Overblog Folge diesem Blog
Edit post Administration Create my blog
17. Mai 2017 3 17 /05 /Mai /2017 17:53

RAUS AUS DER KIRCHE, REIN IN DIE WAHRHEIT.!

 

Sobald man dem Volk die Wahrheit von der Kanzel verkündet, verlassen sie die Kirche und lassen sich nicht mehr blicken.

Das aber heisst doch, dass jene, die in den Kirchen sitzen auch in den Kirchen nur die Lüge hören wollen.

 

Die Christenheit ist also die Gemeinschaft der Heuchler, Lügner, Betrüger und der Wahrheitsfeinde.

Und wer sich der Wahrheit wirklich annähern will, der gesellt sich nicht zu einer solchen Gemeinschaft, sondern der distanziert sich von ihr und der verlässt sie.

*

Du musst deinen Vater, deine Mutter und deine Familie hassen, ansonsten brauchst du gar nicht erst zur Predigt kommen.“

Wer von den braven Bügersleut wird da noch in die Kirche gehen.? - Da geht man doch lieber ins Kino, die Disco, die Kneipe oder zum Fussball.

*

Jesus der Christus hatte gesagt.: "Wer seine Familie nicht verlässt und hasst, der kann nicht mein Schüler sein"

Die heutigen Christen aber sind verheiratet, haben Kinder und Familie.

Ihre Evangelisten, Lehrer, Pastoren, Apostel und Priester sind ebenfalls verheiratet, sexuell aktiv und haben Kinder.

Was also sind das für Christen und wessen Schüler.?

Schüler und Nachfolger des Jesus können sie ja nicht sein, denn der war nicht verheiratet und hatte keine Kinderschar, sondern er hatte wie ein Lehrer eine Schülerschaft. Und so wie er gelebt hat, hat er seine Schüler aufgefordert ebenfalls zu leben.

Der Leher und Meister hatte gelehrt und gefordert, dass der Schüler seine Familie hassen und verlassen muss, denn diese Voraussetzung hatte der Lehrer und Meister auch selbst erfüllt, denn der letztendliche Wille des Meisters bestand darin, den Schüler zu einem Meister zu machen.

Und weil der Meister und Lehrer ehe- und familienlos war, musste der Schüler dies auch sein, denn der Schüler sollte ja ein neuer Meister werden.

Und was aber machen die heutigen sogenannten Christen, und was hat die sogenannte Christenheit seit Jahrhunderten gemacht.?

Sie haben weder ihre Familien, noch ihre eigenen Ehen verlassen bzw. aufgegeben, geschweige denn gehasst, und von daher sind sie also keine Schüler und Nachfolger des Jesus, haben von daher zum Meinster die Voraussetzungen nicht erfüllt und sind also zum Meister gar nicht befähigt, so dass ihre vermeintlichen Lehrer und Meister gar keine echten und wiklichen göttlichen Lehrer und Meister in der Ordnung des Christus sind.

Alle ihre sogenannten Lehrer, Pastoren, Theologen,... die die geforderten Voraussetzungen des Jesus und Christus nicht erfüllt haben, sind von daher auch keine Meister und zum Lehramt also gar nicht befähigt und also auch nicht berechtigt.

 

Wer und was sind also diese sogenannten Christen, ihre Kleriker, ihre Lehrer, ihre Evangelisten, ihre Apostel usw.? Sie sind doch ganz verkappte diabolisch teuflische Heuchler; eine Lügen- und Betrügerbande, die mit dem, was Gott, Christus und Jesus wirklich ist, gar nichts zu tun haben, denn die Voraussetzung zur Gottessohnschaft und zum ewigen göttlichen Leben war und ist die völlige Aufgabe des Weltlichen und also die Aufgabe der Familie und der weltlichen Sicherheiten. Und das aber hat die Christenheit gar nicht getan, so dass sie von daher die Teuflischen geblieben sind, und zwar noch übler als die sogenannten Heiden und das Heidentum, von dem sie behaupten, es verlassen zu haben.

 

Sie sind wie die Juden geworden, die auch glauben Gottes Volk zu sein, obwohl sie die göttlichen Verordnungen und Forderungen nicht erfüllen und ein weltliches, sinnlich irdisches Leben leben.

Diese alle sind übelste Teufel, sind in die Schülerschaft Gottes nicht eingetreten und hindern nun andere und selbst ihre Kinder daran, den messianischen Weg, den Weg der Wahrheit zu gehen.

 

Also was für Meister und Lehrer sind sie denn dadurch nun.?

Sie sind doch keine spirituellen Schüler und auch keine spirituellen Meister, denn zur Schüler- und Meisterschaft gehört es die Familien- und Ehelosigkeit und also die konsequente Weltentsagung zu leben.

Sie sind allesamt ganz offensichtlich nicht in die Schülerschaft des Christus eingetreten und können von daher den Weg der Wahrheit auch nicht gehen, denn der heilige Geist verlangt vom Menschen diese Voraussetzungen, um ihn als Schüler zu akzeptieren und dann auf dem Weg der Wahrhheit zu führen.

Und von daher muss es klar sein, dass da, wo der Wille zur Weltentsagung und zur Aufgabe von Ehe und Familie nicht ist, keine Schülerschaft, keine Gesellen- und keine Meisterschaft möglich ist, und dass eine Belehrung unter diesen Voraussetzungen nutzlos ist. Denn der heilige Geist der Wahrheit nähert sich keinem Menschen, der nicht bereit ist die erforderlichen Voraussetzungen zu erfüllen.

 

Wer also nicht bereit ist die Welt und das Weltliche aufzugeben, der kann auch zur Erkenntnis der Wahrheit nicht gelangen, den nimmt der heilige Geist, der Geist der Wahrheit als Schüler nicht an, und in den inkarniert er auch nicht, und solche können von daher auch niemals echte Meister und Lehrer werden.

Und von daher haben wir es, was die Christenheit anbetrifft, mit all jenen, die da ohne die unabdingbaren Voraussetzungen der Weltentsagung behaupten den heiligen Geist zu haben oder gar behaupten heilig zu sein, ganz unzweifelhaft mit ganz irren Lügnern und Betrügern zu tun, und also mit einem ganz üblen teuflischen, satanisch diabolischen Lügengeist und Machtkomplex.

Die Heiligkeit Gottes nähert sich nämlich keinem Weltliebenden und Prosexuellen, keinem Materialisten und keinen Sensualisten.

Siehe die USA-Evangelikalen, Pfingstler, Zeugen Jehovas, Protestanten, Freikirchler und auch die verschiedensten Gruppierungen von Katholiken.

 

Wahrheits-, Reinheits-, Keuschheitswille und also echter Weltentsagungswille sind die Voraussetzungen, um in die Schülerschaft des allerheiligsten allmächtigen Gottes und Messias aufgenommen zu werden. Wer etwas anderes behauptet, lehrt oder glaubt ist irre und von einem Lügengeist vereinnahmt und lehrt und glaubt Lügen.

Wahrheit, Reinheit, Keuschheit sind des ewigen Glückes und des ewigen Lebens Unterpfand.

Gustav Staedtler

2016

<>

Diesen Post teilen

Repost 0

Kommentare

Présentation

Recherche

Liens