Overblog
Folge diesem Blog Administration + Create my blog
13. Oktober 2016 4 13 /10 /Oktober /2016 18:03

SATAN AN DIE MACHT.

WEIBER WISSEN WIE MAN’S MACHT.

Den gottverfluchten grünen, sozialistisch kommunistischen und kapitalistischen Genderkräften bleibt nun nichts anderes mehr übrig als der Dritte Weltkrieg, denn welcher noch vernünftige Mensch, welches noch vernünftige Volk will einen derartigen Höllenwahnsinn, to“ fuck everybody.“?

Die USA sind doch ganz offensichtlich nur noch für Vollidioten ein Vorbild.

Wofür stehen denn die Clintons, ausser für basse, entartete Sexualität, Lüge, Betrug und skrupellosen Mord.?

<>

SATAN AN DIE MACHT.  WEIBER WISSEN WIE MAN’S MACHT.

Und Merkel, wofür steht sie, Ehebrecherin und Hure im Christengewand.?

Doch ebenfalls für Gender und also das Satanische.

Und wofür steht der Fresssack Gabriel und alle Wohlstandsschweine seinesgleichen und wofür die grüne Pädodekadenz.?

Und was hat uns ein liberaler gelber Homofaschismus zu bieten.?

Global streben nun sensuell ausgerichtete amoralische Frauen an die Macht, um mit ihren gefühlten Wahrheiten alles besser zu machen. Anmassend blöde wie das Weib nun einmal ist, denkt es mit dem Bauche und quatscht mit dem Muttermund.

Die CDU als auch die CSU sind schon seit langem nicht mehr christlich, sondern diabolisch, satanisch genderfaschistisch. (Money, Sex and Drugs and Might and Crime, that’s the Politcians Way of Life. Überleben um jeden Preis.)

 

Der Weltsozialismus Kommunismus ist gescheitert, und nun wollen sie, die intellektuellen und ideologischen Kräfte, als letzte Möglichkeit des Erhaltens ihrer Macht und Existenz den Gender-Wahnsinn zur Weltherrschaft bringen. Aber sie haben wie eh und je ihre Rechnung ohne den Allmächtigen Geist gemacht.

3x3 wird niemals 7. Da können sie noch so viel das Arsch ficken auch an den Akademien, Fakultäten, Universitäten und Hochschulen auf Kosten der schuftenden Heteros üben. Sie sind und bleiben letztendlich die totalen Verlierer.

Der Weg an der Wahrheit, der Logik und Vernunft vorbei, der führt unabänderich in den totalen Ruin und Untergang. Gender streams to Hell. (Gender fliesst zur Hölle.)

 

Und nun fürchten all diese abartigen Genderfaschisten zu recht die aufstrebenden Nationalen und alle noch einigermassen vernunftsbegabten Kräfte, dass sie politische Macht erlangen und ihnen den Prozess und Garaus machen. Und deshalb wird nun gelogen und betrogen und alles mit permanenter Propaganda verbogen, dass man das Kotzen kriegt, sobald man sie reden hört, denn schon der Klang ihrer Stimmen verrät, dass sie lügen.

Sie selber bemerken es nicht mehr, weil sie immer so überzeugend authentisch wahr (wie der Lügenbaron) sein wollen.

<>

Existenzialisten insbesondere die Intellektuellen können und werden niemals wissen, was Wahrheit ist, denn Sex und also die Lüge ist ihr innerstes Wesen.

Die Gier kann sich ohne Lüge, Irreführung, Betrug und Raubmord nicht befriedigen und also nicht existieren, das weiss doch schon seit Menschengedenken jede dumme Bauernhure.

Das älteste Gewerbe der Welt betreibt keine Welt - und Wohlstand entsagende Eremitage, das macht ja nicht einmal der alle Welt verblödende, die Wahrheit verhöhnende und das Volk stets anscheissende Klerus. Auch die Komödianten Gottes wollen wie alle Hollywood Superstars etwas vom Leben der Hautevolee abhaben. Wozu sonst ist man der Star auf der Kanzel und vor dem Altar.?

Und nicht anders verhät es sich mit dem das Volk schröpfenden laizistischen Klerus, den Medienschaffenden.

Also wozu wird man Akademiker, Pfaffe, Kardinal, Papst, Politiker, Minister, Kanzler, Präsident etc., doch nicht, um asketisch zu leben und der Wahrheit die Ehre und das Regiment auf Erden zu übergeben, sondern, dumm wie man als gieriger Existenzialist nun einmal ist, will man hochgradig klugscheissend selber das Universum dirigieren. Ganz scheissegal, auch wenn man dabei alles immer wieder ruiniert, man kann ja wieder von vorn beginnen. Arbeiten und Aufbauen werden so wie so wieder nur die blöderen Dummschafe und Esel, die da glauben „Arbeit macht frei.“

Bisher ist es doch dank des unerschütterlichen Glaubens an den Fortschritt des Wahnsinns immer nur besser geworden, dafür ist das Handy doch der Beweis. Was also sollten die Parasiten fürchten, etwa Atombomben.? Haben sie doch, gewusst wie, schon überlebt, gestorben sind hauptsächlich immer die Dummen.

Also fürchtet euch nicht und weitermachen, noch ist der Globus nicht auseinandergeplatzt.

Worum geht es hier auf dieser Erde eigentlich, weiss das jemand.?

*

Weiber an die Macht, denn das Weib war doch laut ihrer heiligen Schriften der erste gelehrige Schüler des Satans auf Erden, dazu war der einfältige Mann nicht fähig, der musste es vom Weibe erst lernen ein Satan in Menschengestalt auf Erden zu werden.

Und was glaubt ihr, wer wird wohl der letzte Satan auf Erden sein.?

Schon mal so eine verliebte Gottesanbeterin bei ihrem Liebesspiel beobachtet.? Da kann man sehen und lernen was wirkliche Liebe ist.

Die hat ihren Adam zum fressen gern. In der modernen Zivilgesellschaft fressen sie die Renten oder sonstige Schätze und leben von den Errungenschaften ihrer toten Männer.

Survival of the Fittest, am längsten lebe Satan.

Na, kann denn Liebe Sünde sein.?

Oh, du grosse Scheisse, wenn der Schalter für die Weltwohlstandsfunktion abbricht und kein Mann mehr da ist, der ihn repariert.

Hillary for President.?

Gustav Staedtler

 

 

 

Diesen Post teilen

Repost0
7. Oktober 2016 5 07 /10 /Oktober /2016 18:41

MERKEL POST-FAKTISCH
Die BRD Systemmedien sind nun wie einst die DDR Medien nur noch dazu da, den Schwachsinn der Ver-Führerin Kanzlerin Merkel flächendeckend breit zu treten, um dem Volk damit das Hirn zuzudröhnen.
Die BRD Medien sind nun wie einst in der DDR und jeder geistlosen Diktatur die rechte Hand der elitären Inkompetenzen und folglich dessen selber inkompetent, denn etwas anderes kann die rechte

Hand der Inkompetenz ja nicht sein.
<>

MERKEL POST-FAKTISCH

<>
Aber selbst diese logische Folgerung ist ihnen nicht mehr möglich, weil sie im postfaktischen pragmatischcn Selbstbetrug dahinvegetieren und wie alle wahnwitzigen Ideologen glauben "Wir schaffen das." - nämlich, das Volk mit Lüge und Betrug nach dem Willen der parasit
ären Elite zu manipulieren.
An dieses "Wir schaffen das." glaubten schon viele Systeme vor Merkel.
Die Zwangsgebühr so glaubt die herrschende Klasse ist doch der Beweis für ihre Macht und die Machtlosigkeit des Volkes und ist also der  Beweis für die Machtlosigkeit realer Demokratie.

Das Volk muss für die Desinformation und das betrogen und belogen werden auch noch bezahlen. Das ist doch wirklich teuflisch genial und hochgradig satanisch gegenüber dem Volk.
*
Refugees welcome.
Flüchtlinge Herzlich Willkommen
Wer in Mexiko mit einer langjährigen Haftstrafe zu rechnen hat, der flieht in die USA.
Wer gegen das syrische Rechtssystem verstossen hat, wer als Rechtsbrecher mit Haftstafen in Syrien, Afghanistan, Irak, Türkei, Russland, Iran.. rechnen muss, der flieht nach Europa, am

besten nach Deutschland, denn in Deutschland sind auch die flüchtenden Schwerstverbrecher herzlichst willkommen.
BRD Merkel mach weiter so. Ihr seid bald wieder da, wo ihr vor einem Jahrhundert schon einmal wart. Das Ganze ist nur bunter und noch gefährlicher geworden.
*
Und dazu nun das neuste medial politische Klugscheissergequatsche.
"Der Agenda der Allgemeinheit folgen."
Die Agenda der Allgemeinheit.
Wer gibt der Allgemeinheit denn die Agenda.?
Wer macht denn für die Allgemeinheit die Agenda.?
Was ist denn die Agenda der Allgemeinheit.?
Der Agenda der Allgemeinheit folgen.
Das ist doch schon das postfaktische politische suggestive Manipulationsgequatsche. Irrationale Hirnschisstaktik. Volksdoofdröhnung.
Gustav Staedtler
<>

Diesen Post teilen

Repost0
6. Oktober 2016 4 06 /10 /Oktober /2016 17:46

Nie wieder Christen wählen,

die ihr eigenes Volk verraten, ausbeuten und quälen.

Nie wieder Christen wählen

<>

Als Deutscher sollte man wissen, dass Chistdemokraten und politische Christen im Allgemeinen den Muslimen und dem Islam aufgrund ihrer abrahamischen Religions- und Glaubensgemeinsamkeit näher stehen als dem deutschen Volk. Und von daher sind sie für das deutsche Volk eine ganz grosse Gefahr, die das Deutsch Sein schon längst verraten haben.

*

Es kommt von diesen geistlosen Pseudochristen und dem materialistischen Weltchristentum, dass man sich ein Kreuz um den Hals hängt und dadurch dann Christ ist, dass man in einem christlichen Haus geboren wird und Christ ist und dass man sich eine Bibel ins Regal stellt und damit ein halber Jude wird.

Der totale Schwachsinn. Die totale Unvernunft und Geistlosigkeit, aber typisch christlich. Und so treiben sie's nun mit Gender weiter.

Man fliegt als Neger nach Deutschland, und sobald man einen deutschen Pass in der Hand hat, ist man Deutscher und laesst sich auf Steuerzahlerkosten zum Weibchen umbauen, weil Frauen in Deutschland bevorzugt werden.

Durch die pseudochristliche Ideologie, Genderideologie hat der geist- und vernunftslose Genderfaschismus den besten Nährboden.

Da braucht man nur das Schloss Schwanstein zu einem Kreissaal umbauen, und jeder, der nun dort geboren wird, ist adelig.

Die Deutschen haben schon seit langem eine Vorliebe für etablierten Beschiss und Betrug.

Da wurde das blödeste Bauernmädel durch Heirat eine Frau Doktor oder Frau Professor. Die Frau Meisterin war da noch das wenigste. Die Quotenregelung ist da nur eine neue Variante.

Und nun wird jedes Schwein, das im Kuhstall geboren wurde, eine Kuh und jeder Chinese,... der in Deutschland geboren wird ein Deutscher, obwohl deutsch und Deutschland doch ganz offensichtlich und unverkennbar etwas mit germanisch und arisch zu tun hat, aufgrund dessen Mongolen niemals einen in der Wüste Gobi geborenen Deutschen als Mongolen akzeptieren und bezeichnen würden.

Aber die akademisch durchgedrehten intellektuellen Deutschen sind ja für irre und wahnsinnige Höchstleistungen bekannt. - Wird also Zeit, dass man dieser Spezie den Garaus macht und wieder auf den Boden deutscher Tatsachen zurückkehrt.

Gustav Staedtler

08.2016

Diesen Post teilen

Repost0
28. September 2016 3 28 /09 /September /2016 17:42
Antideutscher Rassismus. Hass gegen Rechts   aus der Mitte der Gesellschaft.

So erkennen Sie eine „rechte Familie“ – blond, nett, unauffällig: Apothekenblatt warnt vor „Gefahr von rechts“

 

Von Sonja Ozimek 20. September 2016 Aktualisiert: 21. September 2016 12:00

Mit dem Begriff "rechtsradikal" wurden bislang Männer mit Glatze, Bomberjacke und Baseballschläger in Zusammenhang gebracht. Doch die neuen "Rechten" sind in den Kitas zu finden, ganz unauffällig und gerade deshalb so gefährlich.

Die Apothekenzeitschrift "Baby&Familie" vermittelt nun ein Bild der neuen "rechten" Generation.

Den Bericht unterstützen drei sogenannte Expertinnen, darunter auch Heike Radvan, Leiterin der "Fachstelle Gender und Rechtsextremismus" aus dem Team der umstrittenen Amadeu-Antonio-Stiftung.

 

"Rechtsextremismus. Das Wort schürt Angst. Und man denkt an brennende Flüchtlingsunterkünfte, Männer mit rasierten Köpfen oder auch an die Verbrechen der NSU. Mit Frauen, Familien oder Kindern verbindet man ihn dagegen selten und genau darin besteht die große Gefahr", so beginnt der Bericht "Gefahr von rechts" in der auflagenstarken Apothekenzeitschrift "Baby&Familie".(Hier zum downloaden) In dem Artikel wird vor "rechten Eltern" und deren Kindern in Kitas gewarnt.

Die Erkennungsmerkmale der Rechtsextremen: "Unauffällig, blond, nett, engagiert".

Wie erkennt man eine "rechte Familie"?

"Erstmal sind sie nett und engagiert", beschreibt Michaela Köttig, Soziologin und Rechtsextremismus-Forscherin an der Frankfurt University of Applied Sciences, die Merkmale angeblicher rechter Familien. Das Gefährliche bei den rechtsradikalen Eltern sei es, dass sie gerne Ämter im Elternbeirat oder in ähnlichen Gremien übernehmen würden, warnt Köttig. Aber, wenn die Gesinnung auffällig werde, hätten viele dieser Eltern bereits so gute Beziehungen aufgebaut, dass sie trotz rechtsextremer Äußerungen "nicht mehr ausgegrenzt werden und im schlimmsten Fall sogar Unterstützung bekommen", fügt die Sozialarbeiterin Eva Prausner hinzu.

Der gesamte Bericht über die "Gefahr von rechts" wird von Illustrationen von blonden Frauen und Mädchen begleitet.

Merkmale der "rechten" Kinder: "Gehorsam und still mit Zöpfen und Röcken"

Kitas würden immer öfter Hilfe suchen, weil sie es mit "rechten Eltern" zu tun hätten. "Rechts-sein hat viele Formen.

Die Abgrenzung, was extrem ist und was nicht ist schwierig," heißt es in dem Bericht. Tatsache sei, so weiter, "dass diese Gesinnung in der Mitte der Gesellschaft ihren Ursprung hat." Und diese Mitte der Gesellschaft träfe man eben auch auf dem Spielplatz oder in der Kita. "Kinder rechter Eltern sind nicht unbedingt anders als Kinder anderer Eltern. Sie fallen manchmal erst nach längerer Zeit auf, zum Beispiel, weil sie sehr still oder sehr gehorsam sind," erklärt Heike Radvan, Leiterin der "Fachstelle Gender und Rechtsextremismus" aus dem Team der Amadeu Antonio Stiftung.

 

Die "rechten Kinder" wären meist von klein auf daran gewöhnt, ihren Alltag geheim zu halten. Sie tragen "vielleicht bestimmte Kleidermarken," erklärt die Rechtsextremismus-Forscherin Prausner. Kinder solcher Eltern würden oft keine amerikanischen Schriftzüge auf ihrer Kleidung tragen. Es gebe aber durchaus "Symbole" auf den Kleidungsstücken "rechter Kinder". "Jemanden der sich damit nicht auskennt", werde diese aber nicht unbedingt bemerken, fährt Prausner fort. "Akkurat geflochtene Zöpfe und lange Röcke" wären schon ein Warnsignal und Hinweis auf "rechte Eltern". Kitas können sich vorbereiten für den Fall, dass "rechte Eltern" ihre Kinder bei ihnen anmelden. Eine Hausordnung und ein Leitbild könne klarstellen, für welche Umgangsformen und Werte die Kita stehe. Mütter und Väter könnten sich im Elternbeirat engagieren und deutlich gegen entsprechende Äußerungen "rechter Eltern" vorgehen. "Wer damit direkt konfrontiert wird, sollte keine Angst haben", heißt es in dem Bericht. "Auch, wenn es schwierig ist, man sollte sofort Grenzen setzen und sagen, dass man so etwas nicht hören will", sagt Soziologin Köttig. Ihre linksengagierte Kollegin Radvan meint: "Verständnis hat keinen Platz in solchen Situationen".

 

[Kommentar.: Dieser Hetzbericht gibt doch eindeutig zu erkennen, dass es nur noch linke Kitas gibt. Wer also sind die Pseudosoziologen...?]

 

Quelle: http://www.epochtimes.de/politik/deutschland/so-erkennen-sie-eine-nazi-familie-blond-nett-unauffaellig-antideutscher-rassismus-in-apothekenblatt-a1937215.html

 

Diesen Post teilen

Repost0
27. September 2016 2 27 /09 /September /2016 17:29
Hass gegen Rechts, antideutscher Rassismus aus der Mitte der Gesellschaft.

http://www.epochtimes.de/politik/deutschland/so-erkennen-sie-eine-nazi-familie-blond-nett-unauffaellig-antideutscher-rassismus-in-apothekenblatt-a1937215.html

*

Man muss Anetta Kahane & Amadeu Antonio und allen Deutschhassern was scheissen und sich Zöpfe flechten oder sich wieder einen ordentlichen Dutt machen und ein hübsches schickes Kopftuch tragen.

Die Gender- und Regenbogenfaschisten zum gegenseitigen Dummficken und Zerfleischen in die Wüste jagen. Da werden sie wohl kaum den Fick mit den Hyänen, Skropionen, und den Klapperschlangen wagen. Und die Amadeu Antonio-Stiftung soll mit ihrem Regenbogenfaschismus in der Sahara oder der Wüste Gobi tagen.

Diesen Post teilen

Repost0
26. September 2016 1 26 /09 /September /2016 21:46
INFONETZ@GLOBAL.-.Wie ein Richter ein missbrauchtes Kind gleich ein weiteres Mal traumatisiert

Wie ein Richter ein missbrauchtes Kind gleich ein weiteres Mal traumatisiert

23. September 2016 Fantareis Gesellschaft, Justiz, Korruption, News, Polikritik

Mehrere Fälle von Kindesmissbrauch erschüttern derzeit die Öffentlichkeit. Ein CDU Politiker soll seine Nichte vergewaltigt haben. An einer Darmstädter Schule sind über einen längeren Zeitraum mindestens 35 Kinder sexuell missbraucht worden.

Und vollkommen skandalös ist das milde Urteil eines Gerichts gegen eine Mutter, die ihrer Tochter zur Beruhigung Baldrian gab, damit ihr Lebensgefährte das Kind vergewaltigen konnte. In der Urteilsbegründung sagte Richter Oliver Dopheide: „Das Ganze wühlt einen auf. Vor allem, weil eine Kindsmutter beteiligt war … Meist sind die Opfer traumatisiert. Das ist hier aber nicht der Fall,“ berichtete N24. Wie bitte? Wer hat denn hier mal wieder ein täterfreundliches Gutachten verfasst?

Ein paar persönliche Worte an diesen Richter:

„Wie kommen Sie dazu zu behaupten, das Kind sei nicht traumatisiert und habe nichts mitbekommen? Ich bekomme Brechreiz, mir dreht sich der Magen um, bei so viel gottgefälliger Überheblichkeit. Sie haben das Kind gleich ein weiteres Mal traumatisiert. Sie sind eine Gefahr für Kinder, über deren Schicksal Sie schwerwiegende Entscheidungen treffen.“

Auch schlafende, selbst komatöse Personen bekommen auf verschiedenen Ebenen mit, was mit ihnen und um sie herum geschieht. Jeder vernünftige Neurologe könnte das bestätigen, dazu bedarf es nicht mal eines renommierten Hirnforschers.

Das Trauma durch Missbrauch wird nie nur durch die eigentliche Tat verursacht, sondern das Verhalten der Umgebung und von Vertrauenspersonen ist entscheidend für die weitere Entwicklung eines Kindes nach solch einem Vorfall. Falls ein sogenannter „wissender Zeuge“ (nach der Kindheitsforscherin Alice Miller) existiert, der dem Opfer das Gefühl gibt, es nicht übersehen zu haben, erhält der Traumatisierte Bestätigung für seine oft diffusen Erinnerungen und unklaren Emotionen, mit denen er oft sein Leben lang zu kämpfen hat. In diesem Fall hat die eigene Mutter durch ihre Tat das kindliche Vertrauen für immer zerstört. Bestraft wurde sie dafür nur symbolisch. Das Mädchen wird in seinem späteren Leben aber mit der Tat konfrontiert werden, so oder so – selbst, wenn der Mantel des Schweigens darüber ausgebreitet wird und das Opfer selbst die Tat vergisst, die es angeblich nicht mitbekommen haben soll. Die Erinnerung in Form von Gefühlen bleibt erhalten. Und diese kommen oft dann an die Oberfläche, wenn man sich verliebt und eine Beziehung eingehen möchte.

„Aber es war ja alles nicht so schlimm, ich habe doch nur eine Bewährungsstrafe bekommen. Selbst der Richter hat doch gesagt, dass du gar nichts mitbekommen hast“ – das könnte die Mutter später einmal zu ihrer Rechtfertigung sagen, wenn die Tochter doch noch einmal nachfragt, wie das denn damals war. Wie mag sich das nur anfühlen, wenn man später realisiert, was die eigene Mutter mit einem getan hat? Wie ein Traum oder eher wie ein Trauma? Das einzige, was ein Trauma auflösen kann, ist Aufklärung. Das Gericht bewirkt mit seinem „Urteil“ jedoch eher das Gegenteil.

Nach verschiedenen therapeutischen Schulen ist Täterkontakt kontrainduziert, d.h. schädlich für die Gesundung, auch wenn der Richter bestreitet, dass das Kind Schaden genommen hat – er lügt, bestenfalls täuscht er sich selbst mit dieser Rechtfertigung. Aber er liefert das Kind, selbst wenn es nicht in der Obhut der Mutter aufwachsen sollte, dennoch dem Einfluss der Mutter aus. Sie wird alles dafür tun, dass die Tat vergessen wird, falls sie nicht erneut an einen solchen „Partner“ gerät, der sie vielleicht zu noch schlimmeren Taten „anstiftet.“

Sie haben richtig gesehen, ich habe Anführungszeichen benutzt – ist es wirklich so schwer vorstellbar, dass Mütter ihre Kinder auch aus eigenem Antrieb missbrauchen? Deshalb vielleicht das milde Urteil, weil die labile Frau ja unter dem Einfluss ihres Lebensgefährten stand? Sie war mehr Opfer als Täterin? Sie hat doch die Tat gemeinschaftlich begangen mit ihrem Partner – auch bei der Tat war sie seine Partnerin – Komplizin, wie man sagt, wenn von kriminellen Handlungen die Rede ist.

In unserer Justiz finden Mütter, vor allem missbrauchende Mütter, selten strenge Richter. Umgangsvereitelung und Kindesentzug betrifft in Sorgerechtsstreitigkeiten meistens die Väter. Die Kinder werden instrumentalisiert und als Waffe gegen den Ex-Partner missbraucht. Auch das ist eine Form von Kindesmissbrauch, der schwere Schäden verursachen kann. Jugendämter, Gutachter und auch die sogenannten „Helfer“ aus der Jugendhilfe stehen dabei meist in Wort und Tat zur Seite. Zurück bleiben oft vernichtete Existenzen und zerstörte Kinderseelen. Selten bringt es jemand übers Herz, einer Mutter zu nahe zu treten.

Wenn es um Gewalt in der Erziehung und sexuellen Missbrauch geht, denkt kaum einer an Frauen oder Mütter. Dabei kennt jeder die Gruselgeschichten von Prügelnonnen, ich selbst habe einige Jahre mit solchen Dienerinnen Gottes in einem Kloster gearbeitet und wenigstens in einem Fall mit dafür sorgen können, dass eine ehrwürdige Schwester aus dem Dienst entfernt wurde. Möge sie inzwischen in der Hölle schmoren, vor der sie ihren Opfern immer Angst gemacht hat. Die „Dame“ war nicht nur psychisch und physisch ihren Opfern gegenüber gewalttätig, sondern auch sexuell übergriffig.

Im therapeutischen Arbeitsfeld weiß man auch vom Tabuthema der gewalttätigen Mütter, die ihre Kinder mit allerlei Küchengegenständen grün und blau geschlagen haben und auch von den oft etwas subtileren Formen des sexuellen Missbrauchs.

Hier nur ein paar Bruchstücke aus der Praxis:

Es gibt diese Mütter, die ihren Kindern noch sehr lange in der Badewanne die Haare waschen. Und nicht nur die Haare. Manchmal vielleicht noch mehr? „Und dabei hat sie mich immer so komisch angeschaut, aber mehr war da nicht …“

Manchmal war da eben doch noch mehr. Mütter, die ihre Kinder herbei zitieren wie Hausdiener und sich von ihnen den Rücken schrubben lassen: „Die hat dann auch noch so ekelhaft gestöhnt als ob, aber das kann ja nicht sein ….“

Nach zerbrochenen Partnerschaften steigt die Gefahr, dass ein Kind als Partnerersatz emotional missbraucht wird. Meistens bleiben die Kinder in solchen Fällen bei den Müttern. Es kann Jungen wie Mädchen betreffen, da der Missbrauch, auch wenn er sich auf der sexuellen Ebene abspielt, nichts mit Sexualität zu tun hat. Gerade Mütter tarnen diesen Missbrauch als Überfürsorglichkeit.

Kommt dann doch ein neuer Partner ins Spiel, droht dem Kind, das zuvor emotional oder auch körperlich als Partnerersatz missbraucht wurde, von dieser neuen Seite Gefahr. In Stieffamilien tragen Jungen aus erster Beziehung statistisch das höchste Risiko, Gewalt durch den neuen Partner zu erfahren. Hat es bei Mädchen bereits zuvor eine Form von Missbrauch durch die Mutter gegeben und der neue Partner kommt hinzu, kann hier auch der Missbrauch in ausgeprägterer Form fortgeführt werden.

Eine Mutter, die eine gesunde Beziehung zu ihren Kindern aufgebaut hat, würde sich niemals von einem neuen Partner zu Missbrauch anstiften oder zwingen lassen. Diesen Ammenmärchen mag man bei Gericht noch Glauben schenken, die Wirklichkeit sieht anders aus.

Die Täter-Opfer-Umkehr zu Gericht hat ideologische Ursachen. Mal ist es die Multikulti-Sozialromantik, die dafür sorgt, dass Tätern mehr Verständnis entgegengebracht wird als Opfern, mal ist es das Gemisch aus Feminismus und faschistoider Überhöhung der Mutterschaft aus der Nazizeit, die den Sinn für die Realität dunkelrosa eintrübt. Mit Recht und Gerechtigkeit hat das schon lange nichts mehr zu tun. Die nächste Generation Juristen, die an linksrotgrünen Unis gendergerecht herangezüchtet wird, verspricht leider nichts Gutes, sondern wahrhaft alptraumartige Zeiten für den gesunden Menschenverstand.

http://opposition24.com/wie-ein-richter-ein-missbrauchtes-kind-gleich-ein-weiteres-mal-traumatisiert/294651

Diesen Post teilen

Repost0
5. September 2016 1 05 /09 /September /2016 18:33
TTIP Alles nur Betrug und Beschiss

TTIP wird solange verhandelt bis die Verhandler reich sind.
Danach kann man TTIP zu den Akten legen und einen neuen Vertrag verhandeln um sich weiter am Verhandeln zu bereichern.
Die Verhandler haben also noch nicht genug am Vertragswerk TTIP verdient, ansonsten wäre TTIP schon längst abgehakt und zu den Akten gelegt worden.
Verhandeln ist keine schwere Arbeit, und Verhandeln macht Spass, weil man daran sehr gut verdient. 50 Jahre kostspielig verhandeln und dann mit bester Pension in Rente gehen. Schön ist so ein Expertenleben. Angeschissen und betrogen ist immer der kleine Mann, der darf die ganze Zeche zahlen und kann froh sein, wenn er sein Rentenalter lebend erreicht, und er darf sich glücklich preisen in einer freiheitlichen Demokratie als freier Sklave zu leben. Ja, ja, das 666 System ist diabolisch listig ausgetüftelt.

G. Staedtler

Diesen Post teilen

Repost0
3. August 2016 3 03 /08 /August /2016 18:49

OLYMPIA

DIE ATHLETEN- UND MONETENORGIE 2016 RIO.

Olympia 2016 Brasilien.

Olympia, immer wieder nur ein Lumpenjahr.

 

Gott allein alle Ehre, alle Liebe.

DER OLYMP ist der Sitz der Heidengötter, die da Dämonen sind, denn nur einer ist der wahre Gott, er der Allerheiligste Allmächtige Geist, der Schöpfergott, der Geist der absoluten Wahrheit und der fundamentalen Logik und Vernunft.

OLYMPIA  DIE ATHLETEN- UND MONETENORGIE 2016 RIO

Olympia das ist ein satanischer Kult, ein Event des Satans, die zur Schau Stellung der Fähigkeiten des athletischen Menschen ohne dem Schöpfergott die Ehre zu geben.

Dem Allmächtigen Geist, dem Schöpfergott aber gebührt in allem in erster Linie alle Ehre, alle Liebe, alle Anerkennung, alle Bewunderung.

 

OLYMPIA, das ist der von Gott verfluchte Heidenkult,

das Geistlose, das Gottlose, der Körperkult, der menschlich weltlich selbstherrliche Selbstbeweihräucherungskult des aufrecht gehenden Tieres, des Homo sapiens, der sich lügnerisch in selbsttäuschender Weise Mensch nennt, denn der Titel MENSCH gebührt nur den göttlichen, geistigen Seelen bzw. Psychen, denn nur diese sind wirkliche Menschen.

DER IST EIN MENSCH,

dessen Seele, den Willen und die Liebe zur Wahrheit hat,

die Seele, die Psyche, in der keine Unwahrhaftigkeit zu finden ist.

 

Also Fluch um Fluch über Olympia und den ganzen Sportkult bis zur totalen Vernichtung.

Die Feindschaft gegen den Materialismus und Sensualismus ist ein Beweis für das Göttliche im Menschen, und so ist also auch die Feindschaft gegen den ganzen Sportkult und desssen Brimborium ein Beweis für das Göttliche im Menschen.

Gebt dem grossen Gott, dem grossen Geist die Ehre, der da den Himmel und die Erde, der den Kosmos geschaffen hat.

2008

 

OLYMPIA - NEIN !

Wem bringt die Affenbalztanzprozession und Athletenorgie denn wirklich etwas ein.?

Das dumme Volk arbeitet und bezahlt doch nur für Monetenorgien beim Bau und für die Schau des total geistlos ausstaffierten, teuren und pompösen Sprint-, Spring-, Lauf-, Werf-, Schwimm-, Box-, Schlag-, Heb-, Stich-, Schiess- und Arschkriecher- Olympia-Heiligenschrein.

*

DER GEIST OLYMPIAS IST VON GOTT VERFLUCHT UND IST ZUM SCHEITERN VERURTEILT.

Völkerverständigung ohne den Willen zur Wahrheit ist zum Scheitern verurteilt.

Solange die Völker sich nicht im Geist und Willen der Wahrheit verständigen, wird es auch keine wirkliche Völkerverständigung, keine Einheit, keinen Frieden und keine Freiheit geben.

Der Geist Olympias kann zu keinem positiven Ergebnis führen.

Der Geist Olympias ist zum Scheitern verurteilt.

Der Geist Olympias ist der Weg in den Ruin.

Olympia und so die ganze westliche und materialistisch orientierte Welt hat kein geistig positives Fundament.

OHNE WAHRHEIT IST MAN DER EWIGE VERLIERER.

Ohne Wahrheit ist auch jeder Olympiasieger immer nur ein totaler Verlierer.

 

Sie nennen es Politik, Religion und Kultur das Volk zum athletischen Schwachsinn und zum Luxusprunken zu verführen und mit dem Materialismus in den ewigen Ruin zu manipulieren.

Da wo Politik, Wirtschaft, Kunst, Religion und Kultur der Wahrheit nicht dienlich und zuträglich sind, da sind sie nur das Volk versklavende und ausbeutende Komplexe, Idole, Dämonen und Parasiten.

Vorsätzlich Fehler zu begehen, das nennen sie Politik machen,

die Völker und die Erde für den grössten Unfug auszubeuten und zu ruinieren.

Da wo der dauerhafte Wille und die Liebe zur Wahrheit im Menschen nicht ist, da ist der Mensch als Mensch nichts wert, da ist der Mensch auch nicht zu erlösen oder zu retten, da ist der Mensch nur Tier, nur Materialist, nur Gier, da ist nichts göttliches im Menschen.

 

Was also dürfen wir in der heutigen genderfaschistischen Regenbogenwelt noch denken, reden, singen, malen, filmen, schreiben, lehren, beten?

Glaubens- und Meinungsfreiheit alles nur politisch verlogenes Bla, Bla.

 

Man muss alle, die den Allmächtigen Gott nicht lieben und dienen, verfluchen.

Und dies muss man die Menschen lehren, um berechtigten und gerechten Hass und Zorn im Menschen Raum und Recht zu schaffen und um selber vor dem Allmächtigen Gott gerecht dazustehen.

WER DIE WAHRHEIT HASST, DER IST VON GOTT VERDAMMT UND AUF EWIG VERFLUCHT.

Und wen Gott verflucht und verdammt hat, der ist dem übelsten aller Wesen, dem teuflischen Satan gleich, und den kann und darf der Gottesdiener nicht segnen, nicht lieben, nicht ehren und ihm auch keine Hilfe noch Rettung sein. Das wahrheitsfeindliche, teuflische Satanische ist das zu Vernichtende und das in die ewige Hölle zu verstossende Übel.

Das Christentum mit seiner Lehre der Feindesliebe ist also die böse Verwirrlehre des Satans, des Feindes der Wahrheit, des Feindes Gottes.

Wer die Feinde der Wahrheit liebt, der wird damit des gottlos, teuflisch Satanischen teilhaftig und ist dadurch ebenfalls vom Allerheiligsten Allmächtigen Gott zur Hölle verdammt und auf ewig verflucht.

 

Der Irrglaube, man müsse seine Feinde lieben, führt nur dahin, dass der Mensch völlig verblödet und vegetativ wird und auf diese Weise also völlig weltliebend wird, so dass er dann für jede egoistischere Psyche insbesondere für die skrupellose kapitalistisch jüdische zur Versklavung und Vernutzung zur Verfügung steht.

Und das aber ist der entgegengesetzte Weg zur Gottesliebe. Und hieraus wird erkennbar, dass diese jüdisch christliche Nächstenliebelehre eine teuflisch satanische jüdische List und Irrlehre ist, und dass diese These "Liebe deinen Nächsten" ein total teuflisch satanischer kategorischer Imperativ ist, mit dem man die Völker und Menschen dieser Erde zu Nutzvieh erzieht, und es ist eine typisch jüdisch diabolische Versklavungslehre zur Erzeugung des Gojim, der Nutzviehvölker und der Liebessklaven.

*

Am Christentum kann man es nun ganz deutlich sehen, wie man Menschenmassen weltweit hirnwaschen und manipulieren kann.

"Du sollst deinen Nächsten lieben wie dich selbst."?!?

Dies ist eine dieser typisch jüdischen Verdummungs- und Manipulationslehren.

Denn das vorrangigste Gebot des Allmächtigen Gottes aber lautet,

"Du sollst den Allerheiligsten Allmächtigen Gott über alles lieben und nicht dich selbst."

Denn dadurch, dass du den Allmächtigen Geist über alles liebst anstatt dich selbst, machst du das Beste, was du für dich selbst tun kannst.

Und also, liebe und begehre ich den Allmächtigen Geist über alles und mich selbst nicht und also auch meinen Nächsten liebe ich nur, wenn er den Allmächtigen Gott ebenfalls über alles liebt anstatt sich selbst. Denn wer sich selbst liebt, der liebt das Weltliche, das Irdische und also den Teufel, das sinnliche Ego, das Animalische, das Tierische, das man als sexuell gezeugter Mensch in sich hat. Und das ist das böse Übel und ist die Liebe zum Übel.

Denn wer sich selbst liebt, der stiehlt Gott so einen Teil der Liebe, der Ehre und der Anerkennung, die einzig und nur ihm, dem Allmächtigen Geist gebührt.

Und genau das ist es, was man mit Olympiaden, Sport- und sonstigen weltbezogenen, den Menschen und dessen Leistungen idolisierenden, verherrlichenden Veranstaltungen bewirkt, es ist das Distanzieren von Gott dem reinsten Geist, die Verachtung und Entwürdigung Gottes und also Blasphemie.

Also, liebe die Wahrheit, liebe den Allmächtigen Geist über alles einzig und nur.! - (und nicht den nächsten Teufel, auch nicht in dir.)

 

OLYMPIA, OLYMPIA

Olympia hier, Olympia da. Geldgierige und anerkennungssüchtige, Lumpen hier und da, geldgierige Lumpen in jedem Sport- und Olympia-Jahr 2004 – 2008 – 2012 – 2016...

*

Gotthingegebener, du musst wissen, die Gottlosen haben kein Existenzrecht.

Wer dem Schöpfergott die Ehre nicht gibt, der hat kein Existenzrecht.

Wenn wir den Allmächtigen Gott über alles einzig und nur lieben, dann sind wir nicht nur den Engeln Gottes gleich, sonden dann sind wir mehr als die Engel Gottes, denn die Engel Gottes sind von Gott als Werkzeuge Gottes von Gott erschaffen worden und können deshalb auch nicht mehr sein als das, wozu sie von Gott erschaffen wurden.

Der Mensch aber, der Gott einzig und nur über alles liebt, der wird durch diese Liebe eine Einheit, eine Einsheit also eins mit dem Allmächtigen Geist und hat also durch Gott die Funktion Gottes in dieser Welt und ist so das Medium und der Prophet Gottes, der Mund Gottes.

[Und wenn er dies geworden ist, dann liebt er sich selbst wie Gott sich selbst liebt. Und dann hat und ist er das Ego Gottes auf dieser Erde und will und tut nur noch das, was der Allmächtige Geist und also Gott will.

Der Allmächtige Geist aber hat nicht den Willen eines Menschen.

Gott begehrt und liebt nicht wie der Mensch das Physische und liebt also die Welt und die Erde nicht. Und der Allmächtige Gott liebt auch

die Gottlosen nicht, sondern er ist damit beschäftigt sie zu entmachten und zu vernichten. Und wer Gott wirklich über alles lieben will, der muss ihn darum bitten, ihm diese göttliche Liebe zu geben.

*

Jetzt wird dem Lumpenstuss das End gemacht.

WER DIE WAHRHEIT HASST, DER IST VERFLUCHT.

WER DIE WAHRHEIT HASST, DER IST VOM ALLERHEILIGSTEN ALLMÄCHTIGEN GOTT AUF EWIG VERFLUCHT UND WIRD ERBARMUNGSLOS VERNICHTET.

DIE WAHRHEIT IST UNVERBESSERLICH GENIAL.

DIE EVOLUTION BEGEHT KEINE FEHLER.

 

Demokratie ist nur dann gut, wenn das ganze Volk den Allmächtigen Gott zu seinem Führer wählt.

Wer also den Allmächtigen nicht zu seinem Führer und Oberhaupt erwählt, der kann nicht gut sein, sondern der ist das Übel, und das Übel muss und wird beseitigt und völlig vernichtet werden. Das ist der Wille des Allerheiligsten, des Allmächtigen Gottes und die unabänderliche Gegenwart und Zukunft, das ist die göttliche Evolution.

Der Allmächtige Gott hat alles mit universellen Gesetzmässigkeiten versehen. Und seine absolute Heiligkeit ist der Garant für ihre Funktion.

[Evolution ist die Abwicklung des göttlichen Willens göttlicher Pläne. Was Gott will, das wird.]

VERITAS --- VENI --- VICI -----

Gustav Staedtler.-.veritasindeum

28. August 2004

überarbeitet 2016-07-31

 

Diesen Post teilen

Repost0
5. Juli 2016 2 05 /07 /Juli /2016 18:30

Europas Mann des Jahres.
Die Eliten sind nicht das Problem. Das Volk ist das Problem.

Europas Mann des Jahres.

*
Ja, ja, das Volk ist das Problem in der Demokratie.
Das Volk war schon immer das Problem, das wussten auch schon alle Diktatoren und Tyrannen und selbst die dummesten Könige. Und deshalb gibt es ja auch die Diktatur in den verschiedensten Formen, denn kein Huhn, kein Schaf, keine Kuh weiss, was für den Bauern gut ist. Und der Bauer was nicht was für das EU-Parlament und seine Sonnenkönige gut ist.

Diesen Post teilen

Repost0
30. Juni 2016 4 30 /06 /Juni /2016 18:01

BELLEVUE und DIE GUTEN AUSSICHTEN.

 

Tschüss Joachim, nimm deinen Hut und mach’s gut.

Es folgt die nächste Generation der Höllenbrut.

BELLEVUE und  DIE GUTEN AUSSICHTEN.

Nach Gauck wäre es doch nun um der liberalen, politischen Korrektheit angebracht Biermann zum Bundespräsidenten zu küren.

Aber auch die Knobloch würde sich gewiss freuen Bundespräsidentin zu sein.

Und gegen derartige Repräsentanten deutschen Politikwirrwarrs werden auch die USA und Israel gewiss nicht opponieren.

Biermann und Knobloch, also zwei wirklich vorbildliche Präsidentschaftskandidaten, um den politischen deutschen Dummschwätzkaiser noch zu übertreffen.

Der Blödelbarde Biermann könnte dann der deutschen Politikerelite noch manch schönes Lied singen, das ihnen so richtig in den Halsspeck geht.

Und die Knobloch könnte per Staatsraison Deutschland zum Segen der Juden und Israels in seine totale Vernichtung führen.

Dies alles wäre gewiss eine angemessene Steigerung der gauckschen Leistungen und würdig den Politikern der letzten Tage.

Und Deutschland wüsste dann endlich, wofür es in dieser Welt existierte, nämlich zum Segen und Überleben der Juden.

Wohlan denn Deutschland, auf zur Wahl, es ist vielleicht das letzte mal.

Gustav Staedtler

2016-06-27

 

Diesen Post teilen

Repost0