Overblog Folge diesem Blog
Administration Create my blog
19. März 2015 4 19 /03 /März /2015 16:40
Fluch und Kampf den deutschen Hetz- und Lügenmedien.

https://de.nachrichten.yahoo.com/-hochglanz-homestory-mit-yanis-varoufakis-104319156.html

Hochglanz-Homestory mit Yanis Varoufakis
Griechischer Finanzminister inszeniert sein Luxusleben...  Diese Homestory könnte Finanzminister Yanis Varoufakis aber auch daheim in Bedrängnis bringen. Denn während sein Land ums finanzielle Überleben kämpft, präsentiert er in einem Magazin sein Luxusleben und lässt sich blumig feiern.
Meine Frau, meine Wohnung, mein Klavier....

KOMMENTAR.:

Fluch und Kampf den deutschen Hetz- und Lügenmedien.   
Deutsche Medien haben eine ganz feiste Klatsche.!
Wenn das Luxus sein soll, wie leben dann die armen Portugiesen wie Coelho, Socrates oder da Silva, etwa im Karnikelbau mit Blick auf den Tejo.?
Sozialisten dürfen nach Ansicht deutscher Lügenmedien wohl nur wie Ratten in der städtischen Kanalisation wohnen, während Kanzlerin Merkel die reichen Juden mit Steuergeldern beschenkt, damit diese beruhigt mit Blick auf die Goldreserven selig faul in ihren Betten liegen können.
Was regen sich also die Deutschen überhaupt auf, haben denn nicht gerade sie die Parole verbreitet Wohlstand für alle. Und nun gönnen sie den Griechen nicht einmal einen etwas grösseren Blumentopf auf ihrer Terrasse mit Blick auf die Ruinen der Vergangenheit.
G. Staedtler

Repost 0
Published by phosphoros.over-blog.de - in Medien POLITIK Griechenland
Kommentiere diesen Post
19. März 2015 4 19 /03 /März /2015 16:00
Guter Rat ist teuer

Zu Griechenland.
Guter Rat ist teuer.
Kredite nimmt man bekanntlicherweise auf um diese mit Gewinn andere für sich bezahlen zu lassen, das ist doch alte Unternehmerweisheit.
Worüber regt man sich in Deutschland also auf.?
Griechenland nimmt also einen neuen Riesenkredit auf und verkauft diesen dann  an Deutschland für die Sicherheit, dass man für die nächsten 5 Jahre in der Nato und in der EU verbleibt, anstatt in die russische Föderation zu wechseln, vorausgesetzt, dass Deutschland den Kredit mit 300% Aufschlag-Zins übernimmt.
Und das kann man dann alle 5 Jahre so oder ähnlich fortsetzen. Griechenland kann dann seine Schulden problemlos zurückzahlen, 300% Gewinn einstreichen und damit seinen Haushalt bestens finanzieren.Man muss halt nur wissen wie man Geschäft und Politik fest miteinander verbindet, denn es geht doch ums Überleben, Stabilität und Sicherheit in Europa.
[Haben sie sonst noch irgendwelche Fragen zur Lage.? Dann überweisen sie erst einmal 300 Mio. für meinen Rat auf mein Konto, denn es gibt nichts mehr kostenlos.]

Gustav Staedtler

03.2015
 

Repost 0
Published by phosphoros.over-blog.de - in POLITIK Griechenland Europa
Kommentiere diesen Post

Présentation

Recherche

Liens