sollten die Briten ihren dekadenten Luxus aufrecht erhalten?

Da muss doch nun endlich der Bär geschlachtet werden, damit der englische Adel weiter sorglos Polo spielen und Rolls-Royce fahren kann.

*

DIE BRITISCHE JAHRTAUSENDIDEE.

Nun da England aus der EU am ausgetreten ist, müssen die Briten sich zwingend wieder um den so wichtigen eigenen Machtausbau und Machterhalt kümmern und dazu also das Commonwealth wieder neu beleben und nach Möglichkeit auch Russland zu seiner Grosskolonie machen. Wie sonst sollten die Briten ihr dekadentes Luxusleben aufrecht erhalten können?

Die Chinesen grasen doch nun auch ohne britiche Vormundschaft den ganzen Planeten ab.

Russland, dieses riesige Russland aber ist reich, so reich, so unverschämt reich, und das ist der westlichen Machtlogik zufolge ungerecht, ja sogar inhuman und völkerrechtswidrig.

Und also soll und muss die Nato den Engländern nun dabei behilflich sein, das ungerechte an allen Rohstoffen reiche und böse, böse Russland mit ihrem bösen Diktator Putin zur humanistisch christlichen Nächstenliebe zu zwingen und es also kolonialisieren, wozu sonst hat man die Nato- Bündnispartner, die Demokratie und das christliche Abendland?

Und das gute Deutschland kann sich dann endlich am bösen Russland wegen des 2. Weltkriegs rächen, und die EU wird dabei gewiss nicht leer ausgehen und auch nur davon profitieren, denn der Reichtum Russalnd ist gross, ja riesig.

Unter britischer Herrschaft kann man das böse Russland dann aubeuten und versklaven, und dann kann EUropa mit einem lieben guten Russland problemlos Handel treiben, also eine Win-Win Strategie für die ganze freie Welt mit ihren hirnlosen Massen.

Das ist doch eine wirklich grandiose britische Jahrtausendidee.

Welcher englische Lord hat sich das bloss ausgedacht, die Maypuppe ist dazu doch zu blöde?

Gustav Staedtler

 

Info zum Thema:

https://kenfm.de/tagesdosis-13-3-2018-giftgasmorde-und-neuer-kalter-krieg-podcast/

 

https://kenfm.de/tagesdosis-20-3-2018-giftgas-wochen-bei-mcmedien-podcast/

Diesen Post teilen

Repost0
22. Februar 2018 4 22 /02 /Februar /2018 19:28

Demokratie
Die etablierten Sozialisten sind nur die ideologische Söldnertruppe des Kapitals. Ihre Eliten und höheren Ränge drillen die Arbeitsrekruten, damit der Kapitalismus reibungslos funktioniert.

 


Dass die Reichen die Armen permanent existenzbedrohend diskriminieren, das stört Sozialisten wie Maas & Co. nicht. Wenn aber die von den Reichen diskriminierten Betrogenen und versklavten Vergewaltigten die Reichen und Mächtigen hassen, dann müssen Sozialisten wie Maas & Co. Antidiskriminierungsgesetze erlassen.
Diese Art von Sozialisten sind also nur die gut bezahlte ideologische Söldnertruppe des Kapitals.
Das Volk muss deren Henker wählen. Dafür ist Demokratie gut.
Gustav Staedtler

Diesen Post teilen

Repost0
21. Februar 2018 3 21 /02 /Februar /2018 19:09

Ohne die Eroberung der russischen Ressourcen ist die westliche Welt nicht mehr sicher.
Südamerikas und Afrikas Ressourcen sind erschöpft oder zu wenig. Die Sicherheit der westlichen Welt hängt also von der Eroberung Russlands ab.
Wer etwas anderes behauptet der lügt.

Die Gierigen fühlen sich erst dann sicher, wenn sie die ganze Erde global unter Kontrolle und zu ihrer Verfügung haben.
Nur die Dummen glauben an Frieden und Freundschaft und dienen den Gierigsten mit ihrem ganzen Leben.
DIE GIERIGEN SIND VERLIEBT IN IHRE GIER.

Geiz und Gier ist geil.
*
Die Nächstenliebeknaller sind so inkompetent wie das Gras auf der Wiese, das darauf wartet immer und immer wieder abgefressen zu werden.

Diesen Post teilen

Repost0
2. Februar 2018 5 02 /02 /Februar /2018 18:01

Fucking corrupt socialist get away from me.
Während die verratenen, verkauften und verlassenen Basissozialisten unter den Brücken und in den Ruinen mit düsteren Aussischten sitzen oder liegen, dahin vegetieren und verhungern oder erfrieren, sitzt der sozialistische König im Schloss mit der schönsten Aussicht [avec belle vue] und einer Zukunft wie nur alte Fürsten sie auf Kosten ihres darbenden ausgebeuteten Volkes hatten.
Elender korrupter Sozialist verschwinde für immer. Du trägst deinen Titel zu Unrecht ebenso wie der Christ.
Fucking corrupt christian get away from me.
Fucking corrupt leadership get away from me.

 

Die 1% Superparasiten sitzen auch in der SPD an der Spitze.
Was kümmern einen Fürsten Steinmeier die leidenden und Erfrierenden im Müll auf den Strassen weit fort von seinem Schloss? Er sitzt warm in seiner "Schönen Aussicht," der Sozialist im fürstlichen Schloss.
Das hat es noch nie gegeben, der Sozialist im Schloss und der ruinierte Kapitalist im Dreck unter der Brücke.
Die 1% Sozialistenspitze ist also genauso asozial wie die 1% Kapitalistenspitze.
Zum Henker mit ihnen allen.
*
Freundschaft ohne Wahrheit, das ist Weltsozialismus.
Jeder scheisst da jeden an, und voller abgefuckter Intrigen ist das ganze Land.
Gustav Staedtler

Diesen Post teilen

Repost0
19. Januar 2018 5 19 /01 /Januar /2018 17:34

INFONETZ@GLOBAL

Ein Beitrag von Heinz Sauren.

 

Schuld und Sühne der Politik

 

Eine junge Frau wurde ermordet.

Der Täter war ein 15 jähriger Asylbewerber. Sie war nicht die erste unter gleichen Umständen. Fast wie selbstverständlich schleicht Angst durch nächtliche Parks, gleichsam wie durch Mega-Events. Öffentlichen Silvesterfeiern, wie schon Weihnachtsmärkte und Großveranstaltungen sind zu Hochsicherheitszonen mutiert.

Das Land hat sich in nur zwei Jahren massiv verändert. Das war nicht nur gefühlt, noch vor wenigen Jahren anders. Es hat den Anschein als seien die europäischen Außengrenzen, nur zu dem Zweck aufgelöst worden, sie vor Festen, Veranstaltungen und öffentlichen Räumen, wieder aufzubauen. Ein Zyniker mag behaupten, dass an europäischen Außengrenzen zu keiner Zeit soviel Beton und Sicherheitstechnik verbaut worden war, wie sie nun in den Städten aufgebaut ist.

 

Die Sicherheitsbehörden freut es. Sie konnten ihre Horch und Guck Apparaturen im Gießkannenprinzip über das Land ergießen.

Manch feuchter Traum unserer Geheimdienste wird durch die allgemein gestiegene Gefahrenlage beflügelt. Beispielhaft dafür ist das stoische Festhalten der Bundesregierung an der Vorratsdatenspeicherung, trotz eindeutiger und verbindlicher Verbote, in Urteilen des Bundesverfassungsgerichts und des Europäischen Gerichtshofs.

 

Um dem wachsenden Unmut gegenüber den Veränderungen zu begegnen arbeiten die staatstragenden Pressestellen an ihren Leistungsgrenzen.

Texte werden bis zur Unkenntlichkeit geschliffen, es wird missverständlich zitiert, Statistiken umgewertet und moralische Gedankenverbote plaziert.

Das indoktrinierende Weglassen ist zur journalistischen Königsdisziplin geworden. Das nicht Gesagte, wird zur Botschaft und Kommunikation zur Gesinnungsprüfung. Über diesem giftigen Gebräu politischer Ideologie, schwebt der schwer greifbare Dunst, staatlich legitimierter Zensur und staatlich geförderter Blockwartmentalität. Der Liberalismus als bindendes Gesellschaftsglied ist gebrochen. Die freiheitliche Lebensführung ist in Gefahr.

 

Die steigende Ablehnung gegenüber den Veränderungen, lässt sich nicht mehr mit populistischer Massenverbreitung von Einzelfällen begründen.

Fast jeder kennt heute jemanden, der über eine negative Erfahrung berichten kann. Falls es jemals eine Mehrheit für einen Werterelativismus gegeben hat,

es gibt sie nicht mehr. Auffallend ist, dass die Stimme der Massen leiser geworden ist. Eine gesellschaftliche Stille greift um sich.

Die Menschen beginnen zu schweigen, aus Angst um ihren Ruf oder Beruf, zum Schutz ihres sozialen Umfelds und aus Furcht vor Übergriffen. Schweigend stirbt dabei auch die Freiheit der Meinung und des Wortes.

 

Mehr noch, als die Massenmigrationswellen der Grund für diese Veränderung sind, waren sie der Auslöser. Ausgenutzt von den Ministern und Staatssekretären der Bundesregierung, deren Kanzlerin höchst selbst den Auslöser drückte. Sie war es, die in einer einsamen Entscheidung meinte, Flüchtlinge aus einem anderen europäischen Land retten zu müssen und sie direkt nach Deutschland holte. Die Folge war eine Millionenschar Migranten, die gleiches wollten. Die Bundeskanzlerin machte nicht einmal einen Versuch sie aufzuhalten. Sie sandte Willkommensbotschaften in die Welt und animierte weitere hunderttausende Menschen ihre Heimat zu verlassen, um ins gelobte Land zu ziehen. Mutti wurde wie eine Madonna auf der Balkanroute verehrt, und doch wollte sie keine Zusammenhänge erkennen. Stattdessen wandte sie sich mütterlich an ihr Volk, um zu verkünden, dass man das schon schaffe. Vielleicht war die Zufriedenheit in ihrem Gesicht der Gewissheit geschuldet, dass nicht sie diese Mammutaufgabe stemmen muss.

 

Schuld gibt es in ihrem eigentlichen Sinne nicht. Sie wurde von Gesellschaften geschaffen um eine Verantwortung zu begründen, die Menschen für Taten zu tragen haben, die von der Allgemeinheit nicht toleriert werden.

Schuld ist immer ohne einen onthologischen Anspruch zur Wahrheit zu sehen. Schuld ist jedoch ein wesentlicher Bestandteil unserer Realität, da sie ein wesentlicher Bestandteil der Rechtsprechung ist und somit in unser tägliches Lebens eingreift. Per Gesetz können Menschen Schuld an einer Tat haben und müssen die Folgen dieser Tat mittels einer Sühnehandlung verantworten.

Wenn die Gesetze gültig sein sollen und wenn Schuld zur Sühne führen soll, dann muss das zuerst gegenüber denen gelten, die freiwillig einen Eid darauf schworen, die Gesetze zu schützen und zu achten, wie die Bundeskanzlerin es tat.

Ganz offensichtlich ist Frau Merkel für das, was sie tat, verantwortlich und trägt damit Schuld. Dennoch hat sie keine juristischen Schritte gegen sich zu erwarten. Frau Merkel ist Bundeskanzlerin, sie ist also keine Person, sondern ein Amt, und hier hat das Amt entschieden, stellvertretend für das Volk, das sich diesen Stellvertreter genau dafür, für dieses Amt, bestimmte.

Das macht den Amtsinhaber solange unantastbar, bis ihn jemand außerhalb der Gültigkeit des Amtsanspruchs, also aus dem Ausland zur Rechenschaft zieht und die Macht dazu hat.

 

Die Schuld bleibt und die Sühne wird ausbleiben.

Im Artikel 38 des Grundgesetzes heißt es; die Abgeordneten sind nur ihrem Gewissen unterworfen. Auch die Bundeskanzlerin ist eine Abgeordnete.

Ihre Schuld an dem was geschehen ist, ist juristisch nicht greifbar, aber es gibt eine Instanz, der sich auch Frau Merkel spätestens mit ihrem Beitritt zum Bundestag unterworfen hat. Es ist ihr Gewissen.

Ein schlechtes Gewissen ist die Strafinstanz der Moral.

Allein unter den Folgen, die Frau Merkels Entscheidung mittelbar möglich gemacht hat, ohne an einer Tat direkt beteiligt gewesen zu sein, müsste ihr moralischer Kompass erbeben, denn sie hatte geschworen, Schaden von diesem Volk abzuwenden. Der Schaden ist eingetreten.

 

Letztlich stellt sich die Frage der Sühne.

Aufgrund des eingetretenen Schadens ließe sich der Bruch des Amtseids oder Versagen bei der Amtsführung begründen. Wen wundert es, dass auch das nicht einklagbar ist.

Politiker mit moralischem Restposten im Gepäck pflegten in solchen Fällen, sich in den gut gepolsterten politischen Ruhestand huldigen zu lassen. Verlogen aber effektiv.

Leider ist heute kein Politiker mehr bereit, auch nur ansatzweise die Verantwortung für seine Entscheidungen zu übernehmen. Nichts soll die geschmeidige Effizienz des Flickschusterns und der Aufrechterhaltung der geräuschlosen Verwaltung des Status Quo im Wege stehen.

 

Die tatsächliche Sühne aus einer moralischen Schuld ist letztendlich eine Entschuldigung. So etwas scheint im Wertekanon von Berufspolitikern nicht einmal eine Worst Case Alternative. Wäre es nicht völlig undenkbar, wäre es ein Anfang.

https://heinzsauren.wordpress.com/2017/12/29/schuld-und-suehne-der-politik/

 

Diesen Post teilen

Repost0
15. Januar 2018 1 15 /01 /Januar /2018 17:48

EU-TYRANNEI

Herzlich willkommen im Reich des blanken Wahnsinns.

 

*

#EU will künftig Privatvermögen bei falscher Meinung beschlagnahmen!

 

ABSTIMMUNG ÜBER DIE GEGENSEITIGE ANERKENNUNG VON SICHERSTELLUNGS- UND EINZIEHUNGSENTSCHEIDUNGEN.

 

Der juristische Grundentwurf richtete sich anfänglich gegen die organisierte Kriminalität in Europa und wie man diese finanziell schwächen kann.

Als wir darüber des Erstemal im Ausschuß sprachen ging es darum, wie man z. B. der Mafia u. a. kriminellen Organisationen das Handwerk legen kann

indem man ihr die Konten beschlagnahmt oder andere Wertgegenstände entzieht, bis hin zum geistigen Eigentum. - Soweit so gut, jedoch wollen einige Kolleginnen und Kollegen die genannte Zielgruppe des Gesetzesentwurfes deutlich ausweiten.

 

So sollen unter anderem Täter von "rassistischen, fremdenfeindlichen und antisemitischen" Straftaten in Zukunft europaweit durch Sicherstellungen von Eigentum belangt werden können.

 

In letzter Konsequenz soll es noch nicht einmal mehr nötig sein, rechtsgültige Verurteilungen abwarten zu müssen. Schon im Verdachtsfall oder auf der Grundlage erstinstanzlicher Entscheidungen soll es möglich sein mit drakonischen Strafen und finanziellem Ausbluten die hilflosen Justiz-Opfer empfindlich zu treffen.

Ein bloßer Verdacht soll künftig ausreichen, um z. B. Personen missliebiger Meinungen, finanziell zu bekämpfen.

 

So könnten die Herrschenden künftig in der EU auch gegen normale Bürger juristisch mit Beschlagnahmen von Eigentum vorgehen, wenn diese eine regierungskritische Meinung haben Mir sträubten sich dann in der Schlußabstimmung die Haare als ich sah, daß bei diesem Antrag 45 Kolleginnen und Kollegen mit Ja und nur fünf mit Nein stimmten.

Einer solchen Empfehlung habe ich natürlich nicht zugestimmt.

UDO VOIGT für Deutschland in Europa.

https://www.facebook.com/udovoigt.npd/videos/1569839586404226/

 

 

Kommentar G.S.

Die Akademiker sind des Satans Brut, die ohne das System nicht existieren können, und von daher also alles zu ihrem Vorteil durchorganisieren, registrieren, nummerieren, kontrollieren und abkassieren.

Und niemand kann ohne Registrierung Geld verwenden, ob bar oder sonstig. Der gesamte Zahlungsverkehr, das Finanzsystem funktioniert nur noch auf der Basis von Registrierung und also Nummerierung.

All in all is under control, but we feel free like the cattle and the cabbage on the farmer's field.

Alles in allem unter 666 Kontrolle.

 

EU Farce und Irrwahn.

Wenn jede Person, jedes Haus in der EU überwacht und kontrolliert ist, dann braucht man keine Landesgrenzen mehr.

Und wenn man jederzeit bezüglich seiner Wertsachen kontrolliert und konfisziert werden kann, was ist dann das grenzenlose Europa? Was ist da dann Reisefreiheit? Was ist dann dieses Europa, ausser ein riesiges Konzentrationslager.

Diesen Post teilen

Repost0