Overblog Folge diesem Blog
Edit post Administration Create my blog
6. Oktober 2016 4 06 /10 /Oktober /2016 17:46

Nie wieder Christen wählen,

die ihr eigenes Volk verraten, ausbeuten und quälen.

Nie wieder Christen wählen

<>

Als Deutscher sollte man wissen, dass Chistdemokraten und politische Christen im Allgemeinen den Muslimen und dem Islam aufgrund ihrer abrahamischen Religions- und Glaubensgemeinsamkeit näher stehen als dem deutschen Volk. Und von daher sind sie für das deutsche Volk eine ganz grosse Gefahr, die das Deutsch Sein schon längst verraten haben.

*

Es kommt von diesen geistlosen Pseudochristen und dem materialistischen Weltchristentum, dass man sich ein Kreuz um den Hals hängt und dadurch dann Christ ist, dass man in einem christlichen Haus geboren wird und Christ ist und dass man sich eine Bibel ins Regal stellt und damit ein halber Jude wird.

Der totale Schwachsinn. Die totale Unvernunft und Geistlosigkeit, aber typisch christlich. Und so treiben sie's nun mit Gender weiter.

Man fliegt als Neger nach Deutschland, und sobald man einen deutschen Pass in der Hand hat, ist man Deutscher und laesst sich auf Steuerzahlerkosten zum Weibchen umbauen, weil Frauen in Deutschland bevorzugt werden.

Durch die pseudochristliche Ideologie, Genderideologie hat der geist- und vernunftslose Genderfaschismus den besten Nährboden.

Da braucht man nur das Schloss Schwanstein zu einem Kreissaal umbauen, und jeder, der nun dort geboren wird, ist adelig.

Die Deutschen haben schon seit langem eine Vorliebe für etablierten Beschiss und Betrug.

Da wurde das blödeste Bauernmädel durch Heirat eine Frau Doktor oder Frau Professor. Die Frau Meisterin war da noch das wenigste. Die Quotenregelung ist da nur eine neue Variante.

Und nun wird jedes Schwein, das im Kuhstall geboren wurde, eine Kuh und jeder Chinese,... der in Deutschland geboren wird ein Deutscher, obwohl deutsch und Deutschland doch ganz offensichtlich und unverkennbar etwas mit germanisch und arisch zu tun hat, aufgrund dessen Mongolen niemals einen in der Wüste Gobi geborenen Deutschen als Mongolen akzeptieren und bezeichnen würden.

Aber die akademisch durchgedrehten intellektuellen Deutschen sind ja für irre und wahnsinnige Höchstleistungen bekannt. - Wird also Zeit, dass man dieser Spezie den Garaus macht und wieder auf den Boden deutscher Tatsachen zurückkehrt.

Gustav Staedtler

08.2016

Diesen Post teilen

Repost 0
Published by phosphoros.over-blog.de - in POLITIK Deutschland WAHRHEIT Christen Religion
Kommentiere diesen Post

Kommentare

rehauge 10/18/2016 11:21

ja, es gibt diese pseudo-Christen, die vom linken Mainstream umerzogen wurden. Man musste allerdings zunächst einmal einige Jahrzehnte lang Kulturrelativismus und Christenbashing betreiben, bis man sie soweit hatte.
Diese Linkschristen sind Opfer der Frankfurter Schule und deren Einfluss, man muss sie kritisieren
und entlarven.

Was dabei jedoch öfter praktiziert wird, ist , sie unter das Christentum an sich zu stellen. Das ist deshalb gefährlich, weil wir dem Christentum so einiges verdanken, ohne dass uns das heute bewusst bleibt. Man muss als Einzelner kein Christ sein, aber das Christentum tut der Gesellschaft Gutes. Schafft man es ab, kommen sofort wieder die Sozialdesigner und erklären einem , was gut und was böse ist.
Ein ehrlicher Christ stellt sich definitiv und unmissverständlich gegen:
den Islam
den Genderismus,
den internationalen und nationalen Sozialismus
die Abtreibung
den pervertierten Feminismus
die Frühsexualisierung