Overblog Folge diesem Blog
Edit post Administration Create my blog
17. Mai 2011 2 17 /05 /Mai /2011 19:49

 

Der Haifisch und die Hure.

Wettruesten und Wettmorden.

*

USA

United

Sensual

Aberration

 

*

USA THAT'S THE WRONG WAY.

DAY BY DAY

WORLD-WIDE THE RAPE-WAY.

 *

DER KAMPF

MIT DEM HAIFISCH.

***

Und der Haifisch, der hat Zaehne, und die hat er im Gesicht.

Ja, der Haifisch, der hat Zaehne, und die hat er im Gesicht.

Und die Geier haben Glatze, doch das weiss der Haifisch nicht.

 

Und der Haifisch, der hat Zaehne, und die hat er nicht zum Spass.

Und die Geier haben Glatze, und die warten auf das Aas.

***

In den Spelunken, da sitzen die Lumpen beim billigsten Wein

und schlafen die ganze lange Nacht nicht ein,

wollen die Luegen nicht glauben, die Luegen der Friedenstauben,

wollen keine Traeumereien, wollen keine Blinden sein.

Denn der Haifisch, der hat Zaehne, und die hat er Gesicht;

und der Ami hat die Bomben, das vergessen Lumpen nicht.

 

Und die Amis tanzen Tango, denn die Dummen sind so geil.

Fuer Baby Miller's Liebe macht er weltweit Stunk und Streit.

Ja, fuer Baby Miller's Liebe macht er jede Schweinerei.

***

Und der Haifisch, der hat Zaehne, doch die Zaehne sieht man nicht.

Und der Ami ist ein Killer, doch darueber redet man hier nicht.

 

Rote Laternen, viele tausend Kasernen, dunkle Gestalten, die sich verborgen halten.

Modernste Bomben in geheimen Katakomben warten auf ihren Knall.

***

Und sie tanzen einen Tango, Onkel Sam und Barbie Miller,

doch die Europaeer koennen nicht ahnen, was dahinter sich verbirgt.

Rote Streifen und Sterne, Kaserne an Kaserne, dunkle Gestalten, die sich verborgen halten, Killer, Bomben, Geld verwalten und die falschen Weichen fuer die boese Zukunft schalten.

***

Tja, der Haifisch, der hat Zaehne, doch die Zaehne sieht man nicht.

Der Haifisch, der hat Zaehne, und die hat er nicht umsonst.

Und der Ami hat die Killer, doch die Killer sieht man nicht.

***

Rote Streifen und Sterne, viele tausend Kasernen,

dunkle Gestalten, die sich verborgen halten.

Voelker, die nichts ahnen, weil sie im Wohlstand sich aalen,

wie dumme Tauben an Freundschaft glauben,

von Humanismus und Frieden traeumen, waehrend Falken lauern in kahlen Baeumen.

***

Und der Haifisch, der hat Zaehne, doch die Zaehne sieht man nicht.

Und die Falken haben messerscharfe Schnaebel, doch das wissen dumme Tauben nicht.

Und der Haifisch, der hat Zaehne, und die hat er nicht zum Spass.

Und die Geier haben Glatze, und die warten auf das Aas.

***

Und sie tanzen einen Tango, Onkel Sam und Barbie Miller,

doch die Europaeer koennen nicht ahnen, was dahinter sich verbirgt.

Rote Streifen und Sterne, viele tausend Kasernen, dunkle Gestalten, die sich verborgen halten, Killer, Bomben, Geld verwalten und die falschen Weichen fuer die boese Zukunft schalten.

***

Und der Haifisch, der hat Zaehne, und die hat er im Gesicht.

Ja, der Haifisch, der hat Zaehne, doch das interessiert die Traeumer nicht, denn der Haifisch, der hat Zaehne, doch die Zaehne sieht man nicht.

Und der Ami hat die Bomben, doch das verstehen Traeumer nicht.

***

Und sie tanzen einen Tango, Onkel Sam und Barbie Miller,

doch die Europaeer koennen nicht ahnen, was dahinter sich verbirgt.

Rote Streifen und Sterne, Kasernen an Kaserne, dunkle Gestalten, die sich verborgen halten, Killer, Bomben, Geld verwalten und die falschen Weichen fuer die boese Zukunft schalten.

***

Keine roten Laternen, keine Tavernen, keine Kasernen.

Blakende Kerzen, Wahrheit im Kopf und im Herzen,

voller klarem Geist in dieser so verlogenen Zeit.

***

In den Spelunken, da sitzen die Lumpen beim billigsten Wein,

wollen die Luegen nicht glauben, schlafen die ganze lange Nacht nicht ein,

wollen keine blinden Traeumer sein.

Keine roten Laternen,

keine Tavernen,

kein Tango,

keine Kaserne.

Wahrheit im Kopf und im Herzen, voller klarem Geist

in dieser so verlogenen Zeit.

***

In den Spelunken, da sitzen die Lumpen beim billigsten Wein und schlafen die ganze lange Nacht nicht ein,

wollen die Luegen nicht glauben,

wollen keine Blinden sein, wollen keine Traeumereien.

 

In den Spelunken, da sitzen die Lumpen beim billigsten Wein und schlafen die ganze lange Nacht nicht ein,

wollen die Luegen der Friedenstauben nicht glauben.

Denn der Haifisch, der hat Zaehne,

und die hat er doch zum frass.

Und der Ami hat die Bomben, und die hat er nicht zum Spass.

Und der Haifisch hat die Zaehne, und die hat er im Gesicht.

Und der Ami hat die Bomben, das verkennen Lumpen nicht.

***

Rote Streifen und Sterne, Kaserne an Kaserne,

dunkle Gestsalten, die sich verborgen halten und die Weichen fuer all die raubmoerderischen Kriege schalten.

Und die Dummen tanzen Tango, denn die Amis sind so geil,

und fuer Baby Miller's Liebe macht er jede Schweinerei.

Ja, der Haifisch, der hat Zaehne, und die hat er im Gesicht.

Doch die Traeumer wollen glauben, dass der Haifisch sie beschuetzt.

***

Und sie tanzen einen Tango, Onkel Sam und Barbie Miller,

doch die Europaeer koennen nicht ahnen, was dahinter sich verbirgt.

Rote Streifen und Sterne, viele tausend Kasernen, dunkle Gestalten, die sich verborgen halten, Killer, Bomben, Geld verwalten und die falschen Weichen fuer die boese Zukunft schalten.

***

Blakende Kerzen,

Wahrheit im Kopf und im Herzen, beim billigsten Wein

sitzen die Lumpen im Feuerschein,

schlafen die ganze lange Nacht nicht ein, schreiben ihren Reim,

wollen keine blinden Traeumer sein.

Denn der Haifisch, der hat Zaehne, doch die Zaehne sieht man nicht.

Und die Bloeden tanzen Tango nach dem allerneuesten Hit

und verstehen diese Story nicht.

***

Rote Streifen und Sterne, Bomben und Kasernen, dunkle Gestalten,

die sich verborgen halten.

Voelker, die nichts ahnend im Wohlstand sich aalen, wie dumme Friedenstauben an Freundschaft und Liebe glauben,

verliebt in des Haifisch's blaue Augen.

***

Und sie tanzen einen Tango, Onkel Sam und Barbie Miller,

doch die Europaeer koennen nicht ahnen, was dahinter sich verbirgt.

Rote Streifen und Sterne, rote Laternen, viele tausend Kasernen, dunkle Gestalten, die sich verborgen halten, Killer, Bomben, Geld verwalten und die falschen Weichen fuer die boese Zukunft schalten.

***

Gustav Staedtler. April 2001.

 

 

»»»»»:«««««

*

!!!. - OHNE WAHRHEIT IST UND BLEIBT MAN DER EWIGE VERLIERER - .!!!

!!!. - WER DIE WAHRHEIT HASST, DER IST VERFLUCHT - .!!!
©  Gustav Staedtler./. veritasindeum
!!!.---- VERITAS --- VENI --- VIDI --- VICI -----.!!!

Diesen Post teilen

Repost 0
Published by phosphoros.over-blog.de
Kommentiere diesen Post

Kommentare

Présentation

Recherche

Liens