Overblog Folge diesem Blog
Administration Create my blog
27. September 2016 2 27 /09 /September /2016 17:29
Hass gegen Rechts, antideutscher Rassismus aus der Mitte der Gesellschaft.

http://www.epochtimes.de/politik/deutschland/so-erkennen-sie-eine-nazi-familie-blond-nett-unauffaellig-antideutscher-rassismus-in-apothekenblatt-a1937215.html

*

Man muss Anetta Kahane & Amadeu Antonio und allen Deutschhassern was scheissen und sich Zöpfe flechten oder sich wieder einen ordentlichen Dutt machen und ein hübsches schickes Kopftuch tragen.

Die Gender- und Regenbogenfaschisten zum gegenseitigen Dummficken und Zerfleischen in die Wüste jagen. Da werden sie wohl kaum den Fick mit den Hyänen, Skropionen, und den Klapperschlangen wagen. Und die Amadeu Antonio-Stiftung soll mit ihrem Regenbogenfaschismus in der Sahara oder der Wüste Gobi tagen.

Repost 0
Published by phosphoros.over-blog.de - in POLITIK NWO Deutschland BRD
Kommentiere diesen Post
26. September 2016 1 26 /09 /September /2016 21:46
INFONETZ@GLOBAL.-.Wie ein Richter ein missbrauchtes Kind gleich ein weiteres Mal traumatisiert

Wie ein Richter ein missbrauchtes Kind gleich ein weiteres Mal traumatisiert

23. September 2016 Fantareis Gesellschaft, Justiz, Korruption, News, Polikritik

Mehrere Fälle von Kindesmissbrauch erschüttern derzeit die Öffentlichkeit. Ein CDU Politiker soll seine Nichte vergewaltigt haben. An einer Darmstädter Schule sind über einen längeren Zeitraum mindestens 35 Kinder sexuell missbraucht worden.

Und vollkommen skandalös ist das milde Urteil eines Gerichts gegen eine Mutter, die ihrer Tochter zur Beruhigung Baldrian gab, damit ihr Lebensgefährte das Kind vergewaltigen konnte. In der Urteilsbegründung sagte Richter Oliver Dopheide: „Das Ganze wühlt einen auf. Vor allem, weil eine Kindsmutter beteiligt war … Meist sind die Opfer traumatisiert. Das ist hier aber nicht der Fall,“ berichtete N24. Wie bitte? Wer hat denn hier mal wieder ein täterfreundliches Gutachten verfasst?

Ein paar persönliche Worte an diesen Richter:

„Wie kommen Sie dazu zu behaupten, das Kind sei nicht traumatisiert und habe nichts mitbekommen? Ich bekomme Brechreiz, mir dreht sich der Magen um, bei so viel gottgefälliger Überheblichkeit. Sie haben das Kind gleich ein weiteres Mal traumatisiert. Sie sind eine Gefahr für Kinder, über deren Schicksal Sie schwerwiegende Entscheidungen treffen.“

Auch schlafende, selbst komatöse Personen bekommen auf verschiedenen Ebenen mit, was mit ihnen und um sie herum geschieht. Jeder vernünftige Neurologe könnte das bestätigen, dazu bedarf es nicht mal eines renommierten Hirnforschers.

Das Trauma durch Missbrauch wird nie nur durch die eigentliche Tat verursacht, sondern das Verhalten der Umgebung und von Vertrauenspersonen ist entscheidend für die weitere Entwicklung eines Kindes nach solch einem Vorfall. Falls ein sogenannter „wissender Zeuge“ (nach der Kindheitsforscherin Alice Miller) existiert, der dem Opfer das Gefühl gibt, es nicht übersehen zu haben, erhält der Traumatisierte Bestätigung für seine oft diffusen Erinnerungen und unklaren Emotionen, mit denen er oft sein Leben lang zu kämpfen hat. In diesem Fall hat die eigene Mutter durch ihre Tat das kindliche Vertrauen für immer zerstört. Bestraft wurde sie dafür nur symbolisch. Das Mädchen wird in seinem späteren Leben aber mit der Tat konfrontiert werden, so oder so – selbst, wenn der Mantel des Schweigens darüber ausgebreitet wird und das Opfer selbst die Tat vergisst, die es angeblich nicht mitbekommen haben soll. Die Erinnerung in Form von Gefühlen bleibt erhalten. Und diese kommen oft dann an die Oberfläche, wenn man sich verliebt und eine Beziehung eingehen möchte.

„Aber es war ja alles nicht so schlimm, ich habe doch nur eine Bewährungsstrafe bekommen. Selbst der Richter hat doch gesagt, dass du gar nichts mitbekommen hast“ – das könnte die Mutter später einmal zu ihrer Rechtfertigung sagen, wenn die Tochter doch noch einmal nachfragt, wie das denn damals war. Wie mag sich das nur anfühlen, wenn man später realisiert, was die eigene Mutter mit einem getan hat? Wie ein Traum oder eher wie ein Trauma? Das einzige, was ein Trauma auflösen kann, ist Aufklärung. Das Gericht bewirkt mit seinem „Urteil“ jedoch eher das Gegenteil.

Nach verschiedenen therapeutischen Schulen ist Täterkontakt kontrainduziert, d.h. schädlich für die Gesundung, auch wenn der Richter bestreitet, dass das Kind Schaden genommen hat – er lügt, bestenfalls täuscht er sich selbst mit dieser Rechtfertigung. Aber er liefert das Kind, selbst wenn es nicht in der Obhut der Mutter aufwachsen sollte, dennoch dem Einfluss der Mutter aus. Sie wird alles dafür tun, dass die Tat vergessen wird, falls sie nicht erneut an einen solchen „Partner“ gerät, der sie vielleicht zu noch schlimmeren Taten „anstiftet.“

Sie haben richtig gesehen, ich habe Anführungszeichen benutzt – ist es wirklich so schwer vorstellbar, dass Mütter ihre Kinder auch aus eigenem Antrieb missbrauchen? Deshalb vielleicht das milde Urteil, weil die labile Frau ja unter dem Einfluss ihres Lebensgefährten stand? Sie war mehr Opfer als Täterin? Sie hat doch die Tat gemeinschaftlich begangen mit ihrem Partner – auch bei der Tat war sie seine Partnerin – Komplizin, wie man sagt, wenn von kriminellen Handlungen die Rede ist.

In unserer Justiz finden Mütter, vor allem missbrauchende Mütter, selten strenge Richter. Umgangsvereitelung und Kindesentzug betrifft in Sorgerechtsstreitigkeiten meistens die Väter. Die Kinder werden instrumentalisiert und als Waffe gegen den Ex-Partner missbraucht. Auch das ist eine Form von Kindesmissbrauch, der schwere Schäden verursachen kann. Jugendämter, Gutachter und auch die sogenannten „Helfer“ aus der Jugendhilfe stehen dabei meist in Wort und Tat zur Seite. Zurück bleiben oft vernichtete Existenzen und zerstörte Kinderseelen. Selten bringt es jemand übers Herz, einer Mutter zu nahe zu treten.

Wenn es um Gewalt in der Erziehung und sexuellen Missbrauch geht, denkt kaum einer an Frauen oder Mütter. Dabei kennt jeder die Gruselgeschichten von Prügelnonnen, ich selbst habe einige Jahre mit solchen Dienerinnen Gottes in einem Kloster gearbeitet und wenigstens in einem Fall mit dafür sorgen können, dass eine ehrwürdige Schwester aus dem Dienst entfernt wurde. Möge sie inzwischen in der Hölle schmoren, vor der sie ihren Opfern immer Angst gemacht hat. Die „Dame“ war nicht nur psychisch und physisch ihren Opfern gegenüber gewalttätig, sondern auch sexuell übergriffig.

Im therapeutischen Arbeitsfeld weiß man auch vom Tabuthema der gewalttätigen Mütter, die ihre Kinder mit allerlei Küchengegenständen grün und blau geschlagen haben und auch von den oft etwas subtileren Formen des sexuellen Missbrauchs.

Hier nur ein paar Bruchstücke aus der Praxis:

Es gibt diese Mütter, die ihren Kindern noch sehr lange in der Badewanne die Haare waschen. Und nicht nur die Haare. Manchmal vielleicht noch mehr? „Und dabei hat sie mich immer so komisch angeschaut, aber mehr war da nicht …“

Manchmal war da eben doch noch mehr. Mütter, die ihre Kinder herbei zitieren wie Hausdiener und sich von ihnen den Rücken schrubben lassen: „Die hat dann auch noch so ekelhaft gestöhnt als ob, aber das kann ja nicht sein ….“

Nach zerbrochenen Partnerschaften steigt die Gefahr, dass ein Kind als Partnerersatz emotional missbraucht wird. Meistens bleiben die Kinder in solchen Fällen bei den Müttern. Es kann Jungen wie Mädchen betreffen, da der Missbrauch, auch wenn er sich auf der sexuellen Ebene abspielt, nichts mit Sexualität zu tun hat. Gerade Mütter tarnen diesen Missbrauch als Überfürsorglichkeit.

Kommt dann doch ein neuer Partner ins Spiel, droht dem Kind, das zuvor emotional oder auch körperlich als Partnerersatz missbraucht wurde, von dieser neuen Seite Gefahr. In Stieffamilien tragen Jungen aus erster Beziehung statistisch das höchste Risiko, Gewalt durch den neuen Partner zu erfahren. Hat es bei Mädchen bereits zuvor eine Form von Missbrauch durch die Mutter gegeben und der neue Partner kommt hinzu, kann hier auch der Missbrauch in ausgeprägterer Form fortgeführt werden.

Eine Mutter, die eine gesunde Beziehung zu ihren Kindern aufgebaut hat, würde sich niemals von einem neuen Partner zu Missbrauch anstiften oder zwingen lassen. Diesen Ammenmärchen mag man bei Gericht noch Glauben schenken, die Wirklichkeit sieht anders aus.

Die Täter-Opfer-Umkehr zu Gericht hat ideologische Ursachen. Mal ist es die Multikulti-Sozialromantik, die dafür sorgt, dass Tätern mehr Verständnis entgegengebracht wird als Opfern, mal ist es das Gemisch aus Feminismus und faschistoider Überhöhung der Mutterschaft aus der Nazizeit, die den Sinn für die Realität dunkelrosa eintrübt. Mit Recht und Gerechtigkeit hat das schon lange nichts mehr zu tun. Die nächste Generation Juristen, die an linksrotgrünen Unis gendergerecht herangezüchtet wird, verspricht leider nichts Gutes, sondern wahrhaft alptraumartige Zeiten für den gesunden Menschenverstand.

http://opposition24.com/wie-ein-richter-ein-missbrauchtes-kind-gleich-ein-weiteres-mal-traumatisiert/294651

Repost 0
Published by phosphoros.over-blog.de - in HomoPaedo POLITIK
Kommentiere diesen Post
5. September 2016 1 05 /09 /September /2016 18:33
TTIP Alles nur Betrug und Beschiss

TTIP wird solange verhandelt bis die Verhandler reich sind.
Danach kann man TTIP zu den Akten legen und einen neuen Vertrag verhandeln um sich weiter am Verhandeln zu bereichern.
Die Verhandler haben also noch nicht genug am Vertragswerk TTIP verdient, ansonsten wäre TTIP schon längst abgehakt und zu den Akten gelegt worden.
Verhandeln ist keine schwere Arbeit, und Verhandeln macht Spass, weil man daran sehr gut verdient. 50 Jahre kostspielig verhandeln und dann mit bester Pension in Rente gehen. Schön ist so ein Expertenleben. Angeschissen und betrogen ist immer der kleine Mann, der darf die ganze Zeche zahlen und kann froh sein, wenn er sein Rentenalter lebend erreicht, und er darf sich glücklich preisen in einer freiheitlichen Demokratie als freier Sklave zu leben. Ja, ja, das 666 System ist diabolisch listig ausgetüftelt.

G. Staedtler

Repost 0
Published by phosphoros.over-blog.de - in POLITIK USA Europa Deutschland BRD Merkel Medien NWO
Kommentiere diesen Post
3. August 2016 3 03 /08 /August /2016 18:49

OLYMPIA

DIE ATHLETEN- UND MONETENORGIE 2016 RIO.

Olympia 2016 Brasilien.

Olympia, immer wieder nur ein Lumpenjahr.

 

Gott allein alle Ehre, alle Liebe.

DER OLYMP ist der Sitz der Heidengötter, die da Dämonen sind, denn nur einer ist der wahre Gott, er der Allerheiligste Allmächtige Geist, der Schöpfergott, der Geist der absoluten Wahrheit und der fundamentalen Logik und Vernunft.

OLYMPIA  DIE ATHLETEN- UND MONETENORGIE 2016 RIO

Olympia das ist ein satanischer Kult, ein Event des Satans, die zur Schau Stellung der Fähigkeiten des athletischen Menschen ohne dem Schöpfergott die Ehre zu geben.

Dem Allmächtigen Geist, dem Schöpfergott aber gebührt in allem in erster Linie alle Ehre, alle Liebe, alle Anerkennung, alle Bewunderung.

 

OLYMPIA, das ist der von Gott verfluchte Heidenkult,

das Geistlose, das Gottlose, der Körperkult, der menschlich weltlich selbstherrliche Selbstbeweihräucherungskult des aufrecht gehenden Tieres, des Homo sapiens, der sich lügnerisch in selbsttäuschender Weise Mensch nennt, denn der Titel MENSCH gebührt nur den göttlichen, geistigen Seelen bzw. Psychen, denn nur diese sind wirkliche Menschen.

DER IST EIN MENSCH,

dessen Seele, den Willen und die Liebe zur Wahrheit hat,

die Seele, die Psyche, in der keine Unwahrhaftigkeit zu finden ist.

 

Also Fluch um Fluch über Olympia und den ganzen Sportkult bis zur totalen Vernichtung.

Die Feindschaft gegen den Materialismus und Sensualismus ist ein Beweis für das Göttliche im Menschen, und so ist also auch die Feindschaft gegen den ganzen Sportkult und desssen Brimborium ein Beweis für das Göttliche im Menschen.

Gebt dem grossen Gott, dem grossen Geist die Ehre, der da den Himmel und die Erde, der den Kosmos geschaffen hat.

2008

 

OLYMPIA - NEIN !

Wem bringt die Affenbalztanzprozession und Athletenorgie denn wirklich etwas ein.?

Das dumme Volk arbeitet und bezahlt doch nur für Monetenorgien beim Bau und für die Schau des total geistlos ausstaffierten, teuren und pompösen Sprint-, Spring-, Lauf-, Werf-, Schwimm-, Box-, Schlag-, Heb-, Stich-, Schiess- und Arschkriecher- Olympia-Heiligenschrein.

*

DER GEIST OLYMPIAS IST VON GOTT VERFLUCHT UND IST ZUM SCHEITERN VERURTEILT.

Völkerverständigung ohne den Willen zur Wahrheit ist zum Scheitern verurteilt.

Solange die Völker sich nicht im Geist und Willen der Wahrheit verständigen, wird es auch keine wirkliche Völkerverständigung, keine Einheit, keinen Frieden und keine Freiheit geben.

Der Geist Olympias kann zu keinem positiven Ergebnis führen.

Der Geist Olympias ist zum Scheitern verurteilt.

Der Geist Olympias ist der Weg in den Ruin.

Olympia und so die ganze westliche und materialistisch orientierte Welt hat kein geistig positives Fundament.

OHNE WAHRHEIT IST MAN DER EWIGE VERLIERER.

Ohne Wahrheit ist auch jeder Olympiasieger immer nur ein totaler Verlierer.

 

Sie nennen es Politik, Religion und Kultur das Volk zum athletischen Schwachsinn und zum Luxusprunken zu verführen und mit dem Materialismus in den ewigen Ruin zu manipulieren.

Da wo Politik, Wirtschaft, Kunst, Religion und Kultur der Wahrheit nicht dienlich und zuträglich sind, da sind sie nur das Volk versklavende und ausbeutende Komplexe, Idole, Dämonen und Parasiten.

Vorsätzlich Fehler zu begehen, das nennen sie Politik machen,

die Völker und die Erde für den grössten Unfug auszubeuten und zu ruinieren.

Da wo der dauerhafte Wille und die Liebe zur Wahrheit im Menschen nicht ist, da ist der Mensch als Mensch nichts wert, da ist der Mensch auch nicht zu erlösen oder zu retten, da ist der Mensch nur Tier, nur Materialist, nur Gier, da ist nichts göttliches im Menschen.

 

Was also dürfen wir in der heutigen genderfaschistischen Regenbogenwelt noch denken, reden, singen, malen, filmen, schreiben, lehren, beten?

Glaubens- und Meinungsfreiheit alles nur politisch verlogenes Bla, Bla.

 

Man muss alle, die den Allmächtigen Gott nicht lieben und dienen, verfluchen.

Und dies muss man die Menschen lehren, um berechtigten und gerechten Hass und Zorn im Menschen Raum und Recht zu schaffen und um selber vor dem Allmächtigen Gott gerecht dazustehen.

WER DIE WAHRHEIT HASST, DER IST VON GOTT VERDAMMT UND AUF EWIG VERFLUCHT.

Und wen Gott verflucht und verdammt hat, der ist dem übelsten aller Wesen, dem teuflischen Satan gleich, und den kann und darf der Gottesdiener nicht segnen, nicht lieben, nicht ehren und ihm auch keine Hilfe noch Rettung sein. Das wahrheitsfeindliche, teuflische Satanische ist das zu Vernichtende und das in die ewige Hölle zu verstossende Übel.

Das Christentum mit seiner Lehre der Feindesliebe ist also die böse Verwirrlehre des Satans, des Feindes der Wahrheit, des Feindes Gottes.

Wer die Feinde der Wahrheit liebt, der wird damit des gottlos, teuflisch Satanischen teilhaftig und ist dadurch ebenfalls vom Allerheiligsten Allmächtigen Gott zur Hölle verdammt und auf ewig verflucht.

 

Der Irrglaube, man müsse seine Feinde lieben, führt nur dahin, dass der Mensch völlig verblödet und vegetativ wird und auf diese Weise also völlig weltliebend wird, so dass er dann für jede egoistischere Psyche insbesondere für die skrupellose kapitalistisch jüdische zur Versklavung und Vernutzung zur Verfügung steht.

Und das aber ist der entgegengesetzte Weg zur Gottesliebe. Und hieraus wird erkennbar, dass diese jüdisch christliche Nächstenliebelehre eine teuflisch satanische jüdische List und Irrlehre ist, und dass diese These "Liebe deinen Nächsten" ein total teuflisch satanischer kategorischer Imperativ ist, mit dem man die Völker und Menschen dieser Erde zu Nutzvieh erzieht, und es ist eine typisch jüdisch diabolische Versklavungslehre zur Erzeugung des Gojim, der Nutzviehvölker und der Liebessklaven.

*

Am Christentum kann man es nun ganz deutlich sehen, wie man Menschenmassen weltweit hirnwaschen und manipulieren kann.

"Du sollst deinen Nächsten lieben wie dich selbst."?!?

Dies ist eine dieser typisch jüdischen Verdummungs- und Manipulationslehren.

Denn das vorrangigste Gebot des Allmächtigen Gottes aber lautet,

"Du sollst den Allerheiligsten Allmächtigen Gott über alles lieben und nicht dich selbst."

Denn dadurch, dass du den Allmächtigen Geist über alles liebst anstatt dich selbst, machst du das Beste, was du für dich selbst tun kannst.

Und also, liebe und begehre ich den Allmächtigen Geist über alles und mich selbst nicht und also auch meinen Nächsten liebe ich nur, wenn er den Allmächtigen Gott ebenfalls über alles liebt anstatt sich selbst. Denn wer sich selbst liebt, der liebt das Weltliche, das Irdische und also den Teufel, das sinnliche Ego, das Animalische, das Tierische, das man als sexuell gezeugter Mensch in sich hat. Und das ist das böse Übel und ist die Liebe zum Übel.

Denn wer sich selbst liebt, der stiehlt Gott so einen Teil der Liebe, der Ehre und der Anerkennung, die einzig und nur ihm, dem Allmächtigen Geist gebührt.

Und genau das ist es, was man mit Olympiaden, Sport- und sonstigen weltbezogenen, den Menschen und dessen Leistungen idolisierenden, verherrlichenden Veranstaltungen bewirkt, es ist das Distanzieren von Gott dem reinsten Geist, die Verachtung und Entwürdigung Gottes und also Blasphemie.

Also, liebe die Wahrheit, liebe den Allmächtigen Geist über alles einzig und nur.! - (und nicht den nächsten Teufel, auch nicht in dir.)

 

OLYMPIA, OLYMPIA

Olympia hier, Olympia da. Geldgierige und anerkennungssüchtige, Lumpen hier und da, geldgierige Lumpen in jedem Sport- und Olympia-Jahr 2004 – 2008 – 2012 – 2016...

*

Gotthingegebener, du musst wissen, die Gottlosen haben kein Existenzrecht.

Wer dem Schöpfergott die Ehre nicht gibt, der hat kein Existenzrecht.

Wenn wir den Allmächtigen Gott über alles einzig und nur lieben, dann sind wir nicht nur den Engeln Gottes gleich, sonden dann sind wir mehr als die Engel Gottes, denn die Engel Gottes sind von Gott als Werkzeuge Gottes von Gott erschaffen worden und können deshalb auch nicht mehr sein als das, wozu sie von Gott erschaffen wurden.

Der Mensch aber, der Gott einzig und nur über alles liebt, der wird durch diese Liebe eine Einheit, eine Einsheit also eins mit dem Allmächtigen Geist und hat also durch Gott die Funktion Gottes in dieser Welt und ist so das Medium und der Prophet Gottes, der Mund Gottes.

[Und wenn er dies geworden ist, dann liebt er sich selbst wie Gott sich selbst liebt. Und dann hat und ist er das Ego Gottes auf dieser Erde und will und tut nur noch das, was der Allmächtige Geist und also Gott will.

Der Allmächtige Geist aber hat nicht den Willen eines Menschen.

Gott begehrt und liebt nicht wie der Mensch das Physische und liebt also die Welt und die Erde nicht. Und der Allmächtige Gott liebt auch

die Gottlosen nicht, sondern er ist damit beschäftigt sie zu entmachten und zu vernichten. Und wer Gott wirklich über alles lieben will, der muss ihn darum bitten, ihm diese göttliche Liebe zu geben.

*

Jetzt wird dem Lumpenstuss das End gemacht.

WER DIE WAHRHEIT HASST, DER IST VERFLUCHT.

WER DIE WAHRHEIT HASST, DER IST VOM ALLERHEILIGSTEN ALLMÄCHTIGEN GOTT AUF EWIG VERFLUCHT UND WIRD ERBARMUNGSLOS VERNICHTET.

DIE WAHRHEIT IST UNVERBESSERLICH GENIAL.

DIE EVOLUTION BEGEHT KEINE FEHLER.

 

Demokratie ist nur dann gut, wenn das ganze Volk den Allmächtigen Gott zu seinem Führer wählt.

Wer also den Allmächtigen nicht zu seinem Führer und Oberhaupt erwählt, der kann nicht gut sein, sondern der ist das Übel, und das Übel muss und wird beseitigt und völlig vernichtet werden. Das ist der Wille des Allerheiligsten, des Allmächtigen Gottes und die unabänderliche Gegenwart und Zukunft, das ist die göttliche Evolution.

Der Allmächtige Gott hat alles mit universellen Gesetzmässigkeiten versehen. Und seine absolute Heiligkeit ist der Garant für ihre Funktion.

[Evolution ist die Abwicklung des göttlichen Willens göttlicher Pläne. Was Gott will, das wird.]

VERITAS --- VENI --- VICI -----

Gustav Staedtler.-.veritasindeum

28. August 2004

überarbeitet 2016-07-31

 

Repost 0
Published by phosphoros.over-blog.de - in sport POLITIK WAHRHEIT
Kommentiere diesen Post
5. Juli 2016 2 05 /07 /Juli /2016 18:30

Europas Mann des Jahres.
Die Eliten sind nicht das Problem. Das Volk ist das Problem.

Europas Mann des Jahres.

*
Ja, ja, das Volk ist das Problem in der Demokratie.
Das Volk war schon immer das Problem, das wussten auch schon alle Diktatoren und Tyrannen und selbst die dummesten Könige. Und deshalb gibt es ja auch die Diktatur in den verschiedensten Formen, denn kein Huhn, kein Schaf, keine Kuh weiss, was für den Bauern gut ist. Und der Bauer was nicht was für das EU-Parlament und seine Sonnenkönige gut ist.

Repost 0
Published by phosphoros.over-blog.de - in Europa BRD Deutschland Demokratie POLITIK
Kommentiere diesen Post
30. Juni 2016 4 30 /06 /Juni /2016 18:01

BELLEVUE und DIE GUTEN AUSSICHTEN.

 

Tschüss Joachim, nimm deinen Hut und mach’s gut.

Es folgt die nächste Generation der Höllenbrut.

BELLEVUE und  DIE GUTEN AUSSICHTEN.

Nach Gauck wäre es doch nun um der liberalen, politischen Korrektheit angebracht Biermann zum Bundespräsidenten zu küren.

Aber auch die Knobloch würde sich gewiss freuen Bundespräsidentin zu sein.

Und gegen derartige Repräsentanten deutschen Politikwirrwarrs werden auch die USA und Israel gewiss nicht opponieren.

Biermann und Knobloch, also zwei wirklich vorbildliche Präsidentschaftskandidaten, um den politischen deutschen Dummschwätzkaiser noch zu übertreffen.

Der Blödelbarde Biermann könnte dann der deutschen Politikerelite noch manch schönes Lied singen, das ihnen so richtig in den Halsspeck geht.

Und die Knobloch könnte per Staatsraison Deutschland zum Segen der Juden und Israels in seine totale Vernichtung führen.

Dies alles wäre gewiss eine angemessene Steigerung der gauckschen Leistungen und würdig den Politikern der letzten Tage.

Und Deutschland wüsste dann endlich, wofür es in dieser Welt existierte, nämlich zum Segen und Überleben der Juden.

Wohlan denn Deutschland, auf zur Wahl, es ist vielleicht das letzte mal.

Gustav Staedtler

2016-06-27

 

Repost 0
Published by phosphoros.over-blog.de - in Deutschland Gauck POLITIK
Kommentiere diesen Post
29. Juni 2016 3 29 /06 /Juni /2016 18:40

DIE FREIE WESTLICHE WELT UND DAS FREIE EUROPA.

Wir haben Demokratie.

Wir haben Meinungsfreiheit.

Wir haben Pressefreiheit.

Wir haben Glaubensfreiheit.

Wir haben Reisefreiheit.

Wir haben Konsumfreiheit.

Wir sanktionieren jeden, der an uns nicht glaubt

und nicht unserer Meinung ist.

Wir sind die Demokratie.

<>

Geheimpapier enthüllt Putsch von oben:

Merkel und Hollande wollen europäischen Superstaat

Gerhard Wisnewski

28.06.2016

 

»Jetzt oder nie!«, sagen sich die EU-Eliten: Entweder halten wir den Laden jetzt zusammen oder es wird nie mehr klappen.

Nach der verheerenden Brexit-Niederlage suchen Merkel und Co. ihr Heil in der Flucht nach vorn: Britische und polnische Medien enthüllen einen Geheimplan für die »Vereinigten Staaten von Europa«.

Im Handstreich sollen die EU-Mitgliedsstaaten entrechtet und ein europäischer Superstaat errichtet werden.

<>

DIKTATOREN MIT ROSAROTEN BRILLEN UND TAUBEN OHREN.

Fühlt sich ein Staatswesen bedroht, reagiert es mit Verhärtung nach innen und außen. So auch die EU.

Wer den Spitznamen »EUdSSR« für die Europäische Union bisher für einen bösen Witz hielt, der wird nun eines Besseren belehrt. Und auch, wer den Ausdruck »Staatsfeind« für Angela Merkel für übertrieben hielt.

 

Nach der verheerenden Brexit-Pleite planen die EU-Eliten nämlich genau das: eine handstreichartige Entrechtung der Mitgliedsstaaten und die Errichtung eines Superstaates, sprich: einer neuen Sowjetunion (UdSSR).

 

Wurde die EU bisher mit pseudodemokratischem Getue regiert, lässt man nach dem britischen Austritt die Maske fallen.

Nachdem das »demokratoide« Gesäusel nichts mehr hilft, holt man jetzt die Keule heraus, die man schon die ganze Zeit in der europäischen Flagge eingewickelt hatte. Ebenso klar wird jetzt, warum François Hollande sein Land seit über einem halben Jahr mit dem Ausnahmezustand regiert – weil er nämlich gar keine freien Wahlen in Frankreich mehr haben will (die er ohnehin nicht gewinnen könnte).

 

»Endlösung« Diktatur?

»Wie es scheint, sind die Briten mehr als einer Gewehrkugel ausgewichen, als sie sich davongemacht haben ...

Die Außenminister Frankreichs und Deutschlands sind angeblich dabei, einen Plan zu enthüllen, die individuellen Mitgliedsstaaten im Rahmen eines ›Ultimatums‹ zu beseitigen«, berichtet die Website zerohedge.com und nennt das »die schockierend vorhersehbare Endlösung für Europas existenzielle Krise nach dem Brexit«.

 

»Wie heute bekannt wurde, wollen die europäischen Staatschefs die Gunst der Stunde des Brexits nutzen und ihren lange gehegten Plan enthüllen, die Staaten des Kontinents in einem GIGANTISCHEN SUPERSTAAT zu verschmelzen«, meldete auch der britische Express mit heutigem Datum (online, 28.6.2016). Demnach planen insbesondere Deutschland und Frankreich nicht weniger als einen Staatsstreich in der Europäischen Union.

»Im Rahmen dieser radikalen Vorschläge werden die EU-Staaten das Recht auf eine eigene Armee, eigene Strafgesetze, eine eigene Steuergesetzgebung und Zentralbank verlieren, während all diese Befugnisse an Brüssel übertragen werden sollen.«

Außerdem würden die Mitgliedsstaaten den Rest der Kontrolle über ihre Grenzen einbüßen, einschließlich des Rechts, Migranten aufzunehmen und zu verlegen.

 

»Keine Macht den Technokraten«

Nachdem der Plan von dem polnischen TV-Sender TVP Info enthüllt worden sei, herrschten Wut und Panik in dem Land. Angeblich soll der Vorschlag noch heute, am 28. Juni, der sogenannten Visegrád-Gruppe präsentiert werden. Das ist ein loser Zusammenschluss der osteuropäischen Staaten Polen, Tschechien, Slowakei und Ungarn.

Während es an allen Ecken und Enden kracht, lügen sich die Staatschefs von Frankreich, Deutschland und Italien die EU schön: Laut Daily Mail erklärten die drei, »dass die EU ein Erfolg sei und dass der Block unverzichtbar sei, um ›den ökonomischen und sozialen Fortschritt für unsere Völker zu sichern und Europas Rolle in der Welt zu behaupten‹« (online, 27.6.2016).

Womit wahrscheinlich jener ökonomische und soziale Fortschritt gemeint ist, der Ländern wie Griechenland und Spanien hohe Arbeitslosenzahlen und zunehmendes soziales Elend beschert hat. Polens Außenminister Witold Waszczykowski erteilte dem provokanten Papier demnach auch schon vorab eine deutliche Absage.

Das Ganze sei keine gute Idee, da sich die EU seit ihren Gründungstagen stark verändert habe, zitierte der Express Waszczykowski. »Die Stimmung in den europäischen Staaten hat sich geändert. Europa und unsere Wähler wollen die Union nicht in die Hände von Technokraten legen.«

»Es ist schwierig, sich vorzustellen, dass der Rest Europas nun die Reihen schließen und eilig in Richtung einer noch weitergehenden Integration marschieren wird«, zitiert der Express auch den früheren Generaldirektor des italienischen Schatzamtes, Lorenzo Condign: »Es gibt einfach keinen politischen Willen.«

In Wirklichkeit bestehe genau das gegenteilige Risiko, nämlich dass sich die zentrifugalen Kräfte durchsetzen und die Integration noch schwieriger machen würden. Es sei nahezu unmöglich, dass sich Europa in Zeiten eines solchen Aufruhrs für noch mehr Integration entscheide.

 

»Lasse nie eine Krise ungenutzt verstreichen ...«

In Wirklichkeit ist der Zeitpunkt absolut logisch. Gerade in Zeiten eines solchen Aufruhrs, und nachdem die Europäische Union nun vor dem Zusammenbruch steht, heißt es für die Eliten: Jetzt oder nie. Entweder wird der Laden jetzt noch schnell zusammengehalten und zementiert oder es wird zu spät sein. »Wie es scheint«, so Zerohedge, »ist der berühmte Satz ›lasse nie eine Krise ungenutzt verstreichen‹ den EU-Offiziellen nicht unbekannt«…

http://info.kopp-verlag.de/hintergruende/europa/gerhard-wisnewski/geheimpapier-enthuellt-putsch-von-oben-merkel-und-hollande-wollen-europaeischen-superstaat.html

<>

Kommentar.

Die EU will Weltmacht, auch wenn sie es nach aussen verneint.

Um des Überlebens gibt es keine andere Möglichkeit.

Wäre dem nicht so, würde die EU sich auflösen und mit einer Europäischen Wirtschaftsgemeinschaft genügen lassen.

Sie haben die Demokratie initiiert, um die Diktatur und Tyrannei der hinterhältigen Bestien, Raubtiere und Schweine zu praktizieren.

Die grössten Lügner stehen zur Wahl.

Die EU ist eine 666-Bürokratenaristokratie und Verwaltungsdiktatur.

A beast with many heads in one disgusting mind of might.

G. Staedtler

06.2-16

http://phosphoros.over-blog.de/2016/06/demokratie-die-aristokratie-der-besten-lugner-und-betruger.html

Repost 0
Published by phosphoros.over-blog.de - in Europa POLITIK Deutschland
Kommentiere diesen Post
28. Juni 2016 2 28 /06 /Juni /2016 18:31

SPÖ: Schwulenlobbyist wird neuer Bundesratsvorsitzender

Der steirische Bundesrat Mario Lindner kommt beim Staatsakt am 8. Juli zu seinem großen Auftritt.

DEN WAHNSINN REALISIEREN.

<>

Der österreichischen Bundespolitik bleibt auch nichts erspart.

Mit Christian Kern amtiert in Österreich ein roter Bundeskanzler, der sich noch nie einer Wahl gestellt hat.

Der Grüne Alexander Van der Bellen könnte trotz massiver Unregelmäßigkeiten am 8. Juli 2016 zum Bundespräsidenten vor der Bundesversammlung angelobt werden.

Und diese Bundesversammlung soll SPÖ-Bundesrat Mario Lindner, ein bekennender Schwulenlobbyist, leiten.

Als solcher outet sich nämlich der obersteirische Bundesrat in einem Interview mit dem Kurier vom Sonntag, der ab dem 1. Juli 2016 für ein halbes Jahr die Länderkammer des österreichischen Parlaments leiten soll. In diese Funktion fällt auch der Vorsitz in der Bundesversammlung.

 

Mario Lindner ist ein Conchita Wurst-Fan ohne festen Lebenspartner.

Dem Kurier verriet er, dass er bereits mit dem Büro des designierten Bundespräsidenten intensive Kontakte zur Angelobung pflege. Gleichzeitig verrät Mario Lindner sein Engagement für Homosexuelle:

Für den letzten Landler-Kirtag in Liezen hat er Conchita Wurst als Stargast gewonnen, bei der Regenbogen-Parade in Wien wird Lindner als Redner auftreten.

Er selbst hat zwar noch keinen Lebenspartner gefunden, er wünscht sich aber, dass Ehe und Adoptionsrecht für alle gleich werden.

https://www.unzensuriert.at/content/0020945-SPOe-Schwulenlobbyist-wird-neuer-Bundesratsvorsitzender

 

Repost 0
Published by phosphoros.over-blog.de - in POLITIK Europa NWO gender HomoPaedo
Kommentiere diesen Post
21. Juni 2016 2 21 /06 /Juni /2016 18:40

Brexit und der politische Mord

Brexit &amp; Der politische Mord

Die manipulativen Absichten hinter dem Politikermord der Abgeordneten Jo Cox in England sind schon zu offensichtlich, als dass man darüber wirklich trauern könnte, denn es geht ja bei diesem Mord ganz offensichtlich darum den Brexit zu manipulieren.
Wer auch immer diesen psychisch defekten Mann zu dieser unsinnigen Tat manipuliert hat, hat es mit voller Absicht getan.
Deshalb wäre es schon interessant zu erfahren, wer die verborgenen telepsychopathischen Manipulierer dieses Mordes sind und ob der Täter während der Tat unter Psychopharmaka
stand?
Wie auch immer ist das Ganze wieder eine abgekartete politische Sache, und nur die ganz Dummen und die professionellen Betrüger reden vom Zufall und vom Rechtsextremismus.
Eine wirklich grossartige Inszenierung, denn bei vollem Verstand begeht auch ein Rechtsextremer eine derartig blöde Tat nicht.
Da fehlt es jetzt nur noch, dass ein Anti-EUler, ein Antieuropäer die Queen umbringt. Dann wird England mit Sicherheit in der EU bleiben. Wer weiss, was sich die abgefuckte
, dekadente Satansbande bis zum Donnerstag noch einfallen lässt, um ihre europäische Wollust zu retten.
Gustav Staedtler

Repost 0
Published by phosphoros.over-blog.de - in POLITIK Europa NWO
Kommentiere diesen Post
16. Juni 2016 4 16 /06 /Juni /2016 18:05

Demokratie, die Aristokratie der besten Lügner und Betrüger.

Demokratie, die Aristokratie der besten Lügner und Betrüger.

<>

Demokratie, die Aristokratie der besten Teufel und Satane.

Demokratie das ist ganz offensichtlich das Werk des teuflischen Satans, der mit dieser politischen Methodik immer die Mehrheit der Geistlosen, der Sinnlichen Wohlstandswähler auf seiner Seite sieht und hat und sich von ihnen zum Führer wählen lässt.

Die Edlen und Heiligen hingegen finden in dieser von Sex und Sinnlichkeit geprägten existenzialistischen Welt keine Mehrheit und sollen durch die Demokratie von der Regentschaft ausgeschlossen werden und bleiben, denn das Ziel der Edlen, der Reinen und Heiligen ist keine materielle, sinnlich wohlstandsausgerichtete Volksführung und Geschäftsstrategie und Politik und von daher für die Mehrheit der Gesellschaft unerwünscht.

Und deshalb hatte man schon lange vor Christus die Aristokratie der Edlen verworfen und abgelehnt und die Aristokratie der Unedlen, der Unreinen, der Lügner, der Irreführer und Betrüger und also der Teufel und Satane über die Demokratie installiert. Und damit ist mit der Demokratie dem teuflischen Satanspack die Herrschaft auf dieser Erde so lange gesichert wie man die Völker sensualisiert, sexualisiert, materialisiert.

 

Demokratie, die Aristokratie der besten Lügner und Betrüger.

<>

Und diese volks- und seelenzerstörende Methodik aber betreiben auch die Weltreligionen, insbesondere das Christentum.

Das Christentum hat diese Art der volksverdummenden Herrschaftsform sogar ganz besonders spezialisiert, indem sie ganz vorsätzlich die Völker sexualisiert und materialisiert und also förmlich Volksnutzviehzucht und Konsumaffendressur betreibt.

Und darum seid fruchtbar und mehret euch.! Seid aller weltlichen Obrigkeit untertan.! Seid fleissig und gebet den Lügnern und Betrügern ohne Murren den Zehnten, die Steuer, die Ehre und den Gehorsam bis in den Tod...!

Selig sind die Einfältigen.

Gustav Staedtler

 

Repost 0

Présentation

Recherche

Liens