Overblog Folge diesem Blog
Edit post Administration Create my blog
3. August 2011 3 03 /08 /August /2011 14:22

 

WELTWEITER ZIONISMUS

Ich vertrete die Ansicht, dass die westliche Welt viel mehr Interesse am Schutz der Zionisten als am Schutze der Juden hat, wozu sich dann die Frage stellt, wer und was wirklich ein Jude ist.

Und zwar interessiert die westliche Welt sich in der Hauptsache fuer politische und nicht fuer religioese Ideologien, und von daher ist der derzeitige Zionismus fuer die laizistisch und demokratisch ausgerichteten Weltmaechte das Nachvollziehbare, das Machbare und Akzeptable, denn der heutige Zionismus ist NEOLIBERALER FASCHISMUS und also kein orthodoxes religioeses Judentum, sondern in der Hauptsache aehnlich dem weltlichen Christentum wie das 3. Reich nationalistisch, laizistisch, materialistisch orientiert, gepraegt und ambitioniert, was also keine juedische Religiositaet erfordert und also auch den SKRUPELLOSEN KAPITALISMUS als Moeglichkeit beinhaltet.

 

Kein Geringerer als der US-Vizepräsident Joe Biden sagte bei einem Interview im israelischen Shalom TV: „Ich bin ein Zionist, man muss kein Jude sein, um Zionist zu sein. http://islamicrevolutionservice.wordpress.com/2010/03/12/us-vizeprasident-bestatig-zionisten-und-juden-sind-nicht-das-gleiche/

 

Und von daher ist der heutige Zionismus fuer die politische westliche Welt, die auch keinerlei wirkliche Religiositaet wuenscht, sondern in der Hauptsache nur Verwaltungsherrschaft und Macht, das am Staat Israel Akzeptable, das Nachvollziehbare, das Begreifbare, das fuer sie Machbare, waehrend orthodoxes Judentum viel zu viel fundamentale Religiositaet – vergleichbar dem Islam – beinhaltet, so dass fundamentales orthodoxes Judentum fuer die Welt und die Weltmaechtigen schon wieder suspekt ist. Und von daher wuenscht die westliche Welt auch gar kein religioeses Israel, sondern ein nationaldemokratisch politisches mit materialistisch kapitalistischen Fundamenten.

Die staatliche Verfassung ersetzt da die orthodoxe Religiositaet und die Religiositaet unterstuetzt und erzieht zur orthodoxen Verfassungstreue.

Und in dieser politischen Verhaeltnismaessigkeit ist der derzeitige Staat Israel - so wie er sich gebaerdet – fuer die politische westliche Welt und die kapitalistisch materialistischen Bloecke DAS ZUKUNFTSORIENTIERTE PIONIERHAFTE TESTFELD FUER DAS POLITISCH MACHBARE, UM WELTMACHT GLOBAL DURCHZUSETZEN UND AUFRECHT ZU ERHALTEN; man testet z. B. in Israel bis zu welchem Grad laesst sich ein Volk erniedrigen und quaelen, und wie lange traegt die dumpfe demokratische Masse der Weltbevoelkerung diese Politik mit.?!

Was kann man der geistlosen Masse als Gottes Willen suggerieren und danach abverlangen.?!

Wie reduziert man unerwuenschte Volksmassen etc.?!

 

Die westliche politische Schicht ist also materialistisch,

laizistisch, existenzialistisch und mystisch die ELITE DES TEUFELS UND SATANS.

Also macht euch bereit fuer die Hoelle.

*

blutigeisraelflaggemitk.jpg

*

Und dass dem so ist und so gehandhabt wird zeigen nun die vom Westen ausgehenden politischen Aktionen gegen Irak, Syrien, Libanon, Afghanistan, Somalia, Jemen, Libyen usw.

Hier kopiert man nur die Vorgehensweise und das Verhalten der zionistischen Politmethodik.

Das zionistische Israel hat mit den praeventiven Militaeraktionen gegen die Palaestinenser unter dem Schweigen bzw. der Duldung der Weltbevoelkerung den Weg fuer die gesamte materalistisch kapitalistische Westwelt freigemacht ebenso praeventiv gegen jeden nur moeglichen Gegner vorzugehen, so dass sie schon bei Annahme einer moeglichen Gefahr – ebenso wie das zionistische Israel – zu militaerisch kriegerischen Aktionen greifen, und - so sie sich ihrer Uebermacht sicher sind - praeventive Vernichtungsaktionen auch durchfuehren. Und dies geht so weit, dass man diese kapitalistischen Machtkomplexe kaum noch ungestraft nur kritisieren darf oder kann, was sich auch in der USAmerikanischen Aussage spiegelt.:”Entweder ihr seid fuer uns oder ihr seid unsere Feinde=Terroristen.”

Da aber Palaestinenser keine Juden sein koennen und Sklaven keine Kapitalisten, sind die Fronten und Verhaeltnisse eigentlich ganz klar gesteckt. Und wirklich religioese spirituelle Menschen koennen auch keine Weltkapitalisten sein, so dass diese zwangslaeufig die Feinde jener sein muessen.

 

Was also derzeit politisch global gaert, ist nicht das Problem eines juedischen Israels, sondern das Macht- und Herrschaftsproblem des MATERIALISTISCHEN KAPITALISMUSSES, DER IN SEINER GESAMTHEIT ZIONISTISCH IST.

Man darf das zionistische Israel nicht losgekoppelt von der kapitalistischen Weltpolitik betrachten.

Der Zionismus ist naemlich globaler gefaechert als man allgemeinhin annimmt und ist nicht etwas rein Juedisches, sondern ist Teil der SCHUTZSTRATEGIE DER KAPITALISTEN.

DIE KAPITALISTISCHE MACHT- UND HERRSCHAFTSELITE SOLIDARISIERT SICH UEBER DEN ZIONISMUS.

Alle, die das, was das zionistische Israel treibt, dulden, die wollen auch ebenso handeln.

Der Zionismusist eigentlich nur die Trutzburg der Drachen bzw. die Hoehle des Drachen, und die ist immer gleich Zion und in keinster Weise ein wirklicher Tempelberg oder die Schutzburg der Heiligen.

Es ist die Schutzburg der Drachen.

Es ist nicht das unter und im Schutz und Schirm Gotts zu weilen, sondern im und unter dem Schutz der materialistisch weltlichen Macht, Kraft und Reichtum, so wie Obama es formulierte.:“Unser Wohlstand (Reichtum) ist das Fundament unserer Macht.”

Das ist die Ideologie des heutigen Zionismus, und nicht Gott ist das Fundament ihrer Macht.

 

Die groessten Betrueger haben sich nun in Zion versammelt und nicht die Israelitischen Krieger wie einst unter David.

 

KAPITALISTEN SIND KAPITALISTEN, WEIL SIE KEIN GOTTVERTRAUEN HABEN, DENN SIE SIND MATERIALISTEN.

Dieser Unterschied zwischen der Weltmacht und dem Vertrauen in Gottes Macht wird uns vor Augen gefuehrt in der Auseinandersetzung zwischen Elia und dem Koenig Ahasja (Buch der Koenige).

Elia ist ganz offensichtlich nicht der Materialist und Kapitalist wie der ihn befeindende Koenig und dennnoch - und das ist das Graphierende - der Maechtigere.

So also offenbart sich der wahre und der falsche Zionismus.

 

Die derzeitige Welt aber kennt nur einen Zionismus, naemlich den falschen.

Der wahre Zionismus basiert naemlich nicht auf materialistischem Kapitalismus, sondern auf fundamentalem Gottvertrauen.

 

Mit der Aussage.:”Unser Wohlstand ist das Fundament unserer Macht.”, offenbart der USA-Praesident Obama seine ganze Gottlosigkeit, Gottesferne und also den falschen Messias und also den teuflischen Satan.

 

Das Judentum aber kennt kein geistiges Erbe, keine geistige Erbfolge, sondern national- genetische, und das ist Satanismus; das haben auch alle Monarchien praktiziert. Das ist tierisch, Animalitaet, Tierreich. Auf diesem Wege kann sich nichts wirklich weiterentwickeln, nichts aendern, nichts geistig werden. Man dreht sich so nur weiter im Hexenkessel des Existenzialismus.

»»:««

Ich gehe davon aus, dass die zionistische Elite ueber die Einbindung des Weltchristentums und also des sogenannten christlichen Abendlandes mit Teilen des Freimaurertums die 666-Globalherrschaft anstrebt. Und desbezueglich steht ihnen weltpolitisch insbesondere der Islam im Wege.

Das zionistische Judentum ist klug genug, zu wissen, dass man eine klerikale Herrscherschicht ebensowenig wie die akademische- und politische-, intellektuelle- einfach ausgrenzen kann. Und also muss man sie als Gefolgschaft einbinden, damit diese keinen Widerstand formieren.

Um was es geht, ist die Weltherrschaft und nicht Religion, Gott, Spiritualitaet, das bleibt Theater, Droge, Betaeubungsmittel fuer die dumpfen Massen.

Der grosse Bezauberer, der Sohn Satans als der Herr und Gebieter und Weltmessias – 666 - Weltverwaltungsherrschaft.

*

Vorsaetzlich Fehler zu begehen,
das nennen sie Politik machen.

*

OHNE WAHRHEIT IST UND BLEIBT MAN DER EWIGE VERLIERER.

WER DIE WAHRHEIT HASST, DER IST VERFLUCHT.

Gustav Staedtler./. 2010./.veritasindeum

VERITAS --- VENI --- VICI.

 

Datei:Declaration of State of Israel 1948.jpg
14. Mai 1948: David Ben Gurionproklamiert den Staat Israel unter einem Porträt Theodor Herzls.

*

ZIONISTISCHE JUEDISCHE LOGIK.:

Wenn wir die Herren der Welt nicht sein koennen, dann soll es auch niemand anderes sein.

Wenn man uns ausloeschen will, loeschen wir die ganze Erde aus.

Wer uns angreift muss mit einem vernichtenden Atomschlag rechnen.

Alle, die wir angreifen wollen, duerfen keine Atomwaffen haben.

Und die Muslime duerfen keine Atomwaffen haben, damit sie sich nicht samt der ganzen Erde in die Luft sprengen,

denn unter diesen Voraussetzungen koennen wir Zionisten ja nicht mehr die Herren ueber diese Erde sein.

Gustav Staedtler

2010

Diesen Post teilen

Repost 0
Published by phosphoros.over-blog.de - in Zionismus
Kommentiere diesen Post

Kommentare

Présentation

Recherche

Liens