Overblog Folge diesem Blog
Administration Create my blog
1. Juni 2017 4 01 /06 /Juni /2017 18:32

AfD - da ist auch nicht drin was draufsteht.!

Ist die AFD nur eine national etikettierte Regenbogenpartei,

oder ist die AFD etwa eine liberale Genderpartei mit nationalem Etikett.?

*

 

Was ist an der AfD noch alternativ.?

Mit wie vielen Lesben, Schwulen und Pädophilen ist die AfD denn nun in ihren höheren Etagen bestückt.?

Kann man dies einmal ordentlich und sauber ersichtlich aufgelistet bekommen bevor man wählt was man nicht haben will.?

(Kanzlerin Merkel ist doch auch so ein durch Desinformation, Unwissenheit und Täuschung gewählter verkappter Bindgänger mit nachhaltiger Negativstrahlung.)

Was für eine Alternative zu was also will oder soll die AfD nun sein.?

Und wer, ausser der alte Petry-Pretzellkader haben eine derart marode Alternative wozu eigentlich aufgebaut, so dass sie je nach politischem Belieben immer ganz leicht zum Zusammenbruch gebracht werden kann.?

Bestechlich, schwul und lesbisch ist doch keine Alternative für Deutschland.

Will man mit und in der AfD also nur hoch dotierte und also gut bezahlte faule Jobs für dreiste Typen aufbauen, einrichten und vereinnahmen, um das Volk noch mehr zu schröpfen und ganz kräftig zu verarschen.?

Ein heutiges Deutschland der Deutschen braucht wieder normale Kinder, normale Menschen und Familien, um das was von Deutschland und den Deutschen übriggeblieben ist zu erhalten und zu verteidigen.

Wovon also träumt die AfD Spitze, von was für einem Deutschland mit Zukunft.? Wie soll das funktionieren mit Schwulen, Lesben, Freizeitnutten, Regenbogenehen, Pädophilen und sonstigen Kaputtnicks, die einen Staat und Volkskörper nur schädigen können.?

Also - entweder - AfD oder eine neue Gender-FDP mit warmen Schwestern und Brüdern.?

Eine Alternative für Deutschland sind Lesben und Schwule und sonstige volkszerrüttende Module niemals, ebensowenig wie eine Petry-Pretzell-Regenbogen-Dynastie. Derartige Komplexe zerrütten von innen die Alternative und letztlich das ganze Volk.

Auch in der AfD scheint man den Zusammenhang zwischen Volk, Land, Staat und Verstand verloren zu haben.

Charakterstarke Personen und Führungskräfte braucht Deutschland und keinen national etikettierten Regenbogenfaschismus voller schwabbeliger Psychen, die nicht einmal wissen, ob sie Männchen oder Weibchen sind und von daher auch nicht wissen können, ob sie einen Mittel-, Links- oder Rechtsstaat wollen. Ach ja, klar scheissegal wenn es einem nur um die fetten Pfründe in 'nem faulen Job geht. Was hat man denn als ein in der freien Wirtschaft Erfolgloser schon zu verlieren, als Spitzenkandidat kann man doch nur gewinnen, verlieren können nur die Wähler und also das Volk. 500.000 Euro sind doch ein prima Pappenstiel, und den bezahlt doch eh die dumme Wählerklientel. Vier Jahre 500 000 Euro macht 2 Mio.

Welche Nutte, welche Dolmetscherin, welcher Kleinunternehmer... kann dies so risikolos wie in der Politik wo absahnen.?

Also, da ist nur noch Verantwortungslosigkeit weit und breit. Jeder ist sich selbst der Wichtigste, das ist die Yuppieweisheit auch in der AfD.

Das Wahl-Volk wird von diesen akademischen Penunsenjägern, intellektuellen Parasiten und sonstigen Zeckengesocks nur noch verarscht und ausgesaugt.

Eine wirklich alternative Politik sind sie gar nicht in der Lage auch nur ansatzweise zu gestalten, denn desbezüglich ermangelt es ihnen allen am Charakter.

Mut zur Wahrheit, bla, bla, bla, wo ist eure Wahrhaftigkeit.?

Gustav Staedtler

<>

<>

https://afdwatchafd.wordpress.com/2017/05/12/causa-afd-prostituierte-iris-dworeck-danielowski-aus-koeln/

 

Causa AfD Prostituierte Iris Dworeck-Danielowski aus Köln

12. Mai 2017 / nobbie

 

Die Heilpraktikerin der AfD

 

zuerst erschienen beim Recherchebüro Correctiv.org,

 

Autor Marcus Bensmann.

Die Rechtspopulisten nominieren in NRW eine einzige Frau auf den ersten Listenplätzen. Und gerade diese Kandidatin ist sehr speziell.

 

Die AfD-Politikerin Iris Dworeck-Danielowski aus Köln ist die bisher einzige Frau, die es bei der Wahlversammlung der AfD auf einen Listenplatz geschafft hat. Sie kommt von ganz links. Die Kölner Heilpraktikerin begann ihre politische Karriere in der PDS.

 

Die AfD steht für ein klassisches Familienbild. Bei der Nominierung der ersten zehn Kandidaten für den NRW-Landtagswahlkampf vergangene Woche blieb sich die Partei treu. Nur eine Frau hat es bisher auf die Liste geschafft. Iris Dworeck-Danielowski aus Köln konnte am letzten Sonntag in Soest den zehnten Platz ergattern. Am kommenden Samstag, 10. September, wird die Kandidatensuche in Werl fortgesetzt. Die ersten 30 Plätze gelten als aussichtsreich, um in den Landtag einzuziehen, wenn die AfD etwa 15 Prozent der Stimmen erreicht.

 

Die Nominierung der Kandidaten für diese Plätze verläuft zäh. Es geht um viel Geld. Ein Landtags-Abgeordneter bekommt im Jahr knapp 120.000 Euro brutto, und dazu kommen noch rund 48.000 Euro für Mitarbeiter. In der gesamten Wahlperiode kommt ein Abgeordneter so auf weit über 500.000 Euro an privaten Einnahmen.

 

Die Aussicht auf diese Fleischtöpfe macht die 400 AfD-Delegierten auf der Wahlversammlung in NRW unberechenbar. Selbst der bundesweit bekannte NRW-Sprecher Marcus Pretzell schrammte letzten Samstag für die Spitzenkandidatur an einer Niederlage vorbei und erhielt gegen einen blassen Gegenkandidat nur knapp über 50 Prozent.

 

Die 38jährige Dworeck-Danielowski hat es aber nun geschafft. Sie ist auf einem aussichtsreichen zehnten Platz der Landesliste und kann damit rechnen, im kommenden Jahr in den Landtag einzuziehen.

 

Von der PDS zur AfD

Dworeck-Danielowski vertritt in einer internen Kandidatenvorstellung ein rückwärts gewandtes Familienbild. Sie sagt, sie sei gegen „Quoten“. Für die AfD sei sie „sofort Feuer und Flamme“ gewesen. Diese sei „endlich eine Partei, die sich gegen die Gleichstellungspolitik und für echte Gleichberechtigung einsetzt.“ Die parteiinterne Kandidatenvorstellung liegt correctiv.org vor.

 

Der politische Hintergrund der Heilpraktikerin und „Fachfrau für Versicherungen“ ist schillernd. Sie kommt von ganz links. Von 1994 an war sie nach eigenen Angaben zwei Jahr lang Mitglied bei der PDS. So hieß die Linkspartei damals im Westen. Im Kommunalwahlkampf 2014 entschied sie sich dann für die AfD.

 

Die verheiratete Frau und Mutter zweier Kinder ist überzeugt, dass die AfD „sich für Familienförderung, besonders kinderreicher Familien“ einsetzt. Mit dem Parteiprogramm ist diese Aussage nicht wirklich in Übereinstimmung zu bringen – zumindest dann, wenn beide Elternteile berufstätig sind. Im Programm wettert die AfD gegen Krippenbetreuung. Es heißt dort: Die „AfD fordert daher, dass bei unter Dreijährigen eine Betreuung, die Bindung ermöglicht, im Vordergrund steht. Die Krippenbetreuung darf nicht einseitig staatlich bevorzugt werden.“

 

Zu ihren Stärken zählt Dworeck-Danielowski ihr „sprachliches Geschick” und ihre „Kommunikationsstärke“. Sie schreibt: „Die Parlamente sind voll von Frauen, die durch Quoten ihre Mandate erlangt haben und die lediglich am Kuchen der männlichen Macht beteiligt werden wollen.“ Das Land brauche stattdessen Frauen, die das Mutterbild mit Hingabe repräsentieren.

 

Kommunikatorin schweigt

Dworeck-Danielowski schreibt, sie habe „die Fähigkeit, mit Charme und Intellekt Menschen für meine Interessen bzw. die Interessen meines Arbeitgebers oder die Interessen unserer Partei zu gewinnen“. Nach eigenen Angaben ist Dworeck-Danielowski seit zehn Jahren für einen Versicherungskonzern im Direktvertrieb tätig.

 

Im AfD-Bezirk Köln ist Dworeck-Danielowski bisher stellvertretende Vorsitzende, zuvor war sie dort als Pressesprecherin tätig.

 

Mit der Presse reden mag sie aber offenbar nicht. Correctiv.org hat vergeblich versucht, die Landtagskandidatin zu erreichen. Auf der Webseite des Kreisverbandes Köln steht keine Telefonnummer. Auf Emails haben weder Dworeck-Danielowski noch der Vorstand des Bezirks Köln reagiert. Und auch die Pressesprecherin der AfD in NRW, Renate Zillessen, wollte auf Nachfrage keine Telefonnummer nennen und verwies stattdessen auf die Emailadresse, über die bislang keine Reaktion kam.

Warum ich über AfD-Spitzenfrau Iris Dworeck-Danielowski geschrieben habe

 

Autor: David Schraven

 

Wir haben über das Geheimnis der AfD-Spitzenfrau Iris Dworeck-Danielowski geschrieben. Hier erkläre ich nochmal, warum.

 

In den vergangenen Stunden haben uns viele Leute dafür kritisiert, dass ich über die Vergangenheit der AfD-Spitzenfrau Iris Dworeck-Danielowski als Teilzeit-Prostituierte geschrieben habe. Die meiste Kritik bezog sich auf den Umstand, dass Sex eine Privatsache ist und nicht in die öffentliche Arena gehört. Auch Sexarbeit ist nichts böses.

 

Wir nehmen Kritik ernst. Schließlich machen auch wir Fehler und freuen uns, wenn Menschen sich kritisch mit unserer Arbeit auseinandersetzen. Dass wir den Artikel auf Social Media zunächst als „Sexskandal“ bezeichnet haben, war missverständlich. Das hätte ich besser machen können. Wenn das Wort jemanden stört, möchte ich mich dafür entschuldigen.

 

Dennoch bin ich überzeugt, dass es richtig war, über die Lücken in der offiziellen Biografie der AfD-Kandidatin Iris Dworeck-Danielowski zu berichten. Ich will die Gründe hier zusammenfassen und erklären, warum das Ganze für mich, für uns relevant ist und wo der Skandal liegt.

 

Mir geht es nicht darum, eine Frau zu kritisieren, weil sie als Prostituierte gearbeitet hat. Das ist ein Job, den Leute ergreifen können oder nicht. An dem Job ist nichts Illegales oder Verwerfliches. Es geht auch nicht um die sexuellen Vorlieben der AfD-Kandidatin. Die gehen uns nichts an.

 

Geheimnisse machen erpressbar

Es geht darum, dass Iris Dworeck-Danielowski als erste Frau auf der Liste für den Landtag NRW kandidiert. Sie ist nicht irgendwer. Sie ist eine der Spitzenfrauen der Rechtspopulisten. Sie schickt sich an, die Geschicke des größten Bundeslandes mitzubestimmen. Und zwar für eine Partei, die ein Frauenbild aus den 50er Jahren durchsetzen will. Sie steht damit für eine Partei, die sich gegen Gleichberechtigung und gegen die Emanzipation auch von Sexarbeiterinnen einsetzt.

 

Sie sagt wörtlich: Die AfD sei „endlich eine Partei, die sich gegen die Gleichstellungspolitik und für echte Gleichberechtigung einsetzt.“

 

In unseren Recherchen haben wir nachgewiesen, dass die AfD eine Partei ist, die in ihrem Programm ein völkisches Familienbild als staatlichen Erziehungsauftrag durchsetzen will.

 

Aber selbst das alles wäre noch kein Skandal, wenn Iris Dworeck-Danielowski bei der Kandidatenkür für die AfD-Liste für den Landtag offen über ihre Sexarbeit gesprochen hätte. Wenn sie erklärt hätte, dass sie als Teilzeit-Prostituierte Geld verdient hat. Sie hat das Gegenteil getan. Sie hat genau diese Tätigkeit verschwiegen. Sie hat gesagt, sie habe eine Ausbildung als Heilpraktikerin und habe gut zehn Jahren lang für einen Versicherungskonzern im Direktvertrieb gearbeitet.

 

Wenn sie die Wahrheit über ihre Tätigkeit erzählt hätte, wäre sie vermutlich kaum auf den besten Frauenplatz der AfD-Landesliste in Nordrhein-Westfalen gewählt worden. Zuletzt hatte die AfD in Mecklenburg-Vorpommern eine Kandidatin von ihrer Landtagsliste gestrichen, weil sie verheimlicht hatte, junge Frauen aus Norddeutschland für den Escort-Service „Beauty Escort 4You – German Beautys“ angeworben zu haben.

 

Iris Dworeck-Danielowski hat einen wesentlichen Teil ihrer Biografie verschwiegen. Sie hat damit ihre Chancen erhöht, auf einen aussichtsreichen Listenplatz bei der Landtagswahl zu kommen. Genau dieser Punkt rechtfertigt eine Veröffentlichung.

 

Jeder Kandidat, der ein solches Geheimnis hat, macht sich erpressbar in einer Partei, die für ein Weltbild steht, das sich gegen Gleichberechtigung und gegen Emanzipation wendet. Parteiinterne Gegner können sie erpressen, aber auch Leute die nicht zur AfD gehören. Kriminelle oder Geheimdienste. Nahezu jeder.

 

Der Skandal ist also nicht, dass eine AfD-Kandidatin als Prostituierte gearbeitet hat. Der Skandal ist, dass sie dies vor ihrer Partei vor der Wahl der Landtagskandidaten verschwiegen hat.

 

Unserer Ansicht nach muss es ein Kandidat oder eine Kandidatin, die sich um ein öffentliches Amt bewirbt, ertragen, dass man ihre biografischen Angaben überprüft und auf Lücken hinweist – gerade wenn das Geheimnis im Widerspruch zur Idee der eigenen Partei steht.

 

Das gilt für Kandidaten der AfD genau so wie für Kandidaten aller anderer Parteien.

 

AfD-Watch zum Thema:

 

Autor: Nobbie

Wie sehen wir diese Thematik

 

Aktuell sieht es so aus, dass Frau Dworeck schlicht gelogen hat, als sie sich für einen Listenplatz zu einem Mandat für die Landtagswahl bewarb. Sie bekam den Listenplatz 10, was sehr aussichtsreich erscheint. Am Ende ist es eine Manipulation der Wahl, weil sie mit Lügen diesen Platz ergaunerte.

 

Wenn wir uns nun die inhaltliche Politik der AfD anschauen, und diese mit den Tätigkeiten der Dame vergleichen, kommen wir zu dem Schluss, dass diese absolut nicht zusammen passen. Hier kann man wieder sehen, dass AfD Wasser predigt, aber Wein konsumiert! Frau Dworeck steht gegen fast alles, was AfD in ihrer Familienpolitik ausmacht.

 

Auch die Erklärung vom Correctiv Team ist nachvollziehbar. Wer so eine Vergangenheit hat, ist erpressbar.

 

Allerdings sind die Begründung des Gerichts nicht nachvollziehbar, welche die Verbreitung des einen Artikels des Correctiv Teams verboten hat. Es würde gegen die Privatsphäre von Frau Dworeck verstoßen. Dem ist aber nicht so. Es geht hier nicht um das Privatleben, sondern um das Berufsleben, welches dann relevant wird, wenn diese Frau im Parlament sitzt und über eine halbe Million Euro Steuergelder einkassiert!

 

Jetzt will ich mal auf die Dame selbst eingehen, welche ja auch ihre Erklärung dazu abgegeben hat. Alles erstunken und erlogen! Klar war das Profil, welches das Correctiv Team auswertete nicht mehr aktuell. Die Dame hat ja auch woanders inseriert, und da entnehme ich, dass sie noch immer aktiv ist. Es ist irrelevant, dass sie nun verheiratet ist. Wäre sie nicht mehr aktiv, hätte sie wohl die Profile gelöscht.

Warum berichten wir darüber

 

Nur weil es schlüpfrig wird, lassen wir so etwas nicht unter einen Tisch fallen. Uns interessiert nicht ihre sexuellen Vorlieben, und somit ist es uns auch egal. Der Beruf der Prostitution ist zwar kein normaler Beruf, welcher vom Jobcenter vermittelt wird, aber er ist auch meiner Ansicht nach ein Beruf aus der Mitte unserer Gesellschaft.

 

Wir werden immer alles über die AfD berichten, egal ob schlüpfrig oder ein Leak mit Daten. Moralapostel kann ich nur an ihre Verklemmtheit appellieren!

 

Weiter führende Quellen:

https://correctiv.org/blog/ruhr/artikel/2016/09/07/die-frau-der-afd-nrw/

 

https://correctiv.org/blog/ruhr/artikel/2017/05/03/warum-ich-ueber-iris-dworeck-danielowski-geschrieben-habe/

 

http://meedia.de/2017/05/03/wie-das-recherchebuero-correctiv-das-sexleben-einer-afd-politikerin-enthuellte-und-sich-damit-einen-shitstorm-einfing/

 

http://meedia.de/2017/05/11/der-angebliche-afd-sex-skandal-hat-fuer-correctiv-ein-juristisches-nachspiel-gericht-verbietet-verbreitung-des-artikels/

 

http://meedia.de/2017/05/12/afd-sex-skandal-bericht-auch-innerhalb-von-correctiv-umstritten-ethikrat-befasst-sich-mit-dem-fall/

 

http://crazyslip.net/BigBottomBlondy

 

http://huren-test-forum.lusthaus.cc/showthread.php?t=187451&styleid=97

»»:««

Maischberger outet Lesbe im AfD-Bundesvorstand

Alice Weidel sieht keinen Widerspruch darin, sich als homosexuelle Frau mit Partnerin und Kind in der extrem homophoben Partei zu engagieren.

http://www.queer.de/detail.php?article_id=25787

Repost 0
9. Mai 2017 2 09 /05 /Mai /2017 17:59

AfD JA .-. Pretzell NEIN.!

Wer gegenüber seiner Familie verantwortungslos ist, der ist es auch gegenüber seinem Volk.

http://www.express.de/26845650

*

PRETZELL und die AfD.

Das Interview [http://www.express.de/26845650] und die Aussagen haben doch bewiesen, dass der AfD-Landeschef von NRW Marcus Pretzell kein wirkliches Verantwortungsbewusstsein gegenüber seinen Kindern und ebenso wenig gegenüber seiner Partei hat.

Er weiss nicht wer seine Kinder hüten soll, und er weiss auch nicht was im Parteiprogramm der AfD geschrieben steht.

Und woher will so ein Typ Verantwortungsbewusstsein für ein ganzes Land und Volk nehmen?

Er hat möglicherweise ein paar existenzielle Verantwortungsgefühle besonders gegenüber seinem Penis, aufgrund dessen er auch gleich wieder mit der Petry ein Kind gezeugt hat.

Wenn man nicht einmal das Parteiprogramm seiner Partei kennt, was will man dann als Politiker.? - Doch wohl nur 'nen lukrativen lässigen Job.

Kann das deutsche Wahlvolk soweit schon nicht mehr denken.?

Derartig verantwortungsloses Verhalten ist typisch Monetenjurist.

 

Herren und Damen,

was sagen Sie dazu, im Aufsichtsrat sitzen und nicht wissen, was das Unternehmen produziert.

Wozu sitzt so jemand dann im Aufsichtsrat.? - Doch wohl nur um für einen lässigen Job und seine Inkompetenz abzukassieren.

Kann das Volk so weit nicht mehr denken, oder ist es dem Volk scheissegal wie sehr es hintergangen und abgezockt wird.?

Das was solche Typen treiben ist doch genau betrachtet Hochstapelei.

Was halten Sie denn von einem Gymnasialdirektor, der nicht einmal weiss, was Gymnasium heisst.? Was meinen Sie warum so einer Gymnasialdirektor ist.? - Möglicherweise nur, weil er pädophil ist und weil der Direktorenjob gutes Geld einbringt.

 

Damen und Herren Wahlvolk,

schalten Sie mal wieder den Verstand ein, bevor Sie Ihr Kreuz auf einen Wahlzellel malen.

Wahlzettel sind keine Lottoscheine.

 

Wenn Sie eine Partei wählen, in der die Vorsitzenden nicht einmal ihr Parteiprogramm vollständig kennen, werden diese auch das nicht mehr wissen was sie gestern versprochen haben, und also werden Sie als deren Wähler auch mit Ihren schönsten Kreuzchen garantiert keinen Hauptgewinn erzielen.

Da ist es dann doch besser gar nicht zur Wahl zu gehen, zu Hause zu bleiben und einen richtigen Lottoschein auszufüllen.

Da haben Sie mehr Chancen, dass für Sie etwas dabei herausspringt. Und da dürfen Sie sogar 6 Kreuzchen machen.

Ja, denken schadet den Illusionen, aber es lohnt sich in die Realität zurückzukehren.

Also AfD JA, aber NEIN zu all den Postenjägern, Abzockern und Spaltern,

denn die sind gar keine Alternative und werden es auch niemals werden.

Gustav Staedtler

05.2017

<>

Peinliche Panne bei Wahlarena

Kennt AfD-Mann Pretzell sein eigenes Wahlprogramm nicht?

Von

20161100autoren-mh4633

Marcel Jarjour

04.05.17, 22:46 Uhr

AfD-Spitzenkandidat Marcus Pretzell blamierte sich bei einem Thema ganz gewaltig,

dpa

Sein Auftritt war mit Spannung erwartet worden: Wie schlug sich AfD-Spitzenkandidat Marcus Pretzell beim TV-Schlagabtausch der Spitzenkandidaten vor der Landtagswahl in Nordrhein-Westfalen?

 

Der Lebensgefährte von der entmachteten AfD-Parteichefin Frauke Petry kam dann bei einem Thema richtig ins Schwimmen und zog im Netz eine Menge Spott auf sich.

Als das Moderatorenduo Ellen Ehni und Sabine Scholt den AfD-Spitzenmann darauf festnageln wollten, wer denn im Hause Pretzell/Petry zu Hause bleibt, wenn der Nachwuchs da ist.

 

„Es hat ihnen nicht geschadet“

Doch eine konkrete Antwort blieb er schuldig. Pretzell ging gar nicht darauf ein, sondern begann über das Thema U3-Betreuung zu diskutieren, einem der wichtigsten Themen der AfD vor den Wahlen in NRW. Im Wahlprogramm der AfD ist verankert, dass eine Fremdbetreuung nicht dem Familienbild der Partei entspricht. Doch im Hause Petry/Pretzell ist da wohl das letzte Wort noch nicht gesprochen.

Auf das Parteiprogramm und der Forderung, dass die AfD Fremdbetreuung eigentlich abschaffen will, wirkte er fahrig „Das mag da durchaus drin stehen“, sagte er stotternd.

Laut Pretzell sei eine Fremdbetreuung nicht immer ein Fehler – also ein Standpunkt komplett konträr zur Parteimeinung. „Meine Kinder wurden in jüngeren Jahren schon fremd betreut und es hat ihnen nicht geschadet.“

 

Wahlfreiheit für Eltern

Die AfD wolle Eltern eine echte Wahlfreiheit geben, ob die Kinder zu Hause bleiben oder in fremde Obhut gegeben werden, so Pretzell. „Wir fördern von staatlicher Seite die Fremdbetreuung mit sehr viel Geld und tun wenig für Eltern, die ihre Kinder zu Hause betreuen wollen“, meinte Pretzell.

Stattdessen wolle man die Eltern gleich behandeln. Das dürfte dann doch nochmal für Diskussionen sorgen. Sowohl in der AfD und im Hause Pretzell/Petry. Im Netz kamen diese schwammigen Äußerungen jedenfalls überhaupt nicht gut an.

Quelle: http://www.express.de/26845650

Repost 0
Published by phosphoros.over-blog.de - in Deutschland POLITIK WAHRHEIT Demokratie BRD AfD
Kommentiere diesen Post
6. März 2017 1 06 /03 /März /2017 16:48

AUF DER SUCHE NACH IDENTITÄT

 

Das Lied der Deutschen

 

Deutschland, Deutschland über alles,

Über alles in der Welt,

Wenn es stets zu Schutz und Trutze

Brüderlich zusammenhält,

Von der Maas bis an die Memel,

Von der Etsch bis an den Belt –

Deutschland, Deutschland über alles,

Über alles in der Welt!

 

Deutsche Frauen, deutsche Treue,

Deutscher Wein und deutscher Sang

Sollen in der Welt behalten

Ihren alten schönen Klang,

Uns zu edler Tat begeistern

Unser ganzes Leben lang –

Deutsche Frauen, deutsche Treue,

Deutscher Wein und deutscher Sang!

 

Einigkeit und Recht und Freiheit

Für das deutsche Vaterland!

Danach lasst uns alle streben

Brüderlich mit Herz und Hand!

Einigkeit und Recht und Freiheit

Sind des Glückes Unterpfand –

Blüh im Glanze dieses Glückes,

Blühe, deutsches Vaterland!

<><><><><><>

Die derzeit in Deutschland herrschende Klasse will ganz offensichtlich

EINIGKEIT UND RECHT UND FREIHEIT FÜR DAS DEUTSCHE VOLK nicht, denn Einigkeit und Recht und Freiheit setzen das Recht zur Wahrheit im und für das ganze Volk voraus.

Wo und was ist denn Recht, wenn man die Wahrheit nicht reden darf, wenn Wahrheit verboten ist.?

Was und wo ist Freiheit, wenn man nicht logisch denken darf, wenn man Wahrheit nicht ergründen darf, und wenn man das, was man ergründet und denkt, nicht sagen darf.?

Mit was für einer herrschenden Klasse hat man es da, wo das Ergründen von Wahrheit verboten ist, zu tun.?

Wie soll jemals Einigkeit entstehen ohne den permanenten Willen zur Wahrheit als Fundament und ohne Wahrheit als den gemeinsamen Nenner.?

In Deutschland gibt es das Recht zur Wahrheit nicht mehr.

Was also ist dieser sogenannte Rechtsstaat BRD.?

Was ist das für ein Zustand, was für eine Verfassung, was für ein Staat, in dem die Wahrheit und das Ergründen von Wahrheit verboten ist.?

Der Teufel und Satan, so sagt man, ist ein Lügner und Wahrheitsfeind von Grund auf, und so steht es auch in den sogenannten Heiligen Schriften.

Was also ist Religion und Religionsfreiheit, Glaubens- und Meinungsfreiheit ohne das Recht auf Wahrheit und das Recht Wahrheit zu ergründen.?

Da also, wo das Recht und die Pflicht zur Wahrheit nicht gegeben ist, da kann es kein Recht geben, da kann kein Recht sein, und da, wo das Recht auf Wahrheit nicht gegeben ist, da kann auch keine Freiheit sein.

Da, wo der permanente Wille zur Wahrheit im Volk nicht ist, da kann keine Einigkeit und Einheit entstehen, sein, noch werden.

 

Ohne Wahrheit gibt es keine Einigkeit, kein Recht und keine Freiheit, weder für die Deutschen, noch für die Juden oder Muslime, noch für jedes andere Volk.

Ohne das Recht Wahrheit zu ergründen ist es unmöglich seine Identität zu finden.

AUF DER SUCHE NACH IDENTITÄT

Ohne das Recht die Wahrheit zu ergründen ist es unmöglich Gott zu finden.

[Die BRD ist also ganz offensichtlich Satansstasat.]

 

Einigkeit und Recht und Freiheit für das deutsche Vaterland, das setzt den Willen und das Recht zur Wahrheit voraus.

Danach lasst uns alle streben brüderlich, freundschaftlich mit Herz, Hand und Verstand, ob Frau, ob Mann. (Das wäre dann das, was den Menschen göttlich macht und vom Tier abhebt.) Das wäre dann das, was das deutsche Volk göttlich macht und so von allen anderen Völkern dieser Erde abhebt und das jüdsiche Volk, die semitische Rasse, Gene, als Volk des Teufels und Satans, als die Abkömmlinge und die Gene der Lüge und als animalisch offenbart und bloßstellt.

Deutsche Treue wäre dann in erster Linie die Treue zur Wahrheit.

Und das ist die Treue und Liebe der Götter zum höchsten und heiligsten, dem Geist und Gott der Wahrheit.

Und nur der ewige Lügner, der Geist der Lüge, der da im Menschen der sogenannte Teufel und Satan ist, das verlogene, vorteilsorientierte, existenzialistische Ego das kennt diese Liebe und Treue zum Göttlichen, zur Wahrheit nicht, aufgrund dessen es unter derartigen Psychen, Staaten und Völkern auch keine Einigkeit und Einheit, keine Freiheit, keine Liebe, kein wirkliches Recht und keinen Frieden gibt, noch jemals geben wird und nicht geben kann.

 

In diesem Verständnis, sollte man das Lied der Deutschen annehmen, in sich aufnehmen und singen.

Denn nur die Wahrheit schafft Klarheit und Gerechtigkeit.

Wahrheit und Klarheit das schafft Freiheit und Recht.

Nur Wahrheit und Klarheit schafft Freundschaft und wahre Einigkeit.

Freund wird man nur durch die Gemeinsamkeit der Liebe, der gemeinsamen Liebe zur Wahrheit.

 

Irdische Heimat ist zu wenig.

Jahrtausende Völkerwanderungen verursacht durch Klimawandel, Naturkatastrophen, Kriege, Vertreibungen... haben auf dieser Erde Heimat immer wieder zerstört und neue Heimat geschaffen.

Was den Menschen an Gemeinsamkeit blieb war ihre Gene, Rasse, Art, ihr gemeinsamer Geist, Sprache und Wille.

Und wenn da nicht der Wille zur Wahrheit in ihnen war, dann haben sie aufgrund ihres plumpen existenzialistischen Egoismusses nur gelebt und gehandelt wie die Tiere.

 

Ohne den Willen zur Wahrheit ist der Mensch zum höheren, zum wirklich Geistigen und zum Göttlichen nicht fähig. Nur der dauerhafte Wille zur Wahrheit hebt den Menschen aus dem animalischen Stadium, Status, heraus und macht ihn göttlich, so dass er fundamentale Kultur schaffen kann.

Und das war es, was der arischen Rasse über die Jahrtausende von Völkerwanderungen bis nach Indien hinein das Überleben ermöglicht hatte, der Wille zum Göttlichen, die höhere Kultur durch Spiritualität, die Suche nach Wahrheit, die Entstehung des Hinduismus.......

aus dem dann später wieder durch Völkerwanderungen die griechische Kultur und die Philosophen erwuchsen.

 

[Das Lambda könnte, oder besser sollte, auch für das griechische Wort Logos stehen und wäre in diesem Verständnis die Uridentität.

En Arche en o Logos, im Urzustand war logisch denkender Geist, der Urgrund alles Gewordenen, der Initiator für die gesamte Schöpfung.

Das Wort im Spirituellen ist nicht nur Phone, ist nicht nur der Laut, der Ton, das Geräusch, sondern durch logischen Geist konstruierte Aussage wie eine logische Rechnung.]

 

Die Liebe zu Volk und Land und Heimat kann niemals auf dem Fundament von Irrtum, Betrug und Lüge entstehen, wachsen, gedeihen und Bestand haben, so dass Einigkeit und Recht und Freiheit möglich werden.

Was ist denn ein Volk ohne Wahrheitsliebe, und was ist das Land, auf dem sie dann leben, für eine Heimat, doch wohl nur ein höllischer Zustand.

Und was und wie ist das heutige Europa.?---Was.?---und wie ist es.?

Und wie ist die Tendenz.?----

Was ist denn die Heimat der Lügner und Betrüger, der Irreführer und Verführer, und wie sieht diese aus.?

Was ist denn Heimat ohne Wahrheit.?

Hinterlist und böse Tücke reichen sich zum Bund die Hand,

und mit Heuchelei und Meuchelmorden ist erfüllt das ganze Land.

Die grössten Lügner sind Regenten, ob nun Frau und ob nun Mann,

und jeder scheisst da für den kleinsten Vorteil jeden Nächsten an.

Einigkeit und Recht und Freiheit ist für solch ein Volk doch völlig uninteressant, und für ein solches Land irrelevant.

Das Reich ohne Wahrheit ist Hölle.

Und wer sind jene, denen die Hölle zur Heimat wird.?

 

ALSO, WAHRHEIT ZUERST.!

Sich mit der Wahrheit identifizieren.

Gustav Staedtler

02.2017

*

Ohne das Recht auf Wahrheit ist es unmöglich echte Fakten zu ergründen.

Indem man nun aber im BRDeutschland die Suche nach Wahrheit und damit auch das Ergründen von Fakten verbietet, erzeugt man von Seiten der Regierung selber die Postfaktische Ära, und besitzt dann die verlogene Frechheit sich über faktenlose Aussagen und Kritiken zu beschweren.

 

Repost 0
Published by phosphoros.over-blog.de - in Deutschland POLITIK WAHRHEIT AfD
Kommentiere diesen Post
23. Februar 2017 4 23 /02 /Februar /2017 17:57

Es ist etwas ganz faul in der AfD.

AfD - Alternative zu was.?

AFD ??? - nur eine Zulieferbetrieb für die CDU.???

Vorsätzlich Fehler begehen das nennt Frauke Petry eine Partei führen und Politk machen.

Wenn die AfD Höcke & Co rausschmeisst, dann hat sie sich selbst als Alternative verraten und an die lauen Realos verkauft.

Petry nein danke, du stinkst uns ganz mächtig.

Verzieh dich.

Eine machtgeile Tyrannin und Alleinherrscherin in Deutschland genügt uns.

Wir wollen mal wieder frei atmen, denken und reden können.

Verantwortung für ein Volk ist wichtiger als Karriere.

 

Im Vorwahlkampf die Spaltung der Partei einzuleiten und so gegen die Interessen der Gesamtpartei zu handeln zeugt von geistiger Minderbemittelung.

Die eigenen Interessen und Karriere sind solcher Realos ganze alternative Motivation. Man bleibt Realist und passt sich an.

 

Auf Kosten einfältiger Bürger, die eine wirkliche politische Alternative und Wende in Deutschland wollen, verfolgen sie wie moderne Popstars nur ihre eigenen Interessen, um ihre Karriere aufzubauen und den ihnen übergeordneten Gönnern wohlgefällig zu dienen.

Applaus und ihre Stimme, bitte hier das Kreuzchen machen, denn Kreuzchen sind Bargeld auch für die AfD-Realos, ihr Fundament ist nämlich das Geld, jeder andere Fundamentalismus ist da unerwünscht.

 

In der herrschenden Klasse, auch der der AfD, geht es stets darum, dem Volk immer wieder zu zeigen wie dumm und machtlos es ist, da es immer und immer wieder die Betrüger, Irreführer und Ausbeuter zu ihren Führern und Fürsten wählt.

 

Man sollte als denkender Mensch also wissen.:

Im Reich der Lüge und des Betruges ist immer nur die Wahrheit die einzige echte Alternative.

Also geht und wählt weiter euren eigenen Ruin mit denen, die Wahrheit nicht zum Fundament haben.

 

Feige und lau ist Deutschland seit Jahrzehnten auch ohne Frauke Petry und AfD.

Die laue Mitte ist keine Alternative für Deutschland, damit ist schon die gelbe FDP-Hure gescheitert.

Und so wie sich Frau Dr. Frauke Petry aufführt ist sie keine Alternative zu Kanzlerin Frau Dr. Merkel, das Merkeldeutschland und die Merkelkratie mit ihrer akademischen Parasitie.

 

WAS SOLL DEUTSCHLAND MIT EINER PETRYKRATIE.?


Das Fundament und die Macht auch der AfD-Realos ist das Geld, und damit ist es eindeutig klar, wohin Kaptain Petrys AfD-Kahn schippern kann und wird.

Und von dieser Art pragmatischer Politik der sich als Realos/Realisten hochrühmenden Politiker gibt es schon genug im lauen deutschen Volk und Parlament mit ihrem schmierig grauen Regiment.

 

Realos kümmern sich immer in ertser Linie um ihre eigene Sicherheit und ihren eigenen Profit, denn das ist realitätsorientierte Politik.

Realos zieht es immer zum Geld wie die Schmeissfliegen zur Scheisse.

 

Aber alternative Steuerschröpfer und Volksverarscher werden in Deutschland nicht gebraucht.

Also Weg mit der Frauke Petry-Pretzell-Dynastie.

 

Konsequente, kompetente, wahrheitsliebende Männer braucht Deutschland anstatt anpassungsfähige Memmen und emotional geladene Frauen.

Frauke Petry macht den Kapitän in einer fest im System eingebauten Badewanne aber nicht auf einem Schlachtschiff, und wie will man was so gewinnen.?

 

Zukunft braucht Mut zur Konsequenz in der Ausrichtung auf die Wahrheit, alles andere ist zum Scheitern verurteilt.

Man muss nun also gut abwägen, die Petry-Dynastie oder die ganze AfD absägen.


Verfassungen sind wandelbar.

Geil, schwanger oder besoffen sein sind auch Verfassungen.

Und was für eine Verfassung hat die AfD.?

Verfassungen kann man ändern, die Wahrheit aber nicht.

 

Deutschland zurück zur Wahrheit, Korrektheit, Züchtigkeit und Ordnung.

"Sans la vérité rien ne va plus." Das gilt auch für die AfD.

Gustav Staedtler

2017

<>

http://phosphoros.over-blog.de/2017/01/afd-die-perty-party.liebesclub-oder-alternative-vernunftspartei.html

*

http://phosphoros.over-blog.de/2017/02/weg-mit-der-petry-pretzell-dynastie-das-ist-keine-alternative-fur-deuschland.html

 

Repost 0
Published by phosphoros.over-blog.de - in Deutschland POLITIK WAHRHEIT AfD
Kommentiere diesen Post
17. Februar 2017 5 17 /02 /Februar /2017 18:16

Weg mit der Petry Pretzell Dynastie,

das ist keine Alternative für Deuschland.!

*

Wer so wie Frauke Petry eine Partei führt und eine derartige egomanische Politik betreibt, der ist einerseits eine verantwortungslose Mutter und andererseits eine verantwortungslose Parteichefin, und ist also in jeglicher Beziehung verantwortungslos.

Man muss also dumm sein zu glauben, dass solche Karriere ausgerichteten Streber- und Existenzialistentypen für ein Volk Verantwortung übernehmen werden und können.

Die eigenen Interessen und also die ganz persönliche Karriere sind solcher Typen ganze alternative Motivation.

Auf Kosten einfältiger Bürger, die eine wirkliche politische Alternative, eine Veränderung und Wende in Deutschland wollen, verfolgen sie wie moderne Popstars nur ihre eigenen Interessen, um ihr Imperium aufzubauen und den ihnen übergeordneten Gönnern wohlgefällig zu dienen. Nach dem Motto "I'm a star, I am golden." "Ich bin ein Star, ich bin Gold wert."

"Huldigt mir und gebt mir eure Stimme. Was wollt ihr berauschendes hören.? Applaus bitte, das berauscht mich."

Applaus, ist nämlich wie knisterndes Papiergeld der Beweis für Hörigkeit und also Dienstbereitshaft und Zahlungswilligkeit.

Ich begeistere euch, heisst im Klartext ich fasziniere und nehme in Bezitz eure Seelen.

Ich bin schön, ich bin intelligent, ich bin erfolgreich. Ich bin der gute Hirte, die schöne Göttin. Gott segne euch.

[Heiligster mache Ende total mit all diesen Volksverführern und Dämonentypen.]

*


Also die Rote Karte für Petry.!

Frauke Petry ist wie Angela Merkel am falschen Platz.

Petry geh nach Hause, deine Kinder heulen.

Deutschland braucht verantwortungsbewusste Mütter,

anstatt verantwortungslose Politnutten.

Frauke Petry macht nun die Politik der bekloppten Köpfe.

Sie ist schwanger, und Muttertinstinkte und weibliche Chemie knallen durch. Die Pretzells spielen nun Löwenfamilie in der AFD, und da zählen, ganz national natürlich, in erster Linie die eigenen Interessen. Dynastie Petry und Pretzell zuerst.

Also weg mit der Petry! Mit Petry kann Deutschland sich nicht ändern! Petry ist keine Alternative zu Merkel.

Wenn sie die AFD nur für die CDU koalitionsfähig machen will, dann sollte man ihr die Stimme verweigern, dann sind schon 6% zu viel. Petry der Zuarbeiter für die CDU.

 

Das Parteiausschlussverfahren gegen Björn Höcke beweist doch, dass Frauke Petry fremdbestimmt ist.

Im Vorwahlkampf die Spaltung der Partei einzuleiten und so gegen die Interessen der Gesamtpartei zu handeln, wer hat ihr das eingepfiffen, oder wird sie dafür sogar von jüdischen Spaltern bezahlt.?

Wenn Björn Höcke die Partei verlassen muss, dann wird die AFD unwählbar. Alternative hat nichts mit politischer Anpassung zu tun.

 

Sie soll mal Kinder hüten gehen, die Babykleidung für das Neue häkeln und die Wiege vorbereiten und die für sie wichtigen Strophen der Nationalhymne singen lernen.

Deutsche Frauen, deutsche Treue... wie sonst sollte Einigkeit im Volke entstehen, etwa durch immer neue Scheidungen und Parteispaltungen.?

Schickt die Petry nach Haus.!

Deutschland braucht konsequent kompetente treue Männer an der Spitze anstatt gefühlsorientierte schwangere streitsüchtige Frauen.

Petry nein danke, du stinkst uns ganz mächtig.

Eine machtgeile Tyrannin wie Merkel in Deutschland genügt uns.

Wir wollen mal wieder frei atmen, denken und reden können,

anstatt uns immer wieder mit Psychomacken von an der Macht festgebissenen Frauen und ihren Gönnern zu beschäftigen.

Einigkeit und Recht und Freiheit setzt das Recht zur Wahrheit für das Volk voraus.

Wo und was ist Recht, wenn man die Wahrheit nicht reden darf, wenn Wahrheit verboten ist.?

Was und wo ist Freiheit, wenn man nicht logisch denken darf, wenn man Wahrheit nicht ergründen darf, und wenn man das, was man denkt, nicht sagen darf.?

Wie soll jemals Einigkeit entstehen ohne den permanenten Willen zur Wahrheit als Fundament und ohne Wahrheit als den gemeinsamen Nenner.? In Deutschland gibt es das Recht zur Wahrheit nicht mehr. Was also ist dieser sogenannte Rechtsstaat BRD.? Was ist das für ein Zustand, was für ein Staat, in dem die Wahrheit verboten ist.?

Da wo das Recht und die Pflicht zur Wahrheit nicht gegeben ist, da kann es kein Recht geben, da kann kein Recht sein.

Da, wo das Recht auf Wahrheit nicht gegeben ist, da kann auch keine Freiheit sein.

Da, wo der permanente Wille zur Wahrheit im Volk nicht ist, da kann keine Einigkeit sein, noch werden.

Ohne Wahrheit gibt es keine Einigkeit, kein Recht und keine Freiheit, weder für die Deutschen noch für die Juden noch für jedes andere Volk und Menschen.

Einigkeit und Recht und Freiheit für das deutsche Vaterland, das setzt den Willen und das Recht zur Wahrheit voraus.

Danach lasst uns alle streben brüderlich, freundschaftlich mit Herz, Hand und Verstand, ob Frau, ob Mann.

Das wäre dann das, was das deutsche Volk göttlich macht und so von allen Völkern dieser Erde abhebt und das jüdsiche Volk als Volk des Teufels und Satans, als die Abkömmlinge und die Gene der Lüge offenbart und bloßstellt.

Deutsche Treue wäre dann in erster Linie die Treue zur Wahrheit.

Und das ist die Treue und Liebe der Götter.

(Und nur der ewige Lügner, der Geist der Lüge, der da der Teufel und Satan ist, der kennt diese Liebe und Treue nicht.)

Vorsätzlich Fehler begehen, um im politischen Getriebe erfolgreich zu sein, war noch keinem Volke zuträglich.

Eine Petry Party ist keine Alternative für Deutschland.

Gustav Staedtler

Mehr zu Petry.: http://phosphoros.over-blog.de/2017/01/afd-die-perty-party.liebesclub-oder-alternative-vernunftspartei.html

*

https://alternativernewsletter.wordpress.com/2013/10/17/afd-sachsen-frauke-petry-geheime-kontakte-zur-us-regierung/

*

http://www.juedische-allgemeine.de/article/view/id/24528

*

http://www.anonymousnews.ru/2017/01/20/israel-lobby-in-deutschland-wird-die-afd-eine-zionistische-partei/

 

Skandal: Frauke Petry geht juristisch gegen COMPACT vor

 

Von Jürgen Elsässer am 17. Februar 2017

 

Jetzt reicht es aber! Zuerst ließ Prinzgemahl Marcus Pretzell COMPACT-Magazin von der Großveranstaltung mit Le Pen, Wilders und anderen europäischen Spitzenpolitikern am 21. Januar in Koblenz ausschließen. Nun kommt der nächste Schlag, dieses Mal von Pretzells Ehefrau, der AfD-Parteivorsitzenden, selbst.

 

Frauke Petry will uns per Anwalt verbieten lassen, unsere Berichterstattung zum Parteiausschlussverfahren des AfD-Bundesvorstandes gegen Björn Höcke zu wiederholen. Es geht um den Satz: „Die Entscheidung fiel mit 9:4 Stimmen auf Antrag von Frauke Petry.“ Als Streitwert hat der Petry-Anwalt salopp 20.000 Euro kalkuliert, auch bei Abgabe der geforderten Unterlassungserklärung müsste COMPACT 1191,67 Euro berappen.

 

Bei COMPACT beißen Sie jedoch auf Granit, liebe Frau Petry. Wir werden die von Ihnen geforderte Unterlassungserklärung selbstverständlich nicht abgeben – und wir halten Ihre Forderung für eine unanständige Einmischung in die Freiheit unserer Berichterstattung und Kommentierung.

 

Es ist vollkommen unstrittig, dass Sie die treibende Kraft hinter dem Parteiausschlussverfahren gegen Björn Höcke waren und sind. Dann stehen Sie gefälligst dazu und versuchen nicht, Medien, die das kritisch aufspießen, mit finanziellen Forderungen zu überziehen! Ein besonderer Skandal ist, dass Sie und Ihr Ehemann sich nun auf COMPACT eingeschossen haben, die stärkste Oppositionszeitung im Land. Wir sind, obwohl kein Parteiblatt, immer fair mit der AfD umgegangen und haben sogar Sie selbst als „Die bessere Kanzlerin“ im März 2016 auf unserem Cover präsentiert – zu einem Zeitpunkt, an dem wir sehr wohl auch schon Kritik an ihrer Amtsführung hatten. Wir taten es nicht Ihnen zuliebe, sondern aus Loyalität zur AfD, auf die viele Unzufriedene ihre Hoffnungen gesetzt haben.

 

Doch Loyalität zur Partei genügt Ihnen nicht. Sie wollen offensichtlich eine Art Hofberichterstattung, die Ihnen und Ihrem Gemahl nach dem Mund redet. Das ist ein monarchistisches Verständnis von Pressefreiheit nach der Devise: Wer gegen Petry und Pretzell ist, wird gemobbt und notfalls juristisch mundtot gemacht. Damit stellen Sie Ihre Person über die Partei und über das Volk. Für COMPACT gilt aber, was ich am 28. November auf meinem Blog schrieb: „Eine Partei kann und darf nur der Türöffner für das Volk sein. Wenn eine Partei die Macht nur für Einzelne will, wird sie zum Teil des Systems. Dafür lohnt der Kampf nicht.“

 

COMPACT ist kein Verlautbarungsorgan der AfD. Es gehört zu unseren Aufgaben als unabhängige Journalisten, den Finger in die Wunde zu legen, auch bei Parteien und Bewegungen, denen wir nahestehen – vielleicht sogar gerade da. Diese Wächterfunktion ist die Aufgabe von Journalismus – sonst ist er nur eine Form von PR.

 

Dass Sie Björn Höcke und seine Anhänger aus der AfD werfen wollen, ist ein schwerer Fehler. Sie schaden damit nicht nur der Partei, sondern der gesamten Opposition im Land – während die Blockparteien sich ins Fäustchen lachen. COMPACT wird nicht aufhören, diese Spaltungspolitik zu kritisieren.

 

https://www.compact-online.de/skandal-frauke-petry-geht-juristisch-gegen-compact-vor/

 

 

 

Repost 0
Published by phosphoros.over-blog.de - in Deutschland POLITIK WAHRHEIT AfD
Kommentiere diesen Post