Overblog
Folge diesem Blog Administration + Create my blog
17. Januar 2018 3 17 /01 /Januar /2018 17:55

VON ISRAEL UND DEN USA GEHT NUR BETRUG AUS.

 

KRIEGSLIST.

Wollen die USA, sobald sie den Iran angreifen, Russland als Verbündeten des Iran vom Nordwesten der europäischen Aussengrenzen Richtung Moskau in den Rücken fallen.?

Oder warum machen die USA Europa kriegsfit und transportieren immer mehr Kriegsgerät an die russische Grenze?

In einem solchen Falle können Israel, die Saudis und deren Verbündete dann über Syrien in die Türkei einfallen, um alles bis ans Schwarze Meer unter Kontrolle zu bringen und für sich zu vereinnahmen.

Tolle Idee nicht wahr?

Endlich alles unter jüdischer Herrschaft.

GROSS-ISRAEL & GROSS-USA

Vom Westen her stinkt es an allen Ecken und Kanten nach Lüge, Betrug und hinterhältigem Krieg. Sie singen und seibeln vom Frieden, während sie Waffen schmieden.

 

Im Suvival of the Fittest sind Hinterlist, Lüge, Betrug, Täuschung, Heuchelei usw. ganz legitime Mittel, vor Gott aber nicht.

WER DIE WAHRHEIT HASST, DER IST VON GOTT VERFLUCHT.

<>

WEST IS OVER.

Die technologische Moderne der westlichen Welt ist zu kostspielig und zu teuer geworden.

Um sie erhalten zu können muss man die Rohstoffe nun kostenlos zur

Verfügung haben, und die Weltbevölkerung auf ein machbares versorgbares

Mass reduzieren und dann ein Kastenwesen installieren, überwachen, kontrollieren und bedarfsgesteuert organisieren.

Und von daher ist ein Eroberungskrieg zur Vereinnahmung russischer Rohstoffe und Ressourcen und also die Herrschaft und Versklavung Russlands für die westliche technologische Wohlstandwelt unabdingbar.

Wohlstand und Reichtum sind die Garanten für Macht und Herrschaft.

Das ist USA-Weisheit.

Und im Übrigen geht es den Juden darum ihren Staat Israel zum jüdischen Himmel auf Erden zu machen. Das Gelobte Land darf ja kein Armenhaus sein

Und das aber muss finanziert werden. Ratet mal von wem – ihr Gojim?

<>

SURVIVAL OF THE FITTEST.

Mit Lügen kann man viel erreichen.

Mit Lügen legt man falsche Fährten und stellt für die Zukunft falsche Weichen.

Mit der Lüge kann man viel erreichen.

Mit Lüge kann man Kriege inszenieren.

Mit Lüge kann man Ausbeutung, Versklavung legitimieren.

Mit der Lüge kann man seinen Reichtum vermehren.

Mit der Lüge kann man seine Herrschaft legalisieren.

Mit der Lüge kann man sich und die ganze Menschheit ruinieren.

WER DIE WAHRHEIT HASST, DER IST VON GOTT VERFLUCHT.

<>

DUMMHEIT.

Wer ist so dumm und stellt sein Atomwaffenprogramm ein,

während die USA aufrüsten und Europa kriegstauglich für eine

Invasion 'gen Osten umbauen?

Gustav Staedtler

01.2018

<><><><>

 

Ein zweites ISRAEL in Südamerika?

 

Posted on January 4, 2018 by Anders

Das 2. Israel in Patagonien, Argentina: Exodus. Zufluchtsort für israelische Elite nach Gog-Magog-Angriff?

Die Zionisten zeigen ein sonderbares Interesse an Patagonien, dem südlichsten Teil von Argentinien und Chile.

 

Verschwörungstheorie werden Sie wahrscheinlich vom Folgenden unglaublichen Bericht sagen. Jedoch, lesen Sie erst mal dies:

Argentiniens Präsident, Juan Peron, zahlte Argentiniens Schulden an die Bank von England aus. Er weigerte sich, Kredite von der Weltbank oder dem IMF noch von anderen Rothschild-Banken aufzunehmen. Die Bankiers liessen ihren bewaffneten Arm, die USA, Argentinien, boykottieren und isolieren. Nachdem sie Peron gestürzt hatten, akzeptierten seine Nachfolger Kredite von diesen Anstalten, und das Land versank immer tiefer in den Schuldenmorast .

Im Jahr 2000 übernahm Rothschilds IWF die argentinische Wirtschaft und schickte die Bevölkerung in die äußerste Armut, damit das Land Zinsen für die Darlehen der Londoner City und der Wall Street zahlen konnte!

Jerusalem Post 2008: In Bariloche, there is a permanent Jewish community of nearly 150 people, and that number is buoyed by a tremendous influx of Israeli travelers passing through. Bariloche is also home to one of the most southerly Beit Chabads on the planet.

most Israeli travelers are post-army backpackers.

 

Jerusalem Post 2008: In Bariloche gibt es eine ständige jüdische Gemeinschaft von fast 150 Menschen, und diese Zahl wird von einem enormen Zustrom von israelischen Reisenden durch die Stadt getragen. Bariloche ist auch Heimat eines der südlichsten Beit Chabads der Welt.

Die meisten israelischen Reisenden sind Rucksacktouristen nach der Armee.

Liberty Fighters 9 March 2017: Es scheint, dass Hebräisch praktisch eine zweite Sprache in Patagonien ist.

Israelis fühlen sich nicht nur zu Hause, sondern fühlen das Patagonien ihr Zuhause sei. Kein Wunder: Der argentinische Präsident Mauricio Macri ist ein großer Freund der Juden

 

Vertrauliche Berichte weisen auf eine bevorstehende Reise des israelischen Premierministers Benjamin Netanjahu nach Argentinien hin.

Seit 2015, als Mauricio Macri in Argentinien eine neue Version von Palästina wurde, hat Israel sein Bestes getan, um seinen Einfluss auf die politische Struktur Argentiniens zu verstärken. Die Überprüfung der jüngsten Bewegungen in der Region zeigt, dass Patagonien einer der Hauptgründe für diese Reise ist. Israelis werden ermutigt, durch Behörden in Israel zu reisen und in der Region zu leben, indem sie Medien wie die Jerusalem Post wie oben erwähnt verwenden.

Die langfristigen Ziele liegen hinter der Handlung für ein neues gelobtes Land, das in “Israeloche” geschaffen werden soll.

 

NTH News 20 Sept. 2017: Der israelische Premierminister besuchte Argentinien mit vielen offenkundigen und latenten Zielen hinter der Reise. Netanyahus Reise war mit dem Hauptziel geplant, weiterne zionistischen Juden in Patagonien den Weg zu ebnen.

Auf lange Sicht könnte ein neues Palästina im argentinisch-chilenischen Patagonien entstehen.

 

Adrian Salbucchi 21. Oktober 2010, argentinischer Analyst und TV-Kommentator schrieb:

Seit seiner Gründung durch den russischen Juden León Pinsker (dessen Hauptschrift “Selbstemanzipation”) und dem Wiener Anwalt Theodor Herzl dachten diese Gründungsväter des Zionismus an die Schaffung ZWEIER JÜDISCHER STAATEN: Einen in Palästina (schließlich von 1948 von zionistischen Terrorgruppen, insbesondere Irgun Zwai Leumi, Stern Gang und Hagganah, mit der Unterstützung der Vereinigten Staaten, Großbritanniens und der Sowjetunion gegründet), und den anderen in Argentinien. Pinsker bezeichnete den ersteren als den “idealen Staat” (d. H. in Palästina, den sie als jüdisches Heimatland bezeichnen) und den Letzteren als den “praktischen Staat” (d. h. in Argentinien).

 

In seinem bahnbrechenden Buch, das die militante Internationale Zionistische Bewegung mit dem Titel “Der jüdische Staat” (1896) gründete, schrieb Herzl ein Kapitel, das den eloquenten Titel “Palästina oder Argentinien” trägt. In dem sagte er: “Was sollen wir wählen, Palästina oder Argentinien? … Argentinien ist von Natur aus eines der reichsten Länder der Erde mit einem riesigen Territorium, einer knappen Bevölkerung und gemäßigtem Klima. Die Argentinische Republik hätte das größte Interesse daran, uns einen Teil ihres Territoriums abzutreten.

Jedoch der neue Exodus nach Argentinien erregt völkischen Widerstand (The Guardian 21 Jan. 2015). Am 29. September 2003 machte der Generalstabschef der argentinischen Armee, Roberto Bendini während einer Präsentation an der Argentine Army War School auf die Gefahr in Patagonien aufmerksam, die durch das außergewöhnliche Interesse israelischer Gruppen in der Region ausgelöst wurde. Die lokale Zeitung “La Nacion” (30. September 2003 – erklärte, dass “es keinen Zweifel gibt, dass es überall in Patagonien Israelis gibt. Sie haben soeben ihre israelischen Uniformen ausgezogen.

 

Als Argentinien 2002 seinen schlimmsten Bank-, Finanz- und Währungskollaps erlebte, der unser Land in einen regelrechten sozialen Krieg stürzte, der im Dezember 2001 mit der Zahlungsunfähigkeit der Staatsschulden (siehe oben) explodierte, veröffentlichte die einflussreiche New York Times einen umfangreichen Bericht am 27. August 2002. Darin schlugen sie vor, dass Argentinien seine Auslandsschuld begleichen sollte, indem es Patagonien abträte. Ein paar Wochen später, am 2. September 2002, wiederholte Die “Newsweek” die gleiche Idee (beide Publikationen werden von zionistischen Elementen aus dem CFR, der Trilateralen Kommission und anderen GPE-Einheiten geführt und kontrolliert). Die Idee begann damit explizit zu erklingen, dass Sezession und territoriale Trennung mögliche Optionen für unser Land wären.

 

5. Januar 1986 – Die traditionelle, prestigeträchtige und konservative Tageszeitung “La Nación” in Buenos Aires veröffentlichte einen Artikel mit dem Titel “Studien laufen auf die Ansiedlung einer jüdischen Kolonie in der Provinz Santa Cruz”. Der Artikel besagte wörtlich: “Alberto Levy, Ein Sprecher der Israelis, die eine Untersuchung in der Region durchführen, erklärte, “dies ist ein Projekt, das wir lange Zeit sorgfältig pflegen. Wir rechnen mit der Unterstützung der argentinischen Behörden”.

Wie schon seit einigen Jahren empfing El Calafate – die Haupttouristenstadt der Region – in dieser Saison hunderte von jüdischen “Mochileros” (dh junge Rucksacktouristen und Wanderer), die nach eigenen Angaben eine Untersuchung durchführen, die das lokale Klima, die Vegetation und Tiere und den potenziellen Reichtum der Region sondieren. Laut lokalen Einwohnern in der Gegend und den Mochileros selbst wurde diese Umfrage mit günstigen Ergebnissen für eine solche Siedlung abgeschlossen.

 

Um nur einige der ausländischen Milliardär-“Investoren” und “Ökologen” zu nennen:

1. Carlo y Luciano Benetton (Italiener) – Besitzer von 900.000 Hektar. In den Provinzen Neuquén und Chu

2. Ted Turner (US – Anteilseigner und Gründer von CNN und TNT) – Eigentümer von über 5000 Hektar in der Nähe der Stadt Bariloche (wo er so weit ging, Seen und Berge zu privatisieren, die früher öffentliche Touristengebiete waren).

3. Douglas Tomkins (USA) – Er konzentrierte sich auf den Erwerb von Land auf der chilenischen Seite von Patagonien, wobei er dieses Land praktisch halbierte, als er große Landstriche von der Pazifikküste bis zur Grenze zu Argentinien erwarb.

4. George Soros (ungarisch-US-jüdischer “Investor”/Rothschild-Agent)

5. Joseph Lewis – (britischer) Besitzer von Planet Hollywood. Erwarb riesige Landstriche in Patagonien und baute eine Landebahn in der Nähe der patagonischen Gemeinde El Bolsón, so groß wie die Hauptbahn des Flughafens von Buenos Aires City. Es ist klar, dass die GPE einen direkten Lufttransport nach Patagonien durch große Militär – und Zivilflugzeuge haben muss, was jetzt durch die Tatsache gewährleistet ist, dass es mehrere abgelegene Landebahnen gibt, darunter die 2001 in El Calafate eingeweihte Cruz).

 

Eduardo Elzstain (links) ist laut Bloomberg ein George Soros- (d.h. Rothschild) Protege

 

3. Juli 2005 brachte die Tageszeitung “La Nación” in Buenos Aires in ihrer Sonntagsausgabe einen bemerkenswerten Artikel (Abschnitt 7, “Enfoques”, Seite 6) unter dem Titel “Eduardo Elsztain: der Besitzer des Landes”. Herr Elsztain ist zufällig der größte Landbesitzer dieses Landes. Elsztain ist ein sehr einflussreicher Jude von der Chabad Lubawitsch. 2005 wurde Elsztain zum Schatzmeister des Jüdischen Weltkongresses ernannt. Elsztain ist regelmäßiger Teilnehmer des Weltwirtschaftsforums in Davos. Elsztain ist Mitglied der New Yorker Americas Society, die von David Rockefeller (Exxon / JPMorganChase) gegründet wurde.

 

Die argentinischen Behörden wundern sich über den massiven Landkauf eines britischen Milliardärs in Patagonien und die “Ferien”, die Zehntausende von Israeli-Soldaten auf seinem Grundstück genießen.

 

Voltairent 12 Decbr. 2017: Das Vereinigte Königreich und Israel bauen im 21. Jahrhundert ein neues Projekt Patagonia auf und profitieren von den Vorteilen, die ihnen der Falkland-Kriegsvertrag bietet.

 

Der britische jüdische Milliardär Joe Lewis hat im Süden Argentiniens und sogar im benachbarten Chile riesige Gebiete erworben. Seine Liegenschaften bedecken Bereiche, die mehrere Male größer sind als der Staat Israel.

 

Der Milliardär hat einen privaten Flughafen mit einer zwei Kilometer langen Landebahn gebaut, um zivile und militärische Flugzeuge empfangen zu können.

 

Seit dem Falklandkrieg organisiert die israelische Armee in Patagonien “Ferienlager” für ihre Soldaten. Zwischen 8.000 und 10.000 von ihnen kommen jetzt jedes Jahr, um zwei Wochen auf Joe Lewis ‘Land zu verbringen.

 

Während die argentinische Armee in den 1970er Jahren den Bau von 25.000 leeren Häusern, die den Mythos des Andinia-Plans begründeten, notierte, wurden heute Hunderttausende gebaut.

 

Es ist unmöglich, den Stand der Bauarbeiten zu überprüfen, da es sich um Privatgrundstücke handelt, und Google Earth hat die Satellitenaufnahmen des Gebiets ebenso wie die militärischen Einrichtungen der NATO neutralisiert.

 

Das benachbarte Chile hat Israel eine U-Boot-Basis übergeben. Tunnel wurden gegraben, um den polaren Winter zu überleben. IUVM Press hat eine Geschichte über ein Rockefeller-U-Boots-Basis in Südpatagonien, mit DUMBs und Tunnels – wie auch dieses Blog.

 

Es ist momentan unmöglich festzustellen, ob Israel ein Programm zur Ausbeutung der Antarktis betreibt oder ob es im Falle einer Niederlage in Palästina eine Hinterbasis baut.

 

Warum gibt es Geheimhaltung und Verschleierung über Patagonien?

Strategic Culture 4. Dezember 2012: Tompkins hat die Unterstützung mächtiger Kräfte, einschließlich des Rockefeller-Clans. Der Rockefeller-Clan nutzt seine unbegrenzten finanziellen und verkaufsfördernden Ressourcen, um die chilenische Führung zu beeinflussen, um zu verhindern, dass die Behörden Tompkins Unternehmen einschränken.

Tompkins wurde der Besitzer von 300 Tausend Hektar in der Provinz Palena im Süden Chiles und 200 Tausend Hektar in Argentinien. Und das ist nicht alles. Tompkins will sein Reich in Patagonien um eine Million Hektar vergrößern.

 

Tompkins, der auf Anweisung des Pentagons und der CIA handelte, zwang Chilenen aus Patagonien heraus! Thompkins starb 2015.

 

Tompkins politische Aktivitäten in Chile werden von der Botschaft der Vereinigten Staaten abgedeckt, die weiterhin seine Interessen verteidigt.(Tomkins starb 2015

Es wird oft argumentiert, dass das Pentagon und die CIA die Betreiber eines Langzeitprojekts sind, um eine Unterstützungsbasis für die Evakuierung von VIPs aus den USA im Falle einer Naturkatastrophe oder eines hypothetischen Weltkrieges zu schaffen.

Dies ist eine maskierte elementare Aneignung der natürlichen Ressourcen anderer Länder und überschattet vielleicht andere Motive in der «Entwicklung» von Patagonien: Die US-Elite bereitet sich bewusst auf «The Final Hour» vor.

 

Kommentar Anders.

Es sieht aus, als ob sich die satanistische jüdische Freimaurer-Elite den ultimativen Zufluchtsort auf Erden vor dem 3. Weltkrieg, den sie selbst lostreten werden, ausgesucht haben: Diese Elite wird sich rechtzeitig in Sicherheit bringen und sogar nochmals ihre eigenen Landsleute opfern – in ihrem 2. Holocaust.

http://new.euro-med.dk/20180104-das-2-israel-in-patagonien-argentina-zufluchtsort-fur-israelische-elite-nach-gog-magog-angriff.php

<>

Now bloody Jew, how do you do

with your own life, nation and your wife,

your children and your property

with the truth never agree.?

 

Now already 3000 years fear by fear, year by year

in your fight on the flight from the anger of the Lord.

 

With your richness, sin by sin

you will never, never win.

With your errors, lie and fraud

you will never come at all.

The anger of the Lord pursues you for sure.

 

As long with truth a man is not agree,

with God he’s not in harmony.

As long as truth is your enemy

you’ll never gain the smallest peace.

The anger of the Lord pursues you for sure.

The anger of the Lord will annihilate you for sure.

Logos Theon

 

Diesen Post teilen

Repost0
15. Januar 2018 1 15 /01 /Januar /2018 17:48

EU-TYRANNEI

Herzlich willkommen im Reich des blanken Wahnsinns.

 

*

#EU will künftig Privatvermögen bei falscher Meinung beschlagnahmen!

 

ABSTIMMUNG ÜBER DIE GEGENSEITIGE ANERKENNUNG VON SICHERSTELLUNGS- UND EINZIEHUNGSENTSCHEIDUNGEN.

 

Der juristische Grundentwurf richtete sich anfänglich gegen die organisierte Kriminalität in Europa und wie man diese finanziell schwächen kann.

Als wir darüber des Erstemal im Ausschuß sprachen ging es darum, wie man z. B. der Mafia u. a. kriminellen Organisationen das Handwerk legen kann

indem man ihr die Konten beschlagnahmt oder andere Wertgegenstände entzieht, bis hin zum geistigen Eigentum. - Soweit so gut, jedoch wollen einige Kolleginnen und Kollegen die genannte Zielgruppe des Gesetzesentwurfes deutlich ausweiten.

 

So sollen unter anderem Täter von "rassistischen, fremdenfeindlichen und antisemitischen" Straftaten in Zukunft europaweit durch Sicherstellungen von Eigentum belangt werden können.

 

In letzter Konsequenz soll es noch nicht einmal mehr nötig sein, rechtsgültige Verurteilungen abwarten zu müssen. Schon im Verdachtsfall oder auf der Grundlage erstinstanzlicher Entscheidungen soll es möglich sein mit drakonischen Strafen und finanziellem Ausbluten die hilflosen Justiz-Opfer empfindlich zu treffen.

Ein bloßer Verdacht soll künftig ausreichen, um z. B. Personen missliebiger Meinungen, finanziell zu bekämpfen.

 

So könnten die Herrschenden künftig in der EU auch gegen normale Bürger juristisch mit Beschlagnahmen von Eigentum vorgehen, wenn diese eine regierungskritische Meinung haben Mir sträubten sich dann in der Schlußabstimmung die Haare als ich sah, daß bei diesem Antrag 45 Kolleginnen und Kollegen mit Ja und nur fünf mit Nein stimmten.

Einer solchen Empfehlung habe ich natürlich nicht zugestimmt.

UDO VOIGT für Deutschland in Europa.

https://www.facebook.com/udovoigt.npd/videos/1569839586404226/

 

 

Kommentar G.S.

Die Akademiker sind des Satans Brut, die ohne das System nicht existieren können, und von daher also alles zu ihrem Vorteil durchorganisieren, registrieren, nummerieren, kontrollieren und abkassieren.

Und niemand kann ohne Registrierung Geld verwenden, ob bar oder sonstig. Der gesamte Zahlungsverkehr, das Finanzsystem funktioniert nur noch auf der Basis von Registrierung und also Nummerierung.

All in all is under control, but we feel free like the cattle and the cabbage on the farmer's field.

Alles in allem unter 666 Kontrolle.

 

EU Farce und Irrwahn.

Wenn jede Person, jedes Haus in der EU überwacht und kontrolliert ist, dann braucht man keine Landesgrenzen mehr.

Und wenn man jederzeit bezüglich seiner Wertsachen kontrolliert und konfisziert werden kann, was ist dann das grenzenlose Europa? Was ist da dann Reisefreiheit? Was ist dann dieses Europa, ausser ein riesiges Konzentrationslager.

Diesen Post teilen

Repost0
12. Januar 2018 5 12 /01 /Januar /2018 18:41

 

MAAS UND MERKEL DIESE LUMPEN...
Die Gedanken sind nur dann frei, wenn man uns frei denken lässt.
Früher waren wir die Ketzer. Heute sind wir die Volksverhetzer.
Die herrschenden Satane sind die gleichen geblieben.
Angstneurotische machtversessene polit-schleimscheissende Existenzlialisten.
Machtversessen sind sie aus Angst, weil sie für die grosse Scheisse, die sie bauen, nicht zur Rechenschaft gezogen und aufgehängt werden wollen.
Kanzlerin Merkel ist dafür wieder einmal das beste Beispiel.
Und deshalb macht auch die Demokratie keinen Sinn mehr, denn letztlich ist sie nicht anders als die Monarchie.
Das zeigen nun auch wieder die Probleme Kataloniens in Spanien und die geistlose Machtversessenheit einer Kanzlerin Merkel...

Diesen Post teilen

Repost0
11. Januar 2018 4 11 /01 /Januar /2018 19:29

BARGELD WEG.-.INFONETZ@GLOBAL

 

BEITRAG VON:

http://norberthaering.de/de/27-german/news/921-eu-bargeld

 

Brüssel bläst zum Halali auf Reisende mit Bargeld

12.12.2017 |

 

Wer mit Bargeld in den Taschen auf Reisen geht, muss künftig jederzeit damit rechnen, dass es konfisziert wird, auch wenn die Menge weit unter der Meldeschwelle liegt. Das sieht ein neuer Verordnungsvorschlag aus Brüssel vor. Diesen hat vor Kurzem auch ein EU-Parlamentsausschuss durchgewunken, der sich in bestem orwellschen Neusprech „Bürgerliche Freiheiten“ nennt. Gold und Schmuck werden außerdem als Barmittel definiert und mit erfasst.

 

Ganz im Sinne einer IWF-Empfehlung an die Regierungen, den Kampf gegen das Bargeld verdeckt auszutragen, weil die Bürger am Bargeld hängen, hat die EU-Kommission einen Verordnungsentwurf vorgelegt, der "Kontrolllücken" beim Verkehr von Zahlungsmitteln über EU-Grenzen abhelfen soll. Bisher muss Bargeld im Wert von über 10.000 Euro angemeldet werden. Als Manko wird empfunden, dass Gold und Schmuck bisher nicht zu den anmeldepflichtigen „Barmitteln“ gehört, dass ordnungsgemäß angemeldete oder meldefreie Barmittel nicht konfisziert werden können, und dass Erkenntnisse über Barmittelbewegungen nicht aktiv von den Zollämtern an zentrale Stellen gemeldet, und von dort nicht (rechtmäßig) an befreundete Staaten mit weltumspannender Überwachungstechnologie und –ambition weitergegeben werden können.

 

All das soll nun anders werden. Reisende, die Gold oder Schmuck oder Bargeld oder anonyme Kreditkarten im Wert von zusammen mehr als 10.000 Euro dabei haben, müssen das künftig beim Zoll anmelden, oder sie riskieren, dass es konfisziert wird. Die Kommission soll darüber hinaus ermächtigt werden, zusätzliche Wertsachen auf die Liste der anmeldepflichtigen und zur Konfiszierung freigegebenen „Barmittel“ zu setzen. Alles was teuer, haltbar und leicht transportabel ist, kommt dafür in Frage, teure Uhren zum Beispiel.

 

Aber auch wenn es weniger ist, sollen „Barmittel“ vom Zoll jederzeit für bis zu 30 Tage konfisziert werden können. Eine Untergrenze bei der man sich sicher fühlen darf, wird nicht genannt. Aus den Erfahrungen mit anderen Anti-Geldwäscheregeln dürft man ab knapp unter 1000 Euro in den Gefahrenbereich kommen. Es reicht, dass den Zollbeamten irgend etwas an Ihnen kriminell vorkommt, dass Sie zum Beispiel durch irgendwelche Umstände den Eindruck vermitteln, Sie könnten Steuern hinterzogen haben oder hinterziehen wollen.

 

Die Raum für Willkür ist groß. Wo man bisher aus Gründen rechtsstaatlicher Zurückhaltung und Grundrechtsschutz nichts tun konnte, bevor es genug Verdachtsmomente gab, damit eine Staatsanwaltschaft ein Ermittlungsverfahren genehmigt, kann man nun jeden, der Barmittel mit sich führt, durch Konfiskation derselben in eine hochnotpeinliche Befragung und in ein Verfahren zwingen, bei dem er intensiv ausgeforscht werden kann, um zu klären, ob das Geld wieder freigegeben werden soll. Allein durch die Nutzung von Bargeld und anderer „Barmittel“ verwirkt man teilweise seinen Anspruch auf die Unschuldsvermutung und ein normales rechtsstaatliches Vorgehen.

 

Der EU-Parlamentsausschuss „Bürgerliche Freiheiten“ versteht seinen Auftrag offenbar so, dass sie für die Eingrenzung der bürgerlichen Freiheiten zu sorgen hat. Sie hat ebenso wie die Kommission für Wirtschaftssachen mit großer Mehrheit weder gegen die Ermächtigung zur willkürlichen Konfiszierung etwas einzuwenden, noch dagegen, dass „personenbezogenen Daten des Eigentümers, des Empfängers, Angaben zur wirtschaftlichen Herkunft und zur beabsichtigten Verwendung der Barmittel, erfasst werden.“ Die Daten müssen an eine zentrale nationale Meldestelle gemeldet und von dort an alle zuständigen Meldestellen aller anderer EU-Länder weitergeleitet werden. Auch an Drittstaaten können sie weitergegeben werden. Das betrifft alle erfassten Bargeldbewegungen, einschließlich der anmeldefreien kleineren Beträge. Letztere allerdings nur, bei Verdacht auf einen kriminellen Hintergrund.

 

Aber was soll diesen Verdacht begründen, bei Bargeldbeträgen von wenigen tausend Euro. In aller Regel wird der Verdacht hauptsächlich darin begründet liegen, dass jemand Bargeld in mehr als den üblichen Geldbörsenbeträgen dabei hat. Brüssel begründet die Konfiszierungsregel für Barmittel unterhalb 10.000 Euro origineller Weise damit, dass Mitgliedstaaten aufgefallen sei, dass Terroristen manchmal auch mit weniger als 10.000 Euro Barmitteln Grenzen überschritten hätten. Das Argument merkt man sich besser: Bei der inzwischen auch für Deutschland diskutierten Obergrenze für Barzahlungen lässt es sich später für jede beliebige Senkung der ursprünglichen Obergrenze anwenden. „Den Behörden ist aufgefallen, dass Terroristen auch Barzahlungen unter 5.000 Euro getätigt haben ….“)

 

Reiche Leute stehen bald schon mit einem Bein im Gefängnis, wenn sie reisen. Mit einer Rolex am Arm, einer teuren Halskette und einem halbwegs gefüllten Portemonnaie ist die Meldegrenze für „Barmittel“ schnell unbemerkt überschritten. Und selbst wenn sie nicht überschritten wird, aber man nicht den Eindruck macht, als sollten einem solche Präziosen gehören, wird man an der Grenze Freiwild für eifrige oder übereifrige Zöllner. Auch wer künftig mit 6.000 Euro im Gepäck aus der Schweiz einreist, um im niedrigpreisigeren Deutschland ein gebrauchtes Auto zu kaufen, muss damit rechnen, auf einer internationalen Geldwäsche-Verdachtsliste zu landen, wenn ein Zöllner sein Gepäck durchsucht und er die anschließende hochnotpeinliche Befragung über den Zweck des Geldes nicht hinreichend unterwürfig und mitteilsam über sich ergehen lässt. Dasselbe gilt für einen brilliantberingten alleinreisenden jungen Mann mit Vollbart, der mit 2000 Euro Bargeld aus einen interkontinentalen Flug steigt, für den er ein schweinefleischfreies Essen bestellt hatte. Wenn bei der nationalen Meldestelle bereits eine Meldung einer Bank über eine dieser Personen eingegangen sein sollte, weil sie zum Beispiel durch mehrfache Bargeldabhebungen von 990 Euro auffällig geworden ist, dann ist dieser Person ein Dauerplatz auf der Verdachtsliste sicher. Da man nichts davon weiß, dass man auf diese Listen gesetzt wird, kann man Missverständnisse nicht aufklären und kommt auch so gut wie nie wieder von ihr herunter.

 

Wie für solche unpopulären Maßnahmen üblich, hat die EU-Kommission unter dem Mantel der Verschwiegenheit eine "öffentliche" Online-Konsultation durchgeführt. Irgendwie haben trotz allem 27 EU-Bürger von der Konsultation Wind bekamen, und sich mit Stellungnahmen beteiligt. Auch vier staatliche Stellen, drei Interessengruppen und ein Unternehmen beteiligten sich. (Annex 3)

 

Wer angesichts der wenig überzeugenden Begründungslage für diese Verordnung denken sollte, hier handele es sich weniger um eine effektive Maßnahme zur Kriminalitätsbekämpfung, als um eine Maßnahme zum Ausbau des Überwachungsstaats und zur Zurückdrängung des Bargelds, der könnte sich durch folgende aktuelle Spiegel-Meldung bestätigt fühlen: „Tausende Geldwäsche-Meldungen stauen sich beim Zoll“. Grund ist, dass Finanzminister Schäuble im Sommer das BKA enteiert und die Sondereinheit zur Geldwäschebekämpfung FIU zum ohnehin überlasteten Zoll verlagert hat, dem zudem noch die entsprechend ausgebildeten Ermittler fehlen. Das tat er gegen den einhelligen Rat aller Fachleute. Die Folge: Von den seither eingegangen 29.000 Geldwäscheverdachtsanzeigen wurden bisher nur gut 4.000 zur weiteren Bearbeitung an die zuständigen Staatsanwaltschaften oder Finanzbehörden weitergegeben. Dass es der Bekämpfung von Terrorismus und Geldwäsche dient, wenn man diese überlastete Stelle nun auch noch mit Tausenden Meldungen über Bargeldbewegungen im einstelligen Tausenderbereich zuschüttet, erschließt sich nicht jedem. Ebensowenig erschließt sich, warum man Bargeldnutzung als Indiz für die Erkennung weiterer Terrorverdächtiger hinzuziehen muss, wo doch praktisch alle Terroristen der letzten Zeit den Behörden einschlägig bekannt waren, diese sich aber unfähig zeigten, sie am Begehen der Taten zu hindern.

 

Sollte aber der Zweck sein, Bargeldnutzer weiter zu verunsichern und als potentielle Kriminelle zu behandeln, sowie das allgemeine Überwachungsnetz engmaschiger zu machen, würde die Verordnung ihren Zweck hervorragend erfüllen.

 

Mein Dank geht an den Blog Wolf Street, über den ich auf diesen nicht gerade breit publizierten Vorgang aufmerksam wurde.

 

Falls Sie den deutschen EU-Parlamentariern deutlich machen möchten, dass das Thema jetzt nicht mehr länger in den Brüsseler Untiefen verbrogen ist, und Ihnen Ihre Haltung mitteilen möchten: Für die Sozialdemokratische Fraktion ist Birgit Sippel Koordinatorin im Ausschuss für bürgerliche Freiheiten, stellvertretender Ausschussvorsitzender ist der Grüne Jan Philipp Albrecht, für die CSU sitzt Monika Hohlmeier darin, für die Linke Cornelia Ernst

 

[12.12.2017]

http://norberthaering.de/de/27-german/news/921-eu-bargeld

 

<><><>

DAS ENDE DES BARGELDS

IST DER OFFIZIELLE ANFANG DER 666 TYRANNEI.

 

Ende des Bargelds: Umerziehung des deutschen Sparers zum Konsum-Trottel

Deutsche Wirtschafts Nachrichten | Veröffentlicht: 03.06.15 08:59 Uhr | 89

Kommentare

 

Der Münchener Ökonom Gerald Mann geht davon aus, dass eine schrittweise

Abschaffung des Bargelds beschlossene Sache ist. Er glaubt, dass die

Schulden-Staaten in dieser Maßnahme die Möglichkeit sehen, die Sparer zum

Konsum zu zwingen. Die Bargeld-Abschaffung liegt im Trend der Überwachung und

Bespitzelung. Die Möglichkeiten, sich zu schützen, sind ziemlich begrenzt.

Themen: Bank Run, Bargeld, Cash, China, Edelmetalle, Geld, Gold, Northern Rock,

NSA, Orwell, Repression, Schulden, Schulden-Krise, Schweden, Silber,

Skandinavien, Sparguthaben, Überwachung, Währungen, Zypern

 

Früher hatte Bargeld auch einen hohen künstlerischen Wert – was auch ein Grund

war, warum man die Scheine gerne zu Hause aufbewahrt hat. (Foto: DWN)

Deutsche Wirtschafts Nachrichten: Das Bargeld-Verbot geistert durch die Medien.

Ist das nur eine Hysterie der ewigen Crash-Propheten oder kommt es wirklich?

Gerald Mann: Die schrittweise Abschaffung des Bargeldes als relevantes

Zahlungsmittel ist sehr wahrscheinlich. Es gibt eine entsprechende Interessenballung

bei Politik, Finanzinstitutionen und Notenbanken: Alle drei wollen Bankruns

verhindern und Sparer mit Negativzinsen schröpfen.

Ferner sollen Kriminalität, Schwarzarbeit und Steuerhinterziehung verhindert oder zumindest erschwert werden. Außerdem entstünden zusätzliche Gewinne bei den Institutionen, die bargeldlose Zahlungssysteme anbieten – die Gebühren hierfür kann man bei Wegfall der Zahlungsalternative Bargeld erhöhen.

 

BARGELD WEG 666 HER.

Ihr tut doch nun alle so, als seid ihr ganz doof, denn es ist doch wohl schon seit mindestens Mitte des letzten Jahrhunderts fast jedem durch die Verschwörungstheoretiker bekannt, dass die Ära des 666er Satansreiches kommen wird, und um dieses zu realisieren, muss der ganze Bargeldverkehr verschwinden, damit man über die 666er Registrationsmethode jedermann im satanischen 666er Staatswesen voll unter Kontrolle hat, so dass also niemand mehr kaufen oder verkaufen kann, der nicht unter der 666er Code registriert ist.

Und wer sich nicht registrieren lassen will soll hingerichtet werden.

So ist es doch seit etwa 2000 Jahren und insbesondere durch die 60er -, 70er Generationenhysterie bekannt.

 

Wovon labert ihr also und tut so als sei das Ganze ein ganz normales

eurocrashtechnisches Problem.? Das 666er Satanssystem ist der totale Kontrollstaat, oder was dachtet ihr, um was es da geht, etwa um finanztechnische Probleme und die Eindämmung von Kriminalität etc.?

Ist doch alles nur Betrug und euer Selbstbetrug, denn dieses jetzige Staatswesen ist schon die totale Kriminalität, der totale Unrechtsstaat und nicht die DDR, denn da war der Bargeldverkehr doch nicht abgeschafft, und die Bürger waren auch nicht so derart unter Kontrolle, dass sie nicht unüberwacht aufs Klo gehen konnten, das aber ist heutigen Tages in der westlichen Welt so, und es stört euch nicht einmal so wie es Orwell beschrieben hatte.

 

Wer von euch kann denn einfach abhauen um im Donbass gegen die Scheiss-Amis zu kämpfen?

Aus der DDR konnte man sogar noch abhauen als die Mauer stand, und was könnt ihr heute.? Könnt ihr ganz einfach nach Russland abhauen.? Und da steht heute keine Mauer mit Sicherheitssperranlagen und Selbstschussanlagen.

 

Ihr könnt ja nicht einmal mehr "Scheiss Ami" oder "Ich hass dich.!" öffentlich sagen. Stattdessen faselt ihr ganz klugscheisserig davon "wir müssen aufpassen, dass wir kein Überwachungsstaat werden."

Ihr seid doch ganz klatschedooffeige verheuchelte Arschkriecher. So derart kontrolliert und überwacht wie derzeit war die Weltbevölkerung noch nie, weder unter Hitler, noch unter Stalin, noch unter Mao und auch nicht unter Honecker.

 

Und aus Angst habt ihr doch schon euer ganzes Vokabular dem Willen der immer extremer werdenden 666er Tyrannei angepasst. KONSUMTROTTEL, ach nee wie süss. KONSUMAFFEN und WOHLSTANDSSCHWEINE sind nun kleine Trottel.

Aber die feigen Nazideutschen nach dem verlorenen Krieg die habt ihr alle als Arschlöcher bis zum heutigen Tage bezeichnet, und die hatten aber allen Grund unter den Alliierten zu kuschen ganz im Gegenteil zu euch ihr feigen speichelleckenden Huren und Hunde aller Art.

Ihr alle, ihr diese heutigen Deutschen, seid doch der totale Abschaum, zum ausspeien ehrlos bis unter den Boden. Ekelpack, Ekelpack vom Eierstock bis in den Hodensack Ekelpack, aber die verzweifelten palästinensischen oder muslimischen Selbmordattentäter als Feiglinge betiteln. Und keiner von euch Schreiberlingen steht dagegen auf und kritisiert diese offensichtlich diabolisch verlogenen Wortschöpfungen. Aber gegen die Honecker- und Goebbelsreden da könnt ihr alle bis zum heutigen Tage ganz heldenhaft das Grossmaul aufreissen und pöbeln.

Merkt ihr wirklich nicht was für ehrloses Ekelpack ihr seid.? Wenn nicht, dann passt ihr von daher also ganz genau in dieses 666er Satanssystem.

Denn diese 666 steht auch für die totale Lüge und den totalen Selbstbetrug. Also werdet ihr demnächst ganz überzeugt davon reden, dass die neue 666er Tyrannei etwas ganz exzellent vernüftiges und normales sei, denn nur so wird eure Existenz gesichert sein, und genau darum geht es doch bei euch, oder habt ihr noch irgendwelche höheren Werte.? Wenn ja, dann wäret ihr doch schon längst dafür aufgestanden.

 

[Wer die Macht und Kontrolle über den Zahlungsverkehr und also die Finanzen hat, der hat auch die Kontrolle und Macht über das Wirtschafts- und Konsumsystem und folglich dessen über das gesamte Volk und Staatswesen. Was also glaubt ihr wer diese Macht haben will. Gott oder die Brut des Satans.?]

 

 

Deutsche Wirtschafts Nachrichten: Was können die Staaten mit einem

Bargeld-Verbot bewirken?

 

Gerald Mann: Unverändert dauert die Finanz- und Staatsschuldenkrise an. Ein

Ansturm von verängstigten Sparern auf die Banken kann nicht ausgeschlossen

werden. Die Konjunktur soll in Schwung gebracht werden, weil Sparen durch

Negativzinsen unattraktiv wird. Also eine Art, Konsumverweigerungssteuer': Wer

nicht konsumiert, soll von seinem Sparguthaben jedes Jahr etwas abgezogen

kommen. Man könnte von einem “keynesianischen Frontalangriff” auf die gute

deutsche Sparkultur mit dem Ziel der Umerziehung zum ,Konsumtrottel’ sprechen.

Außerdem lassen sich künftig dann ganz leicht Vermögensabgaben durchsetzen, die

nicht mehr durch Bargeldhaltung unterlaufen werden können.

 

Deutsche Wirtschafts Nachrichten: Ist ein solches Verbot praktisch durchzusetzen?

 

Gerald Mann: Schon jetzt werden in einzelnen Ländern Höchstgrenzen für

Barzahlungen festgelegt. Diese können sukzessive gesenkt werden. Darüberhinaus

können auch Steuern und Gebühren für die Bargeldnutzung erhoben bzw. erhöht

werden. Anbieter von elektronischen Zahlungssystemen werden in der

Übergangsphase die Gebühren moderat halten bis der Konkurrent Bargeld erledigt

ist – dann werden die Gebühren wahrscheinlich deutlich ansteigen.

 

Deutsche Wirtschafts Nachrichten: Welche konkreten Folgen hätte die Abschaffung

von Bargeld?

 

Gerald Mann: Sparer könnten Negativzinsen nicht mehr durch Abhebung ihrer

Ersparnisse und Haltung von Bargeld entfliehen. Diese Negativzinsen stellen eine

“Konsumverweigerungssteuer” dar, der man dann nicht mehr durch

Bargeldhaltung entrinnen kann. Außerdem entstünde der “Gläserne Zahler” – die

bisherigen Möglichkeiten von NSA & Co. würden noch einmal deutlich gesteigert.

Noch mehr von unserem Leben wäre ganz leicht kontrollierbar – George Orwell

würde sich verwundert die Augen reiben. Befürworter eines Bargeldverbotes werden

neben der leichteren Kriminalitätsbekämpfung auch auf die Bazillen verweisen, die

jeder Geldschein transportiert.

 

Deutsche Wirtschafts Nachrichten: In der Praxis spielt Bargeld ohnehin schon keine

Rolle mehr – nur noch ein Bruchteil der Transaktionen läuft bar. Warum sollte

man sich davor fürchten?

 

Gerald Mann: Das trifft so nicht zu. Laut Bundesbank wurden 2014 über 53 % des

Transaktionsvolumens bzw. 79% aller Transaktionen durch Barzahlung

abgewickelt. Noch sind hier die Deutschen also im positiven Sinne konservativ:

Wenn sie etwas ausgeben, wollen sie spüren, wie die Zahlung durch ihre Hände

rinnt. Gerade in den USA ist die Verschuldung privater Haushalte ein großes

Problem, in Deutschland weniger.

 

Deutsche Wirtschafts Nachrichten: Wie muss man sich denn die Abschaffung

konkret vorstellen – kommt da eine Verordnung, dass es ab einem bestimmten Tag

nicht mehr möglich wird, oder gibt es Übergangsfristen?

 

Gerald Mann: Wahrscheinlich ist eine Kombination von Zuckerbrot und Peitsche,

also Transaktionskostenvorteile bei elektronischer Zahlung sowie Verbote wie

sukzessive Absenkung der zulässigen gesetzlichen Höchstgrenzen. Auch könnten

große Scheine schrittweise aus dem Umlauf genommen werden.

 

Deutsche Wirtschafts Nachrichten: Ist das ein europäisches Phänomen oder gibt es

die Bestrebungen auch anderswo?

 

Gerald Mann: Gerade US-Ökonomen wie Rogoff und Summers fordern die

Bargeldabschaffung, damit Sparer sich Negativzinsen nicht mehr entziehen können.

In USA oder Skandinavien ist Bargeld schon deutlich weiter zurückgedrängt. Für

Schweden wird in einer Studie für 2030 mit einer bargeldlosen Gesellschaft

(“cashless society”) gerechnet.

 

Deutsche Wirtschafts Nachrichten: Ist die Diskussion auch Ausdruck der außer

Kontrolle geratenen Schulden-Krise – die Staaten brauchen jeden Cent?

 

Gerald Mann: Die Staatsschuldenkrise dauert an und eine Lösung ist nicht einmal

im Ansatz in Sicht. Menschen könnten in Panik geraten und ihre Guthaben abheben.

Wenn das nur eine Bank trifft wie in England 2008 “Northern Rock”, dann kann

das logistisch bewerkstelligt werden. Wenn das Misstrauen aber das Gesamtsystem

aus miteinander verbundenen Staatsfinanzen und Banken trifft, dann wird es nur

noch mit Abhebungsbeschränkungen wie in Zypern 2013 gehen. Das wäre eine

Bankrotterklärung des Systems. Durch eine Abschaffung des Bargeldes werden

Bankruns im herkömmlichen Sinne unmöglich. Buchgeld kann dann zwar von einer

zur anderen Bank transferiert werden, bleibt aber immer im Bankensystem, was

auch für dieses eine komfortablere Situation als der Ist-Zustand darstellt.

 

Deutsche Wirtschafts Nachrichten: Wie kann man sich gegen ein Bargeld-Verbot

schützen?

 

Gerald Mann: Alternativen können Bargeld fremder Währungen darstellen –

deswegen ist aber mit der Bestrebung zu rechnen, dass Bargeld im OECD-Rahmen

abgeschafft wird.

Dann blieben noch Renmimbi etc. Daneben bieten sich Regionalwährungen wie der

Chiemgauer oder Verrechnungsgutscheine zum Tausch von Leistungen an (also

Rasenmähen gegen Klavierunterricht). Wichtig ist auch der Aufbau von

Sozialkapital, so dass man in Krisenzeiten auf ein Netzwerk qua Familie,

Freundeskreis und Nachbarschaft bauen kann.

 

Deutsche Wirtschafts Nachrichten: Wäre die logische Folge ein Verbot für Gold und

Silber?

 

Gerald Mann: Edelmetalle können ebenfalls als Ersatzwährung genutzt werden.

Auch hier kann der Staat allerdings mit Verboten einschreiten.

Kameraüberwachung und Kontrollen über abgehörte (Mobil-)telefone können dem

Staat hier dienlich sein. Auch ein generelles Verbot, vor allem von privaten

Goldbesitz, ist denkbar. Die Abschaffung des Bargeldes würde die Menschheit

nachhaltig verändern, und – ich fürchte – nicht zum Positiven.

 

Deutsche Wirtschafts Nachrichten: Es gibt auch den Vorschlag, Bargeld gegenüber

dem Zentralbankgeld quasi abzuwerten. Was halten Sie davon, und wie müsste das

aussehen, das es funktioniert?

 

Gerald Mann: Auch das ist denkbar. Wer bar zahlt muss einen höheren Betrag

bezahlen. Ähnliches lässt sich auch erreichen, wenn man sehr hohe Gebühren auf

Abhebungen bzw. für Bareinzahlungen auf Konten berechnet. Oder viel “feiner”:

Man überträgt den Status des gesetzlichen Zahlungsmittels von Bargeld auf

Buchgeld. Damit ist es zwar nicht verboten, aber im Falle einer Krise kann es nicht

mehr zum Einkauf verwendet werden, sondern nur noch Buchgeld, über das sich der

Kaufverhalten durch alle möglichen Vorgaben steuern lässt.

Das neue Buch von Ulrich Horstmann und Gerald Mann. (Foto: FBV)

 

Gerald Mann ist Professor für Volkswirtschaftslehre und Studienleiter Bachelor an

der FOM Hochschule in München. Davor arbeitete er als Unternehmensanalyst in

einer Großbank und war dann Geschäftsführer und Berater im Verlagswesen. 2006

promovierte er über transatlantische Handelspolitik an der Universität der

Bundeswehr in München. Er arbeitete als freiberuflicher Dozent und als Gastdozent

in der VR China. 2012 erhielt er den BCW-Stiftungspreis für exzellente Lehre.

In seinem mit Ulrich Horstmann verfassten Buch “Bargeldverbot: Alles, was Sie

über die kommende Bargeldabschaffung wissen müssen” analysiert Mann die Lage

und erklärt dem Leser auf leicht verständliche und vor allem unideologische Weise,

was ihn erwartet und wie er sich im Falle der Abschaffung des Bargelds schützen

kann. Das Buch kann hier beim Verlag oder bei Amazon sowie in all den guten

deutschen Buchhandlungen bestellt werden.

http://deutsche-wirtschafts-nachrichten.de/2015/06/03/ende-des-bargelds-umerziehung-des-deutschen-sparers-zum-konsum-trottel/comment-page-7/#comment-1121279

 

EINIGE KOMMENTARE

Bargeldloses Zahlen geht heute schon sehr einfach, z.B. mit Paypal.

Wer in eine Suchmaschine “Paypal” und “Probleme” eingibt, wird sehr schnell fündig.

Wer will, dass seine wirtschaftliche Existenz an die Rating-Algorithmen eines US-Konzerns angekoppelt wird, der kann es gerne tun…

Um dann plötzlich und unerwartet 3 Monate ohne Geld auskommen zu müssen!

 

Antworten4. Juni 2015 um 11:37 Peter sagt:

Das Bargeldverbot ist wie ein über uns kreisendes Damoklesschwert, denn falls es tatsächlich realisiert werden sollte raubt dies einem jeden die persönliche Freiheit und manifestiert die Allmacht, sowie die Willkür des Staates und der Bankster.

Für mich persönlich wäre dies wie ein Supergau, ich möchte nicht den letzten Rest an Freiheit auch noch verlieren und einer totalen Kontrolle über jeden Cent an Einnahmen/ Ausgaben ausgesetzt sein.

Erschreckenderweise gibt es aber auch Mitmenschen, welche aus reiner Bequemlichkeit die Bargeldabschaffung sogar völlig begrüssen würden; schließlich müssten sie dann zum Geld holen keine Zeit mehr aufwenden und wären jederzeit liquide…

Für ihre Bequemlichkeit nehmen sie sogar ganz locker den Freiheitsverlust in Kauf, jedenfalls 2 meiner Arbeitskollegen

 

Antworten4. Juni 2015 um 05:28 Donnerbalken sagt:

Es ist doch manchmal erschreckend, wie Film und Realität sich nähern. Dabei denke ich, an den Film Das fünfte Element von 1997 mit Bruce Willis. Das Bargeld Verbot, wäre dann nur der erste von zahlreichen Schritten. Der Hausschlüssel wird, ersetzt durch eine Zutrittskontrolle die von Staat kontrolliert wird. Als ich den Film, vor Jahren ansah, dachte ich, hoffentlich kommt so was nie. Wir wären, auf Gedeih und Verderb, dem Staat ausgeliefert!

 

Antworten4. Juni 2015 um 02:08 Bob sagt:

jeder Mensch kann als Sparmittel Aktien wählen und in diese Investieren. Apple, Google usw. dies sind die sichersten Sparanlagen und bilden Vermögenswerte.

 

Antworten

4. Juni 2015 um 15:22 Fabio sagt:

@bob

 

also da mußte ich echt schmunzeln Google und Apple sichere Sparanlagen?

 

Aktien sind generell hoch Risiko behaftet und manchmal wenn sich die Interessen mit den kleinen Investoren decken, verdient man auch was dabei.

 

Diese Luftnummern von Google oder Apple und vielen anderen auch, da komme ich mir nur verappelt vor….sind doch diese Werte nur gigantisch aufgeblasen und doch kaum was dahinter…

 

Nur zu aber ohne mich, weder daß ich den Krempel kaufe noch daß ich mich in deren Ponzi Schema beteilige…

 

Antworten4. Juni 2015 um 01:11 Leo78 sagt:

Silber ist DIE Ersatzwährung. Es wurde noch nie verboten und kann auch nicht einfach verboten werden, weil die Industrie zwingend auf Silber angewiesen ist: Ohne Silber geht kein einziges Auto aus der Produktion. Ein Goldverbot ist den Politverbrechern natürlich ohne Weiteres zuzutrauen. Aber sowohl für Bargeld als auch Gold gilt: Ein Verbot dürfte von staatlicher Seite kaum wirklich durchsetzbar sein, denn natürlich wird es unter der Hand gehandelt werden. Der Staat dürfte kaum dazu in der Lage sein, jeden Keller nach Gold und Geldscheinen zu durchsuchen. Anonym gekauftes Gold dürfte kaum zu kontrollieren sein. Also nicht verrückt machen lassen.

 

Antworten3. Juni 2015 um 23:58 ein Kommentator sagt:

NEGATIVZINSEN …

 

“Zurück ins Mittelalter” :kann ich nur sagen.

 

Das Prinzip des zeitlich begrenzt gültigen Geldes, für den Konsum gedacht, gab es schon. Das Prinzip war einfach: Man musste die Münzen in einem festen Zeitraum ausgeben. Sonst verfiel die Gültigkeit. Dann kam neues, geprägtes, Schlag-Geld. Die alten Münzen wurden eingeschmolzen und mit immer weniger “Metall-Wert” ausgegeben. Entwertungsbetrug. Wie Inflation. Nur anders.

 

Doch, es wurde gut konsumiert. Der Wohlstand wuchs. Die Feiertage, ohne Arbeit, lagen gut bei der Hälfte eines Jahres. Das Volk war so gut gekleidet, wie der Adel. Und die Handwerker spendierten ihre freiwilligen Leistungen in kirchliche Bauten. Hört! Hört!

 

Wir werden desinformiert. Das elektronische Ping-Geld ist eine Volksverdummung.

 

Antworten3. Juni 2015 um 23:25 nuna sagt:

Bargeld abschaffen klappt aber praktisch nicht !

 

Denn wenn “die” auch nur “zucken” und verkünden. So ab dem 1.1.2016 muß man 1% mehr bezahlten, wenn man Barzahlen will, oder der 500 Euro Schein gibt es absofort nicht mehr, dann treten die vielleicht damit sogar den GROSSEN Bankenrun los…

 

Antworten3. Juni 2015 um 23:01 Mazi sagt:

Weshalb sollten wir beim Bäcker oder Metzger nicht mit Schweizer Franken oder im Zweifel auch mit Rubel bezahlen können, wenn es keine EURO-Münzen oder Scheine mehr geben sollte?

 

Dann könnten Politiker und EZB machen, was sie wollten.

 

An dem Gedanken gewinne ich mehr positives als negatives ab.

 

Antworten3. Juni 2015 um 21:31 condor sagt:

Die Bargeldlosen Buchungen werden mit Bearbeitungsgebühren berechnet werden,

 

siehe bei den jetzigen Gebührenberechnungen bei den Banken

 

Ab 1200 Eus monatl. Geldeinganges Gebührenfrei, alle die weniger umsetzten

 

werden mit Gebühren belastet,das wird erst den Anfang darstellen,aber mit kleinen

 

Übungen werden grosse vorbereitet

 

Antworten3. Juni 2015 um 21:25 Sam Todt sagt:

Vielen Dank für Ihren Bericht.

 

Ich kann mir sehr gut vorstellen, mich ganz ohne Arbeit und somit dann ohne Geld bedienen zu lassen.

Oder will man, nachdem man das Bargeld abgeschafft hat, dann in Phase zwei unliebsame Zeitgenossen abschaffen?

 

Diese Hirngespinste einer bis ins Mark verunsicherten Finanzlobby mit ihren Führungsvasallen lassen deren egomanes Anspruchsdenken und ihr Krankheitsbild offenbar werden: neurotisch, phobisch, manisch.

 

 

Diesen Post teilen

Repost0
4. Januar 2018 4 04 /01 /Januar /2018 19:14

1000 Weisheiten und eine Wahrheit

 

Diesen Post teilen

Repost0
22. Dezember 2017 5 22 /12 /Dezember /2017 17:56

Stille Nacht, Heilige Nacht?

*

 

Schrille Nacht, Scheinheilige Macht.

 

Frage der Weihnachtswoche.: Dürfen Vergewaltigungsanleitungen, abgeschnittene Köpfe, der Koran und Killerspiele unter dem Weihnachtsbaum liegen.?

 

Darf der Weihnachtsmann pädophile Pornofilme und Killerspiele nach Deutschland einführen, und darf das Christkindl Hakenkreuze in den Weihnachtsbaum hängen?

 

Dürfen glatzköpfige Neonazibabys in der Krippe unter dem Weihnachtsbaum liegen,-- darf Maria vor Heilig Abend vergewaltigt und ermordet werden.?--Darf Präsident Trump auch am Heiligen Abend zum Wohle des Christlichen Abendlandes Drohnenmorde begehen, dürfen die neuesten 3. Weltkriegs- und Massenvernichtungspläne im Internet veröffentlicht werden.?

Und dürfen die virtuellen himmlischen Engelschöre dazu singen.:

MACHT HOCH DIE TÜR, DIE TOR MACHT WEIT,

ES KOMMT DER HERR DER HERRLICHKEIT MIT MASSENVERNICHTUNG WELTWEIT.?

Und darf der HERR PUTIN weltweit zur Weihnachtszeit auf Spionage und Wahlfälschung getrimmte Schokoengelchen und Weihnachtsmänner verschenken.???

 

WEN ALSO WUNDERT ES BEI SO VIEL CHRISTLICHEM DURCHEINANDER, DASS DER HEILIGE VATER ZUM BETEN IN EINE MOSCHEE GEHT,

denn es muss doch der Allmächtige Gott endlich wieder das Regiment übernehmen, bevor der Weihnachtsmann weltweit Kondome und Streubomben verteilt und jedem mit der Rute droht, der keine haben will.

 

UND HIER NOCH EIN PAAR FRAGEN FÜR DAS NEUE SCHRILLE JAHR.

Sind Weihnachtsmänner, die splitternackige Christkindl mit Krippen und Killerspiele verteilen, pädophile Terroristen:?

Gehören die himmlischen Heerscharen zur Axe des Bösen.?

Darf der Weihnachtsmann sich als feiger Terroist im Reichstag in die Luft sprengen.?

Ist Jesus Christus der Chef von ISIS und/oder AL QUAIDA.?

 

Darf der muslimische Halbmond auf der Weihnachtsbaumspitze sitzen.?

Darf der Koran samt der Scharia unter dem Weihnachtsbaum liegen.?

Dürfen muslimische Terroristen sich hinter dem Krippenspiel als feige Selbstmordattentäter in Kirchen und Kathedralen verschanzen.?

Dürfen AfD-ler das Engelchen Merkel im Weihnachtsbaum aufhängen.?

Darf der heilige Vater kugelsichere Westen tragen.?

Darf Jesus Christus Adolf Hitler von den Toten auferwecken.?

Darf man neben dem Judenstern auch Juden im Weihnachtsbaum aufhängen.?

Dürfen Weihnachtsengel Pornospielchen und Pornofilme machen.?

Schrille Macht, satanische Macht.

 

Und ist der Herr Kohl nun im Himmel beim Herrn Lazarus oder beim Herrn Sharon und Shimon Peres in der Hölle.?

 

Darf der Allmächtige Gott gegen die Menschenrechtskonventionen verstossen und Kriegsverbrechen begehen, die Demokratie ablehnen und gegen die deutsche Verfassung verstossen.?

Darf der Allmächtige Gott allmächtig sein, oder muss er sich zur Demokratie bekennen und vor dem internationalen Gerichtshof in Den Haag wegen Jahrtausende alter Verbrechen an der Menschheit erscheinen.?

 

DÜRFEN DEUTSCHE INTELLIGENTE FRAGEN STELLEN.?

ODER DÜRFEN SIE NUR NOCH DUMME VORGEFERTIGTE ANTWORTEN GEBEN.?

Gustav Staedtler

Diesen Post teilen

Repost0
21. Dezember 2017 4 21 /12 /Dezember /2017 19:11

Weihnachtszeit weit und breit,

Schmiergeldzeit weltweit.

 

Weihnachtszeit – Korruptionszeit.

Paulinisch christliche Weisheit.: "Macht euch Freunde mit dem ungerechten Mammon.!"

Da kann man auch gleich lehren: Treibt die Ungerechtigkeit auf die Spitze. Macht euch gefügige, bestechliche Staatsdiener, Politiker, Beamte und Angestellte mit dem ungerechten Mammon.

Jedes Quartal eine Diätenerhöhung. Wozu sonst ist man Teil der Elite im Staat?

 

Weihnachtszeit Schmiergeldfreud,

Weihnachtszeit Bakschischzeit weltweit.

Weihnachtszeit Korruptionsgelegenheit.

 

Das Volk ist so geistlos und dumm gehalten, es weiss und begreift nicht, von wem es wie manipuliert wird.

Weihnachtszeit Geschenkezeit - Die Gier macht sich breit.

Die Gier manipuliert zum Schenken.

Dicke und dünne Geldcouverts huschen zur geweihten christlichen Korruptionszeit wieder heimlich und verstohlen über die Schreibtische.

Zu Weihnachten ist Bestechung nämlich legitim.

Im öffentlichen Dienst sieht man, wie Schmiergeldbriefe verstohlen ihre Besitzer wechseln, denn wer den öffentlichen Dienst nicht schmiert, wird diskriminiert und heimlich sanktioniert.

Weihnachtszeit samt Christenheit ist der Gier geweiht.

 

Cristentum – Korruptionsreligion.

2000 Jahre alte christliche Geschäftsweisheit" Macht euch Freunde mit dem ungerechten Mammon."

Das ist der christlich legitimierte Aufruf zur Bestechung und Schmiergeldzahlung.

DAS IST DIE BAKSCHISCHRELIGION.

CHRISTENTUM IST SCHMIERGELDRELIGION.

Weihnachtszeit und Christenheit von Gott verflucht weltweit.

Irre Lügen und Betrügereien sind das Fundament des christlichen Abendlandes.

Wer hat sich jemals mit Geld und materialistischen Geschenken wirkliche Freunde gemacht?

 

Weihnachtszeit – Schmiergeldzeit weit und breit.

Weihnachtszeit der korrupten Gier geweiht.

Schmiergeldzeit initiiert und inszeniert von der Christenheit.

Schmiergeldfreud ist Weihnachtsfreud.

Weihnachtszeit ist Schmiergeldzeit.

 

Schmiergeldfreud.

Weihnachtsleid.

Während die Obdachlosen zu Weihnachten unter den Brücken schlafen, sammeln die Staatsdiener ihre Schmiergeldbriefe ein und bezichtigen die Armen der Faulheit. Die Schuld der Armen besteht folglich dessen darin, dass sie nicht so gierig und skrupellos sind wie Politiker & Co, denn die skrupellose Gier bezeichnen Wohlhabende und Reiche als Arbeit, skrupellose Gier bezeichnen die Raffgierigen als legitimes angestrengtes Arbeiten.

Weihnachtsfreud, materialistische Christenheit von der Gier manipuliert.

Weihnachtszeit der Gier geweiht.

Gustav Staedtler

Diesen Post teilen

Repost0
21. Dezember 2017 4 21 /12 /Dezember /2017 18:25

 

Heute ist Winter-Sonnenwende, und damit beginnt ein neues kosmisches Jahr.

Der Jahreswechsel vom 31. Dezember zum 1. Januar hingegen ist nur eine irre christliche Fiktion ohne jeglichen Wahrheitsgehalt, eine die Menschen verwirrende Glaubensdoktrin.

 

Wenn man weltweite Irrtümer beseitigt, dann entsteht automatisch eine neue bessere Weltordnung, eine Weltordnung, die sich an Fakten, Tatsachen und an der Wahrheit orientiert anstatt an Glaubensdoktrien, irren Kulten und phantastischen Behauptungen.

Gustav Staedtler

Diesen Post teilen

Repost0
15. Dezember 2017 5 15 /12 /Dezember /2017 18:20

BOMBIGE WEIHNACHT

Genderchristmess.

Bombige Weihnacht überall,

lasst die Bomben knallen in Stadt und Land.

Weihnachtszeit, Weihnachtsfreud,

Bombenknall in jeder Kathedral.!

Bombige Weihnacht überall,

lasst die Bomben knallen in Berg und Tal.

Weihnachtsbrauch, Weihnachtsschmaus,

Pest und HIV in jedem Haus.

 

Bombige Weihnacht überall,

Lasst die Marschflugkörper donnern durch das Tal.

Weihnachtsfreud, Weihnachtsgeläut,

brennende Städt, zerfetzte Leut.

 

Bombige Weihnacht überall,

lasst den Christbaum brennen im Portal.

Weihnachtsbaum, Weihnachtstraum,

ja sie alle glauben es kaum.

Bombige Weihnacht überall,

soll'n die Christen brennen im Gemeindesaal.

Weihnachtsgeläut, Weihnachtsfreud,

Ende mit der Wohlstandszeit.

 

Bombige Weihnacht überall,

wenn Kampfjets und Raketen donnern durch das Tal.

Weihnachtsschmaus, Weihnachtsbrauch,

pädophile Priester segnen uns auch.

 

Bombige Weihnacht überall,

Lesben tanzen nun um den Altar.

Weihnachtsbrauch, Weihnachtsschmaus,

Lesben, Schwule kommt zu Hauf

zur bombigen Weihnacht überall,

Extasie und Freibier gibt's als Abendmahl am Altar.

Weihnachtsschmer, Weihnachtsmär,

verkündet euch der Materialisten Satanskler.

Der Genderchrist steht mit der Erlösung vor der Tür.

 

Bombige Weihnacht überall,

auf der Kanzel steht der Dekadentengeneral

und verkündet euch Weihnachtsschmer, Weihnachtsmär,

alle Jahre mehr und mehr.

Der Genderchrist steht mit der Freiheit vor der Tür.

 

Bombige Weihnacht überall.

Auf dem Petersplatz quatscht der Wohlstandspapst,

Weihnachtsmär, Weihnachtsschmer,

Genderchristmess halten wir nun

alle Jahre mehr und mehr.

Bombige Weihnacht überall

bis zum letzten Supernovaknall.

 

© Gustav Staedtler

2001/17

 

Diesen Post teilen

Repost0
13. Dezember 2017 3 13 /12 /Dezember /2017 19:16

JERUSALEM CITY OF SATAN.

Jerusalem City of the Beast.

Die Offenbarung des Johannes, Kapitel 11

Die Vermessung des Tempels (muss mystisch verstanden werden)

1 Dann wurde mir ein Messstab gegeben, der aussah wie ein Stock, und mir wurde gesagt: Geh, miss den Tempel Gottes und den Altar und zähle alle, die dort anbeten! (Wo findet man die Zahl der Anbeter?)

2 Den Hof, der außerhalb des Tempels liegt, lass aus und miss ihn nicht; denn er ist den Heiden überlassen. Sie werden die heilige Stadt zertreten, zweiundvierzig Monate lang. [Die satanische tierische 666 Epoche]

<>

 

 

Das Zeugnis der beiden Propheten

3 Und ich will meinen zwei Zeugen auftragen, im Bußgewand aufzutreten und prophetisch zu reden, zwölfhundertsechzig Tage lang. [Die satanische 666 Epoche]

4 Sie sind die zwei Ölbäume und die zwei Leuchter, die vor dem Herrn der Erde stehen.

5 Wenn ihnen jemand Schaden zufügen will, schlägt Feuer aus ihrem Mund und verzehrt ihre Feinde; so muss jeder sterben, der ihnen schaden will.

6 Sie haben Macht, den Himmel zu verschließen, damit kein Regen fällt in den Tagen ihres Wirkens als Propheten. Sie haben auch Macht, das Wasser in Blut zu verwandeln und die Erde zu schlagen mit allen möglichen Plagen, sooft sie wollen.

 

7 Wenn sie ihren Auftrag als Zeugen erfüllt haben, wird sie das Tier [666], das aus dem Abgrund heraufsteigt, bekämpfen, besiegen und töten.

<<8 Und ihre Leichen bleiben auf der Straße der großen Stadt liegen. Diese Stadt heißt, geistlich verstanden: Sodom und Ägypten; dort wurde auch ihr Herr gekreuzigt.>>

*

Kommentar Gustav Staedtler.:

DIESE GEISTIG ALS SODOM UND ÄGYPTEN BEZEICHNETE STADT KANN LAUT DIESER BESCHREIBUNG NUR JERUSALEM SEIN, und die mystischen Worte Sodom und Ägypten sind bezeichnend für UNZUCHT, ENTARTUNG, VERGEWALTIGUNG, PRUNK, SKLAVEREI.

Und dem zur Folge kann JERUSALEM niemals die HEILIGE STADT, heilges Land und heiliges Volk sein, sondern JERUSALEM ist die Stadt SATANS, Residenz des Tieres.

*

Wenn wie hier in den apokalyptischen Schriften der Bibel geschrieben steht, JERUSALEM das neue SODOM UND ÄGYPTEN IST, wieso reden dann Christen und Juden als auch Muslime bzgl. JERUSALEM von der HEILGEN STADT, heiligem Land und heiligem Volk Gottes.?

Und also ist alles in allem, was das NEUE jüdische zionistische ISRAEL ausmacht nur Lüge und Betrug und also das Werk des wirklich bösen Übels, des sogenannten Teufels und Satans, das Werk des sogenannten Tieres.

Die Juden als auch die Christen sie haben weltweit ein satanisches, tierisches Lügenreich und einen weltweiten Betrügerkomplott erzeugt und aufgerichtet.

Insbesondere Juden, Christen und Sozialisten sind aufgrund ihres existenzialistischen Materialismusses Sensualismusses und der damit verbundenen Wahrheitsfeindlichkeit die von Gott Verfluchten und Verdammten, die da aus materialistischen Beweggründen ganz vorsätzlich Feinde Gottes, der Wahrheit, Reinheit, Keuschheit und also der Heiligkeit sind. Sie sind jene, die ganz vorsätzlich und bewusst das Übel wollen und treiben. Und diese bilden ganz bewusst eigenmächtige humanistisch entartete und von daher satanische Systeme entgegen dem Willen Gottes und der durch Gott gegebenen Naturordnung zum Zwecke ihrer Bereicherung und also ihres materialistischen Wohlstandsvorteiles und Machterhaltes.

 

Und dass, das heutige Israel und Jerusalem ein Sodom und Ägypten ist, beweisen ja die Fakten. Da wo ein Präsident (Katzav) wegen Vergewaltigung und sexuellem Missbrauch aus seinem Amte entfernt werden musste, da kann nur Sodom, Gomorrha, Ägypten und Babylon sein.

Oder wer von euch glaubt, dass sich im heiligen Land und der heiligen Stadt die Huren und Hurer, die Schwulen, die Pädophilen, Kinderschänder, die Zuhälter, Sklavenhändler und die Gold- und Geldgierigen tummeln.?

VERFLUCHT IST ISRAEL.!

VERFLUCHT IST JERUSALEM vom ALLERHEILIGSTEN ALLMÄCHTIGEN GOTT!

Verflucht zur totalen Vernichtung und ewiger Verdammnis.

So sittlich und moralisch verdorben wie die Sozialisten, Juden - und Christenheit ist kein heidnischer Eingeborenenstamm.

WENN DER SEMIT IM NAMEN GOTTES SEINEN BRUDER ERSCHLÄGT, - WO IST MAN DANN DA, ausser unter den Kainiten - IM ISRAEL DES SATANS.!

Und desgleichen betrifft den Vatikan und Rom, die sich auch HEILIGE STADT und EWIGE STADT nennen, obwohl der Vatikan voller unreiner pädophiler und schwuler Priester, Hurer und unreiner Geistkapazitäten ist.

Denn es ist gesagt und steht geschrieben, dass kein Unreiner jemals in die HEILIGE STADT eintreten darf bzw. kann.

Und also kann und ist dem zur Folge weder der Vatikan noch Rom, noch Jerusalem eine heilige Stadt, denn diese Städte sind voll des satanisch tierischen Übles.

*

<<9 Menschen aus allen Völkern und Stämmen, Sprachen und Nationen werden ihre Leichen dort [in Jerusalem] sehen, dreieinhalb Tage lang; sie werden nicht zulassen, dass die Leichen begraben werden.>>

10 Und die Bewohner der Erde freuen sich darüber, beglückwünschen sich und schicken sich gegenseitig Geschenke; denn die beiden Propheten hatten die Bewohner der Erde gequält.

11 Aber nach den dreieinhalb Tagen kam von Gott her wieder Lebensgeist in sie und sie standen auf. Da überfiel alle, die sie sahen, große Angst.

12 Und sie hörten eine laute Stimme vom Himmel her rufen: Kommt herauf! Vor den Augen ihrer Feinde stiegen sie in der Wolke zum Himmel hinauf.

13 In diesem Augenblick entstand ein gewaltiges Erdbeben. Ein Zehntel der Stadt stürzte ein und siebentausend Menschen kamen durch das Erdbeben um. Die Überlebenden wurden vom Entsetzen gepackt und gaben dem Gott des Himmels die Ehre.

14 Das zweite «Wehe» ist vorüber, das dritte «Wehe» kommt bald.

 

Die siebte Posaune

15 Der siebte Engel blies seine Posaune. Da ertönten laute Stimmen im Himmel, die riefen: Nun gehört die Herrschaft über die Welt / unserem Herrn und seinem Gesalbten; / und sie werden herrschen in alle Ewigkeit.

16 Und die vierundzwanzig Ältesten, die vor Gott auf ihren Thronen sitzen, warfen sich nieder, beteten Gott an

17 und sprachen: Wir danken dir, Herr, / Gott und Herrscher über die ganze Schöpfung, / der du bist und der du warst; denn du hast deine große Macht in Anspruch genommen / und die Herrschaft angetreten.

18 Die Völker gerieten in Zorn. / Da kam dein Zorn und die Zeit, die Toten zu richten: die Zeit, deine Knechte zu belohnen, / die Propheten und die Heiligen und alle, die deinen Namen fürchten, / die Kleinen und die Großen, / die Zeit, alle zu verderben, die die Erde verderben.

19 Der Tempel Gottes im Himmel wurde geöffnet und in seinem Tempel wurde die Lade seines Bundes sichtbar: Da begann es zu blitzen, zu dröhnen und zu donnern, es gab ein Beben und schweren Hagel.


DA WO DER DAUERHAFTE WILLE UND DIE LIEBE ZUR WAHRHEIT  IM MENSCHEN NICHT IST, DA IST DER MENSCH ALS MENSCH NICHTS WERT,
DA IST VOM  MENSCHEN AUCH NICHTS ZU RETTEN,
DA IST DER MENSCH NUR SATANISCHES TIER .
*
DIE WAHRHEIT IST UNVERBESSERLICH GENIAL-!

WER DIE WAHRHEIT HASST, DER IST VON GOTT VERFLUCHT.!

DIE EVOLUTION BEGEHT KEINE FEHLER –!

Zur weiteren Verbreitung freigegeben.

Gustav Staedtler./.veritasindeum

Diesen Post teilen

Repost0