Overblog Folge diesem Blog
Administration Create my blog
4. Mai 2012 5 04 /05 /Mai /2012 15:19

 

DER JUDE und DAS STIGMA.-. WELTHUNGERINDEX

 

Sie erkennen Kain nicht; sie erkennen den Satan nicht, weil sie teilhaftig dessen sind, weil sie Teil des Boesen sind.

Der Jude beweist in der Derzeit nur wieder einmal auf's Neue, dass er des Teufels und Satans Ausgeburt ist; und all jene, die dies nicht wahrhaben wollen, sind dieser Ausgeburt teilhaftig.

Von Wahrheit, Reinheit, Keuschheit, Freundschaft und Gerechtigkeit ist bei jenen doch rein gar nichts.

Da lebt sich doch nur die Gene des Tieres in Menschengestalt aus und mehr nicht, und da ist auch nichts Edles mehr.

 

War es denn nicht Gott selber, der da den Kain stigmatisierte.?

Wer seid also ihr, die ihr das Stigma negativiert.?

 

Der Jude ist nicht die “Krone der Menschheit” und ist auch nicht das “Volk Gottes”; und wer keinen goettlichen Charakter hat, der erkennt dies und auch das Stigma des Kainiten nicht.

Die Tierischen bewundern ja auch den Loewen und betiteln sich nach diesem oder nach dem Adler oder nach dem Drachen, weil sie geistig und auch physisch blind sind fuer das wirklich Goettliche.

Und wenn der Heilige Geist Gottes sagt, dass der Jude ein Luegner und Betrueger und ein Menschenmoerder von Grund auf ist, dann entspricht dies der Wahrheit und den Tatsachen, auch wenn die ganze Menschheit es nicht glaubt und nicht wahrhaben will.

Der Jude ist nicht grundlos stigmatisiert worden, die Deutschen ja auch nicht und die Zigeuner auch nicht...

WO IST DENN DER WAHRHEITSLIEBENDE JUDE.???

WO IST DER KEUSCHHEITSLIEBENDE ZIGEUNER, WO DER DIE HEILIGKEIT LIEBENDE DEUTSCHE.???

Und die Wahrheitsliebe ist aber die Voraussetzung dafuer kein Kainit zu sein, ist die Voraussetzung dafuer kein Abkoemmling des Teufels und Satans zu sein, ist die Voraussetzung fuer das wirkliche Volk Gottes, ist die Voraussetzung fuer das wirklich Edle.!

 

Ihr, die ihr es nicht wahrhaben wollt, dass der Jude ein Luegner und Betrueger ist, seid doch selber nur wahrheitsfeindliche Luegner und Betrueger.

Beweist mir doch die Wahrheitsliebe des Juden.!

Das koennt ihr wohl nicht.

Dann beweist doch wenigstens eure eigene Wahrheitsliebe.

Doch das koennt ihr auch nicht, denn haettet ihr Wahrheitsliebe, dann wuesstet ihr auch, dass der Jude ein wahrheitsfeindlicher, moerderischer Luegner und Betrueger ist, und dann wuerdet ihr dies auch fuer euch selber bekennen.

Ihr aber seid Luegner und Betrueger, die sich hinter der Tarnkappe des Humanismus und der Tierliebe verbergen und sich selbstbetruegerisch ihren Geist in Unschuld waschen, selbst wenn sie wieder beim Schlachter ihren Einkauf taetigen.

Ihr seid die ganz abgefeimten Ekelmoerder, Luegner und Betrueger, die ihr Gehirn mit totaler Finsternis betaeubt haben, die Luege, Betrug und Heuchelei so derart verinnerlicht haben, dass sie sogar auf dem Gestank, Geschrei, dem Blut, Schweiss und Traenen von ueber 9 Millionen Verhungerten im Unschuldswahn leben.

 

Wo sind denn die Hungernden dieser Welt, die Hungernden von 1949 bis zum heutigen Tag.? - Leben sie etwa noch.???

Und wieviele von 925 Mio. heute Hungernden werden in 5 Jahren noch leben.?

Somalische Flüchtlinge an einem Zaun in einem Lager im Jemen (Foto: dpa)

Alle 6 Sekunden stirbt ein Kind den Hungertod.

Das sind pro Minute 10, das sind am Tag 14.400,

144.000 in 10 Tagen.

Das sind in 100 Tagen 1.440.000, sind in 365 Tagen 5.246.000; das heisst 5,246 Mio. Kinder sterben pro Jahr den Hungertod.

Und wieviele starben an Krankheiten.??? - Wieviele starben durch die moerderischen Kriege der westlichen Welt.?

Und dann kommen noch die Frauen und Maenner dazu.!

Und nun schaut euch eure ruehmliche Moerderzahl an; und dann wisst ihr, dass ihr die Verbrecher seid und nicht Adolf Hitler und nicht Stalin und auch nicht Mao, ihr tierliebenden kapitalistischen Humanisten, die Katzen- und Hundefutter kaufen, anstatt einem hungernden Kind dieses Geld zur Verfuegung zu stellen, es ihm sogar noch rauben, um damit euer Hunde-, Katzen- und Vogelfutter,... kaufen zu koennen, und um eure geliebten Huren zu schmuecken.

Ich sage euch, das Schwert der goettlichen Gerechtigkeit und der Zorn Gottes wird erbarmungslos ueber euch kommen.

Ihr habt kein Recht mehr auf Liebe, Guete, Erbarmen und Gnade.

Ihr habt es verwirkt.

Gerechtigkeit interessiert euch ueberhaupt nicht.

Euch interessiert es ueberhaupt nicht, wenn Menschen verdursten oder verhungern, weil ihr ihnen mit euren Stauseen das Wasser aus dem globalen Zyklos gestohlen habt, weil ihr Fluesse begradigt oder nach Belieben kruemmt, das Wetter beinflusst wie es euch gefaellt und mit eurer Technologie das Klima veraendert.

Ihr seid doch die Erzeuger des ganzen Elends auf Erden, - ihr mit eurer Technologie und eurer masslosen Gier.

Nicht nur der Jude ist stigmatisiert, sondern auch der weisse Mann; und darum spielt ihr euch doch auch als die Verteidiger des Teufels auf, weil ihr seine Genossen seid, IHR DIE NACHKOMMENSCHAFT DES KAIN, die Dienerschaft des Teufels und Satans, ihr die Weiber- und Hurenhoerigen Jakobs- und Kainitenpsychen, die ihr die Luege und den Betrug und die Gier zu goettlichen Eigenschaften erklaert habt.

Fuer euch kann nur eine ewige Strafe Gerechtigkeit herstellen.

Ihr werdet um der Gerechtigkeit ewig leiden muessen.!

Logos Theon

Gustav Staedtler

10.2010

»»»»»»»»»»»»»»»»»:«««««««««««««««««

Sie nennen es Politik, Religion und Kultur
das Volk zum Luxusprunken zu verfuehren
und mit dem Materialismus
in den ewigen Ruin zu manipulieren.
Da wo Politik, Wirtschaft, Kunst, Religion und Kultur der Wahrheit nicht dienlich und zutraeglich sind, da sind sie nur die das Volk versklavenden und ausbeutenden Komplexe, Idole und Parasiten.
»»»»»»»»»»»»»»»»»:«««««««««««««««««
Sie nennen es Politik, Religion, Kunst  und Kultur
das Volk und die Erde fuer den groessten Unfug auszubeuten
und zu ruinieren.
»»»»»»»»»»»»»»»»»:«««««««««««««««««
Das Volk brilliant in den Ruin fuehren
das nennen sie Politik, Kunst und Kultur.
*
**
Vorsaetzlich Fehler zu begehen,
das nennen sie Politik machen.
*

**

Das wirklich Irre

das ist die Wahrheitsfeindlichkeit.

Wer dies leugnet,

der kann doch nur der Irre sein.

*

**

Er nennt sich Christ und Humanist

Satan der ewige Luegner, Irrlehrer und Materialist.

*

**

DAS JUENGSTE GERICHT.
WIE EIN STILLES WUNDER VOLLZIEHT ES SICH.
DAS JUENGSTE GERICHT.
DIES IST DAS JUENGSTE GERICHT
UND DAS EWIGE HEILIGE URTEIL.:
WER DIE WAHRHEIT HASST, DER IST VERFLUCHT
ZU NICHT ENDENDER VERDAMMNIS.
*
**
ICH BIN GEGEN ALLE.
WER IST FUER MICH.?
WAHRHEIT IST MEIN NAME.
WER DIE WAHRHEIT HASST, DER IST VERFLUCHT.
OHNE WAHRHEIT IST UND BLEIBT MAN DER EWIGE VERLIERER.
WORT GOTTES IST MEIN TITEL.
DER HEILIGE GUSTAV
*
DIE HEILIGE GOETTLICHE GERECHTIGKEITSMASCHINE ROLLT.
WER DIE WAHRHEIT HASST, DER IST VOM ALLERHEILIGSTEN ALLMAECHTIGEN GOTT AUF EWIG VERFLUCHT -
UND WIRD ERBARMUNGSLOS VERNICHTET.
DIE WAHRHEIT IST UNVERBESSERLICH GENIAL.
DIE EVOLUTION BEGEHT KEINE FEHLER.
© Gustav Staedtler ./.veritasindeum
VERITAS --- VENI --- VICI.

Zur weiteren Verbreitung freigegeben.

 

»»:««

Entwicklungshilfe | 11.10.2010

Weltweit hungern 925 Millionen Menschen

Die internationale Gemeinschaft hat sich hohe Ziele im Kampf gegen den Hunger gesteckt, aber in den letzten 20 Jahren nur wenig erreicht. Der Welthungerindex 2010 zieht eine erschreckende Bilanz, vor allem für Afrika...

»»:««

Alle 6 Sekunden stirbt ein Kind an Unterernährung - Traurige Zahlen ...

Alle 6 Sekunden stirbt ein Kind an Unterernährung. Traurige Zahlen. 06.04.2009, 22:13 ... Alle sechs Sekunden sterbe ein Kind an Unterernährung, stellte der UN-Sonder ...

krone.at/Nachrichten/Alle_6_Sekunden_stirbt_ein_Kind_an_Unterernaeh... - 96k

Repost 0
Published by phosphoros.over-blog.de - in WAHRHEIT
Kommentiere diesen Post
17. Februar 2012 5 17 /02 /Februar /2012 15:50

 

»»««.WELTENHERBST.»»««

*

»»»»»«««««

»»««

*

BUNTE HIMMELSBILDER WALLEN,

ERHABENE WORTE FALLEN

UND DER WELTENHERBST BEGINNT.

 

DIE VOELKER VON DER LIEBE ALLE LALLEN

WAEHREND MILLIARDEN MENSCHEN-SEELEN FALLEN

UND DIE MENSCHHEIT SIECHT DAHIN.

 

AUS GRAUEN NEBELN STEIGT DER TOD

WIE EIN GESPENST

UND ALLES ERDENLEBEN

ES NEIGET SICH VERGEHEND VOR SEINER GROSSEN MACHT.

 

DIE ERDE FAELLT INS STERBEN

UND NICHTS GIBT'S MEHR ZU ERBEN

FUER ALL DIE WAHRHEITSFEINDE IN DER GANZEN WELT.

 

DER ALLMAECHT'GE GOTT ER HAT'S BESCHLOSSEN,

SEINEN VERNICHTUNGSHASS UND -ZORN NUN AUSGEGOSSEN

AUF ALLE DIE IHN DEN ALLERHEILIGSTEN,

DEN URGRUND EW'GEN LEBENS UND ALLEN SEGENS NICHT GELIEBT.

 

GUSTAV STAEDTLER

2005

____________________________________________________________________________

 

GESEGNET WOLLTEN SIE WERDEN,

MIT EWIGEN FELDERN VOLLER ERDBEEREN.

GESEGNET WOLLTEN SIE SEIN,

MIT ALL DEM NICHTIGEN WELTENEINERLEI,

GESEGNET MIT DEM STOFF DER VERGAENGLICHKEIT

ANSTATT MIT DER EWIGEN KRAFT DER WAHRHEIT.

 

 GUSTAV STAEDTLER.

2005  

 

!!!. – DAS JUENGSTE GERICHT - .!!!

!!!. – WIE EIN STILLES WUNDER VOLLZIEHT ES SICH - .!!!

!!!. – DAS JUENGSTE GERICHT - .!!!

!!!. - DIE HEILIGE GOETTLICHE GERECHTIGKEITSMASCHINE ROLLT - .!!!
!!!. - WER DIE WAHRHEIT HASST, DER IST VOM ALLERHEILIGSTEN ALLMAECHTIGEN GOTT AUF EWIG VERFLUCHT -
UND WIRD ERBARMUNGSLOS VERNICHTET - .!!!
!!!. - DIE WAHRHEIT IST UNVERBESSERLICH GENIAL - .!!!
!!!. - DIE EVOLUTION BEGEHT KEINE FEHLER - .!!!
© Gustav Staedtler./.veritasindeum
!!!.---- VERITAS --- VENI --- VIDI --- VICI -----.!!!

 

Zur weiteren unkommerziellen Verbreitung freigegeben. 

 

Repost 0
Published by phosphoros.over-blog.de - in WAHRHEIT
Kommentiere diesen Post
12. Dezember 2011 1 12 /12 /Dezember /2011 14:31


WAHRHEIT.-.WIDERSTAND.-.WELTWEIT.
Luzifers Sprüche

Das Wunder

Es ist schon ein Wunder,
wenn du dich bemühst zu verstehn
die Worte der Wahrheit,
um wirklich klarer zu sehn.

Ja, es ist schon ein Wunder
wirklich frei zu sein,
und nicht nur das Schauspiel,
Fassade, Schminke und Schein.
Ja, wenn man jung ist,
dann fällt man darauf herein,
auf Schauspiel, Fassade, Sex, Glitter,
 Schminke, Mode, Straß und Schein.

Ja, es ist schon ein Wunder,
wenn du dich bemühst zu verstehn
die Worte der Wahrheit, um klarer zu sehn,
um wirklich klarer zu sehn.

Es ist schon ein Wunder,
wenn man zur Lüge nicht drängt,
auch wenn man mit den Worten der Wahrheit
den anderen kränkt.

Ja, es ist schon ein Wunder,
wenn man die Wahrheit liebt,
wenn man auf die Anerkennung der Welt
rein gar nichts mehr gibt.

Es ist schon ein Wunder,
in dieser Wahnsinnswelt und Zeit
wirkliche Freunde zu haben
ohne Mißgunst und Neid,
wirkliche Freunde zu haben
mit einem ganz klaren Geist.

»»:««

Leben

Das Leben ist wirklich sehr leicht,
wenn wir uns der Wahrheit anvertrauen
und wenn wir uns so in der Wahrheit vertrauen.

Und auf diese Weise gibt es dann auch keinerlei Grund,
irgend jemanden unter uns zu diskriminieren,
denn wenn wir der Wahrheit vertrauen,
dann vertrauen wir in wirkliche Liebe und Harmonie.

Ohne den Willen zur Wahrheit aber ist es unmöglich,
Liebe, Frieden und Harmonie zu verwirklichen.

Und also müssen wir es lernen, alle jene zu diskriminieren,
welche die Wahrheit nicht wirklich wollen,
jene, die die Wahrheit befeinden, verdunkeln und hassen.

Denn diese Art von Wesen und Menschen
sind die Feinde der Liebe, der Harmonie und des wirklichen Friedens.


»»:««

Wer sich
mit der Feder
der Wahrheit
schmückt,
der ist
als Sieger
zum Siegen geboren,
der ist
zum Helden unter Helden
erkoren.

»»:««

Was nützt es mir, alle Sprachen der Welt zu beherrschen,
wenn ich mit ihnen die Wahrheit nicht reden und schreiben darf?
Und darum interessiert mich nur eine Sprache:
Die Sprache der Wahrheit.
Und also liebe ich nur ein Volk und ein Land,
nämlich jenes, das die Wahrheit liebt.
»»:««
Schreibt es an jede Wand
in jeder Stadt, im ganzen Land.
Wahrheit, Wahrheit, Wahrheit
für uns und unser Land.
Wahrheit, Recht und Freiheit
für unser Volk und Land.

Wahrheit, Wahrheit, Wahrheit
ist des Glückes Unterpfand.
Wir fordern Wahrheit,
Recht und Freiheit
für unser Volk und Land.

Schreibt es in euer Herz
und in den Verstand.
Es lebe die Wahrheit,
des Glückes Unterpfand.

Die Wahrheit schafft Klarheit
und wahre Gerechtigkeit.
Die Wahrheit schafft Freundschaft
und wahre Einigkeit.

Schreibt es in euer Haus
und schreit es aus euch heraus.
Es lebe die Wahrheit
in unserem Volk und Land,
denn Wahrheit schafft Klarheit
und Gerechtigkeit.
Wahrheit und Klarheit,
das schafft Freiheit und Recht.
Nur Wahrheit und Klarheit
schafft wahre Einigkeit.
»»:««

Also, es lebe die Wahrheit
in uns und unserem Land.
Es lebe die Wahrheit,
wir leisten Widerstand.
Mit Wahrheit, Wahrheit, Wahrheit
leisten wir Widerstand
gegen Versklavung, Lüge und Betrug
in jedem Volk und Land.
Wahrheit, Wahrheit, Wahrheit
ist des Glückes Unterpfand.

Schreibt es an jede Wand
und ruft es durchs ganze Land.
Die Wahrheit schafft Freiheit
und wahre Gerechtigkeit.
Die Wahrheit schafft Freundschaft
und wahre Einigkeit.

Wahrheit, Wahrheit, Wahrheit
ist der Liebe und allen Glückes Unterpfand.
Wahrheit, Wahrheit, Wahrheit
selbst bis in den Tod.
Freiheit, Freiheit, Freiheit,
die Wahrheit ist mein Gott.

Schreibt es in euer Herz
und in den Verstand.
Es lebe die Wahrheit
in unserem Volk und Land.
Die Liebe zur Wahrheit,
das ist der Widerstand
gegen Unglück, Not und Tod
in jedem Volk und Land.
Wahrheit, Wahrheit, Wahrheit
ist des Glückes und der Liebe Unterpfand.
»»:««

Wer für die Wahrheit kämpft und wer für die Wahrheit sterben kann,
der ist der ewig freie und der wirklich heilige Mann.

»»:««

Weltregierung ist nicht Gottes Regierung; und was Gott nicht regiert,
ist von der Weltmacht, dem Teufel und Satan regiert.
Wer sich vom Allerheiligsten Allmächtigen Gott
nicht beherrschen und regieren lassen will,
der ist vom Teufel und Satan beherrscht.

»»:««

Wenn die Betrüger und Lügner von der Wahrheit reden,
dann verbieten sie diese,
sobald sie selber als Lügner und Betrüger offenbart werden.

Frage den Betrüger, wessen Glanz es ist, in dem er erstrahlt,
und du kannst sicher sein, daß er dich belügt.
Denn seine Gier nach Anerkennung
ist größer als sein Wille zur Wahrhaftigkeit,
denn der Wille zur Wahrhaftigkeit, so glaubt er,
raube ihm den Glanz und werte ihn so ab.

»»:««
Die Gier
hat sich
ein buntes Kleid geraubt,
um
als
Ekel
nicht erkannt zu werden.
Und so prunkt sie nun
mit ihrem Raub
hochfahrend
protzend
arrogant
vor aller Welt
in Stadt und Land
und selbst vor Gott
wie schön sie sei.
Die Gier.

»»:««

Hier ist
Da Da
die immer wiederkehrende Rebellion
gegen die Unterdrückung der Freiheit
des Geistes.
»»:««

Ohne Wahrheit bist und bleibst du der ewige Verlierer.

»»:««
Die Evolution des Geistes
beinhaltet die Revolution der Wahrheit.
Die Revolution der Wahrheit
ist Evolution des Geistes.
»»:««

Sein zu sein ist alles Wissen,
wer dies weiß, der muß – Sein sein -.

»»:««
Viele reden vom Glauben.
Ich rede vom Wissen.
Ich rede von der Wahrheit,
denn vertrauen kann man nur der Wahrheit,
nicht aber der Unwahrheit,
der Lüge und dem Irrtum.
Glauben aber kann man auch den Irrtum,
die Unwahrheit und die Lüge,
und diese mit aller Überzeugtheit
vertreten und verbreiten.
»»:««
Der Humanismus ist wie ein Schafsfell,
in dem sich die Raubtiere verstecken.
»»:««

Alle reden von der Liebe – ich auch.
Ohne Wahrheit gibt es keine Liebe.

»»:««

Liebe ist absolute Einheit.
Absolute Einheit aber ist nur möglich in der Wahrheit.

»»:««

Geistlosigkeit ist Dummheit, die Wurzel des Irrtums, der Unwahrheit, der Lüge, des Betruges, aller Bosheit und allen Übels.

»»:««
Ein Volk, das viele Gesetze braucht,
beweist damit, daß es geistlos ist.
»»:««

Jeder richtet, straft und vernichtet sich selbsttätig
durch seine Feindschaft gegenüber der Wahrheit
und also durch seine eigene Geistlosigkeit.
Dies ist eine unabänderliche ewige geistige Gesetzmäßigkeit.

»»:««

Nicht die Mehrheit eines Volkes hat Recht,
sondern ganz allein die Wahrheit,
auch wenn sie von keinem Volksangehörigen vertreten ist.

»»:««

Wenn die Ordnung nicht der Wahrheit entspringt
und die Wahrheit nicht das Gesetz ist, dann sind Gesetz und Ordnung und ein derartiges System immer zum unabänderlichen Scheitern verurteilt.
»»:««

Wo ich auf dieser Erde auch hinschaue.
Ich sehe nur Lüge und Bosheit, die aus Dummheit resultiert
und mit der man diese Welt regiert.
Anerkannt schlau und klug ist für sie alle der Betrug.

»»:««

Die freie Meinung der Derzeit
erstreckt sich lediglich
über viele Varianten von Lüge.
»»:««

Die moderne Psychologie und der Humanismus haben den Menschen anstatt in die Freiheit in die Gefangenschaft eines Sechs-Sterne-Luxusbordellknastes geführt;
zurück in die Dekadenz des Römischen Reiches.
»»:««

Der Humanismus, das war die Illusion des 20. Jahrhunderts;
die Nächstenliebe und der Frieden der satten Maden im fetten Speck.
»»:««

Mensch, - das ist das, was der Homo-Sapiens gern wäre -. Denn Mensch, - das ist das, was der Homo-Sapiens nur vortäuscht,
um als Tier nicht aufzufallen.
Die erste Stufe der Menschwerdung
ist nämlich der Wille zur absoluten Wahrheit.
»»:««

Man muß die Jugend dumm halten,
damit sie fleißig arbeiten gehen,
viel konsumieren, um ihr Geld zu verlieren,
nicht nachdenken, sich auf den Gehorsam beschränken,
Steuern zahlen, sich im Wohlstand aalen,
kritiklos sterben – und –
der Partei oder der Kirche ihr Geld vererben.

»»:««

Wir befinden uns derzeit wieder einmal an jenem Punkt,
 da es verboten ist zu sagen,  was die Betrüger verbieten zu denken.
Und dafür werden wie zu allen Epochen, alle Verantwortlichen dem Rad der Gesetzmäßigkeiten entsprechend abgeurteilt und bestraft.

»»:««

Die Gedanken sind frei,
wenn man uns frei denken läßt.

»»:««

Die freie Meinung des Menschen bemißt sich an seiner Angst vor Strafe.
Die Übeltäter aber, das sind jene, die die Wahrheit befeinden, unterdrücken oder verbieten.
Die ewig Schuldigen, das sind und bleiben jene, die die Wahrheit nicht wollen, die, welche die  Wahrheit befeinden, ablehnen, unterdrücken, verbieten oder hassen.

»»:««

Wenn man keine Meinung hat, dann hat man auch das Problem der Meinungsfreiheit nicht. Wenn man nun aber die Meinung eines Schweines hat, dann diskriminiert man ganz gewiß die Meinung des Schlachters.

»»:««

Wenn man Wahrheit und Unwahrheit miteinander vermischt, dann glaubt der Mensch, alles sei Wahrheit, weil er die Unwahrheit nicht von der Wahrheit unterscheiden kann.
Und so verhält es sich auch mit den sogenannten heiligen Schriften der Bibel.
»»:««

Wie sollte man als Freund der Wahrheit die Unwahrheit, Lüge, Irrtum und Betrug lieben können?
Was also fordern da jene, die da lehren, man solle seine Feinde lieben?
Soll man etwa, wenn der Erzengel Michael dem Teufel den Speer ins Herz gerammt hat, den barmherzigen Samariter spielen, erste Hilfe leisten und die Polizei und den Krankenwagen rufen?

»»:««

Wisse, Mensch, wer du auch immer bist:
Die Wahrheit ist kein Friedensbringer
für jene, die sie ignorieren, befeinden
oder hassen.

»»:««
An dem, was der Mensch begehrt,
offenbart er seinen geistigen Stand,
seine Intelligenz, seine Dummheit,
und so seinen eigenen Wert.

»»:««

Das Ewige erklärt sich mit den Worten der Wahrheit.

»»:««

Seid, was ihr wollt. Geht und wählt, nur die Wahrheit zählt.
Selber denken, nachdenken, umdenken, weiterdenken,
denn es ist unser aller Pflicht,
sich um die Wahrheit zu bemühen, und so dazu beizutragen,
das wirklich Gute zu wirken.
Es ist unser aller Pflicht und Recht zu prüfen,
zu kritisieren und zu korrigieren, was als falsch erkannt wurde.
Hierzu aber bedarf es des sachlich analytischen Geistes
und also des Willens zur Wahrheit und nicht des gefühlsbetonten Bedürfnisgedusels.
Die Welt ist nämlich nicht so schön,
wie das Fernsehen es uns vorgaukelt.
Und der Sex ist auch nicht so angenehm, wie jene behaupten, die damit Geschäfte machen. Und man muß wissen, daß der ewige Orgasmus die Hölle ist.

»»:««
Wir müssen es lernen, auf die Wahrheit stolz zu sein, und in diesem Zusammenhang können wir dann auch stolz auf unsere      materialistische Armut sein.
»»:««

Wir müssen es lernen, auf die Wahrheit stolz zu sein, und in diesem ewigen Reichtum können wir dann auch wirklich stolz auf unsere materialistische Armut sein. Wir können stolz sein, ohne Gier zu sein, stolz sein zu sein. Sein zu sein. Frei zu sein.

»» :««

Der Materialist glaubt zu sein, was er an sich gerissen hat. Ich aber bin, was ich bin. Ich bin frei.
Du Materialist bist gekettet an das, was du glaubst zu haben, du bist gekettet durch deine Gier, bist gekettet durch die Angst zu verlieren.
Und so lieferst du so den Beweis dafür, daß du wirkliches Eigentum nicht hast.
Der Sexist und Materialist kann nicht stolz auf materialistische Armut sein und beweist dadurch, daß er Ewiges, Sein, Wahrheit nicht hat und ist.
GIERIGE ARMUT IST DER MATERIALIST.

»»:««

Wahrheit heißt der Weg,
auf dem man in die Freiheit geht.

»»:««

Weil derzeit die Dummheit wieder zur Mode geworden ist, darum strebt man nach der Dekadenz.
Voller Lust und Freude erzeugen sie ihr eigenes Leid.
WAHNSINN IST IHR NAME.

»»:««

Welchen Stein ich auch hebe,
hinter welche Maske ich auch immer schaue
und in welches Dunkel ich auch immer leuchte,
ich entblöße, richte und vernichte die,
welche sich dort verbergen.
Wahrheit ist mein Name.
»»:««

Wirklich positiv zu denken ist wahrhaftig zu denken und  wirkliches - - Positivdenken ist – Wahrheit denken -.

»»:««

Was nützt es mir, alle Sprachen der Welt zu beherrschen, wenn ich mit ihnen die Wahrheit nicht reden darf?
Was also nützt uns die freiheitlichste Demokratie, wenn wir da die Wahrheit nicht reden, nicht schreiben, nicht denken dürfen?
Was für eine Mehrheit von Volk und dessen Macht beherrscht uns dann? – Doch wohl die Macht der Geistlosigkeit, des Irrtums, der Lüge und des Betruges, die Macht der geistlosen Eitelkeit, die Macht der selbstverliebten eitlen Arroganz, die Macht der Verliebtheit in den äußeren Glanz.
Das Ekel der Gier im geraubten Glanz.
Das Ekel der Gier in Armut und Fäulnis ohne Selbstakzeptanz.
Die im Wahn befindliche Angst.
Spieglein, Spieglein, an der Wand.
Ich bin die Schönste im ganzen Land,
wenn du es leugnest, dann wirst du verbrannt.
Wir haben die Macht, wir haben Demokratie im Land.
Die Welt der Lüge im agonischen Tanz.
Die Gier im Wahn ihrer Angst.
Die Gier als Übel erkannt verliert ihre Akzeptanz.
Die Welt der Gier in ihrem Todeskampf.
Agonischer Tanz, Lügenkrampf.
Demokratische Mörderhand unterdrückt die Wahrheit
im ganzen Land.

»» :««
Der Weg in den totalen Ruin.:
Demokratie im Willen der Gier, Demokratie im Zeichen des Tiers.
»» :««

Unabänderliche Tatsachen und Gesetzmäßigkeiten ändert und bewältigt man nicht dadurch, daß man den, der sie offenbart und verkündet, ignoriert  oder aus dem Wege räumt.

»»:««

Glaubt ihr etwa, daß man sich unter Lügnern und Betrügern
mit der Wahrheit Freunde macht?

»»:««
Wenn man Lügner und Betrüger zu seinen Oberhäuptern wählt, dann muß man sich nicht wundern, wenn man mit ihnen untergeht.

»»:««
Mir braucht niemand zu glauben, denn ich rede die Wahrheit.
Und darum werdet ihr zum Wissen gelangen, daß es so ist,
wie ich es euch verkündet habe.

»»:««
Alles, was wir brauchen, ist Wahrheit.
Wir brauchen keine Idole und Ideologien.
Wir brauchen keine Religionen und Konfessionen.
Wir brauchen keine Politiker und Lehrer,
 die den Willen zur Wahrheit nicht haben.
Wir brauchen keinen Sex, keine Drogen, keinen Luxus und auch nicht die Mode der Zeit.
Alles, was wir brauchen, ist die Wahrheit.
Und darum suche und strebe beständig nach Wahrheit,
denn sie ist das Ewige, das Unvergängliche, der dauerhafte Wert,
das einzig wirklich Gute.

»»:««

Wir müssen es lernen zu leben und nicht zu kämpfen, um zu überleben. Wir müssen es also lernen, für die Freiheit zu kämpfen, denn um zu überleben, kann man sich auch versklaven.

»»:««

Wer sind eigentlich diese vermeintlichen Herren im Staat wirklich, die uns halten wie Nutzvieh und Sklaven? Sind diese etwa die Engel Gottes, oder sind sie die Engel und Diener des Teufels und des Satans? Glaubt ihr etwa, daß die Söhne und Engel Gottes Nutzvieh und Sklaven zu ihrer Existenz benötigen ? Glaubt ihr, daß die Söhne und Engel Gottes Materialisten sind?

»»:««

DER ZYKLOS DER GIER

Fressen
Und
Gefressen werden,
leiden
und
Leid erzeugen,
Werden
und
Vergehen.
Der Zyklosder Gier,
das Reich des Tiers.
Töten,
um zu leben,
den Hunger
und
den Durst pflegen,
unfähig,
die Welt der Physis
aufzugeben.
Fressen
und
Gefressen werden.
Leid erzeugen,
um das Leid zu lindern.
Töten,
um zu leben.
Irrtümer säen,
sich
mit Illusionen umgeben
und gekleidet
in der anderen Blut,
Schweiß und Tränen,
vom Frieden
und
der Liebe
reden.
Der Zyklos der materialistischen Gier,
das Reich der Hure und des Tiers.
»»:««

Wer die Wahrheit ablehnt, der komprimiert sich im Wahn.

»»:««

- Ora et labora! – Bete und arbeite!
Ja, ich bitte um Wahrheit und Klarheit,
und ich arbeite so für die Wahrheit und die Freiheit.
- Ora et labora! –
Ja ich arbeite und bete,
um von den Ketten  der Unterdrücker der Wahrheit befreit und von der Weltengier gelöst zu werden.

»»:««

Freiheit ist nur ein anderes Wort dafür,
von der Weltengier, dem Materialismus befreit zu sein.

»»:««

Wenn die Verfassung und die Gesetze des Staates gegen den Willen zur Wahrheit sind, welcher Art sind dann derartige Gesetze und Verordnungen, und welcher Art ist eine derartige Verfassung?
Und wer sind jene, die eine solche Verfassung haben und erlassen?
Und wer sind jene, die derartige Gesetze durchsetzen und schützen?

»» :««

Die derzeitige Diktatur hat nur eine andere
kleinkarierte Visage und eine Modefrisur von Demokratie.

»» :««

Auch der heutige moderne Rechtsstaat und die sogenannte Demokratie funktionieren nur durch das Diktat und sind von daher unweigerlich zum Scheitern verurteilt.
Die derzeitige Demokratie und der sogenannte Rechtsstaat ist nur eine Fassade, hinter der sich das Gebilde einer listigen, psychologisch ausgeklügelten Diktatur befindet.

»» :««

Wenn ihr die Wahrheit wirklich lieben würdet, dann würdet ihr euch an mir und meinen Worten der Wahrheit und der Wahrhaftigkeit freuen. Und ihr würdet mich um der Wahrheit willen lieben.

»»:««

Herr Präsident

Sagen Sie, Herr Präsident,
was ist erlaubt,
daß man es denkt
in Ihrem Volk, in Ihrem Land
und in Ihrem Parlament?

Sagen Sie, Herr Präsident,
ist es erlaubt,
daß man die Wahrheit denkt,
daß man wirklich ungestraft
wahrhaftig reden darf?

Wahrheit ist Provokation.
Wahrheit ist Evolution.
Wahrheit ist die Rebellion,
und das war sie immer schon.
Herr Präsident, Herr Präsident.
Herr Präsident.

Sagen Sie,
wie soll die Welt sich ändern,
wenn man die gleichen Fehler begeht,
die die Alten vorgelebt,
von Generation zu Generation?

Sag, wie soll die Welt sich ändern,
wenn man die alten Fehler neu begeht,
in den gleichen Lügen lebt,
Generation für Generation,
wie die Alten schon?

»»:««

Herr Präsident
Wie soll sich die Welt denn ändern,
wenn man Fehler nicht aufdeckt,
sich im  im Illusionenglück,
im Irrtumswahn verstrickt?

Zu taub zum Hör’n, zu blind zum Seh’n,
zu selbstverliebt,
der Wahrheit ins Gesicht zu sehn,
treiben Sie Ihr böses Spiel,
wollen die Wahrheit gar nicht hör’n und seh’n.

Denn Wahrheit ist Provokation.
Wahrheit ist Evolution.
Wahrheit ist die Rebellion,
und das war sie immer schon.
Herr Präsident, Herr Präsident.
Herr Präsident.

Sag, wie soll die Welt sich ändern,
wenn die Zukunft ohne Wahrheit ist,
wenn im Angstwahn man erstickt,
die Dekadenz die Kindheit frißt?

Sag, wie soll die Liebe wachsen,
wenn die Lüge sie erstickt,
wo die Gier nach Ruhm und Geld
zerstören alles Glück?

Sagen Sie, Herr Präsident,
was ist erlaubt,
daß man es denkt in Ihrem Volk,
in Ihrem Land und in Ihrem Parlament?

Sagen Sie, Herr Präsident,
ist es erlaubt,
daß man die Wahrheit denkt,
daß man wirklich ungestraft
auch in Ihrer Nähe
Wahrheit reden darf?
»»:««

Im nun angebrochenen 21.Jahrhundert muß man, wie bereits im 20. Jahrhundert, auch wieder die Kunst beherrschen, zwischen den Zeilen zu schreiben, um mitteilen zu können, was man zu sagen hat.

Wer um diesen Umstand weiß, der weiß auch, wo wir uns wirklich befinden mit der sogenannten Demokratie.

Denn wir leben immer noch in einer Zeit, in der man nicht frei und unverhohlen seine Meinung kundtun kann. Wir leben also immer noch in der Zeit der vorgeschriebenen Meinungen und so in der Unterdrückung und Vergewaltigung der Freiheit des Geistes.

»»:««

Die derzeitige freie Meinung besteht darin, die Lüge, Irrtum und Unwahrheit zu glauben und diese mit voller Überzeugtheit zu vertreten; und dies bezeichnen die Manipulateure als das - Positivdenken -, den Geist der Dummen in die gewünschten bahnen zu lenken.

»»:««

Sie nennen es sozial, Liebe, Freundschaft und Moral,
den Raubgemordeten mit ihren Raubgenossen und Kumpanen gemeinsam zu verspeisen.

»»:««

Schweigen, schweigen, sich verbergen, mit Fassadenlack sich wehren.
Schweinehunde sind sie alle, mit der großen Drachenkralle heucheln sie das liebe Tier, kunterbunte Kuschelgier.
Doch im tief verborgenen Innern lauert unersättlich gierig das so blutrünstige Tier, das mit Messer und mit Gabel seine Opfer nun umbringt und verschlingt.

»» :««

Es ist wieder mal verboten, daß man frei die Wahrheit sagt.
Wer es dennoch wagt, der wird angeklagt
vor dem Kadi des unrechtschwangren Globalrechtsstaats.

Recht ist, - was Geld einbringt -.
Was Geld einbringt, ist jedem recht.
Dies weiß doch heute selbst das dummste Kind
und auch der dummste Knecht.
Denn selbst der König, Richter und der Präsident
leben nicht von Luft und Liebe,
sondern von den Steuern
der registrierten Eierdiebe.
Es zählt mal wieder mehr der Sold, das Geld,
als Ehrbarkeit, Wahrhaftigkeit und Edelmut.
Wer dies weiß,
der kennt die Höllenbrut.
Sie lügen und betrügen für jedes kleinste Stück
der glänzenden Vergänglichkeit.
Unwertes ehrloses Ekelpack in Samt und Seide,
Brokat, Lack und Frack, Ekelpack, Ekelpack im Paillettenkleid,
im Diamantenglanz, in Lack und Frack, in Lippenrot
thronend auf der Schwachen Tod.
Drecksgewürm im schillernden Glanz,
brustgeschwellter Mummenschanz, ordengezierter Affentanz.
Aalglattes Arschkriechergewürm.
Ekelgeschlecht, das sich Menschheit nennt,
ehrlos bis in den Eierstock und den Hodensack,
ehrloses Ekelpack. –
Drecksgewürm verkrallt mit seiner Gier in der Erde Boden,
ehrlos, ja ehrlos,
auf ewig verflucht und verloren.

Schweigen, schweigen, man muß sich verbergen wie das Tier,
denn schon der Klang der Stimme, er verrät es auch in Dir,
das Ekeltier mit seiner Gier.
Und so säuseln nun die Wölfe, die Schlangen und die ganze Drachenbrut ihre Liebeslieder sanft daher,
und den größten Bestien selbst fällt das Lächeln gar nicht schwer.

»»:««


Gesammelte Sprüche.  ©Gustav Städtler 1. Teil     – 1990 bis 2002 -

Repost 0
Published by phosphoros.over-blog.de - in WAHRHEIT
Kommentiere diesen Post
12. Dezember 2011 1 12 /12 /Dezember /2011 14:03

WAHRHEIT.-.WIDERSTAND.-.WELTWEIT.
Luzifers Rache
TEIL 2


Wenn die Bösen von den Bösen reden,
dann klagen die Drachen die Ratten
des Diebstahls an.

»» :««

Vom Humanismus, der Menschlichkeit und der Nächstenliebe
reden sie viel und oft, die samt-, brokat- und
edelsteingezierten Wölfe und Drachenschabracken, die        Sklavenmacher, -halter und –treiber, die Fürsten der Finsternis.

»»:««

Höre zu, Schaf! Sei human, Schaf! Und gebe deine Wolle gerne ab.
Und lege deine Hörner ab, Schaf! Denn Pazifismus ist Mode.
Kannst du nicht lesen, Schaf?
Du mußt deine Feinde lieben, steht doch groß und breit über der Schlachterei geschrieben.

»» :««

Ja, die nicht mehr endende Gerechtigkeit muß und wird hergestellt werden. Aber die sieht ganz anders aus als jene, die sie herstellen wollen, sie sich vorstellen.
»» :««

Gott ist kein Humanist und auch kein Pazifist, sondern der absolute reine Geist, absolute Wahrheit. Gott ist nicht das, was Menschen sich unter Gott vorstellen und verbreiten.
Gott ist reinster Geist, absolute Logik und absolute Vernunft
und nicht die Imagination der menschlichen Vorstellungen.

»»:««
Das Ewige Absolute gibt sich zu erkennen
 durch den Willen zur Wahrheit.
»»:««
Es ist absolut logisch: Die Wahrheit ist und bleibt unverbesserlich!
»»:««

Aus dem Wahnsinn aussteigen,
heißt,
in die Wahrheit einsteigen.

»»:««

Das wirklich  Positive ist ohne Wahrheit unmöglich.

»»:««

Wer hört es denn schon gerne, daß man ihm sagt, daß er dumm ist?
Doch wohl nur jener, der so klug und weise ist, die Wahrheit zu lieben und sich belehren zu lassen.
Wer aber seine Eitelkeit und Selbstherrlichkeit pflegen will, der wird niemals zur Erkenntnis der Wahrheit gelangen.

»»:««

Ja, ja, es gibt viel zu lernen von dem Geist, der da Wahrheit heißt.

»»:««

Schaf, hör zu, es steht geschrieben:
Du sollst Deine Feinde lieben!
Mmmhm, äh.
Sag, Lehrer, wer hat das geschrieben,
ein Schaf oder ein Wolf?
Oder hast du es etwa im Buche der Weisheit der Schlachter gelesen?
So, Lehrer, gehe hin in Frieden,
und lasse jene, die es schrieben,
auch jene sein, die dich so lieben,
wie sie schrieben.
Und du, mein Freund, der du gelehrig weise bist,
wisse-, all jenen, die derartiges lehren,
muß man diesen Wunsch verwehren,
damit sie erfüllen müssen, was sie fordern.

»»:««


Weil ich Geist bin, darum denke ich autonom und bin autodidaktisch in absoluter Logik.
Der ungeistige Mensch hingegen ist geistig unautonom
und von daher ein Fremdbelehrter, ein Wissensgetrichterter,
ein Programmierter, der nicht in der Lage ist, die Richtigkeit seines erlernten Wissens selber analytisch zu überprüfen; ihm fehlt nämlich
 das Fundamentalwissen.

»»:««

Mit der Ausrufung der Anarchie hat der Geist nicht den Geist seiner Herrschaftsfunktion enthoben, sondern hat den Geist, der da die Absolutheit hat und ist, in seinem Herrschaftsrecht  bestätigt und damit die Herrschaftsansprüche aller minderwertigeren und so unrechtmäßigen Kapazitäten für nichtig erklärt und aufgehoben.

»»:««

Wirklich positiv denken heißt, Wahrheit denken, anstatt seine individuellen Wünsche und Wunschvorstellungen mit dogmatisch verbissenem Glauben erzwingen zu wollen.
Ohne den Willen zur Wahrheit ist kein Herauskommen aus dem Irrtum und so dem Wahnsinn möglich. Ohne den Willen zur Wahrheit und so dem Rein-geistigen steigert sich die menschliche Psyche und  so die Weltgesellschaft in den totalen Wahn der materialistischen, sexistischen Gier.

»»:««

Liebe nennen es die Drachen,
wenn sie neue Drachen machen.

»»:««

Arbeit nennen es die Drachen,
wenn sie Jagd auf Schafe machen.
Freundschaft nennen es die Drachen,
wenn sie die Schafe gut bewachen.

»»:««


Wahrheit ist Recht. Recht hat, wer es hat, und nicht, wer es haben will.
Recht hat die Wahrheit. Die Wahrheit hat immer Recht.
Die Wahrheit ist immer im Recht.
Ich bin die immer wiederkehrende Rebellion
gegen die Unterdrückung der Freiheit des Geistes.
Wahrheit ist mein Name. Wahrheit ist mein Titel.

»»:««

Wahrheit ist der Weltrebell.
Die Wahrheit, die ist immer aktuell.
Mit Wahrheit ist man immer im Recht.
Mit Wahrheit hat man ewige Zukunft.
Mit Wahrheit hat man die Ewigkeit.
Mit Wahrheit hat man das ewige Sein.

»»:««

Der Verräter der Wahrheit, der Freiheit und der Liebe, die wollten sich nur bereichern mit der Rebellion und Revolution.

»»:««

Sozialismus können Drachen nur im vollen Schafstall machen.

»»:««
Mit der freiheitlichen Demokratie haben wir nur die     Mehrheitsdiktatur der sinnlich-materialistischen Dekadenz.

»»:««

Genau betrachtet ist es ein höllisches Scheißleben hier auf dieser Erde. Aber unseren Kindern gaukeln wir vor, daß es himmlisch sei, die alten Fehler immer wieder aufs neue zu begehen, denn nur so hält man das Rad der materialistischen Gier in Rotation.
HIV-verseucht, Krebszerfressen, ein psychischer Schrotthaufen, hochglanzlackiert in Haute Couture mit dem fotogenen Life ist fun Dauerlächeln, dem Schauspiel der modernen Welt. AIDS hat auch seine schönen Seiten.

»»:««

Wir müssen es lernen, intelligente Fragen zu stellen, Fragen, mit denen wir die Lügner und Betrüger entlarven, offenbaren und bloßstellen. Und dies  geschieht schon dadurch, daß sie unsere intelligenten Fragen nicht beantworten wollen oder können, ohne sich als Übeltäter selber bloßzustellen. Denn wir wissen ja, daß selbst ihr Schweigen sie als Übeltäter erkennbar macht.
Für oder gegen die Wahrheit, das ist die immer wieder zu stellende und gestellte Frage.

Wir müssen das Recht haben, alles zu hinterfragen, alles in Frage zu stellen, alles zu offenbaren, alles ans Licht zu bringen und uns jeglicher Art der Versklavung zu verwehren.
Und also ist der Wille zur Wahrheit auch die Legalität zum Widerstand, denn da, wo Wahrheit, Recht und Freiheit herrschen, erübrigt sich der Widerstandswille gegen Irrtum, Lüge und Betrug, gegen Ausbeutung und Versklavung.
Und daß wir Wahrheit insbesondere von der herrschenden Klasse fordern, das ist der legale Widerstand.

Wir haben unzweifelhaft das uneingeschränkte Recht, auch von der herrschenden Klasse Wahrheitswillen zu fordern.
Und wir haben das uneingeschränkte Recht, eine herrschende Klasse und Führungsschicht ohne Wahrheitswillen grundweg abzulehnen, zu stürzen und sie auf den ihr gebührenden Platz befördernd, unschädlich machend zu beseitigen.

Wir müssen das verfassungsmäßig garantierte Recht auf Wahrheit haben. Und wir müssen die in der Verfassung verankerte Pflicht zur Wahrhaftigkeit und zur Wahrheit haben. Unter anderen Bedingungen haben die Verfassung und das Gesetz keinerlei Rechtsgültigkeit.
Ohne den dauerhaften, fundamentalen Wahrheitswillen ist jede Verfassung unrechterzeugend und also unrechtmäßig.

Woher also nimmt sich der Staat, die herrschende Klasse, das Recht, eine Strafgesetzordnung zu erlassen?

»»:««

Wer sich mit Äußerlichkeiten aufwertet, der beweist damit nur seine innere Armut. Der Wille eurer Gier nach den materialistischen Werten, und so dem äußeren Glanz, ist der Beweis für euren euch eigenen Unwert.
Euer euch unreigenes Unwertbewußtsein zwingt euch zur Gier nach den materialistischen von anderen erschaffenen Werten.
Eure euch ureigene Wertlosigkeit ist die materialistische Gier,
das Begehren nach der Physis.

»»:««

Die Gier verliebt sich immer radikal ins Kapital.

»»:««

Das Vergängliche zu begehren ist des Sisyphus Leid.
Das Unhaltbare halten zu wollen ist die Gier nach der Vergänglichkeit.
»»:««

Das Vergängliche festzuhalten ist die Unmöglichkeit.
Die Vergänglichkeit zu erhalten ist die Hölle, die ewige Unruhe, Qual
 und Leid.

»»:««

Die Bewegung in der Ewigkeit, das ist die Zeit.
»»:««
Wo die Bewegung endet, da beginnt die Ewigkeit. Ewig ist auch die Hölle, sie ist aber nicht die Ewigkeit, sondern der nicht endende Zyklos der Zeit, der ewige Zyklos des Leids.
Der Fluch der Zeit ist des Sisyphus Leid. Das Vergängliche halten zu wollen, ist des Sisyphus Leid, der Fluch der Zeit.
Begehre nicht die Physis, begehre nicht das Fleisch, den Leib, das Weib, den Stein.
Begehr das SEIN der Ewigkeit.
Begehr die Wahrheit.

»»:««

Begehre nicht das Weib,
sie ist die Liebe zur Vergänglichkeit,
Verkörperung der Zeit und so nur Leid.
Begehre nicht den Leib,
es ist die Liebe zum Vergänglichen,
Verkörperung der Zeit, der Gier, das Bild des Tiers.
Begehre nicht das Weib,
es ist die Gier nach der Vergänglichkeit.
Der Fluch der Zeit,
in dir
das Leid.
Begehre nicht den Leib,
es ist die Gier nach der Vergänglichkeit
in dir
der Fluch der Zeit.
Begehre nicht die Welt noch Weltengut,
noch Mann, noch Weib,
begehr und liebe nur den reinsten Geist,
die Wahrheit, die ew’ge Ruhe, ew’ges Sein,
die wahre Ewigkeit, das ewig ohne Wunsch
und Begehren zu sein.
Die absolute Leere ohne Bewegung, ohne Zeit,
das reinste Nichts ist Allmacht und ist die
Absolute Heiligkeit.

»»:««

Die Freiheit beginnt im Kopfe, im Geiste, indem man die Ketten seiner sinnlichen, materialistischen und geistigen Gier sprengt,
zerreißt und für immer ablegt.
Frieden, Frieden, ew’gen Frieden,
kein Wunsch und Begehren mehr.

»»:««

Der Menschheit verkündend, daß ihre Reise in die Freiheit geht,
haben sie sie mit den Ketten der Lüge auf der Galeere des Irrtums gefangen gelegt.

»»:««

Wir wollen nicht mehr glauben.
Wir wollen wissen.
Wir wollen nicht mehr leben und glauben
wie die Turteltauben.
Wir wollen nach Wahrheit streben,
wollen mit erhobenem Haupt
uns ins Licht begeben.

Wir wollen nicht mehr blind vertrauen.
Wir wollen der Wahrheit Licht ins Angesicht schauen.
Wir wollen nach Wahrheit streben.
Wir wollen auf Wahrheit bauen.
Wir wollen der Wahrheit vertrauen.
Wir wollen der Wahrheit offen ins Angesicht schauen.

»»:««

Wir wollen nicht mehr blind vertrauend,
gelegt in Ketten der Lüge glauben,
man wolle die Welt erlösen und uns erretten.
Wir haben die Botschaft der Wahrheit vernommen
in finsterer Zeit.
Wir haben der Botschaft der Wahrheit vertraut
durch Armut und Leid.
Wir haben erkannt und wir kennen es nun,
das heilige Licht der Ewigkeit.
Der Weg in die Freiheit heißt Wahrheit.
Wir wissen es nun: Nur die Wahrheit macht frei.

»»:««

Wahrheit bleibe mein Begehren.
Um das Ekel will ich mich nicht scheren.
Des Übels will ich mich verwehren.
Die Wahrheit soll mich führ’n und lehren.
Und diesen heiligen Wunsch in Ehren
soll mir nichts und niemand ungestraft verwehren.

»»:««

Das
Rad
Der
Göttlichen
GESETZMÄSSIGKEIT
»:«
Sie wollten nicht die Wahrheit,
sie wollten nicht das Licht.
Sie wollten Weltenehre
und Ruhm und Glanz
und leben in ’nem Mummenschanz.
Und nun wird’s immer trüber,
und näher kommt das Leid.
Vorbei, vorbei, vorbei,
vergeudet, vorüber und vorbei
die Belehrungszeit.
Vorüber, vergeudet, vorbei
die Gnadenzeit.
Der Weg an der Wahrheit vorbei,
der führt in den sicheren Ruin.
Der Weg an der Wahrheit vorbei,
der führt in das nicht endende Leid.

»»:««

Der Gott hat Gesetze geschaffen,
die übertritt niemend.
Der Geist hat Gesetze
und Gesetzmäßigkeiten,
die kann niemand übertreten
oder ändern.
Diese Gesetze
und Gesetzmäßigkeiten
sind unübertretbar,
ewig unabänderlich.

»»:««

Wer die Wahrheit haßt,
der ist verflucht
und verdammt in alle Ewigkeit.

»»:««

Sie befinden sich im Reich des Irrtums und der Lüge, des Betruges und der Angst. Aber sie glauben, sie würden die Wahrheit reden und leben. Und in diesem ihrem Glaubenswahn kämpfen sie voller Angst vor der Lüge gegen die Wahrheit, denn sie glauben, daß die Lüge und Unwahrheit, die sie glauben, die Wahrheit sei.

Und so rezitieren sie uralte und Zeitgeist-neue Irrtümer, Unwahrheiten und Lügen, in der Angst, die Wahrheit zu verlieren und befeinden und hassen jeden, der ihre Glaubensdoktrien und ihre Orthodoxie in Frage stellt, anzweifelnd ablehnt oder widerlegt.

»»:««

Da, wo der Wille zur Wahrheit nicht dauerhaft ist,
da gibt es keine Hoffnung auf Positives.

»»:««

Der wirkliche Wert des Menschen bemißt sich an seinem Geist, an seinem Willen zur Wahrheit und nicht an der Masse oder Schönheit von Fleisch, seinen zusammengerafften materiellen Gütern oder seinen technischen Fähigkeiten.
Wer die Wahrheit über sein materialistisches, egoistisches Selbst nicht erkennt und dieses nicht für ein rein geistiges, wahrheitswilliges, geistbezogenes Ego austauscht, der wird zu dem, was MENSCHSEIN ist, niemals durchdringen und verbleibt dem zur Folge im Stadium der Animalität.

»»:««

Armut
ist der Mensch.
Armut
ist alle Kreatur.

»»:««

Weiser, merke dir:
Der Teufel,
der behauptet glatt,
daß er von Gott
gesegnet sei,
weil er gesunde Hörner hat.

»»:««

Vater und Sohn
Mein Sohn, höre das Gebot.
Du sollst deinen Nächsten lieben wie dich selbst!
Papa, wie liebt man sich denn selbst?
Indem man Bier trinkt, mein Sohn.
Prima, Papa.
Und seinen Nächsten liebt man dann wie sich selbst, indem man ihm auch ein Bier gibt.
Dieses Nächstenliebegebot findet Mama aber gar nicht gut.
Mama hat gesagt, es ist Nächstenliebe, wenn man für sie brav arbeiten geht, den Lohn auf ihr Konto überweist und ihr von seinem Taschengeld goldene Ohrringe kauft.
Ja, mein Sohn, und der Papst ist der Meinung, daß die besonders heilige Nächstenliebe darin besteht,
daß man ihm das ganze Geld auf’s Konto überweist.
Und darum, mein Sohn, lehrten die Ketzer die Weisheit:
Jeder ist sich selbst der Nächste. Prost!

»»:««

Mein Sohn, merke dir: Das Wirken der Wahrheit ist das Wirken der absoluten Intelligenz, die da der Gott ist. Das Ewige erklärt sich mit den Worten der Wahrheit. Und wisse, mein Sohn, Egoismus ist des natürlichen Menschen innerster Wille. Wahrheit aber ist der innerste Wille der wirklichen Heiligen.

»»:««

Und also merke dir, Mensch, der du gelehrig weise bist: Seinen Nächsten zu lieben ist eine sehr gefährliche Sache, wenn der den Willen zur Wahrheit nicht hat, denn dann liebt man nämlich den Teufel und Satan, und so seine Sklaverei und sein eigenes Verderben.
Denn der, der den Willen zur Wahrheit nicht hat, der
ist auch zu wirklicher Liebe und Nächstenliebe niemals fähig und also ein egoistischer Lügner und Betrüger. Und so würdest du mit deiner Nächstenliebe den Lügner und Betrüger und also die Lüge und den Betrug lieben. Und das aber führt in dein eigenes ewiges Verderben und Leid, in die ewige, vom wahren Gotte abgeschiedene Verdammnis.

Und darum, Mensch, der du gelehrig weise bist, liebe nur die Wahrheit und nur jene, die auch den dauerhaften Willen zur Wahrheit haben.

Es ist also eine Betrugs- und Irrlehre, seine Feinde zu lieben oder seinen undifferenzierten Nächsten, und dies betrifft ebenfalls die Lehre: Liebet jene, die euch hassen.

Wie sollte man als Wahrheitsliebender jene lieben, die die Wahrheit hassen? Und also wisse, die Feinde der Wahrheit hassen, damit man ihnen materialistisch dient; und das bedeutet, daß sie versklaven wollen, woraus erkennbar wird, daß sie nicht nur die Wahrheit hassen, sondern auch keinerlei Liebe haben.

Und das besagt, daß die materialistische Welt und der Materialist ohne Liebe sind und grundsätzlich versklaven wollen. Und so ist der innerste Wille der materialistischen Welt einzig der Wille zur Versklavung.

An jenen also, welche die materialistische Liebe und Nächstenliebe praktizieren und lehren und fördern, erkennt man die Feinde der Wahrheit und so die Feinde der Freiheit und der wirklichen Liebe.

»»:««

Über Nächstenliebe
können Drachen
nur
ganz fotogen
per
Kasse
lachen.
*
Über
Wahrheit
können Drachen
nur
ganz hämisch
lachen.
*
Doch bei so viel Wahrheit,
da vergeht dann
selbst den listigsten
der Drachen
alles
Lachen.

»»:««

Da, wo die Wahrheit geht,
da kommt mit absoluter Sicherheit
die Hölle.

»»:««

Nicht die Religion, nicht die Konfession, nicht die Kirche, nicht die Sekte, nicht das Kloster, nicht die Philosophie, nicht die Ideologie und auch nicht die Psychologie kann den Menschen erlösen und in die Freiheit führen, sondern einzig der Wille zur Wahrheit.

Ohne den Willen zur Wahrheit ist kein Herauskommen aus der Welt des Irrtums und des Wahns der Sinnlichkeit.

»»:««

DA DA
IST
DIE IMMER
WIEDERKEHRENDE
REBELLION
GEGEN
DIE UNTERDRÜCKUNG
DER FREIHEIT
DES GEISTES
DER WAHRHEIT.

»»:««

Dada ist für das, was ist
und gegen das, was etwas sein will.
Dada ist da.
Dada ist hier.
Dada ist everywhere.
Dada ist absolut wahr.
Dada ist absolut klar.
DADA IST DAS SO IST ES.
Dada ist nicht der Dadaismus der Vergangenheit,
 denn DADA IST.
DADA IST DAS DADA IM JETZT.

Dada ist nicht die Kunst von gestern.
Dada ist immer die Kunst von heute.
Dada ist immer die Kunst des Jetzt.
Dada ist die Kunst, die Wahrheit erkennbar zu machen.
Dada ist die Kunst, die Wahrheit zu denken,
die Wahrheit zu reden, zu schreiben.
Dada ist die Kunst, Wahrheit zu leben.
Das Wirken der Wahrheit ist DADA.
DADA IST DAS WIRKEN DER ABSOLUTEN INTELLIGENZ.
DADA IST FUNDAMENTAL GEISTIG.
DADA IST DA.

»»:««

Der nicht endende Wille zur Wahrheit
das ist
der
Weisheit
letzter
Schluß.
»»:««

Wenn die Gesetze von gestern
heute keine Rechtsgültigkeit mehr haben,
dann haben die Gesetze von heute,
ebenso wie die Gesetze von gestern,
morgen keinerlei Rechtsgültigkeit mehr.
Und aufgrund dieser Tatsache
kann man sich auch die Gesetze für morgen,
weil sie übermorgen keine Gültigkeit mehr haben,
sparen.

»»:««

Der Wille eurer Gier nach weltlicher Ehre und äußerem Glanz ist der Beweis eurer euch eigenen Armut und Angst.

»»:««

Weiser, merke dir.
Wahrheit ist ein rotes Tuch für jedes Tier.

»»:««
Würdig werden für die Wahrheit, sich der Wahrheit öffnen,
 sagen dürfen, was man denkt, frei und unverboten und selber bereit sein,
sich belehren und korrigieren zu lassen, um zu wachsen als Mensch.
Der Wahrheit ins Gesicht schauen und sich von ihr reinigen lassen, anstatt ihr den Dreck der Psychopathie und Lüge ins Gesicht
 zu schleudern samt der Faust und dem Knüppel.
Der Wahrheitsfeindlichkeit, der Lüge und des Betruges sich selbst erkennend wirklich schämen. – Ich bin perplex -.
Ich habe mich als Dreck im Dreck entdeckt.-
DIE WAHRHEIT HAT MICH AUFGESCHRECKT.


xI»X«Ix
VERITAS
VENI VIDI VICI.
*VERITASINDEUM*
«««.WAHRHEIT WIDERSTAND WELTWEIT.
»»»»»»»»»»»»»»»»»»»»»»»:«««««««««««««««««««««
*
SIE SAHEN DER LUEGE HAUPT SICH ERHEBEN
UND HABEN DER WAHRHEIT WIEDER NICHT DIE EHRE GEGEBEN.
BRUEDER SAHEN SIE IN GROESSTER NOT
UND SIE  FUERCHTETEN ABER NUR
IHREN EIGENEN TOD.
*
»»»»»»»»»»»»»»»»»»»:«««««««««««««««««««« 
«««.VERITAS VENI VIDI VICI.»»» 

Repost 0
Published by phosphoros.over-blog.de - in WAHRHEIT
Kommentiere diesen Post
29. Juli 2011 5 29 /07 /Juli /2011 15:24

SCHÖPFUNGSGESCHICHTE

FÜR FORTGESCHRITTENE.

Am Anfang schuf Gott Himmel und Erde und die Erde war wirr und ist wirr geblieben.

Auf dieser Erde expandiert und mutiert immer nur die Gier.

Die Wesen dieser Welt sind Werkzeuge der Gier vom kleinsten bis zum grössten Geschöpf. Und da behaupten irgendwelche Pseudoweise, dass Gott bei seiner Schöpfung sah, dass alles gut war.

Da reden doch ganz offensichtlich Lügner, anmassende Betrüger, die im Namen Gottes Lügen und Irrtümer erzeugen und verbreiten und so also selber der Gott sind, den ihre überlieferten Schriften und Lehren repräsentieren.

Und Gott sah, dass es gut war.”

Wer ist dieser Berichterstatter, der diese Behauptung aufstellt.?

Er hörte Gott nicht nach seinen Schöpfungsakten sprechen.:”Es ist gut.”, sondern er behauptet: “Gott sah, dass es gut war.”

Woher weiss jemand derartiges, es sei denn er betrachtet sich selber als Gott.?

Und hieraus also ist schlusszufolgern, dass die Überlieferer und Schreiber der sogenannten “Heiligen Schriften” der Bibel etc. sich in ihren persönlichen Anmassungen und geistigen Betrachtungen selber zum beurteilenden Gott gemacht haben.

 

 

Beispiel.:

Ein Journalist besucht einen Künstler in seinem Atelier und berichtet dort über dessen Arbeit bei der Vollendung eines Kunstwerkes, z. B. eines Bildes oder Bildnisses und behauptet dann in seiner Berichterstattung, dass der Künstler, nachdem das Werk am Abend vollendet war, davorstand und sah, dass es gut war.

Der Künstler sagte nicht.:”Mein Werk ist gut.”, sagte auch nicht: ”Ich bin zufrieden mit meiner Arbeit.”, sagte auch nicht: “Es ist ein gelungenes Werk.”, sondern der Berichterstatter dachte, der Künstler sah, dass es gut war, so als wäre er der Künstler.

 

Nicht der Künstler beurteilt sein Werk, sondern der Journalist.

Er sah, dass der Künstler sah, dass sein Werk gut war, und schrieb dies in den Heiligen Journalismus der sogenannten Bibel.

Ein Universaljournalist und -berichterstatter schaute dem Gott bei seinem Schöpfungswerk zu und kommentierte bei Vollendung eines Kunstwerkes.:”Und Gott sah, dass es gut war.”

Der Schöpfungsjournalist sah also den Gott sehen, und woran erkennt nun aber ein Aussenstehender, dass jemand sieht, dass etwas gut ist.?

Und wer war nun dieser Journalist und Berichterstatter, und nach welchen und wessen Kriterien beurteilte er.?

Doch gewiss nicht nach den Kriterien eines genialen Könners, sondern nach dem Kriterium eines Geschöpfes, denn der Gott selber war und ist er ja nicht.!

Der Gott aber ist doch der Schöpfer aller Dinge, richtiger alles Erschaffenen und den aber hat doch niemand jemals gesehen.!

Wer also ist dieser Berichterstatter.???

Ist er ein Geschöpf Gottes oder jemand, der dem Schöpfergott übergeordnet ist.?

Wer aber könnte dem Gott übergeordnet sein und das auch noch als Beurteiler Gottes.???

Aller Vernunft und Logik folgend doch niemand; und also kann der Berichterstatter und Schreiber nur ein subjektiver Beobachter gewesen sein, denn ein objektiver Beurteiler muss selber Gott und Schöpfer sein, um sagen zu können, dass das Werk gut ist.!

 

Und dann hat sich im Verlaufe der weiteren Evolution der Erde herausgestellt, dass sie nicht so gut war wie behauptet, sondern ganz das Gegenteil, und also muss der subjektive Beurteiler und Berichterstatter ein betrügerisches, ungeistiges Wesen gewesen sein, welches nach seinen persönlichen Kriterien von gut und schlecht, richtig und falsch und seinem persönlichen Verhalten desbezüglich beurteilt hat, und wie zu erkennen ein Materialist war, der nach materialistischen sexuellrationalistischen Voraussetzungen beurteilte, denn woher konnte er wissen, dass Gott das für gut befand, was er erschuf.?

Dies beurteilte er also aus der Sicht seiner eigenen existentialistischen materialistischen Kriterien und zwar, dass wenn jemand etwas erschafft oder erzeugt und es dann nicht zerstört, sondern bestehen lässt, es gut sein muss.

Das ist existentialistische, materialistische Sicht und Beurteilungsweise, selbst wenn das Werk untauglich ist, denn das kann nur eine höhere, fähigere Intelligenz oder Instanz beurteilen.

 

Wenn ein Töpfer seinen ersten selber gedrehten Krug nicht gleich an die Wand wirft, ist er damit nicht gleich gut.

Ein Anfänger beurteilt aber selbst einen total schiefen Topf als erhaltenswert gut und dies um so mehr er keinerlei Vergleichsmöglichkeiten hat.

Verliebt in sein schöpferisches Wirken und Werken fehlt ihm jegliche Objektivität und einem Beobachter, der noch unfähiger ist als er, um so mehr.

Nur der Meister erkennt das Meisterwerk, nur das Genie das Genie und das Geniale, und jeder Anfänger, der sich weiterentwickelt, weiss um die Mängel seiner Anfänge.

Und auch Gott wusste, dass seine Schöpfung nicht vollkommen war.

 

Ein Kunstmaler weiss auch, dass seine Kunstwerke nie das Optimum sind. Gottes Schöpfung war und ist auch nicht das Optimum, auch wenn sie eine gewisse Genialität aufweist.

Eine Raupe ist auch nicht das Optimum gegenüber einem Schmetterling und dennoch genial. Die Beurteilung “gut” aber will Vollendung suggerieren. Und derart war auch das Weltbild zur Zeit der Schöpfungsgeschichtsschreibung und lange danach.

Und ewig stehen die Berge.”Psalm Davids.

Und so war auch das Weltbild der dadurch beeinflussten Epochen, man glaubte alles an der für sie göttlichen Schöpfung war gut, was hingegen nur beweist, dass der Mensch geistig minderbemittelt beurteilungsunfähig war und dies bis zum heutigen Tage; und dies ist Beweis dafür, dass er die göttliche Stufe nicht erreicht hat.

 

Etwas Erschaffenes, dass sich durch weitere Evolution negativ entwickelt, kann nicht gut sein.

Schon Werden und Vergehen können nicht wirklich gut sein, und von daher kann Schöpfung und Geschöpf nicht wirklich gut sein. Erschaffenes unterliegt dem Werden und Vergehen.

Für gut erachtet Derartiges also nur ein subjektiver Beurteiler.

Und darum finden Kinder im Allgemeinen ihre Mami gut. Und derart ist auch die Beurteilung des Schöpfungskorrespondenten der Bibel.

Der Kuchen, den Mami gebacken hat, ist gut.

Mami sah, dass der Kuchen gut war.” schrieb Klein-Brigittchen in ihr Poesiealbum.

Es wurde Abend. Es wurde Morgen; und Mamis zweiter Schöpfungstag begann, den Dienstagsbraten herzustellen war dran und Klein-Brigittchen war wieder einmal gut ausgeschlafen und satt mit Kugelschreiber und Poesiealbum in der Küche zur Stelle, um über die Entstehung der Welt zu berichten, mit der Mami beschäftigt war, nicht wissend woher sie selber kam.

Nach einer anstrengenden 6-tägigen Arbeitswoche, legte Mami sich am Sonntag von all ihrer Arbeit zur Ruhe. Und darum konnte Klein-Brigittchen nichts mehr berichten, denn am 7. Tage musste sie ihr Frühstück nach dem Aufwachen selber machen und den Tag selber bestreiten und gestalten, Mami hatte sich nämlich nach dem Bad in ihr Himmelbett gelegt und die Schlafzimmertür hinter sich zugeschlossen.

»»»:«««

Erst erschafft der Gott einen riesigen Kosmos (Universum).: - ein unbeschreiblicher Kraftakt. Und dann setzt er sich auf einen der kleinsten Planeten und spielt mit der dortigen Kleckermatsche herum und macht daraus Spielzeug, das sich masslos reproduziert und gegenseitig auffrisst und zerstört. Und aus der besten Kleckermatsche erschafft er den sogenannten Menschen nach seinem Bilde als Mann und Weib.

Und demzufolge muss er selber ein Zwitter gewesen sein.

Aber logisches Denken ist ja Glücksache.

Und dieses Glück aber ist den Schreibern der Bibel nicht zuteil geworden und denen, die ihr glauben und sie rezitieren, auch nicht.

 

Gott ist kein Wesen der Erscheinungswelt, sondern purer Geist, fundamentale Logik, absolute Vernunft und absolute Wahrheit. Und darum hat Gott auch nie jemand gesehen, noch wird man ihn jemals sehen können, denn Gott ist subtiler als Radioaktivität, das

SUBTILSTE ÜBERHAUPT, PURER GEIST.

Man hat mit der Bibel und dem jüdischen Weltbild die ganze westliche Welt verblödet und in einen irren Glaubenswahn versetzt, mit dem sie nun in ihren totalen Untergang marschieren.

Ihr Erwachen wird ihr Irrwahn im Wahnsinn sein.

Die Wahrheit ist für sie unerreichbar.

WAHRHEIT ist TABU.

Gustav Staedtler

Juli 2011

*

 

1900-2000 beginnen die Bibeltexte mit den Worten.:

Am Anfang schuf Gott Himmel und Erde......

~2000-2011~findet man den Text verändert mit den Worten.:

Im Anfang schuf Gott Himmel und Erde....

Sie, diese Christen, verfälschen und schreiben in ihren Bibeln was und wie es ihnen zeitgeistangepasst und politisch jeweils in den Volksverblödungskram passt.

Die Bibel ist also keine heilige Schrift, sondern ein Gottverfluchtes Drecksbuch voller Lügen und Unwahrheiten und insbesondere ein Schriftwerk voller irreführender Lehren, um Menschen und Seelen abhängig zu machen, psychisch zu zeretören, zu versklaven und auszubeuten.

Er nennt sich Christ, der machtgierige teuflisch satanische Materialist.

*

Vorsätzlich Fehler und Lügen zu kopieren,

das nennen sie konfirmieren.

*

Vorsätzlich Irrtümer erzeugen und verbreiten,

das nenen sie Glaubensfreiheit und Religion.

*

Das wirklich Irre

das ist die Wahrheitsfeindlichkeit.

Wer dies leugnet,

der kann doch nur der Irre sein.

*

Er nennt sich Christ und Humanist

Satan der ewige Lügner, Irrlehrer und Materialist.

*

DAS JÜNGSTE GERICHT.

WIE EIN STILLES WUNDER VOLLZIEHT ES SICH.

DAS JÜNGSTE GERICHT.

DIES IST DAS JÜNGSTE GERICHT

UND DAS EWIGE HEILIGE URTEIL.:

WER DIE WAHRHEIT HASST, DER IST VERFLUCHT

ZU NICHT ENDENDER VERDAMMNIS.!!!

*

DIE HEILIGE GÖTTLICHE GERECHTIGKEITSMASCHINE ROLLT.!!!

WER DIE WAHRHEIT HASST, DER IST VOM ALLERHEILIGSTEN ALLMÄCHTIGEN GOTT AUF EWIG VERFLUCHT -

UND WIRD ERBARMUNGSLOS VERNICHTET - .!!!

DIE WAHRHEIT IST UNVERBESSERLICH GENIAL - .!!!

DIE EVOLUTION BEGEHT KEINE FEHLER - .!!!

© Gustav Staedtler ./.veritasindeum

!!!.---- VERITAS --- VENI --- VICI -----.!!!

*

Mehr zum Thema siehe hier.:

http://phosphoros.over-blog.de/article-glaubenssachen-zum-wahnsinnig-machen-80628961.html

Repost 0
Published by phosphoros.over-blog.de - in Bibel Religion Christen WAHRHEIT
Kommentiere diesen Post

Présentation

Recherche

Liens