Overblog Folge diesem Blog
Administration Create my blog
21. Juni 2017 3 21 /06 /Juni /2017 18:34

BIBEL, JÜDISCH-CHRISTLICHE WERTE UND HOLOCAUST.

 

Religions- , Glaubens- und Meinungsfreiheit das ist alles nur irrer Unfug und Betrug, solange es die Wahrheitsfreiheit und Wahrheitspflicht nicht gibt.

Alle Farben erlauben , aber das reine Licht verbieten, das ist so typisch der 666 Teufel und Diabolo mit seiner Demokratie, seinem 666 Rechts- und Satansstaat.

<>

<>

Man sollte sich endlich aufraffen und Mut fassen, der Wahrheit die Ehre zu geben und so den etablierten Lügnern und Betrügern Widerstand zu leisten, anstatt in den alten und neuen Lügen wohlstandsträge und unzufrieden weiter zu leben.

Es gibt nichts zu gewinnen in der Welt der Vergänglichkeit.

Wer sich hier nicht für die Wahrheit entshieden hat, der wird letztlich alles verlieren.

Er hatte eine fette, satte Wohlstandszeit, doch nach seinem Abgang aus der physischen Welt dann nur noch Armut und Leid.

*

Den Jesus Christus der Bibel den hat es nie gegeben, ebensowenig wie es jemals einen Holocaust gegeben hat. Beides sind nur Erfindungen von subjektiven Berichterstattern, Geschichtenerzählern und Schriftstellern.

Und so wie die Geschichten und schriftlichen Überlieferungen über das 3. Reich und die Juden im 3. Reich, so sind auch die schriftlichen Überleiferungen der Bibel und auch die vom sogenannten Jesus Christus nur Anekdoten.

 

Bezüglich dessen hatte ich 1998 in Lissabon im Gespräch mit einem Portugiesen ein gravierendes Schlüsselerlebnis. Er erzählte mir, dass er Arzt werden wolle wie der Apostel Lukas, der Jünger/Schüler des Jesus und Schreiber des Lukas-Evangeliums.

Als ich ihm daraufhin antwortete, dass der Lukas ein griechischer Arzt war, der Jesus nie persönlich gekannt hatte und folglich dessen nie ein direkter Schüler des Jesus war, da war er völlig schockiert und zog total perplex davon.

 

Dieses kleine Beispiel zeigt ganz klar, dass selbst die Christen, die dies eigentlich wissen sollten, mit völlig falschen Vorstellungen ihr ganzes Leben gestalten.

Ihr ganzes Wissen ist aufgebaut auf völlig falschen Informationen und Vorstellungen, so dass sie niemals zur Erkenntnis der Wahrheit gelangen können.

Und das aber ist auch die listige Absicht derer, die derartige Schriften unter dem Pseudonym authentisch und wahr verfassen, denn auf diese Weise kann man den Geist des Menschen völlig verwirren und verdunkeln, so dass der Mensch beständig mit falschen Informationen denkt und kombiniert . Er sitzt so dann in einem geistigen Labyrinth gefangen, und jedes seiner Denkergebnisse ist zwangsläufig falsch sein, auch wenn sich unter den Informationen einige Fakten oder Wahrheiten befinden.

Man kann so nie ein schlüssiges Ergebnis erreichen. Und das aber ist die Absicht und der Trick des sogenannten Teufels/Diabolos und so des listigen Juden und aller anderen Intellektuellen und Existenzialisten und war also auch das Interesse des Martin Luther und weitergehend bis in die heutige Zeit das Interesse der neuen Philosophen, Wissenschaftler und Theologen.

Und dass dem so ist und sie alle damit Betrüger sind, das interessiert sie nicht, denn ihr ganzes Interesse liegt ja nur in ihrem existenzialistischen Erhalt und Vorteil und nicht in der Wahrhaftigkeit und den Fakten oder gar in der Wahrheit, sondern ihrer aller Interesse liegt ganz im Gegenteil, sobald die Fakten ihrer Existenz gefährlich bzw. schädlich sind oder werden können.

Und so ist auch bei den sogenanten Humanisten das Vorrangigste ihre Existenz und ihre körperliche Unversehrtheit, also ihr Wohlstand.

 

Martin Luther hatte die Bibel als Existenzialist übersetzt und geschrieben und nicht als Wahrheitsoffenbarer und geistiger Fundamentalist. Und ebenso haben auch die subjektiv existenzialistischen Schreiber und Berichterstatter über das 3. Reich gehandelt. Und folglich dessen kann und muss man immer davon ausgehen, dass der grösste Teil der sogenannten biblischen/heiligen Schriften, ganz gleich ob neu- oder alttestamentarisch, unwahr und also falsch sind und ebenso all das, was insbesondere über das 3. Reich und den 2. Weltkrieg und sogar danach als authentisch berichtet und niedergeschrieben wurde.

Es hat wohl eine Judenverfolgung im 3. Reich gegeben, aber kein Holocaust.

Es hat wohl eine Messiasperson gegeben, aber keinen Bibel-Jesus.

Es gibt wohl einen Schöpfergott, aber der hat niemals in 6 Tagen die Welt geschaffen und sich am 7. Tage zur Ruhe gesetzt.

http://phosphoros.over-blog.de/article-schoepfungsgeschichte-fuer-fortgeschrittene-80453260.html

 

Es muss uns immer um die Wahrheit gehen, um die absolute Wahrheit und nicht um Geschichten auch bezüglich Hitler, des 3. Reiches und dem 2. Weltkrieg.

Was also ist bezüglich des 3. Reiches wirklich wahr.?

Und was ist bezüglich des Neuen Testamentes und der ganzen Bibel wirklich wahr?

Und was ist also bezüglich dessen, was wir durch Überlieferungen mitgeteilt bekommen, wirklich wahr? Denn es muss in erster Linie für den Menschen darum gehen die Wahrheit zu wollen anstatt etwas als wahr zu glauben.

Wo dem so nicht ist, ist der Mensch immer schon irre und also im Irrtum verstrickt.

Und von daher ist es besser einfältig zu sein und die Wahrheit zu wollen anstatt intellektuell gebildet und also mit Informationen vollgetrichtert, glaubend so wissend zu sein. All dies ist Irrtum und nur Einbildung.

 

Wie anfangs erklärt, arbeiten sie alle mit falschen Informationen, unfähig das Wahre vom Unwahren zu unterschieden kombinieren und addieren sie das Eine mit dem Andern, so dass alle ihre Ergebnisse zwangsläufig falsch sein müssen.

 

Auch das Matthäusevangelium ist mit 100%tiger Sicherheit von keinem echten Schüler und Nachfolger Jesu geschrieben worden.

Und die Schriften der Bibel sind alle mit 100%tiger Sicherheit gefälscht, und schon der Titel "Heilige Schrift" ist ein ganz infame Lüge.

Und dass man die sogenannten heilgen Schriften ganz schamlos gefälscht hat, ist eigentlich Beweis genug dafür, dass man mit anderen Schriften auch nicht getreuer umgeht, denn alles, wie schon gesagt, muss im den bestehenden Weltsystem, dem Existenzialismus zuträglich sein, so dass auch alle wissenschaftlichen Arbeiten und Fakten, die diesem Kriterium nicht entsprechen, verboten und unter Verschluss gehalten werden oder in verfälschter Form an die Öffentlichkeit gelangen, so dass auch die Universitäten die Wahrheit nicht kennen.

Und das heisst im Klartext, dass die Wahrheit verboten ist, denn die Wahrheit ist existenzgefährdend und zwar existenzgefährdender als eine Atombombe.

 

Dass man bezüglich des sogenannten Holocuast keine objektive Wahrheitssuche, keine Wahrheitsfindung und Faktenforschung zulässt, ist schon Beweis genug dafür, dass das ganze Gebilde eine existenzialistische Lüge ist, die bestens in das Schema Bibel und heilige jüdische Schriften passt. Infame Lügen, aber 100% proexistenzialistisch. Und man muss wissen, im Zeitalter des Humanismus und Materailismus ist Existenz wichtiger als Wahrheit, aufgrund dessen nun auch die sogenannten biblischen Schriften immer weiter revidiert, verfälscht und sondiert bzw. ausgesondert werden.

 

Das Wort "Heilige Schrift" bezogen auf die Bibel ist ebenso eine Lüge wie das Wort "Holocaust" bezogen auf die Judenverfolgung im 3. Reich. Es sind infame Lügen, mit denen insbesondere Christen, Juden und Humanisten ihre vorteilsorientierten, existenzialistischen Absichten verfolgen.

Und das ist Beweis genug für ihre Vernichtungswürdigkeit.

G. Staedtler

08.2016/05.2017

 

Siehe auch

http://holocaustleugnung.blogspot.pt/2009/05/holocaustleugnung-ist-wahrheitssache_15.html

 

 

Repost 0
16. Juni 2017 5 16 /06 /Juni /2017 19:22

Der Christ ist Antichrist.

Wenn der Zuhälter seinen Huren das Huren vergibt, dann wird er dadurch dennoch nicht heilig und seine Huren auch nicht.

Aber die moderne Pseudochristenheit glaubt, dem der da glaubt sei alles möglich und wollen mit ihrem Glauben anstatt Berge Bordelle in den Himmel versetzen.

Sie merken nicht, dass sie selber der Antichirst sind und warten seit Jahrhunderten auf sein Kommen.

Schon die Apostel sprachen vom Kommen des Anti-Christen.

Da fragt man sich wo die sich eigentlich befunden haben.

Die ganze Welt war antichristlich, denn die antike Welt war zu jener Zeit noch nicht missioniert und die Apostel selber haben den Pseudochristen installiert.

Die ganz damalige Welt war antichristlich, Anti-Chirstus.

Was für eine Weltsicht also hatten diese Apostel gehabt.?

Was ist denn zum Beispiel das Judentum und die Judenheit anderes als Antichristus.?

Und was war die römische und griechische Götterweltkultur anderes als Anti-Chirstus.?

Der Apostel Johannes beschreibt in seinen Briefen die damalige Situation, und die sieht so aus, dass sich aus den von ihnen missionierten Völkerschaften und Menschen der Antichrist entwickelt hatte,

nämlich jene, die sich nicht an die Fundamente der Lehre hielten und Wahrheit, Reinheit und Keuschheit verleugneten und Gegenteiliges praktizierten, lehrten und verbreiteten, so dass er sich genötigt sah dazu Stellung zu nehmen. [siehe Text. 1. Joh. 2]

 

Aus den Neubekehrten waren die Antichristen geworden, und nicht anders sieht es seitdem in der sogenannten Christenwelt aus, sie hat die geistigen Fundamente und so das Reich Gottes verlassen und ist in die Welt und also den Materialismus Sensualismus zurückgekehrt. Und schon das ist 666 der Anti-Christus. Dafür muss also kein globaler Weltdiktator oder Weltherrscher auftreten und alles und jeden registrieren und nummerieren, um alle Menschen in eine Weltwirtschaftswunderwelt zwangszuintegrieren. Deartiges ist nur das Endstadium der materialistischen Weltentwicklung.

Antichrist ist immer schon jeder Materialist, jeder Existenzialist und das auch ohne Nummer oder Kontrollchip.

Der Materialist ist Antichirst.

 

Bibel.:

1 Joh. 2

15 Liebt die Welt nicht, und auch nicht das was weltlich ist.! Denn wer die Welt und das Weltliche begehrt und liebt, in dem ist die Liebe zu Gott und das göttliche Begehren nicht.

*

16 Denn alles, was die Welt ausmacht [und also weltlich ist], ist sexuelles sinnliches Begehren. Und die sexuelle Wollust, die Augenlust, die Ohrenlust und der Geltungsdrang, Karrierestreben, Anerkennungssucht, ist nichts göttliches, sondern weltlich sexuell.

*

17 und die Welt mit ihren Gelüsten und Freuden aber vergeht; wer aber den Willen Gottes tut, der erlangt ewiges glückliches befriedigtes göttliches Leben.

[Der Wille Gottes (der göttliche Wille) aber ist Wahrheit, Reinheit, Keuschheit. Das Wesen Gottes, das göttliche Ego und also der Wille Gottes/ der göttliche Wille, ist der Wille der Wahrheit zur Wahrheit und das beinhaltet den Willen zur geistigen Reinheit und zur seelischen Keuschheit. Und das ist, und darin besteht die Heiligkeit Gottes. Das ist es, was den Menschen göttlich macht, (gottgleich). Eins mit dem wahren Gott, die göttliche Einsheit, so wie Jesus eins mit Gott und also göttlich ist.]

*

18 Ihr Abkömmlinge Gottes, es ist Endzeit! Und wie ihr vernommen habt, daß der Anti-Christus, der Gegenerlöser, der Falsche Messias kommt, so sind nun viele falsche Erlöser, Anti-Christusse geworden , und daran ist zu erkennen, daß Endzeit ist.

[Der humanistische Liberalismus, die sexuelle und sinnliche Befreiung und alles materielle Begehrforcieren, der Materialismus, Sensualismus, das ausschweifende Leben das alles ist das Werk und Wesen des falschen Messias, des Anti-Christus, des falschen Befreiers, der falsche Erlöser. Das ist die Machenschaft des 666 Teufels, des Satans, des Feindes der Wahrheit, der Reinheit und Keuschheit. Das ist der Widersacher und Feind Gottes, der Feind des Heiligen, der Feind der Reinen, der Feind des Keuschen, der Feind des Göttlichen.]

Gustav Staedtler

2016-05-16

Repost 0
23. Mai 2017 2 23 /05 /Mai /2017 18:41

MARTIN LUTHER

500 Jahre ein geehrter Irrer und Verwirrer.

Der Glaube macht's möglich.

 

Jesus hat sich geirrt und Martin Luther hat uns das wahre Evangelium gebracht und verkündet.

Er fand in der Bibel die grosse Gnade Gottes.

Und zwar nur um sein schlechtes Gewissen und also seinen Verrat an Jesus damit zu kaschieren, nämlich seine schwer wiegende Sünde, dass er das Klosterleben und die Bruderschaft um der Sexualität und also seiner Liebe zum Irdischen verlassen hatte.

Jesus kam nicht, um die Welt zu retten, sondern um sie zu richten und das Gute vom Üblen zu scheiden.

Aber Martin Luther kam dann, um die Welt und das Weltliche zu retten, weil er zum Göttlichen und so zum Richten und Scheiden unfähig war.

Martin Luther er wollte nur retten, die Menchheit und die Welt retten. Und dazu hat er das ganze Evangelium verdreht und verfälscht und wurde dadurch der falsche Messias und ist nun samt all seinen Gläubigen und Anhängern ein echter Antichrist, ein Anti-Christus-Komplex. Der ANTICHRISTUS mit dem CHRISTENETIKETT

Ja, der wahre Messias hat schon anfangs warnend gelehrt, es werden viele falsche Jesusse und Christusse kommen und viele verführen und in die Irre führen. Und Martin Luther ist einer der ganz grossen von ihnen.

Jesus konnte noch sagen.: Luk.14. 26. Wer zu mir kommt und nicht seinen Vater, seine Mutter, Weib und Kinder, Brüder und Schwestern haßt, dazu aber auch seine eigene Seele, der kann mein Schüler und Nachfolger nicht sein....

Das konnte und wollte Martin Luther nicht, sondern ganz das Gegenteil.

Er wollte raus aus dem Klosterleben, rein ins volle Ehe- und Weltenleben.

Jesus konnte sagen, wer mir und meinen Worten nicht glaubt, der ist gerichtet, und wer mir und meinen Worten glaubt, der ist gerettet.

Das konnte Martin Luther auch nicht sagen, aber er konnte von der grossen Gnade für alle faseln, weil er zur Erkenntnis der Wahrheit nicht gelangt war. Er wollte per Glaubenswahn die ganze Menschheit und da insbesondere die so blauäugigen Deutschen in den Himmel befördern.

Wäre er nämlich zur Erkenntnis der Wahrheit gekommen, dann hätte auch er sagen müssen "Wer die Wahrheit hasst, der ist von Gott verdammt und verflucht, der hat sich damit selbst gerichtet. Und wer diesen Worten nicht glaubt, der ist gerichtet."

Das konnte Martin Luther nicht sagen, weil er zur Erkenntnis der Wahrheit nicht gelangt war, und von daher zum Lehramt und zur Verkündung der Evangelien als auch der Übersetzung der Bibel nicht wirklich fähig noch befugt war.

Und hieraus wird dann auch erkennbar, dass die synoptischen Evangelien diabolisch jüdische Irrlehren und also des Teufels schlechter Same sind.

Wenn man z. B. einen Sack Getreide hat, und darin befinden sich 50% unfruchtbares Saatgut von Monsanto, 1% Weizen und der Rest, besteht aus der Saat verschiedenster Unkrautsorten, welcher Bauer wird diese Saat auf seinem Acker aussäen.?

Doch nur der ganz dumme Bauer, der sein Land und sich schädigen will, ich nicht.

Und so verhält es sich mit den Evangelien des Christentums und den sogenannten Heiligen Schriften der Juden und Christen. Viel Unkraut, viel Unfruchtbares, und das Restliche ist kein hochqualitatives Saatgut und also kein hochgeistiger Lehrstoff. Und die 1% von wirklich relevanter Saat- und also Lehrgut verstehen diese alle Wahrheit ignorierenden Theologen und ihre Schüler - weil es zu extrem ist - nicht als für sie brauchbar und bemühen sich darum insbesondere diese noch vorhandenen Reste an Wahrheit als von ihnen als Unkraut betrachtete Saat auszusondern oder genetisch zu verändern.

Wer so etwas auf einem guten Acker ausbringt, der schadet nur sich und anderen als Bauer, Landwirt, Gärtner oder... Ein derartiges Saatgut kann man, wenn sie es denn fressen, den Hühnern, wenn nicht dann aber den Schweinen zum Frasse vorwerfen. Und so ist es mit den sogenannten Heiligen Schriften der Bibel und der sogenannten Christenheit.

Sie sind gesamtheitlich ein grosser Sack voller untauglichen Inhalt. Sie sind genau betrachtet weniger wert als das Stroh und die Spreu. Sie sind wie giftige Chemikalien, die man isolieren und unschädlich machen muss.

Und dafür ist die Hölle der richtige Ort.

Gustav Staedtler

2017

Repost 0
17. Mai 2017 3 17 /05 /Mai /2017 17:53

RAUS AUS DER KIRCHE, REIN IN DIE WAHRHEIT.!

 

Sobald man dem Volk die Wahrheit von der Kanzel verkündet, verlassen sie die Kirche und lassen sich nicht mehr blicken.

Das aber heisst doch, dass jene, die in den Kirchen sitzen auch in den Kirchen nur die Lüge hören wollen.

 

Die Christenheit ist also die Gemeinschaft der Heuchler, Lügner, Betrüger und der Wahrheitsfeinde.

Und wer sich der Wahrheit wirklich annähern will, der gesellt sich nicht zu einer solchen Gemeinschaft, sondern der distanziert sich von ihr und der verlässt sie.

*

Du musst deinen Vater, deine Mutter und deine Familie hassen, ansonsten brauchst du gar nicht erst zur Predigt kommen.“

Wer von den braven Bügersleut wird da noch in die Kirche gehen.? - Da geht man doch lieber ins Kino, die Disco, die Kneipe oder zum Fussball.

*

Jesus der Christus hatte gesagt.: "Wer seine Familie nicht verlässt und hasst, der kann nicht mein Schüler sein"

Die heutigen Christen aber sind verheiratet, haben Kinder und Familie.

Ihre Evangelisten, Lehrer, Pastoren, Apostel und Priester sind ebenfalls verheiratet, sexuell aktiv und haben Kinder.

Was also sind das für Christen und wessen Schüler.?

Schüler und Nachfolger des Jesus können sie ja nicht sein, denn der war nicht verheiratet und hatte keine Kinderschar, sondern er hatte wie ein Lehrer eine Schülerschaft. Und so wie er gelebt hat, hat er seine Schüler aufgefordert ebenfalls zu leben.

Der Leher und Meister hatte gelehrt und gefordert, dass der Schüler seine Familie hassen und verlassen muss, denn diese Voraussetzung hatte der Lehrer und Meister auch selbst erfüllt, denn der letztendliche Wille des Meisters bestand darin, den Schüler zu einem Meister zu machen.

Und weil der Meister und Lehrer ehe- und familienlos war, musste der Schüler dies auch sein, denn der Schüler sollte ja ein neuer Meister werden.

Und was aber machen die heutigen sogenannten Christen, und was hat die sogenannte Christenheit seit Jahrhunderten gemacht.?

Sie haben weder ihre Familien, noch ihre eigenen Ehen verlassen bzw. aufgegeben, geschweige denn gehasst, und von daher sind sie also keine Schüler und Nachfolger des Jesus, haben von daher zum Meinster die Voraussetzungen nicht erfüllt und sind also zum Meister gar nicht befähigt, so dass ihre vermeintlichen Lehrer und Meister gar keine echten und wiklichen göttlichen Lehrer und Meister in der Ordnung des Christus sind.

Alle ihre sogenannten Lehrer, Pastoren, Theologen,... die die geforderten Voraussetzungen des Jesus und Christus nicht erfüllt haben, sind von daher auch keine Meister und zum Lehramt also gar nicht befähigt und also auch nicht berechtigt.

 

Wer und was sind also diese sogenannten Christen, ihre Kleriker, ihre Lehrer, ihre Evangelisten, ihre Apostel usw.? Sie sind doch ganz verkappte diabolisch teuflische Heuchler; eine Lügen- und Betrügerbande, die mit dem, was Gott, Christus und Jesus wirklich ist, gar nichts zu tun haben, denn die Voraussetzung zur Gottessohnschaft und zum ewigen göttlichen Leben war und ist die völlige Aufgabe des Weltlichen und also die Aufgabe der Familie und der weltlichen Sicherheiten. Und das aber hat die Christenheit gar nicht getan, so dass sie von daher die Teuflischen geblieben sind, und zwar noch übler als die sogenannten Heiden und das Heidentum, von dem sie behaupten, es verlassen zu haben.

 

Sie sind wie die Juden geworden, die auch glauben Gottes Volk zu sein, obwohl sie die göttlichen Verordnungen und Forderungen nicht erfüllen und ein weltliches, sinnlich irdisches Leben leben.

Diese alle sind übelste Teufel, sind in die Schülerschaft Gottes nicht eingetreten und hindern nun andere und selbst ihre Kinder daran, den messianischen Weg, den Weg der Wahrheit zu gehen.

 

Also was für Meister und Lehrer sind sie denn dadurch nun.?

Sie sind doch keine spirituellen Schüler und auch keine spirituellen Meister, denn zur Schüler- und Meisterschaft gehört es die Familien- und Ehelosigkeit und also die konsequente Weltentsagung zu leben.

Sie sind allesamt ganz offensichtlich nicht in die Schülerschaft des Christus eingetreten und können von daher den Weg der Wahrheit auch nicht gehen, denn der heilige Geist verlangt vom Menschen diese Voraussetzungen, um ihn als Schüler zu akzeptieren und dann auf dem Weg der Wahrhheit zu führen.

Und von daher muss es klar sein, dass da, wo der Wille zur Weltentsagung und zur Aufgabe von Ehe und Familie nicht ist, keine Schülerschaft, keine Gesellen- und keine Meisterschaft möglich ist, und dass eine Belehrung unter diesen Voraussetzungen nutzlos ist. Denn der heilige Geist der Wahrheit nähert sich keinem Menschen, der nicht bereit ist die erforderlichen Voraussetzungen zu erfüllen.

 

Wer also nicht bereit ist die Welt und das Weltliche aufzugeben, der kann auch zur Erkenntnis der Wahrheit nicht gelangen, den nimmt der heilige Geist, der Geist der Wahrheit als Schüler nicht an, und in den inkarniert er auch nicht, und solche können von daher auch niemals echte Meister und Lehrer werden.

Und von daher haben wir es, was die Christenheit anbetrifft, mit all jenen, die da ohne die unabdingbaren Voraussetzungen der Weltentsagung behaupten den heiligen Geist zu haben oder gar behaupten heilig zu sein, ganz unzweifelhaft mit ganz irren Lügnern und Betrügern zu tun, und also mit einem ganz üblen teuflischen, satanisch diabolischen Lügengeist und Machtkomplex.

Die Heiligkeit Gottes nähert sich nämlich keinem Weltliebenden und Prosexuellen, keinem Materialisten und keinen Sensualisten.

Siehe die USA-Evangelikalen, Pfingstler, Zeugen Jehovas, Protestanten, Freikirchler und auch die verschiedensten Gruppierungen von Katholiken.

 

Wahrheits-, Reinheits-, Keuschheitswille und also echter Weltentsagungswille sind die Voraussetzungen, um in die Schülerschaft des allerheiligsten allmächtigen Gottes und Messias aufgenommen zu werden. Wer etwas anderes behauptet, lehrt oder glaubt ist irre und von einem Lügengeist vereinnahmt und lehrt und glaubt Lügen.

Wahrheit, Reinheit, Keuschheit sind des ewigen Glückes und des ewigen Lebens Unterpfand.

Gustav Staedtler

2016

<>

Repost 0
17. April 2017 1 17 /04 /April /2017 15:36

Merkelkratie for Germany.

Obama hilf.!

Angie und ihr Messias.

Billig ist er nicht.

Freue dich Deutschland, dein Heiland kommt zum EKD Kirchentag.

Er wird dich teuer zu stehen kommen.

Angie hat den Messias eingeladen, ein Wahlwunder für sie zu vollbringen.

Wieder so ein teurer Mutti Merkelspass.

Also Deutschland, mach dich auf das Horror-Wunder gefasst.

Nochmal 4 Jahre Merkel, Merkel, Merkel, nur noch Merkel.

Merkel for ever, Merkel for ruin.

Die Dämonen haben sich für die Lüge entschieden,

die Götter für die Wahrheit.

Dummheit soll weh tun.

Die Dummen belehren selbst die Götter vergebens.

Dummheit wird mit ewigem Leid und Schmerz bestraft.

<>

 

Der Messias Obama ist nicht billig.

Obama kassiert 400.000 Dollar pro Ansprache http://alles-schallundrauch.blogspot.com/2017/05/obama-kassiert-400000-dollar-pro.html#ixzz4fwFNzDRt

<>

http://www.epochtimes.de/politik/deutschland/hahne-kritisiert-geplanten-auftritt-barack-obamas-auf-kirchentag-in-berlin-obama-ist-ein-abgehalfterter-messias-a2093790.html

Wirbel um Obama-Auftritt bei Kirchentag: „Warum zahle ich mit meiner Kirchensteuer Merkels Wahlkampf“

Epoch Times12. April 2017 Aktualisiert: 12. April 2017 10:22

Barack Obama soll auf dem Evangelischen Kirchentag in Berlin auftreten – gemeinsam mit Angela Merkel vor dem Brandenburger Tor. Der Theologe und ZDF-Moderator Peter Hahne ist entsetzt.

 

Ex-Us-Präsidennt Barack Obama will beim Kirchentag auftreten.

Der geplante Auftritt Barack Obamas auf dem Evangelischen Kirchentag in Berlin stößt auf Kritik: „Ist es nicht seine Politik, die Trump überhaupt erst möglich machte?“, sagte der Theologe und ZDF-Moderator Peter Hahne der „Neuen Osnabrücker Zeitung“ (Mittwoch).

 

Der frühere US-Präsident habe trotz seiner „Heilsversprechen“ das Häftlingslager Guantanamo betrieben und Syrien im Stich gelassen. Obama sei ein „abgehalfterter Messias“……..

»»:««

http://www.bild.de/bildlive/2017/02-obama-kirchentag-51244348.bild.html

Obama kommt zum Evangelischen Kirchentag in Berlin und Wittenberg

11.04.2017 - 02:34 Uhr

München - Barack Obama kommt zum Evangelischen Kirchentag in Berlin und Wittenberg vom 24. bis 28. Mai. Wie die Süddeutsche Zeitung aus Kirchenkreisen erfuhr, soll der ehemalige Präsident der Vereinigten Staaten bei der Abschlussveranstaltung in Berlin anlässlich des Reformationsjubiläums 2017 reden. ...

 

Repost 0
4. November 2016 5 04 /11 /November /2016 18:02

500 JAHRE Dr. Martin Luther ANTICHRIST.

Protestantismus, nur ein neuer Betrug - nun 500 Jahre pur.

Reformation, 500 Jahre Irrtum in Namen Gottes und Christi.

<>

500 JAHRE Dr. Martin Luther ANTICHRIST

<>

Wenn Jesus gesagt hat "Wer nicht verlässt Haus und Hof, Familie... der kann nicht mein Schüler und Nachfolger sein," dann war und ist Martin Luther demzufolge kein Schüler und Nachfolger des Messias Jesu Christi, sondern ein Sohn des Teufels, ein Diabolos und Satan und also ein Antichrist, der sich seine eigene Heilsbotschaft zusammentheologisiert bzw. zusammenphilosophiert hat.

Plötzlich war jeder ein Schüler und Nachfolger Jesu auch mit Ehefrau, Haus und Hof samt Kindern und Kegeln. Das nennt man dann REFORMATION.

Lügen und Irrtümer im Namen Gottes das sind des Teufels glaubhafteste Lehren.

Wahrheit interessiert die Teufel nicht.

***

Luk.14. 26 »Wenn jemand zu mir kommt und nicht seinen Vater und seine Mutter, sein Weib und seine Kinder, seine Brüder und seine Schwestern, ja sogar sein eigenes Leben haßt, so kann er nicht mein Jünger sein.

Hat Martin Luther diese Voraussetzungen erfüllt.?

*

Luk.14. 26 »»So jemand zu mir kommt und haßt nicht seinen Vater und Mutter und Weib und Kinder und Brüder und Schwestern, dazu auch sein eigenes Leben, so kann er nicht mein Jünger/Nachfolger sein.

Hat Martin Luther diese Voraussetzungen erfüllt.?

*

Luk.14. 26 »»»If any man come to me, and hate not his father, and mother, and wife, and children, and brethren, and sisters, yea, and his own life also, he cannot be my disciple, succsessor.

*

Da stellt sich doch die Frage, ob Martin Luther die Bibel überhaupt gelesen hat, geschweige denn übersetzt. Wenn ja, dann muss er zu jener Zeit schon einen extrem wahrheitsignoranter Mann gewesen sein, wohl eine psychologische Folge seiner Verleugnung des Mönchstums um der Sexualität Willen, was ein Zurück in die Welt und damit die Verleugnung Christi war. Und so hat er dann alles ihm Gleichartige mitgerissen.

Und das ist der Antichristus, der Antichrist, der die Welt und das Weltliche mehr liebt als die Heiligkeit der Wahrheit, den Christus in seiner Substanz.

<><><>

Siehe John. 1.Brief. 2.

15 Habt nicht lieb/begehrt nicht die Welt, noch was in/von der Welt ist! Wenn jemand die Welt begehrt/lieb hat, so ist die Liebe/das Begehren zum Vater/dem Heiligen nicht in ihm.

16 Denn alles, was in der Welt ist, die Fleischeslust, die Augenlust und das hoffärtige Leben, kommt nicht vom Vater/dem Heiligen her, sondern von der Welt,

17 und die Welt vergeht mit ihrer Lust; wer aber den Willen Gottes/das Heilige tut, der bleibt in Ewigkeit.

((Jene also, die die Welt, das Sinnliche und das Materielle begehren und lieben, sind folglich dessen keine Brüder im Christusgeist und also keine Kinder Gottes.

Und folglich dessen ist das Gegenteil von all dem Weltlichen, Sinnlichen, Materiellen das Gott Wohlgefällige und das was zum ewigen Leben dem göttlichen Sein führt.))

18 Kinder, es ist die letzte Stunde! Und wie ihr gehört habt, daß der Antichrist kommt, so sind nun viele Antichristen geworden; daran erkennen wir, daß es die letzte Stunde ist.

19 Sie sind von uns fortgegangen, denn sie waren nicht von uns; denn wenn sie von uns gewesen wären, so wären sie bei uns geblieben. Aber es sollte offenbar werden, daß nicht alle von uns sind.

((Die allgemeine Auslese und das bekannte Judassyndrom.))

*

Antichrist ist das Synonym für den Gegenerlöser, die Gegenerlösung, ist also die Feindschaft gegen die Befreiung der Seele von den Gebundenheiten an die Welt, des Materialismusses und des Sensualismus.

Und Martin Luther aber hat ganz genau dies selbst getan, nämlich die Gebundenheiten an die Welt erneuert und dann mit seiner Reformation global bewirkt, was er gebracht hat war Liberalismus, eine Erlösung des Menschen durch die Rückkehr in den Sensualismus, Materialismus, weil er seine Sexualität nicht unter Kontrolle bekam. Vom schweren, harten und schmalen Weg der Weltentsagung als Mönch ging Martin Luther zurück auf den breiten Boulevard des gutbürgerlichen Weltenlebens.

(Das war ein wesentlicher Schritt hin zum Humanismus.)

Damit wurde er Christusfeindlich, weil er die Sexualität und damit Welt und Weib mehr liebte als den Heiligen Geist.

Und das nennt sich nun Reformation, Protestantismus und Luthertum.

Mit Christus und der Befreiung des Menschen hat das alles nichts mehr zu tun, sondern es ist ein Mix aus Mosaismus und neojüdischen, pseudochristlichen und paulinischen Lehren, also eine Schriftengelehrte Mixmaxideologie ohne fundamentale Logik, eine typische Volksverdummungsreligion, gar nicht wesentlich anders als der Katholizismus, sondern nur noch laizistischer, noch verlogener, noch selbstbetrügerischer, noch bibelschriftenverquerter, noch wahrheitsignoranter.

Der Glaubenswahn allein sollte nun die Erlösung des Menschen bewirken und nicht der Weg der Wahrheit, der Reinheit und Keuschheit.

Diese neuen Christen bilden sich nun ein, Erlöste, Freie durch ihren Glauben zu sein, auch wenn sie mit allen Ketten an die Welt gebunden sind.

Eine neue klerikale, satanische Nutzvolksviehzüchterelite war entstanden, die Nachfolger Jesu waren zu Sex, Ehe und Familie zurückgekehrt.

Von Befreiung und Erlösung des Menschen keinerlei Spur.

Reformation, nur ein anderer Weg an der Wahrheit vorbei.

Protestantismus, ein ganz neuer Betrug nun 500 Jahre pur.

Protestantismus und Reformation, ein anderer Weg in die Welt nur.

Protestantismus war und ist Antichristus.

Gegen die Welt und das Weltliche, gegen Sex und Materialismus haben sie nicht protestiert und auch nicht rebelliert und also bis in die heutige Zeit auch nichts wirklich reformiert, sondern sie haben sich immer mehr mit der Welt liiert und mit dem Teufel arrangiert.

Die Reformation war also nur ein grosser Schritt in der Höllenevolution.

Der Weg an der Wahrheit, der Reinheit und Keuscheit vorbei, der führt in die ewige Verdammnis.

[Von Gott verflucht sind all jene, die das nicht erkennen.]

Gustav Staedtler

*

http://phosphoros.over-blog.de/article-martin-luther-hat-in-deutschland-den-antichristus-zur-staatsreligion-gemacht-98796925.html

 

http://phosphoros.over-blog.de/article-luegendiktator-anstatt-reformator-98863804.html

 

https://twitter.com/jesusheute

 

https://twitter.com/rabbiruebezahl

 

http://deodada.jimdo.com/

 

 

Repost 0
Published by phosphoros.over-blog.de - in Christen Luther Religion
Kommentiere diesen Post
8. Februar 2012 3 08 /02 /Februar /2012 15:06

 

Haette Martin Luther den Willen zur absoluten Wahrheit gehabt, dann haette er das Problem der ihn plagenden Sexualitaet auf diese Weise bewaeltigt.

Da er aber diesen heiligen Willen gar nicht hatte, suchte er einen Ausweg und erfand das buergerliche Christentum auf der Basis paulinischer Verordnungen, die mit den Lehren Christi = der Lehre der absoluten Wahrheit, Logik und Vernunft

aber nicht in Einklang stehen, sondern ein Neojudentum repraesentieren.

Diesen Unterschied aber konnte er nicht erkennen, weil er den absoluten Willen zur Wahrheit und so zur bedingungslosen Nachfolge Jesu nicht hatte, sondern nur den alttestamentarischen Gottesdienstwillen als natuerliches Wesen die Gebote und Verordnungen Gottes einzuhalten, so wie es auch das alte juedische Gesetz verlangte.

Das aber hatte nichts mit realem Christentum zu tun, denn das reale Christentum verlangte die totale Hingabe an Christus = den Geist der Wahrheit und so den absoluten Willen einzig und nur allein Christus =dem Geist derabsoluten Wahrheit zu dienen und also einzig fuer Christus, um Christi Willen und also um der Wahrheit Willen zu leben und zu sterben; und das beinhaltet die Ehelosigkeit und die totale sexuelle Entsagung, die Aufgabe der weltverbundenen Sicherheiten und so des individuellen Eigentums als Weltwesen im Weltwesen.

Nur so wurde es naemlich moeglich in die Einheit und Einsheit Gottes durch Christus = die absolute Wahrheit zurueckzukehren.

 

Jeglicher Seperartismus und jegliche Individuelitaet befinden sich naemlich ausserhalb der Einsheit, der absoluten Einheit mit dem Gotte und so ausserhalb der Wahrheit und ausserhalb des Christus = der Wahrheit und bleiben dem zur Folge Teil der Welt, auch wenn deratige Psychen, Seelen, Menschen willens sind den Verordnungen des Gottes Folge zu leisten.

 

*

OHNE WAHRHEIT IST UND BLEIBT MAN DER EWIGE VERLIERER.

WER DIE WAHRHEIT HASST, DER IST VERFLUCHT.

Logos Theon./.Gustav Staedtler./. 2012./.veritasindeum

VERITAS --- VENI --- VICI.

Repost 0
Published by phosphoros.over-blog.de - in Luther
Kommentiere diesen Post
7. Februar 2012 2 07 /02 /Februar /2012 17:41

 

Deutschland hat mit Martin Luthers Protestantismus den Antichristus zur Staatsreligion gemacht.

»:«

»:«

Martin Luther hat in Deutschland den Antichristus zur Staatsreligion gemacht.

(Christentum zum Judentum zurueckgefuehrt.)

»:«

Der Protestantismus war und ist das Aufbegehren gegen die Heiligkeit Gottes und also die Ablehnung und der Kampf gegenueber

 dem Heiligen Geist, der sich im Menschen im Willen zur Wahrheit, Reinheit und Keuschheit aeussert und offenbart.

 

Martin Luther hat mit dem Protestantismus gegenueber dem Volk den Heiligen Geist seiner Vorherrschaft beraubt und hat damit den Weg ins Heil und zur Erloesung unmoeglich gemacht. Und dann zu behaupten “Wir sind Erloeste durch unseren Glauben.” ist die Heiligsprechung des Teufels, der da glaubt ein Heiliger und Erloester zu sein, dank seines Glaubens an die Vergebung glaubt von da an der Teufel ein heiliger Engel durch seinen Glauben zu sein.

Das ist die SELBSTERLOESUNGSLEHRE DES TEUFELS MARTIN LUTHER, der sich so zum Heiligen gemacht hat.

Eine Veraenderung und Reinigung/Heiligung des Menschen, der Psyche war nicht mehr noetig. Die suendigen Drecksaecke mit ihren sexuellen, sinnlichen, weltlichen Bindungen behaupten nun Erloeste und Heilige zu sein durch ihren Glauben, und das ist der GLAUBENSWAHN DER IRREN TEUFEL.

Sie glaubten nun sie wuerden durch Taufwasser und Abendmahlswein gereinigt und verfinsterten so ihre Seele zu TEUFLISCHER SELBSTHERRLICKEIT.

 

Auch Martin Luther hatte nicht erkannt, dass seine Liebe zu seinem Weib die Liebe des Teufels, seiner Sexualitaet zur Welt, zur Materie, zum Satan war und also die Liebe zu dem teuflischen Mistvieh, das in ihm selber war, der Wille und die Liebe der Welt zur Welt – SEXOS.

 

Luther und seine Kirche ist ANTICHRIST, ist wahrheitsfeindlich und also total verflucht.

*

OHNE WAHRHEIT IST UND BLEIBT MAN DER EWIGE VERLIERER.

WER DIE WAHRHEIT HASST, DER IST VERFLUCHT.

Logos Theon./.Gustav Staedtler./. 2012./.veritasindeum

VERITAS --- VENI --- VICI.

Repost 0
Published by phosphoros.over-blog.de - in Luther
Kommentiere diesen Post