Overblog Folge diesem Blog
Administration Create my blog
19. Mai 2017 5 19 /05 /Mai /2017 18:58

HUMANER WAHN NÄCHSTENLIEBE

Raus aus den Kirchen.! Rein in die Wahrheit.!

*

*

Was ist humanistisch christliche Nächstenliebe, wenn keiner die Wahrheit liebt, wenn niemand ein Interesse an der Wahrheit hat.?

Es ist dann doch nur die Toleranz der Heuchler, der Lügner, der Betrüger und Raubmörder zur Heuchelei, zur Lüge und zum Betrug und Raubmord untereinander.

Eine wirklich sonderbare teuflische Liebe ist diese humanistische Nächstenliebe.

 

Da wo der Wille zur Wahrheit im Menschen nicht ist, da ist der Mensch vom Teuflischen und Satanischen schon immer völlig überwunden, vereinnahmt und besiegt.

Das Juden- und Christentum ist von daher vom sogenannten Teufel und Satan besiegt, manipuliert und gesteuert.

 

Da wo der dauerhafte Wille zur Wahrheit im Menschen nicht ist, da dominiert der teuflische Geist, der Geist der Lüge, der List und des Betruges im Menschen, da dominiert der existenzialistische sinnliche Wille der Sexualität und so der vorteilsorientierte Geist der List und Lüge in des Menschen Psyche und dies insbesondere im Politiker und Kleriker.

Und da geht es dem Menschen in erster Linie um seinen materiellen Wohlstand anstatt um die Wahrheit, Wahrhaftigkeit und die Weltentsagung.

Und derartige Menschen werden das Heil, die Erlösung und das ewige Leben niemals erlangen. Ihr Wille ist und bliebt der sinnliche, physische Wohlstandswille in der Welt und so das materielle Begehren, die sogenannte Liebe zur Welt. Und derart sind die modernen Christen alle und sind von daher von Gott Verdammte und von ihm zur Vernichtung Verfluchte. Der Wille und die Liebe zur Welt sind also immer schon Teil des von Gott verdammt seins. Gott wirklich zu lieben beinhaltet zwangsläufig die Welt zu hassen und zu lassen.

Niemand kann also Gott und die Welt gleichsam lieben.

Wer die Wahrheit ignoriert, der ist von Gott verflucht zu nie endender Verdammnis, und seine Verdammnis resultiert aus seiner sich immer weiter steigernden Ignoranz bis hin zum Wahrheitshass und Wahnsinn, dem Ausufern und Entarten der Sinnlichkeit. Und auf diesem sie ruinierenden Wege befindet sich die derzeitige Weltgesellschaft des 21. Jahrhunderts.

Zum Untergang verflucht in einer hoffnungslos verdammten Welt.

Walking on the broadway.

Der Weg an der Wahrheit vorbei, der führt in den totalen Untergang.

Gustav Staedtler

2016

 

Repost 0
17. Mai 2017 3 17 /05 /Mai /2017 17:53

RAUS AUS DER KIRCHE, REIN IN DIE WAHRHEIT.!

 

Sobald man dem Volk die Wahrheit von der Kanzel verkündet, verlassen sie die Kirche und lassen sich nicht mehr blicken.

Das aber heisst doch, dass jene, die in den Kirchen sitzen auch in den Kirchen nur die Lüge hören wollen.

 

Die Christenheit ist also die Gemeinschaft der Heuchler, Lügner, Betrüger und der Wahrheitsfeinde.

Und wer sich der Wahrheit wirklich annähern will, der gesellt sich nicht zu einer solchen Gemeinschaft, sondern der distanziert sich von ihr und der verlässt sie.

*

Du musst deinen Vater, deine Mutter und deine Familie hassen, ansonsten brauchst du gar nicht erst zur Predigt kommen.“

Wer von den braven Bügersleut wird da noch in die Kirche gehen.? - Da geht man doch lieber ins Kino, die Disco, die Kneipe oder zum Fussball.

*

Jesus der Christus hatte gesagt.: "Wer seine Familie nicht verlässt und hasst, der kann nicht mein Schüler sein"

Die heutigen Christen aber sind verheiratet, haben Kinder und Familie.

Ihre Evangelisten, Lehrer, Pastoren, Apostel und Priester sind ebenfalls verheiratet, sexuell aktiv und haben Kinder.

Was also sind das für Christen und wessen Schüler.?

Schüler und Nachfolger des Jesus können sie ja nicht sein, denn der war nicht verheiratet und hatte keine Kinderschar, sondern er hatte wie ein Lehrer eine Schülerschaft. Und so wie er gelebt hat, hat er seine Schüler aufgefordert ebenfalls zu leben.

Der Leher und Meister hatte gelehrt und gefordert, dass der Schüler seine Familie hassen und verlassen muss, denn diese Voraussetzung hatte der Lehrer und Meister auch selbst erfüllt, denn der letztendliche Wille des Meisters bestand darin, den Schüler zu einem Meister zu machen.

Und weil der Meister und Lehrer ehe- und familienlos war, musste der Schüler dies auch sein, denn der Schüler sollte ja ein neuer Meister werden.

Und was aber machen die heutigen sogenannten Christen, und was hat die sogenannte Christenheit seit Jahrhunderten gemacht.?

Sie haben weder ihre Familien, noch ihre eigenen Ehen verlassen bzw. aufgegeben, geschweige denn gehasst, und von daher sind sie also keine Schüler und Nachfolger des Jesus, haben von daher zum Meinster die Voraussetzungen nicht erfüllt und sind also zum Meister gar nicht befähigt, so dass ihre vermeintlichen Lehrer und Meister gar keine echten und wiklichen göttlichen Lehrer und Meister in der Ordnung des Christus sind.

Alle ihre sogenannten Lehrer, Pastoren, Theologen,... die die geforderten Voraussetzungen des Jesus und Christus nicht erfüllt haben, sind von daher auch keine Meister und zum Lehramt also gar nicht befähigt und also auch nicht berechtigt.

 

Wer und was sind also diese sogenannten Christen, ihre Kleriker, ihre Lehrer, ihre Evangelisten, ihre Apostel usw.? Sie sind doch ganz verkappte diabolisch teuflische Heuchler; eine Lügen- und Betrügerbande, die mit dem, was Gott, Christus und Jesus wirklich ist, gar nichts zu tun haben, denn die Voraussetzung zur Gottessohnschaft und zum ewigen göttlichen Leben war und ist die völlige Aufgabe des Weltlichen und also die Aufgabe der Familie und der weltlichen Sicherheiten. Und das aber hat die Christenheit gar nicht getan, so dass sie von daher die Teuflischen geblieben sind, und zwar noch übler als die sogenannten Heiden und das Heidentum, von dem sie behaupten, es verlassen zu haben.

 

Sie sind wie die Juden geworden, die auch glauben Gottes Volk zu sein, obwohl sie die göttlichen Verordnungen und Forderungen nicht erfüllen und ein weltliches, sinnlich irdisches Leben leben.

Diese alle sind übelste Teufel, sind in die Schülerschaft Gottes nicht eingetreten und hindern nun andere und selbst ihre Kinder daran, den messianischen Weg, den Weg der Wahrheit zu gehen.

 

Also was für Meister und Lehrer sind sie denn dadurch nun.?

Sie sind doch keine spirituellen Schüler und auch keine spirituellen Meister, denn zur Schüler- und Meisterschaft gehört es die Familien- und Ehelosigkeit und also die konsequente Weltentsagung zu leben.

Sie sind allesamt ganz offensichtlich nicht in die Schülerschaft des Christus eingetreten und können von daher den Weg der Wahrheit auch nicht gehen, denn der heilige Geist verlangt vom Menschen diese Voraussetzungen, um ihn als Schüler zu akzeptieren und dann auf dem Weg der Wahrhheit zu führen.

Und von daher muss es klar sein, dass da, wo der Wille zur Weltentsagung und zur Aufgabe von Ehe und Familie nicht ist, keine Schülerschaft, keine Gesellen- und keine Meisterschaft möglich ist, und dass eine Belehrung unter diesen Voraussetzungen nutzlos ist. Denn der heilige Geist der Wahrheit nähert sich keinem Menschen, der nicht bereit ist die erforderlichen Voraussetzungen zu erfüllen.

 

Wer also nicht bereit ist die Welt und das Weltliche aufzugeben, der kann auch zur Erkenntnis der Wahrheit nicht gelangen, den nimmt der heilige Geist, der Geist der Wahrheit als Schüler nicht an, und in den inkarniert er auch nicht, und solche können von daher auch niemals echte Meister und Lehrer werden.

Und von daher haben wir es, was die Christenheit anbetrifft, mit all jenen, die da ohne die unabdingbaren Voraussetzungen der Weltentsagung behaupten den heiligen Geist zu haben oder gar behaupten heilig zu sein, ganz unzweifelhaft mit ganz irren Lügnern und Betrügern zu tun, und also mit einem ganz üblen teuflischen, satanisch diabolischen Lügengeist und Machtkomplex.

Die Heiligkeit Gottes nähert sich nämlich keinem Weltliebenden und Prosexuellen, keinem Materialisten und keinen Sensualisten.

Siehe die USA-Evangelikalen, Pfingstler, Zeugen Jehovas, Protestanten, Freikirchler und auch die verschiedensten Gruppierungen von Katholiken.

 

Wahrheits-, Reinheits-, Keuschheitswille und also echter Weltentsagungswille sind die Voraussetzungen, um in die Schülerschaft des allerheiligsten allmächtigen Gottes und Messias aufgenommen zu werden. Wer etwas anderes behauptet, lehrt oder glaubt ist irre und von einem Lügengeist vereinnahmt und lehrt und glaubt Lügen.

Wahrheit, Reinheit, Keuschheit sind des ewigen Glückes und des ewigen Lebens Unterpfand.

Gustav Staedtler

2016

<>

Repost 0
2. Mai 2017 2 02 /05 /Mai /2017 18:19

Lasse die Wahrheit die Welt regieren.
Raus aus den Kirchen, rein in die Wahrheit.!
*

*
Wenn man weltweite Irrtümer beseitigt, dann entsteht automatisch eine neue Weltordnung, eine Weltordnung, die sich an Logik, Fakten, Tatsachen und an der Wahrheit orientiert, anstatt an Glaubensdoktrien, irren Religionen, ideologischem Wunschdenken und phantastischen Behauptungen.
Gustav Staedtler
2017

Repost 0
Published by phosphoros.over-blog.de - in POLITIK WAHRHEIT Religion Christen PAPST
Kommentiere diesen Post
8. Juni 2016 3 08 /06 /Juni /2016 18:43

Seid freundlich zu jedermann!“ ist paulinische Business Strategie,

niemanden verprellen und allen das Geld abzocken.

<>

Christliche Business Strategie

<>

Seid freundlich zu jedermann, hat Jesus nie gesagt.

Seid freundlich zu jedermann ist paulinische Business Strategie, hurerische Bordell Strategie, niemanden verprellen und allen das Geld abzocken.

Und nur bei den Zech- und Nuttenprellern, also bei denen, die keine Steuern zahlen wollen, da hört dann die christliche Freundlichkeit auf und setzt die Inquisition ein.

*

Bibel

Paulusbrief 2. anTimotheus. Lutherübersetzung. 1912

24 Ein Knecht (Diener) des Herrn aber soll nicht zänkisch sein, sondern freundlich gegen jedermann, lehrhaft, der die Bösen tragen kann

25 und mit Sanftmut strafe die Widerspenstigen, ob ihnen Gott dermaleinst Busse gebe, die Wahrheit zu erkennen.

*

Gustav Staedtler

06.2016

www.deodada.jimdo.com

https://twitter.com/JesusHeute

Repost 0
Published by phosphoros.over-blog.de - in Bibel Christen PAPST POLITIK
Kommentiere diesen Post
3. Juni 2016 5 03 /06 /Juni /2016 18:14

*

Hure Vatikan Katholika.

Der Heilige Vater und sein Höllentheater.

Küsschen, Küsschen und noch ein Küsschen für die Mächtigen der Welt.

<>

Seht die Hure Babylons, die Hündin bei ihren Zuhältern, den weltmächtigen Luden.

Von Würde oder Heiligkeit nicht das Geringste.

Das Katholische Theater. The show must go on.

Den Machtlosen und Armen die Füsse waschen, den Mächtigen und Reichen die Hand küssen und die Füsse lecken.

https://www.youtube.com/watch?v=XbHMIKnD0cE

*

Der heilige Vater küsst den verfluchten Satanen die Hand.

Das kann doch nur die teuflische hündische Buhldirne bei den Herren Babylons sein.

Das kann nur die Hure sein, die bei den mächtigen Babyloniern hündisch buhlt.

Gustav Staedtler

http://deodada.jimdo.com/2016/06/03/der-heilige-vater-ist-ein-sünder/

 

Repost 0
Published by phosphoros.over-blog.de - in PAPST Christen Juden
Kommentiere diesen Post
13. April 2016 3 13 /04 /April /2016 18:56

Amoris Laetitia.- Der Papst spinnt nun total. Die Freude der Liebe. - Die Wollust ist ein Geschenk Gottes.
Den Papst haben die guten Geister verlassen. Seine Lehren sind der Gestank Satans.

*

Amoris Laetitia.-.Die Wollust ist ein Geschenk Gottes.

Wenn die erotische Liebe ein Geschenk Gottes ist, dann ist sie auch zwischen Gleichgeschlechtlichen, bei Pädophilen, unter Tieren und sogar bei Zoophilen das Geschenk Gottes.
Die erotische Liebe, die sexuelle Zuneigung aber ist kein Geschenk Gottes, sondern die Liebe bzw. das Begehren des Weltgeistes zu sich selbst um seiner Existenz, denn ohne Sexualität ist existenzialistisches, irdisches Leben nicht möglich.
Erotische Liebe, das ist die Liebe der Welt zu sich selbst und ist die Selbstliebe des sogenannten Teufels; und diese Liebe beinhaltet die Feindschaft gegen Gott und gegen die Gottesliebe und von daher die Abneigung und den Hass gegen den Heiligen Geist der Wahrheit.

Und darum lautet das Gebot des Heiligen Geistes, ihr sollt die Welt und das Weltliche nicht lieben, denn wer die Welt und das Weltliche begehrt, liebt, in dem ist die Liebe Gottes und die Liebe zu Gott und dem und den Göttlichen nicht.


Da also wo die erotische, die sexuelle Liebe im Menschen ist, da ist Gott und die Liebe Gottes als auch die Liebe zu Gott nicht im Menschen.
Da wo die erotische, die sexuelle Liebe im Menschen ist, da ist die Liebe, das Begehren der Welt zum Weltlichen. Und das ist das physische Begehren, welches man allgemein als Liebe bezeichnet. Und das aber ist mystisch die alte Schlange, der Drache, die nimmersatte Gier, der sogenannte Teufel und Satan, das Tierische im Menschen.
Und das ist kein Geschenk Gottes, sondern eine schöpferische Zwangsläufigkeit für den biologischen Schöpfungsprozess in der Materie.

Im Buddhismus bezeichnet man die Sexualität als den Durst nach Leben, den es zu erlöschen gilt, um Frieden und Erlösung zu erlangen. Die Lehren des Jesus im Johannesevangelium zielen auf genau dasselbe.


Das Geschenk Gottes an die Menschen aber ist der Geist der Wahrheit, mit dem man seinen Durst nach irdischem Leben erlöschen kann und dafür göttliches Leben erhält. Den Geist der Wahrheit als das Geschenk Gottes aber muss der Mensch intensiv wollen, um ihn zu erlangen. Der Papst Franziskus hat dieses Geschenk ganz offensichtlich nicht erhalten, weil er es nicht wollte.
Gustav Staedtler
04.2016

*
Papst zu Liebe und Leidenschaft  
"Erotische Dimension der Liebe ist Geschenk Gottes"
08.04.2016
Amoris Laetitia
..."Wir dürfen also die erotische Dimension der Liebe keineswegs als ein geduldetes Übel oder als eine Last verstehen (...), sondern müssen sie als Geschenk Gottes
betrachten", schreibt er.

http://www.t-online.de/nachrichten/panorama/id_77494952/papst-franziskus-schreibt-ueber-sex-ehe-und-leidenschaft.html

Repost 0
Published by phosphoros.over-blog.de - in Religion PAPST Christen POLITIK
Kommentiere diesen Post
23. Februar 2016 2 23 /02 /Februar /2016 19:39

VOM VATIKAN GEHT NUR LÜGE UND BETRUG AUS.
Der Wahrheit die Ehre geben, darin gründet das ewige Leben.
Die um der Wahrheit Willen gehasst und verfolgt werden, das sind die wirklich Heiligen, jene die für die Wahrheit einstehen, das sind die wirklich Heiligen.
Alles andere ist Blendwerk und Budenzauber. Ohne den Willen zur Wahrheit kann kein Mensch geistig sauber sein. Und ohne den Willen zur Warhheit kann auch niemand wirklich keusch sein.
Ohne den Willen der Wahrheit zur Wahrheit dominiert immer der andere Wille, der Wille der Sexualität, der Sensualität, der Wille des Materialismusses, der Wille des Existenzialismusses, der Wille der Welt zur Welt, der Weltwille.
Der Wille zur Wahrheit hingegen, das ist der reingeistige Wille, und das ist der wirklich göttliche Wille, das ist himmlischer Wille im Gegensatz zum irdischen und weltlichen Willen.
Da wo der Wille zur Wahrheit im Menschen nicht ist, da ist auch das Göttliche nicht im Menschen. In solchen Menschen dominiert immer der Weltwille, der Wille der Welt zur Welt, der existenzialistische Wille, und das ist der teuflich satanische Wille, der Geist der Irreführung, der Lüge, des Betruges, des existenzialistisch vorteilsbedachten Egoisten.
Das ist der Satan, das ist das Teuflische auf Erden.
Das Satanische ist der Weltegoismus, und das Teuflische ist der Geist, der dem Weltegoismus mit Irreführung, Lüge, Betrug und sonstigen Fähigkeiten dienlich ist, um damit den existenzialistschen Willen des Weltegos durchzusetzen. Und das ist Weltprinzip, ist suvival of the fittest.
Lüge, Irreführung, Betrug, also das Teuflische ist in diesem Zusammenhang etwas ganz weltlich normales, ein sehr wichtiger Teil des Überlebenskampfes. Und davon sind auch der Vatikan, der Papst und der Klerus nicht frei. Der Existenzialismus des Vatikans ist auch nur Teil des survival of the fittest und mehr nicht und in keinster Weise etwas göttliches. Mystisch gesprochen ist es die Hure, der Existenzialist, der sich um seines Überlebens Willen beständig anpasst, und um im Weltmachttrend zu dominieren mit allen ihm zur Verfügung stehenden Mitteln herumtrickst.

 

VOM VATIKAN GEHT NUR LÜGE UND BETRUG AUS.

Die katholische Kirche ist also eine Windeschlange, eine Hure.
Die USA und Europa und sonstige Grossstaatskomplexe sind mystisch betrachtet die Drachen oder sonstige Tiere.  Die Weltmachtkapazitäten sind also allesamt nur noch Lügner und Betrüger und so auch der Papst.
Wer auch immer in dieser Welt überleben will, der gehört zum satanischen Komplex und ist damit zwangsläufig Anti-Christus, Anti-Wahrheit und also Teil des globalen 666-Überlebenssystemes.
Und der nun von den Westmächten angestrebte Globalismus, Kolonialismus ist nur ein Resultat des Überlebensprinzips.
Insbesondere die westliche technologisierte Welt ist babylonisch agonisch und aufgrund dessen schon das teuflisch Satanische an sich.
Die Macht über die Rohstoffe ist das derzeit Wichtigste im Kampf ums Überleben, denn
der technologische westliche Machtkomplex hat bereits den natürlichen Überlebenszyklos ausgehebelt und muss nun um jeden Preis Existenz und Überleben sichern und ist von daher ein äusserst gefährliches Monster voller Lüge, Irreführung, Betrug, Hinterlist und Tücke, mit der Bereitschaft jeden möglichen vorteilsbedachten Raub und Mord zu begehen. Überleben um jeden Preis, das ist Priorität, denn mit dem Sterben und dem Verlust der Existenz setzt automatisch das unendliche Leiden, die sogenannte Hölle ein, der nicht mehr endene Junker, der totale Entzug für den  Materialisten - der Horror, der Untergang der westlichen Welt.
Und das ist mit dem Bibelwort gemeint, "Wer sein Leben liebt in dieser Welt, der wird es verlieren." Wer sein Leben, wer also die Existenz in dieser Welt begehrt, der wird alles verlieren, der hat sein Leben und Wohlbefinden in der Materie gesucht und wird mit dem Verlust der Physis wie ein Heroinsüchtiger ohne seine Droge in die nicht endende Qual stürzen.
Und dieses Faktum wiederum ist beschrieben mit der Geschichte vom armen Lazarus und dem reichen Mann, bei der der reiche Mann sich im Jenseits in der physischen Entzugsqual befindet. Und vor diesem Problem steht nun die ganze Weltgesellschaft und da insbesondere die Reichen und die technologisch verseuchte, leidensscheue am Wohlstandstropf hängende westliche Weltgesellschaft. Lüge, Irreführung, Betrug, Hinterlist und Tücke ist ihr Lied und ihr tägliches Brot.

Gustav Staedtler

 

 

Repost 0
Published by phosphoros.over-blog.de - in Religion PAPST Christen Bibel
Kommentiere diesen Post
4. April 2013 4 04 /04 /April /2013 16:32

Der Papst und wie man sich "Freunde" und Soldaten macht.

 

   Franziskus winkt beim Eintreffen im Jugendgefängnis Casal del Marmo aus seinem Dienstwagen

Franziskus winkt beim Eintreffen im Jugendgefängnis Casal del Marmo aus seinem Dienstwagen

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Ich sage der Papst Franziskus das ist ein ganz vorsaetzlicher Taeuscher,
Irrefuehrer und Betrueger und jemand, der seine wirkliche Herkunft abtaeuschend vertuschen will, denn man soll vergessen, dass er Jesuit ist.
Die Kriminellen und Armen will er nun auf seine Seite ziehen.
So macht man sich naemlich hoerige Hunde, Diener, verschafft den Verstossenen und Gescheiterten neue Wuerde, und das erzeugt bei diesen dann Unterwuerfigkeit bis Hoerigkeit, moeglicherweise sogar mit der Bereitschaft bis in den Tod fuer den Papa zu kaempfen.
Man kennt dieses Psychophaenomen zur Genuege von den bassen Psychen, wie z.B. Zigeunern, da darf dann niemand mehr ungestraft ihren geliebten Papst kritisieren, solche kriegen gleich eins auf's Maul (so wie derartige Typen meistens auch nichts auf ihre Mutti kommen lassen, fuer la Mama ziehen sie in jeden Krieg.)
Endlich ist man wieder jemand durch die Ehrung des Papstes, so weiss man dann wieder fuer wen man zu leben und zu kaempfen hat.
Man braucht keinen Gehorsams-Eid zu leisten, man ist hoerig.
Man lebt und kaempft nicht fuer Wahrheit und Gerechtigkeit, sondern fuer den Papst. 
Ihr Liebeswahn rechtfertigt jede Tat.

 

*

OHNE WAHRHEIT IST UND BLEIBT MAN DER EWIGE VERLIERER.

WER DIE WAHRHEIT HASST, DER IST VERFLUCHT.

Gustav Staedtler./. 2013./.veritasindeum

VERITAS --- VENI --- VICI.

»»:«« 

  Nach der Waschung küsst Franziskus einem jungen Häftling den Fuß

  • Papst Franziskus Fußwaschung in Jugendgefängnis

    Nach der Waschung küsst Franziskus einem jungen Häftling den Fuß

Repost 0
Published by phosphoros.over-blog.de - in PAPST
Kommentiere diesen Post
30. März 2013 6 30 /03 /März /2013 22:33

Der Vatikan und seine kriminellen Schauspielereien


Wenn der neue Papst nun einigen Strafgefangenen die Fuesse waescht, dann  kann dies auch wieder nur eine der betruegerischen Schauspielereien des wahrheitsfeindlichen Katholizismus und dessen Klerus sein, denn laut den ueberlieferten Berichten und Schriften bezueglich des Jesus v.N. hat dieser ja nicht irgendwelchen x-beliebigen Personen, sondern nur seinen engsten Schuelern die Fuesse gewaschen.

Und will uns der neue Papst nun mit seinem vermeintlichen Demutsschauspiel weismachen, dass diese kriminellen, strafgefangenen Personen, denen er die Fuesse waescht, seine oder sogar des Jesus Schueler sind, und dass er, der Papst Franziskus, ihr Rabbi/Meister/Lehrer ist.?

knackifuesse.jpg
Will der neue Papst mit dieser Fusswaschung der Welt suggerieren und der Menschheit glauben machen, dass er der reinigende, goettliche Meister sei, der seinen Schuelern den letzten Schmutz von den Fuessen waescht und sie damit zu Heiligen macht und erklaert, denn das war es doch was der Jesus v. N. getan hatte, naemlich seine Schueler mit einem Fusswaschungsakt und der Aussage "IHR SEID  REIN." zu Heiligen erklaert.
Oder ist dies nun die Solidaritaetsbezeugung des krimminellen, katholischen Klerus mit den Kriminiellen der Welt, eines katholischen Klerus, der genaugenommen hinter Gitter oder hingerichtet gehoert.    
Will der katholische Klerus sich mit dieser Geste nun mit den  Krimminellen dieser Welt solidarisieren und sie so fuer seine weiteren ueblen Machenschaften gewinnen und auf seine Seite ziehen, denn irgendjemand muss ja letztlich die ganz grossen Drecksarbeiten und Racheakte fuer den Vatikan (die Hure Babylons) erledigen.?
Will der neue Papst nun die Krimminellen zu Heilgen erklaeren, jene die auch die katholische Kirche selber ueber Jahrhunderte erzeugt und hinter Gitter gebracht oder hingerichtet hat, und dies obwohl der katholische Klerus bis zum heutigen Tage immer noch an der Krimminalisierung, Bestrafung und auch an der Hinrichtung von Menschen wesentlich beteiligt ist.

Was also macht dieser neue scheinheilige Scharlatan da vor den Augen der Welt mit seiner vermeintlichen Demutsgeste, die in Wirklichkeit nur ein betruegerisches Schauspiel ist, und mit der ein Papst wieder einmal alles in allem nur zum weiteren Schaden der Weltchristenheit und der ganzen Menschheit wirkt.

 JESUS-LUZI-black.pink.jpg

*

OHNE WAHRHEIT IST UND BLEIBT MAN DER EWIGE VERLIERER.

WER DIE WAHRHEIT HASST, DER IST VERFLUCHT.

Gustav Staedtler./. 2013./.veritasindeum

VERITAS --- VENI --- VICI.

»»:««

 

Panorama - 28.3.2013

Gründonnerstags-Gottesdienst

Hier wäscht & küsst der Papst Knackis die Füße

 

Sie stehen am Rande der Gesellschaft, doch Papst Franziskus hat sie in seine Gebete aufgenommen. Gemeinsam mit jugendlichen Strafgefangenen hat Papst Franziskus seinen ersten Gründonnerstags-Gottesdienst gefeiert.

Während seine Vorgänger in der Lateranbasilika, der traditionellen Bischofskirche des römischen Papstes, die Fußwaschung abhielten, begab sich Franziskus am Donnerstagnachmittag in die Jugendvollzugsanstalt „Casal del Marmo“ im Nordwesten Roms. Dort hielt er mit 49 jungen Häftlingen - 38 Männern und 11 Frauen - das Gedenken an das Letzte Abendmahl Jesu.

Während der Messe wusch und küsste er zwölf jungen Gefangenen unterschiedlicher Nationalität und Glaubensrichtungen die Füße. Unter ihnen waren auch zwei Mädchen, eine katholische Italienerin und eine muslimische Bosnierin. Die Geste soll an die Fußwaschung Jesu an seinen Aposteln beim Letzten Abendmahl erinnern. Bei der Eucharistiefeier umarmte der Papst die zwölf Jugendlichen zum Friedensgruß. Die Kommunion teilte er persönlich aus.

Der Pontifex sagte in seiner kurzen Ansprache, wer höher stehe, müsse anderen dienen. „Anderen die Füße zu waschen bedeutet, ihnen einen Dienst zu erweisen“. Dahinter stehe der Auftrag, sich gegenseitig zu helfen. „Das hat Jesus uns gelehrt, und das tue ich jetzt als meine Pflicht, und ich tue es von Herzen“, sagte der Papst.

Aus Rücksicht auf die Privatsphäre der Jugendlichen waren Fernsehaufnahmen nicht zugelassen.

Nach dem Gottesdienst gab es eine kurze Begegnung zwischen dem Papst und den jungen Häftlingen. Als Geschenk überreichten sie ihm ein Holzkreuz und eine Betbank, die sie in der anstaltseigenen Tischlerei gefertigt hatten. Franziskus revanchierte sich bei jedem mit Ostereiern und je einer „Colomba“, dem italienischen Ostergebäck in Taubenform. Den Jugendlichen sagte der Papst: „Lasst euch nicht die Hoffnung rauben. Kapiert? Lasst euch die Hoffnung nicht rauben!“


 

Repost 0
Published by phosphoros.over-blog.de - in PAPST
Kommentiere diesen Post
28. März 2013 4 28 /03 /März /2013 13:02

 

WAHRHEIT HEUTE, WAHRHEIT GESTERN, WAHRHEIT MORGEN.

URBI ET ORBI



Alle Segnungen des Papstes und aller weiteren Paepste wird der Allerheiligste Allmaechtige Gott immer wieder zu Fluechen fuer Rom und fuer die ganze Welt werden lassen.



Prophetienausschnitte vom April 2001.:

Eine Prophezeiung zu Ostern des Jahres 2001 besagt, dass die Bitten und Gebete des Papstes vor Gott keinerlei Gehoer finden, und dass der Papst ein Luegner und Betrueger wie zu allen Zeiten ist und dass der gesamte Klerus eine Luegner-, Betrueger- und Ausbeutergesellschaft sind, vor denen schon Jesus v.N. gewarnt hatte, dass sie in seinem Namen kommen und lehren werden, um die Menschen in die Irre zu fuehren, und dass JESUS  DER LOGOS selber diese alle vernichten wird.

Und desweiteren hat der Geist des Allerheiligsten angekuendigt, dass sich alle Segnungen des Papstes und des Klerus durch Gottes Wirken zu Fluechen wenden werden und so fuer Rom, fuer die katholische Kirche, fuer das gesamte Weltchristentum und fuer die ganze Welt nur zum weiteren Schaden gereichen werden.

Und dass die bisherigen Friedensgebete und Segnungen des Papstes vor Gott kein Gehoer gefunden haben, beweisen ja die Fakten.

Und in diesem Zusammenhang prophezeite der Geist des Allerheiligsten fuer die Zukunft Krieg, Zerstoerung, Scheidung, Pestilenzen, Hungersnoete und Plagen um Plagen ueber die Erde und Menschheit bis zur HEILIGEN WENDE.

Und wer den Papst als Repraesentanten der katholischen Kirche, des Vatikans und der Weltchristenheit in sein Land, Haus usw. laesst, duldet und/oder ehrt, der macht sich der Blasphemie und aller katholischen Schuld und Unreinheiten teilhaftig und ist damit von Gott verflucht und wird dafuer unabaenderlich bestraft.

Der Geist des Allerheiligsten hat im Jahre 2001 prophezeit, dass der Gott den Kirchen nicht mehr helfen wird, sondern ganz im Gegenteil ihnen jeglichen Segen entziehen wird.

DER ALLERHEILIGSTE ALLMAECHTIGE GOTT HAT DIE WELTCHRISTENHEIT VERFLUCHT

BIS ZUM TOTALEN ZUSAMMENBRUCH,

BIS ZUR TOTALEN VERNICHTUNG.!

WER DIE WAHRHEIT HASST, DER IST VERFLUCHT.!

Mir und meinen Worten braucht niemand zu glauben, denn ich rede die Wahrheit.

Und darum werdet ihr zum Wissen kommen, dass es so ist, wie ich es euch verkuendet habe.

Logos Theon

Gustav Staedtler

April 2004

OHNE WAHRHEIT IST UND BLEIBT MAN DER EWIGE VERLIERER.

DIE HEILIGE GOETTLICHE GERECHTIGKEITSMASCHINE ROLLT.

WER DIE WAHRHEIT HASST,

DER IST VOM ALLERHEILIGSTEN ALLMAECHTIGEN GOTT AUF EWIG VERFLUCHT -

UND WIRD ERBARMUNGSLOS VERNICHTET.

Gustav Staedtler./.veritasindeum3@yahoo.de 

!!!.---- VERITAS --- VENI --- VIDI --- VICI -----.!!!

Zur weiteren Verbreitung freigegeben.

 

Repost 0
Published by phosphoros.over-blog.de - in PAPST
Kommentiere diesen Post

Présentation

Recherche

Liens