Overblog Folge diesem Blog
Edit post Administration Create my blog
12. Dezember 2011 1 12 /12 /Dezember /2011 14:31


WAHRHEIT.-.WIDERSTAND.-.WELTWEIT.
Luzifers Sprüche

Das Wunder

Es ist schon ein Wunder,
wenn du dich bemühst zu verstehn
die Worte der Wahrheit,
um wirklich klarer zu sehn.

Ja, es ist schon ein Wunder
wirklich frei zu sein,
und nicht nur das Schauspiel,
Fassade, Schminke und Schein.
Ja, wenn man jung ist,
dann fällt man darauf herein,
auf Schauspiel, Fassade, Sex, Glitter,
 Schminke, Mode, Straß und Schein.

Ja, es ist schon ein Wunder,
wenn du dich bemühst zu verstehn
die Worte der Wahrheit, um klarer zu sehn,
um wirklich klarer zu sehn.

Es ist schon ein Wunder,
wenn man zur Lüge nicht drängt,
auch wenn man mit den Worten der Wahrheit
den anderen kränkt.

Ja, es ist schon ein Wunder,
wenn man die Wahrheit liebt,
wenn man auf die Anerkennung der Welt
rein gar nichts mehr gibt.

Es ist schon ein Wunder,
in dieser Wahnsinnswelt und Zeit
wirkliche Freunde zu haben
ohne Mißgunst und Neid,
wirkliche Freunde zu haben
mit einem ganz klaren Geist.

»»:««

Leben

Das Leben ist wirklich sehr leicht,
wenn wir uns der Wahrheit anvertrauen
und wenn wir uns so in der Wahrheit vertrauen.

Und auf diese Weise gibt es dann auch keinerlei Grund,
irgend jemanden unter uns zu diskriminieren,
denn wenn wir der Wahrheit vertrauen,
dann vertrauen wir in wirkliche Liebe und Harmonie.

Ohne den Willen zur Wahrheit aber ist es unmöglich,
Liebe, Frieden und Harmonie zu verwirklichen.

Und also müssen wir es lernen, alle jene zu diskriminieren,
welche die Wahrheit nicht wirklich wollen,
jene, die die Wahrheit befeinden, verdunkeln und hassen.

Denn diese Art von Wesen und Menschen
sind die Feinde der Liebe, der Harmonie und des wirklichen Friedens.


»»:««

Wer sich
mit der Feder
der Wahrheit
schmückt,
der ist
als Sieger
zum Siegen geboren,
der ist
zum Helden unter Helden
erkoren.

»»:««

Was nützt es mir, alle Sprachen der Welt zu beherrschen,
wenn ich mit ihnen die Wahrheit nicht reden und schreiben darf?
Und darum interessiert mich nur eine Sprache:
Die Sprache der Wahrheit.
Und also liebe ich nur ein Volk und ein Land,
nämlich jenes, das die Wahrheit liebt.
»»:««
Schreibt es an jede Wand
in jeder Stadt, im ganzen Land.
Wahrheit, Wahrheit, Wahrheit
für uns und unser Land.
Wahrheit, Recht und Freiheit
für unser Volk und Land.

Wahrheit, Wahrheit, Wahrheit
ist des Glückes Unterpfand.
Wir fordern Wahrheit,
Recht und Freiheit
für unser Volk und Land.

Schreibt es in euer Herz
und in den Verstand.
Es lebe die Wahrheit,
des Glückes Unterpfand.

Die Wahrheit schafft Klarheit
und wahre Gerechtigkeit.
Die Wahrheit schafft Freundschaft
und wahre Einigkeit.

Schreibt es in euer Haus
und schreit es aus euch heraus.
Es lebe die Wahrheit
in unserem Volk und Land,
denn Wahrheit schafft Klarheit
und Gerechtigkeit.
Wahrheit und Klarheit,
das schafft Freiheit und Recht.
Nur Wahrheit und Klarheit
schafft wahre Einigkeit.
»»:««

Also, es lebe die Wahrheit
in uns und unserem Land.
Es lebe die Wahrheit,
wir leisten Widerstand.
Mit Wahrheit, Wahrheit, Wahrheit
leisten wir Widerstand
gegen Versklavung, Lüge und Betrug
in jedem Volk und Land.
Wahrheit, Wahrheit, Wahrheit
ist des Glückes Unterpfand.

Schreibt es an jede Wand
und ruft es durchs ganze Land.
Die Wahrheit schafft Freiheit
und wahre Gerechtigkeit.
Die Wahrheit schafft Freundschaft
und wahre Einigkeit.

Wahrheit, Wahrheit, Wahrheit
ist der Liebe und allen Glückes Unterpfand.
Wahrheit, Wahrheit, Wahrheit
selbst bis in den Tod.
Freiheit, Freiheit, Freiheit,
die Wahrheit ist mein Gott.

Schreibt es in euer Herz
und in den Verstand.
Es lebe die Wahrheit
in unserem Volk und Land.
Die Liebe zur Wahrheit,
das ist der Widerstand
gegen Unglück, Not und Tod
in jedem Volk und Land.
Wahrheit, Wahrheit, Wahrheit
ist des Glückes und der Liebe Unterpfand.
»»:««

Wer für die Wahrheit kämpft und wer für die Wahrheit sterben kann,
der ist der ewig freie und der wirklich heilige Mann.

»»:««

Weltregierung ist nicht Gottes Regierung; und was Gott nicht regiert,
ist von der Weltmacht, dem Teufel und Satan regiert.
Wer sich vom Allerheiligsten Allmächtigen Gott
nicht beherrschen und regieren lassen will,
der ist vom Teufel und Satan beherrscht.

»»:««

Wenn die Betrüger und Lügner von der Wahrheit reden,
dann verbieten sie diese,
sobald sie selber als Lügner und Betrüger offenbart werden.

Frage den Betrüger, wessen Glanz es ist, in dem er erstrahlt,
und du kannst sicher sein, daß er dich belügt.
Denn seine Gier nach Anerkennung
ist größer als sein Wille zur Wahrhaftigkeit,
denn der Wille zur Wahrhaftigkeit, so glaubt er,
raube ihm den Glanz und werte ihn so ab.

»»:««
Die Gier
hat sich
ein buntes Kleid geraubt,
um
als
Ekel
nicht erkannt zu werden.
Und so prunkt sie nun
mit ihrem Raub
hochfahrend
protzend
arrogant
vor aller Welt
in Stadt und Land
und selbst vor Gott
wie schön sie sei.
Die Gier.

»»:««

Hier ist
Da Da
die immer wiederkehrende Rebellion
gegen die Unterdrückung der Freiheit
des Geistes.
»»:««

Ohne Wahrheit bist und bleibst du der ewige Verlierer.

»»:««
Die Evolution des Geistes
beinhaltet die Revolution der Wahrheit.
Die Revolution der Wahrheit
ist Evolution des Geistes.
»»:««

Sein zu sein ist alles Wissen,
wer dies weiß, der muß – Sein sein -.

»»:««
Viele reden vom Glauben.
Ich rede vom Wissen.
Ich rede von der Wahrheit,
denn vertrauen kann man nur der Wahrheit,
nicht aber der Unwahrheit,
der Lüge und dem Irrtum.
Glauben aber kann man auch den Irrtum,
die Unwahrheit und die Lüge,
und diese mit aller Überzeugtheit
vertreten und verbreiten.
»»:««
Der Humanismus ist wie ein Schafsfell,
in dem sich die Raubtiere verstecken.
»»:««

Alle reden von der Liebe – ich auch.
Ohne Wahrheit gibt es keine Liebe.

»»:««

Liebe ist absolute Einheit.
Absolute Einheit aber ist nur möglich in der Wahrheit.

»»:««

Geistlosigkeit ist Dummheit, die Wurzel des Irrtums, der Unwahrheit, der Lüge, des Betruges, aller Bosheit und allen Übels.

»»:««
Ein Volk, das viele Gesetze braucht,
beweist damit, daß es geistlos ist.
»»:««

Jeder richtet, straft und vernichtet sich selbsttätig
durch seine Feindschaft gegenüber der Wahrheit
und also durch seine eigene Geistlosigkeit.
Dies ist eine unabänderliche ewige geistige Gesetzmäßigkeit.

»»:««

Nicht die Mehrheit eines Volkes hat Recht,
sondern ganz allein die Wahrheit,
auch wenn sie von keinem Volksangehörigen vertreten ist.

»»:««

Wenn die Ordnung nicht der Wahrheit entspringt
und die Wahrheit nicht das Gesetz ist, dann sind Gesetz und Ordnung und ein derartiges System immer zum unabänderlichen Scheitern verurteilt.
»»:««

Wo ich auf dieser Erde auch hinschaue.
Ich sehe nur Lüge und Bosheit, die aus Dummheit resultiert
und mit der man diese Welt regiert.
Anerkannt schlau und klug ist für sie alle der Betrug.

»»:««

Die freie Meinung der Derzeit
erstreckt sich lediglich
über viele Varianten von Lüge.
»»:««

Die moderne Psychologie und der Humanismus haben den Menschen anstatt in die Freiheit in die Gefangenschaft eines Sechs-Sterne-Luxusbordellknastes geführt;
zurück in die Dekadenz des Römischen Reiches.
»»:««

Der Humanismus, das war die Illusion des 20. Jahrhunderts;
die Nächstenliebe und der Frieden der satten Maden im fetten Speck.
»»:««

Mensch, - das ist das, was der Homo-Sapiens gern wäre -. Denn Mensch, - das ist das, was der Homo-Sapiens nur vortäuscht,
um als Tier nicht aufzufallen.
Die erste Stufe der Menschwerdung
ist nämlich der Wille zur absoluten Wahrheit.
»»:««

Man muß die Jugend dumm halten,
damit sie fleißig arbeiten gehen,
viel konsumieren, um ihr Geld zu verlieren,
nicht nachdenken, sich auf den Gehorsam beschränken,
Steuern zahlen, sich im Wohlstand aalen,
kritiklos sterben – und –
der Partei oder der Kirche ihr Geld vererben.

»»:««

Wir befinden uns derzeit wieder einmal an jenem Punkt,
 da es verboten ist zu sagen,  was die Betrüger verbieten zu denken.
Und dafür werden wie zu allen Epochen, alle Verantwortlichen dem Rad der Gesetzmäßigkeiten entsprechend abgeurteilt und bestraft.

»»:««

Die Gedanken sind frei,
wenn man uns frei denken läßt.

»»:««

Die freie Meinung des Menschen bemißt sich an seiner Angst vor Strafe.
Die Übeltäter aber, das sind jene, die die Wahrheit befeinden, unterdrücken oder verbieten.
Die ewig Schuldigen, das sind und bleiben jene, die die Wahrheit nicht wollen, die, welche die  Wahrheit befeinden, ablehnen, unterdrücken, verbieten oder hassen.

»»:««

Wenn man keine Meinung hat, dann hat man auch das Problem der Meinungsfreiheit nicht. Wenn man nun aber die Meinung eines Schweines hat, dann diskriminiert man ganz gewiß die Meinung des Schlachters.

»»:««

Wenn man Wahrheit und Unwahrheit miteinander vermischt, dann glaubt der Mensch, alles sei Wahrheit, weil er die Unwahrheit nicht von der Wahrheit unterscheiden kann.
Und so verhält es sich auch mit den sogenannten heiligen Schriften der Bibel.
»»:««

Wie sollte man als Freund der Wahrheit die Unwahrheit, Lüge, Irrtum und Betrug lieben können?
Was also fordern da jene, die da lehren, man solle seine Feinde lieben?
Soll man etwa, wenn der Erzengel Michael dem Teufel den Speer ins Herz gerammt hat, den barmherzigen Samariter spielen, erste Hilfe leisten und die Polizei und den Krankenwagen rufen?

»»:««

Wisse, Mensch, wer du auch immer bist:
Die Wahrheit ist kein Friedensbringer
für jene, die sie ignorieren, befeinden
oder hassen.

»»:««
An dem, was der Mensch begehrt,
offenbart er seinen geistigen Stand,
seine Intelligenz, seine Dummheit,
und so seinen eigenen Wert.

»»:««

Das Ewige erklärt sich mit den Worten der Wahrheit.

»»:««

Seid, was ihr wollt. Geht und wählt, nur die Wahrheit zählt.
Selber denken, nachdenken, umdenken, weiterdenken,
denn es ist unser aller Pflicht,
sich um die Wahrheit zu bemühen, und so dazu beizutragen,
das wirklich Gute zu wirken.
Es ist unser aller Pflicht und Recht zu prüfen,
zu kritisieren und zu korrigieren, was als falsch erkannt wurde.
Hierzu aber bedarf es des sachlich analytischen Geistes
und also des Willens zur Wahrheit und nicht des gefühlsbetonten Bedürfnisgedusels.
Die Welt ist nämlich nicht so schön,
wie das Fernsehen es uns vorgaukelt.
Und der Sex ist auch nicht so angenehm, wie jene behaupten, die damit Geschäfte machen. Und man muß wissen, daß der ewige Orgasmus die Hölle ist.

»»:««
Wir müssen es lernen, auf die Wahrheit stolz zu sein, und in diesem Zusammenhang können wir dann auch stolz auf unsere      materialistische Armut sein.
»»:««

Wir müssen es lernen, auf die Wahrheit stolz zu sein, und in diesem ewigen Reichtum können wir dann auch wirklich stolz auf unsere materialistische Armut sein. Wir können stolz sein, ohne Gier zu sein, stolz sein zu sein. Sein zu sein. Frei zu sein.

»» :««

Der Materialist glaubt zu sein, was er an sich gerissen hat. Ich aber bin, was ich bin. Ich bin frei.
Du Materialist bist gekettet an das, was du glaubst zu haben, du bist gekettet durch deine Gier, bist gekettet durch die Angst zu verlieren.
Und so lieferst du so den Beweis dafür, daß du wirkliches Eigentum nicht hast.
Der Sexist und Materialist kann nicht stolz auf materialistische Armut sein und beweist dadurch, daß er Ewiges, Sein, Wahrheit nicht hat und ist.
GIERIGE ARMUT IST DER MATERIALIST.

»»:««

Wahrheit heißt der Weg,
auf dem man in die Freiheit geht.

»»:««

Weil derzeit die Dummheit wieder zur Mode geworden ist, darum strebt man nach der Dekadenz.
Voller Lust und Freude erzeugen sie ihr eigenes Leid.
WAHNSINN IST IHR NAME.

»»:««

Welchen Stein ich auch hebe,
hinter welche Maske ich auch immer schaue
und in welches Dunkel ich auch immer leuchte,
ich entblöße, richte und vernichte die,
welche sich dort verbergen.
Wahrheit ist mein Name.
»»:««

Wirklich positiv zu denken ist wahrhaftig zu denken und  wirkliches - - Positivdenken ist – Wahrheit denken -.

»»:««

Was nützt es mir, alle Sprachen der Welt zu beherrschen, wenn ich mit ihnen die Wahrheit nicht reden darf?
Was also nützt uns die freiheitlichste Demokratie, wenn wir da die Wahrheit nicht reden, nicht schreiben, nicht denken dürfen?
Was für eine Mehrheit von Volk und dessen Macht beherrscht uns dann? – Doch wohl die Macht der Geistlosigkeit, des Irrtums, der Lüge und des Betruges, die Macht der geistlosen Eitelkeit, die Macht der selbstverliebten eitlen Arroganz, die Macht der Verliebtheit in den äußeren Glanz.
Das Ekel der Gier im geraubten Glanz.
Das Ekel der Gier in Armut und Fäulnis ohne Selbstakzeptanz.
Die im Wahn befindliche Angst.
Spieglein, Spieglein, an der Wand.
Ich bin die Schönste im ganzen Land,
wenn du es leugnest, dann wirst du verbrannt.
Wir haben die Macht, wir haben Demokratie im Land.
Die Welt der Lüge im agonischen Tanz.
Die Gier im Wahn ihrer Angst.
Die Gier als Übel erkannt verliert ihre Akzeptanz.
Die Welt der Gier in ihrem Todeskampf.
Agonischer Tanz, Lügenkrampf.
Demokratische Mörderhand unterdrückt die Wahrheit
im ganzen Land.

»» :««
Der Weg in den totalen Ruin.:
Demokratie im Willen der Gier, Demokratie im Zeichen des Tiers.
»» :««

Unabänderliche Tatsachen und Gesetzmäßigkeiten ändert und bewältigt man nicht dadurch, daß man den, der sie offenbart und verkündet, ignoriert  oder aus dem Wege räumt.

»»:««

Glaubt ihr etwa, daß man sich unter Lügnern und Betrügern
mit der Wahrheit Freunde macht?

»»:««
Wenn man Lügner und Betrüger zu seinen Oberhäuptern wählt, dann muß man sich nicht wundern, wenn man mit ihnen untergeht.

»»:««
Mir braucht niemand zu glauben, denn ich rede die Wahrheit.
Und darum werdet ihr zum Wissen gelangen, daß es so ist,
wie ich es euch verkündet habe.

»»:««
Alles, was wir brauchen, ist Wahrheit.
Wir brauchen keine Idole und Ideologien.
Wir brauchen keine Religionen und Konfessionen.
Wir brauchen keine Politiker und Lehrer,
 die den Willen zur Wahrheit nicht haben.
Wir brauchen keinen Sex, keine Drogen, keinen Luxus und auch nicht die Mode der Zeit.
Alles, was wir brauchen, ist die Wahrheit.
Und darum suche und strebe beständig nach Wahrheit,
denn sie ist das Ewige, das Unvergängliche, der dauerhafte Wert,
das einzig wirklich Gute.

»»:««

Wir müssen es lernen zu leben und nicht zu kämpfen, um zu überleben. Wir müssen es also lernen, für die Freiheit zu kämpfen, denn um zu überleben, kann man sich auch versklaven.

»»:««

Wer sind eigentlich diese vermeintlichen Herren im Staat wirklich, die uns halten wie Nutzvieh und Sklaven? Sind diese etwa die Engel Gottes, oder sind sie die Engel und Diener des Teufels und des Satans? Glaubt ihr etwa, daß die Söhne und Engel Gottes Nutzvieh und Sklaven zu ihrer Existenz benötigen ? Glaubt ihr, daß die Söhne und Engel Gottes Materialisten sind?

»»:««

DER ZYKLOS DER GIER

Fressen
Und
Gefressen werden,
leiden
und
Leid erzeugen,
Werden
und
Vergehen.
Der Zyklosder Gier,
das Reich des Tiers.
Töten,
um zu leben,
den Hunger
und
den Durst pflegen,
unfähig,
die Welt der Physis
aufzugeben.
Fressen
und
Gefressen werden.
Leid erzeugen,
um das Leid zu lindern.
Töten,
um zu leben.
Irrtümer säen,
sich
mit Illusionen umgeben
und gekleidet
in der anderen Blut,
Schweiß und Tränen,
vom Frieden
und
der Liebe
reden.
Der Zyklos der materialistischen Gier,
das Reich der Hure und des Tiers.
»»:««

Wer die Wahrheit ablehnt, der komprimiert sich im Wahn.

»»:««

- Ora et labora! – Bete und arbeite!
Ja, ich bitte um Wahrheit und Klarheit,
und ich arbeite so für die Wahrheit und die Freiheit.
- Ora et labora! –
Ja ich arbeite und bete,
um von den Ketten  der Unterdrücker der Wahrheit befreit und von der Weltengier gelöst zu werden.

»»:««

Freiheit ist nur ein anderes Wort dafür,
von der Weltengier, dem Materialismus befreit zu sein.

»»:««

Wenn die Verfassung und die Gesetze des Staates gegen den Willen zur Wahrheit sind, welcher Art sind dann derartige Gesetze und Verordnungen, und welcher Art ist eine derartige Verfassung?
Und wer sind jene, die eine solche Verfassung haben und erlassen?
Und wer sind jene, die derartige Gesetze durchsetzen und schützen?

»» :««

Die derzeitige Diktatur hat nur eine andere
kleinkarierte Visage und eine Modefrisur von Demokratie.

»» :««

Auch der heutige moderne Rechtsstaat und die sogenannte Demokratie funktionieren nur durch das Diktat und sind von daher unweigerlich zum Scheitern verurteilt.
Die derzeitige Demokratie und der sogenannte Rechtsstaat ist nur eine Fassade, hinter der sich das Gebilde einer listigen, psychologisch ausgeklügelten Diktatur befindet.

»» :««

Wenn ihr die Wahrheit wirklich lieben würdet, dann würdet ihr euch an mir und meinen Worten der Wahrheit und der Wahrhaftigkeit freuen. Und ihr würdet mich um der Wahrheit willen lieben.

»»:««

Herr Präsident

Sagen Sie, Herr Präsident,
was ist erlaubt,
daß man es denkt
in Ihrem Volk, in Ihrem Land
und in Ihrem Parlament?

Sagen Sie, Herr Präsident,
ist es erlaubt,
daß man die Wahrheit denkt,
daß man wirklich ungestraft
wahrhaftig reden darf?

Wahrheit ist Provokation.
Wahrheit ist Evolution.
Wahrheit ist die Rebellion,
und das war sie immer schon.
Herr Präsident, Herr Präsident.
Herr Präsident.

Sagen Sie,
wie soll die Welt sich ändern,
wenn man die gleichen Fehler begeht,
die die Alten vorgelebt,
von Generation zu Generation?

Sag, wie soll die Welt sich ändern,
wenn man die alten Fehler neu begeht,
in den gleichen Lügen lebt,
Generation für Generation,
wie die Alten schon?

»»:««

Herr Präsident
Wie soll sich die Welt denn ändern,
wenn man Fehler nicht aufdeckt,
sich im  im Illusionenglück,
im Irrtumswahn verstrickt?

Zu taub zum Hör’n, zu blind zum Seh’n,
zu selbstverliebt,
der Wahrheit ins Gesicht zu sehn,
treiben Sie Ihr böses Spiel,
wollen die Wahrheit gar nicht hör’n und seh’n.

Denn Wahrheit ist Provokation.
Wahrheit ist Evolution.
Wahrheit ist die Rebellion,
und das war sie immer schon.
Herr Präsident, Herr Präsident.
Herr Präsident.

Sag, wie soll die Welt sich ändern,
wenn die Zukunft ohne Wahrheit ist,
wenn im Angstwahn man erstickt,
die Dekadenz die Kindheit frißt?

Sag, wie soll die Liebe wachsen,
wenn die Lüge sie erstickt,
wo die Gier nach Ruhm und Geld
zerstören alles Glück?

Sagen Sie, Herr Präsident,
was ist erlaubt,
daß man es denkt in Ihrem Volk,
in Ihrem Land und in Ihrem Parlament?

Sagen Sie, Herr Präsident,
ist es erlaubt,
daß man die Wahrheit denkt,
daß man wirklich ungestraft
auch in Ihrer Nähe
Wahrheit reden darf?
»»:««

Im nun angebrochenen 21.Jahrhundert muß man, wie bereits im 20. Jahrhundert, auch wieder die Kunst beherrschen, zwischen den Zeilen zu schreiben, um mitteilen zu können, was man zu sagen hat.

Wer um diesen Umstand weiß, der weiß auch, wo wir uns wirklich befinden mit der sogenannten Demokratie.

Denn wir leben immer noch in einer Zeit, in der man nicht frei und unverhohlen seine Meinung kundtun kann. Wir leben also immer noch in der Zeit der vorgeschriebenen Meinungen und so in der Unterdrückung und Vergewaltigung der Freiheit des Geistes.

»»:««

Die derzeitige freie Meinung besteht darin, die Lüge, Irrtum und Unwahrheit zu glauben und diese mit voller Überzeugtheit zu vertreten; und dies bezeichnen die Manipulateure als das - Positivdenken -, den Geist der Dummen in die gewünschten bahnen zu lenken.

»»:««

Sie nennen es sozial, Liebe, Freundschaft und Moral,
den Raubgemordeten mit ihren Raubgenossen und Kumpanen gemeinsam zu verspeisen.

»»:««

Schweigen, schweigen, sich verbergen, mit Fassadenlack sich wehren.
Schweinehunde sind sie alle, mit der großen Drachenkralle heucheln sie das liebe Tier, kunterbunte Kuschelgier.
Doch im tief verborgenen Innern lauert unersättlich gierig das so blutrünstige Tier, das mit Messer und mit Gabel seine Opfer nun umbringt und verschlingt.

»» :««

Es ist wieder mal verboten, daß man frei die Wahrheit sagt.
Wer es dennoch wagt, der wird angeklagt
vor dem Kadi des unrechtschwangren Globalrechtsstaats.

Recht ist, - was Geld einbringt -.
Was Geld einbringt, ist jedem recht.
Dies weiß doch heute selbst das dummste Kind
und auch der dummste Knecht.
Denn selbst der König, Richter und der Präsident
leben nicht von Luft und Liebe,
sondern von den Steuern
der registrierten Eierdiebe.
Es zählt mal wieder mehr der Sold, das Geld,
als Ehrbarkeit, Wahrhaftigkeit und Edelmut.
Wer dies weiß,
der kennt die Höllenbrut.
Sie lügen und betrügen für jedes kleinste Stück
der glänzenden Vergänglichkeit.
Unwertes ehrloses Ekelpack in Samt und Seide,
Brokat, Lack und Frack, Ekelpack, Ekelpack im Paillettenkleid,
im Diamantenglanz, in Lack und Frack, in Lippenrot
thronend auf der Schwachen Tod.
Drecksgewürm im schillernden Glanz,
brustgeschwellter Mummenschanz, ordengezierter Affentanz.
Aalglattes Arschkriechergewürm.
Ekelgeschlecht, das sich Menschheit nennt,
ehrlos bis in den Eierstock und den Hodensack,
ehrloses Ekelpack. –
Drecksgewürm verkrallt mit seiner Gier in der Erde Boden,
ehrlos, ja ehrlos,
auf ewig verflucht und verloren.

Schweigen, schweigen, man muß sich verbergen wie das Tier,
denn schon der Klang der Stimme, er verrät es auch in Dir,
das Ekeltier mit seiner Gier.
Und so säuseln nun die Wölfe, die Schlangen und die ganze Drachenbrut ihre Liebeslieder sanft daher,
und den größten Bestien selbst fällt das Lächeln gar nicht schwer.

»»:««


Gesammelte Sprüche.  ©Gustav Städtler 1. Teil     – 1990 bis 2002 -

Diesen Post teilen

Repost 0
Published by phosphoros.over-blog.de - in WAHRHEIT
Kommentiere diesen Post

Kommentare

Présentation

Recherche

Liens